Finde meine Berufung nicht.

Hallo an alle hier,

vielleicht weiß ja jemand einen Rat für mich.

Zunächst zu mir und meinem Werdegang. Ich bin 25. Habe nach der 10. Klasse den Hauptschulabschluss an einer Gesamtschule erhalten. Ich hatte ein schwieriges Elternhaus und ich war auch kein engagierter Schüler in dieser Schule damals, da ich lieber auf das Gymnasium wollte zu jener Zeit.

Anschließend habe ich den Realschulabschluss und danach das Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung erworben. Während der Zeit in der ich meine Abschlüsse gemacht habe, habe ich versucht an eine Oberstufe im Gymnasium zu landen, da ich dem wirtschaftlichen Thema eher skeptisch gegenüber stand, wurde mir aber verwehrt. Praktika die ich während der Schulzeit machen musste, habe ich nach kurzer Zeit abgebrochen, da mich das "arbeiten" geistig unterforderte und der Umgang mit den Kollegen einfach lästig für mich war.

Nach dem Fachabitur habe ich meinen Zivildienst im Pflegeheim begonnen, ebenfalls mit vielen Reibereien, da ich diesen Dienst nicht machen wollte, weil ich den Eindruck hatte man würde mir Lebenszeit stehlen. (Man drohte mir damals ersatzweise mit Haft, damit ich doch endlich diesem Land meinen Dienst erweisen konnte (wofür eigentlich?)).

Nachdem der Zivildienst vorbei war, habe ich immer noch keine Ahnung gehabt, was ich mit dem Mensch 2.ter KIasse Abschluss anfangen sollte, da die Angebote bei den FH's sehr eingeschränkt sind.

Nachdem ich ein paar Bewerbungen geschrieben habe, fing ich dann bei einer großen Bank eine Ausbildung zum Bankkaufmann an in Frankfurt. Auch dort wusste ich schon nach der ersten Woche, das es ein Höllentrip für mich werden würde, was es dann auch war. Meine Vorgesetzten brachte ich zur Verzweiflung, aber halt nur soweit, das man mich nicht kündigen konnte. Ich hasste diesen Job irgendwann so sehr, das ich gegen Ende der Ausbildung gar nicht erst zur Prüfung gegangen bin. Und ganz nebenbei ist dies einer der unehrenwertesten Berufe die es wohl gibt.

Das Gesrpäch bei der Arge anschließend lief ebenfalls sehr toll ab, man wollte mich nur schnell in irgendeine Zeitarbeitsfirma reinschleusen. Die Frage ob ich denn nicht endlich mein Vollabitur machen könnte, lehnte man lachend ab. Ich im Gegenzug auch alle Jobangebote.

Letztendlich fühle ich mich einfach verarscht von diesem System und habe keine Ahnung was ich machen soll, da ich mich nicht entwickeln kann und nur ewig alles muss-muss-muss. Das arbeiten was ich kennengelernt habe, empfinde ich als extrem langweilig und unterfordernd.

Natürlich werden jetzt sicherlich einige Rufen wie arrogant ich bin, aber das bin ich nicht, ich hatte bisher kein schönes Leben, auch nicht Privat.

Beste Grüße, MrSmootch

...zur Frage

Wie ich dich verstehe, möchtest du gerne die allgemeine Hochschulreife erwerben, um an Unis studieren zu können. Ist doch kein Problem! Es gibt Möglichkeiten das Abi nachzuholen:

  • II. Bildungsweg (Abendgymnasium etc.)
  • Abiturprüfung für Nichtschüler

Für mehr Infos, informier dich am Besten mal auf dem Biuldungsserver deines Bundeslands!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Bergmann'sche Regel: In kälteren Gebieten sind gleichwarme Individuen einer Art größer, als ihre Artgenossen in wamen Gebieten. Der Grund ist, dass bei größerem Körpervolumen, die relative Körperoberfläche kleiner wird, über die Wärme verloren gehen kann. Kleines Rechenbeispiel: Zwei Würfel mit unterschiedlichen Kantenlängen: a/a/a 2cm, b/b/b 4cm.

V(a)= 2³ = 8cm³, A(a)= 2²x6= 24cm, V(b)= 4³ = 48cm³, A(b)= 4²x6 = 96cm²

Die relative Körperoberfläche beträgt für den kleinen Würfel 24 / 8 = 3, beim großen 96 / 48 = 2.

