Organisationen für Freiwilligendienste

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du mal "Weltwärts" in Erwägung gezogen? Das kostet nichts (du bekommst sogar noch ein Taschengeld, wenn ich mich richtig erinnere) und auch wenn es sicher Unterschiede gibt, ist die Betreuung - soweit ich weiß - allgemein recht gut, da gewisse Vorbereitungsseminar usw. für die Entsendeorganisationen Pflicht sind. Hier der Link: http://www.weltwaerts.de/weltwaertsGehen/organisationen/index.html ... dort findest du auch Erfahrungsberichte ... Ich wünsche dir positive und wertvolle Erfahrungen! Und Vorsicht: mit einem Virus stecken sich fast alle an, die eine Zeit lang in Afrika gelebt haben ... er verursacht ein Fernweh, man will immer wieder dorthin zurück ;-)

Danke für die Antwort.Ich denke "weltwärts" ist eine tolle Idee. Bestimmt bekomme ich ich auch dieses Virus.:-)

0

Ach ja, welchen Virus denn, Schweinegrippe galoppiert ja grade in Deutschland, liegen da viel Tote auf den Strassen rum???

0
@riara

Nach meiner Erfahrung galoppiert weder in Deutschland die Schweinegrippe noch liegen in Afrika viele Toten auf den Straßen rum (es sei denn, es ist Brürgerkrieg, was ich erlebt habe und was schlimm genug ist). ABER: das -> ;-) ist ein Zwinkersmiley und - zugegeben - Virus hätte ich in Anführungszeichen schreiben können ...

0

Hallo ihr, habt ihr Interesse an einem Freiwilligendienst in Südafrika und habt aber noch keine passende Organisation gefunden?

Ich war von Sept 2012 - Juli 2013 bei Tshega Missions. Das ist eine kleine südafrikanische Organisation, welche unter anderem ein Schulprojekt, ein Waisenkinderprojekt, eine Suppenküche und ein neues Nähprojekt für Frauen ins Leben gerufen hat.

Ich habe wirklich sehr lange gesucht eine passende Organisation zu finden und über mehrere Ecken kam ich dann zu Tshega Missions, da seid ihr wirklich in sehr guten Händen! Preiswert, vertrauenswürdig und eine noch sehr kleine Organisation, wo man sehr viel Kontakt zu den Einheimischen (von Kindern, Jugend bis zu den Erwachsenen) hat und sehr viel selbst organisieren darf und seine eigenen Ideen einbringen kann.

Es war ein wundervolles Jahr mit so vielen prägsamen Erlebnissen, ich habe so viele neue Freunde gefunden und möchte am liebsten sofort wieder in den Flieger steigen!!! Bei Tshega sind die Freiwilligen bzw. Praktikanten sehr gut aufgehoben und es kommt nie Langeweile auf da es immer etwas zu tun gibt. Die Betreuung ist super!!! Man wohnt in einem Freiwilligenhaus direkt neben dem Haus der Gründerin (Ellanie van Rooyen). Und Ellanie kümmert sich um jeden als sei es ihr eigenes Kind!

Kosten kommen natürlich auch auf, aber überlegt mal. Wenn man für Unterkunft und Verpflegung nichts bezahlen würde, dann müsste ja die Organisation selbst dafür aufkommen. Und die sollten doch das Geld lieber zum Beispiel für einen neuen Schulblock verwenden oder? Aber bei Tshega Missions halten sich die Kosten noch sehr in Grenzen!! Ich habe sehr sehr lange gesucht eine passende Organisation zu finden, die nicht an weltwärts gebunden ist, wo ich also selbst entscheiden kann wie lange ich bleiben möchte (ab 2 Wochen ist ein Freiwilligendienst möglich) und die eben auch bezahlbar ist. Pro Tag zahlt man etwa 270Rand, dass sind umgerechnet etwa 20Euro pro Tag und da ist dann alles dabei. Also genügend (super leckeres) Essen, Unterkunft und auch der Transport.

Falls ihr mehr über Tshega Missions erfahren wollt, besucht meine Homepage von damals http://sarahinsouthafrica.jimdo.com und dort gibt es bei Kontakt auch meine Emailadresse. Zögert nicht mir zu schreiben, ich freue mich darauf :-)

Freiwilligendienst bei Welt-sicht.org Erfahrung/ Kritik?

Ich habe mich bei Welt-sicht.org für einen Freiwilligendienst in Afrika beworben. Da mich das ganze auch etwas geld kostet würde ich mich vorher gerne Erkundigen ob jemand mit der Organisation bereits Erfahrungen gemacht hat/ Teilgenommen hat.

...zur Frage

Gute organisation für freiwilligendienst im ausland?

möchte im sommer 2016 gerne ein freiwilligendienst im ausland machen. Habt ihr erfahrungen mit organisationen gemacht und könnt welche empfeheln? Danke :)

...zur Frage

FSJ, IJFD und Freiwilligenarbeit: Erfahrungen mit verschiedenen Organisationen?

Hallo:)

ich möchte für 3-6 Monate eine Freiwilligenarbeit oder ein FSJ in Südamerika oder Südafrika machen. Am liebsten würde ich dabei mit Kindern in einer Schule arbeiten, oder auch im Kindergarten.

Ich habe mich bereits zu einigen Organisationen informiert. Eigentlich tendiere ich mehr zu einem FSJ, da ich bei Organisationen wie praktikawelten, south america inside, Freiwilligenarbeit. de etc. irgendwie den Eindruck habe, dass sie zum Teil eher touristisch angehaucht sind und man letztendlich den Menschen vor Ort nicht wirklich hilft, sondern es nur um einen selbst geht (ganz davon abgesehen, dass es natürlich auch sehr teuer ist).

Außerdem liest man immer wieder auch negative Kritiken. Ist jemand von euch schon mit so einer Organisation unterwegs gewesen und was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Was das FSJ angeht: Ich war bereits auf der Website von weltwärts und habe mich über einige Organisationen informiert, die FSJler ins Ausland schicken. Hier sind aber die Auswahlkriterien meistens ziemlich streng, natürlich zu Recht, gerade das überzeugt mich eigentlich auch davon. Gut finde ich es auch, dass man hier eine ausführliche Einführung in das Land und seine Aufgaben in einem Pflicht-Workshop bekommt. Die wollen halt sichergehen, dass sie die richtigen Leute finden und das macht das Ganze auch sehr seriös. Aber so habe ich natürlich Bedenken, ob ich da überhaupt irgendwo angenommen werde. Ist hier eine Mehrfachbewerbung sinnvoll? Und ab wann wird das Ganze denn verbindlich? Nicht dass ich mich plötzlich mehrfach verpflichtet habe.

Es gibt natürlich auch hier so viele unterschiedliche Organisationen, ich habe ehrlich gesagt überhaupt keinen Überblick. Auch hier: Mit welchen Organisationen wart ihr unterwegs, wie lief die Bewerbung ab und wie hat euch euer Projekt gefallen?

Vielen Dank erst mal fürs Lesen, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet, indem ihr mir von euren Erfahrungen und Erlebnissen erzählt! Wie gesagt, es gibt so viele Möglichkeiten, da fühlt man sich schon mal ein bisschen hilflos:)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?