Das kann man so pauschal nicht sagen, dass es Abzocke ist. Fakt ist, dass die Entsendung von Freiwilligen Geld kostet und zwar oft ne Menge. Von daher ist es sicher nicht richtig, generell jemandem Abzocke zu unterstellen (wobei ich nicht sagen will, dass es sowas nicht auch gibt). In der Regel legen seriöse Organisationen, die Freiwillige aussenden, Wert auf eine gute Vorbereitung und allein das kostet schon Geld. Hinzu kommt, dass Arbeitskräfte in Afrika ein Bruchteil von dem kosten, was ein Deutscher kostet. Ich habe selbst in Afrika gelebt und weiß, dass viele NGOs dort lieber das Geld für die Flug- und anderen Kosten eines Deutschen nehmen würden als den Deutschen für ein Jahr (vor allem, wenn er - noch - keine Ausbildung hat und deshalb vielleicht gar nicht besonders viel helfen kann). Dazu kommen Kosten für Visum und Malaria-Prophylaxe (die gerade in vielen afrikanischen Ländern dringend notwendig ist). Da zahlen Organisation, die Freiwillige aussenden, in der Regel ne Menge drauf.

DENNOCH: Schau mal bei WELTWÄRTS (http://www.weltwaerts.de/). Hier gibt es viele Organisation, die so etwas gerade für Abiturienten anbieten und die dann das Geld vom BMZ erstattet bekommen (was auch wieder ein eindeutiger Beweis ist, dass sowas eben einiges kostet, vor allem wenn es auch DIR etwas bringen soll, was ja ein Gedanke bei diesem Programm ist). Das ist dann für dich kostenlos und man bekommt meines Wissens sogar noch ein Taschengeld. Wünsche dir viel Glück und gute Erfahrungen!

...zur Antwort

Hast du mal "Weltwärts" in Erwägung gezogen? Das kostet nichts (du bekommst sogar noch ein Taschengeld, wenn ich mich richtig erinnere) und auch wenn es sicher Unterschiede gibt, ist die Betreuung - soweit ich weiß - allgemein recht gut, da gewisse Vorbereitungsseminar usw. für die Entsendeorganisationen Pflicht sind. Hier der Link: http://www.weltwaerts.de/weltwaertsGehen/organisationen/index.html ... dort findest du auch Erfahrungsberichte ... Ich wünsche dir positive und wertvolle Erfahrungen! Und Vorsicht: mit einem Virus stecken sich fast alle an, die eine Zeit lang in Afrika gelebt haben ... er verursacht ein Fernweh, man will immer wieder dorthin zurück ;-)

...zur Antwort

Es kommt auch drauf an, welches Format dein Foto hat. Falls tiff oder bmp, kannst du es in jpg umwandeln. Falls es schon jpg ist, kannst du evtl. die Qualität von 100% auf 75% runter setzen, womit es recht gut komprimiert wird (bei völlig ausreichender Qualität) - mit "Speichern unter" aus einem Bildbearbeitungsprogramm, z.B. IrfanView (Freeware)

...zur Antwort

Anthropologisch muss man zugeben, dass in den meisten Kulturen der Glaube an einen Gott sehr früh vorhanden war. Die Frage ist aber letztlich, ob Gott den Menschen oder der Mensch Gott erschaffen oder erdacht hat. Und das ist eine Glaubensfrage, weshalb ich fürchte, dass die Antworten auf deine (gute!) Frage das Potenzial eines erneuten virtuellen GF-Religionskrieges beinhalten (den wir hier - so wie gestern, mit der Tendenz zur Eskalation - vermeiden sollten).

...zur Antwort
Grenzen ziehen, Toleranz fordern

Ich nehme an, du beziehst dich auf die gestrige Frage nach dem Beten und die z.T. sehr hitzig debattierten Antworten. Mich hat es ehrlich gesagt überrascht, wie eine simple Frage die Gemüter so hoch kochen lässt. Und daran sind - wie in fast jedem Streit - Eiferer auf beiden Seiten beteiligt. Die Chancen stehen sicher schlecht, in so aufgeheizter Stimmung sachlich auf einem akzeptablen Niveau einen Dialog zu führen. Beruhigen wäre angebracht, aber nur deshalb zustimmen wäre nicht authentisch. Komplett ignorieren scheint manchmal die einzige Möglichkeit, aber ein Versuch, vernünftig (und nicht undiplomatisch) zu kommunizieren sollte dem voraus gehen. Aus meiner Sicht am Besten versuchen:

...zur Antwort

Ich finde: egal wie die Rechtslage ist, überleg dir, ob du die Dinge der Allgemeinheit vorenthalten willst. Krubi hat Recht! Es gibt doch heute schon genug Leute, die egoistisch sind und wertvolles Kulturgut und archäologische Funde für sich allein wollen ... was für historische Schätze wären der Menschheit erhalten geblieben, wenn im Laufe der Geschichte nicht soviele Menschen aus egoistischen Motiven und Geldgier gehandelt hätten! ... hoffe das war jetzt nicht zu moralisch, aber lag mir auf dem Herzen.

...zur Antwort