Das gleiche Prinzip gilt für die Allen'sche Regel. Sie besagt, dass Individuen einer Art in kälteren Gebieten kürzere Körperanhänge (Ohren, Schwanze) haben als ihre Artgenossen in warmen Gebieten, die zudem schwächer durchblutet sind. Manchmal wirkt sich dies auf die Färbung aus, s bei einer Kaninchenart, die mir jetzt nicht einfällt. Die langen Körperanhänge der in warmen Gebieten lebenden Individuen, bieten Vorteile bei der Wärmeabgabe, beim afrikanischen Elefanten beispielsweise zu beobachten: Er stellt bei großer Hitze die Ohren ab, fächert sich Luft zu, während er bei Wind und Regen die Ohren anlegt. Sein asiatischer in den Tropen lebender Artgenosse besitzt kleinere Ohren, das Mammut hatte verhältnismäßig winzige dreieckige Lauscher.

...zur Antwort

Entweder du gibst dich deiner materiellen Denkweise hin und ihr werdet früher oder später scheitern - spätestens wenn du pleite bist.

Oder du fragst dich, ob Materialismus wirklich der einzige Kleber einer Beziehung ist.

...zur Antwort

Junges mädchen .."Prostituierte kennengelernt"

Also ich hatte eigentlich wirklich nicht vor bezahlten sex in anspruch zu nehmen. Aufjeden letzten samstag war ich von 12.mitternacht bis viertel oder halb 5 im casino. Is so'n riesiges casino. Aufjeden wenn man zum casino will - oder halt weg fahren will muss man durch so ne strasse fahren. Die strasse ist nebenbei n "strich" ... Aufjeden fahr ich da eigentlich immer vorbei ohne irgendwelche gedanken. Dieses mal aber:.Die ampel,es wurde rot,ich bremse ab,und rechts seh ich plötzlich so'n junges mädchen stehen (22.jahre) ..(Ich selbst werde in 1,monat 20) Aufjeden is wirklich sehr hübsch und aufjeden ganz normal (!) angezogen. Aufjedenfall fragt sie so lachend-schüchtern "Wollen wir" ... (also ihr wisst eh was). Also sie kommt aus rumänien und ist erst seit nem monat hier in wien,sie meint weil sie geld braucht für ihre familie,tut sie was sie tut. Aufjeden worum es geht ist das ich noch nie in meinem leben so guten sex hatte. Ich hatte bis jetzt 3 freundinnen,und mit denen auch sex. Und ich schwör mit denen wars nie so gut. Ich glaub auch das ich ihr gefallen habe, und das bilde ich mir sicher nicht ein. Ich bin nicht dumm oder eingebildet,ich erkenne einfach den unterschied. Aufjeden hab ich ihr sicher gefallen. Man hat das auch wärend dem "akt" gemerkt. Ich mein wie sie mich immer so berührt hat, zb. am bauch/brust gegriffen hat oder immer nah an meinen lippen war,mir durch die haare gefahren hat. Oder mit ihrer linken hand meinen kopf an sich gedrückt hat. Sie war auch voll feucht ohne irgend n gel oder so. Aufjeden nachdem wir fertig waren haben wir noch n wenig geredet. Und zum schluss hat sie sich irgendwie extrem zeitgelassen mit dem aussteigen,..hat dann auch noch kurz ihr handy rausgeholt... (Ich wollte sie fragen wegen ihrer nummer aber tats nicht. Obwohl ich eigentlich wollte. Aufjeden bevor sie dann ausgestiegen ist hat sie mich noch an die wange geküsst rechts und links - irgendwie traurig geguckt und ist dann ausgestiegen. Also das alles ist irgendwie komisch. 1.Hatte ich nichtmal vor am strich so an zu halten. Was ich auch noch nie in meinem leben vorher tat. 2. War der sex mit ihr viel besser und leidenschaftlicher,zertlicher,schöner als mit meinen ex-freundinnen, Was mich irgendwie zum nachdenken bringt. Denkt ihr sollte ich vielleicht nochmal hin wegen ihr. Also nicht wegen sex sondern sie fragen ob sie vielleicht was essen will,Mcdonald oder so kA. Oder sollte ich es bleiben lassen...

...zur Frage

Nur so ein paar Fakten zum Grübeln: es ist für eine Frau nicht besonders schwer herauszufinden, wie man einen Mann bestmöglich befriedigt. Jetzt musst du mal bedenken, dass Prostitution eine Dienstleistung ist, die die feste Freundin nicht zu erbringen hat. Wie man Freude beim Sex vorspielt, lernt eine junge Frau auch recht schnell, denn dann ist es auch schnell vorüber. Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass sie diesen Berufen freiwillig und gern ausübt, ist nicht mal Vorspielen nötig, dennoch hat sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Freude am Sex, nicht an anonymen Personen.

...zur Antwort