Konsequente Muslime werden die Hymne ablehnen. Die Freude wird da als eine Art Göttin mit Heiligtum dargestellt. Sie treibt alle Räder der Welt. Gott/Allah kommt nicht vor.

"Alle Menschen werden Brüder", das ist die Vision einer Vereinigung von Freien, ohne Rücksicht auf Religionen. Auch das verstößt gegen islamisches Denken, denn nur im Islam gibt es "Brüder und Schwestern".

...zur Antwort
Die Medien berichten überwiegend positiv über den Islam

Der Islam wird in den Mainstreammedien meist von jeder Kritik ausgenommen. Man übernimmt die unkritische Selbstaussage, Islam sei Frieden und es gebe "den Islam" nicht. Man hat eben Angst, sich mit Muslimen anzulegen, um die unbegrenzte Einwanderung von Muslimen nicht zu stören. Dagegen müssen Islamkritiker wie Abdel-Samad oder liberale Muslime wie Seyran Ares von Polizei geschützt erden.

...zur Antwort
Islam

Der Islam ist die mit Abstand reaktionärste Religion. Er hatte nie eine Reformation erlebt, keine Aufklärung, keine Säkularisierung, keine Entmachtung durch eine bürgerliche Revolution, wie das Christentum es erleben musste. Dem Christentum sind die Giftzähne gezogen worden zwischen 1500 und 1900, dem Islam nicht.

Das zeigt sich z. B. daran, dass er Männer über Frauen, Muslime über Nichtmuslime stellt, Männern befiehlt, ungehorsame Frauen zu schlagen, den Austritt aus dem Islam mit dem Tod bedroht, und überall, wo er Mehrheit ist, den Fortschritt in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft lähmt.

...zur Antwort

Er hat keine Lust, auf die Gefühle und Gedanken anderer Menschen einzugehen, über seine Vergangenheit und seine Zukunft nachzudenken, hat keine Interessen entwickelt, für die er "brennt", verbringt zu viel Zeit mit nichtigen Dingen (triviale Medien, Abende mit Smalltalk usw.).

Gepflegtes Äußeres muss keineswegs Oberflächlichkeit anzeigen. Erst wenn außer Frisur, Makeup, Handtaschen usw. nicht viel anderes da ist, handelt es sich wahrscheinlich um eine oberflächliche Person.

...zur Antwort
Die Nutella

Wegen "die Haselnusscreme".

...zur Antwort

Ein schlimmer Satz. Hier wird nicht unbedingt mit der Vernichtung, aber mit Repressalien, Entrechtung, Schikanen gedroht.

...zur Antwort

Vergessen geht nicht. Entweder sich klar und ehrlich Rechenschaft ablegen, was war, wie schlimm es war, wie du es überwunden hast oder auch, wie du es noch nicht ganz überwunden hast. Oder die inneren Augen und Ohren verschließen und so tun, als sei nichts geschehen. Dann bleibt aber das Unverarbeitete und rührt sich im Untergrund, macht Schwierigkeiten.

...zur Antwort
  • Folgen der Antibabypille
  • Trend zur "Selbstverwirklichung"
  • Verantwortungsscheu
  • längere Ausbildungs- und Studienzeiten, so dass sich das "Fenster der Fortpflanzung" schließt
  • allgemeine Bindungsscheu, kurzlebige "Lebensabschnittspartnerschaften"
  • Sozialstaat macht Versorgung durch Kinder überflüssig
  • Familien- und Geburtenförderung wie in anderen Ländern (z. B. Frankreich) stößt auf Widerstände, weil bestimmte politische Kräfte das als naziverdächtig einstufen und lieber Einwanderer ins Land holen als für mehr deutsche Kinder zu sorgen
...zur Antwort

Die müssten vor 1900 geboren sein. Dann waren sie 1949 50 und älter. Schon möglich, dass einige bei der NVA landeten.

...zur Antwort