Wieso leben in der Savanne mehr kleine als große Tiere?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bergmann'sche Regel: In kälteren Gebieten sind gleichwarme Individuen einer Art größer, als ihre Artgenossen in wamen Gebieten. Der Grund ist, dass bei größerem Körpervolumen, die relative Körperoberfläche kleiner wird, über die Wärme verloren gehen kann. Kleines Rechenbeispiel: Zwei Würfel mit unterschiedlichen Kantenlängen: a/a/a 2cm, b/b/b 4cm.

V(a)= 2³ = 8cm³, A(a)= 2²x6= 24cm, V(b)= 4³ = 48cm³, A(b)= 4²x6 = 96cm²

Die relative Körperoberfläche beträgt für den kleinen Würfel 24 / 8 = 3, beim großen 96 / 48 = 2.

Das gleiche Prinzip gilt für die Allen'sche Regel. Sie besagt, dass Individuen einer Art in kälteren Gebieten kürzere Körperanhänge (Ohren, Schwanze) haben als ihre Artgenossen in warmen Gebieten, die zudem schwächer durchblutet sind. Manchmal wirkt sich dies auf die Färbung aus, s bei einer Kaninchenart, die mir jetzt nicht einfällt. Die langen Körperanhänge der in warmen Gebieten lebenden Individuen, bieten Vorteile bei der Wärmeabgabe, beim afrikanischen Elefanten beispielsweise zu beobachten: Er stellt bei großer Hitze die Ohren ab, fächert sich Luft zu, während er bei Wind und Regen die Ohren anlegt. Sein asiatischer in den Tropen lebender Artgenosse besitzt kleinere Ohren, das Mammut hatte verhältnismäßig winzige dreieckige Lauscher.

IRON67 28.10.2012, 13:43

beim afrikanischen Elefanten beispielsweise zu beobachten...Sein asiatischer in den Tropen lebender Artgenosse besitzt kleinere Ohren

Allerdings ist der indische Elefant selbst auch kleiner, obwohl nach deiner Bergmannschen Regel ja das Gegenteil der Fall sein müsste ;) Oder ist es in Afrika generell/tendenziell kälter als in Indien?

0
klugelu 03.11.2012, 02:50
@IRON67

Die üppige Vegetation der Tropen ist durch das feuchtwarmes Klima bedingt, die Savanne, ist durch kargen Vegetation charakterisiert. Diese kühlen nachts stärker ab, das erkennt man auch am unterschiedlichen Verhalten: Der asiatische Elefant ist Dämmerungs- und Nachtaktiv, während der afrikanische sich nur während der starken Mittagshitze zur Ruhe legt. In der Savanne herrschen also stärkere Temperaturschwankungen, daher ist es dort unterm Strich kälter als in den Tropen.

0
klugelu 03.11.2012, 02:54
@IRON67

Die Vegetation bietet gewissermaßen Kälteschutz - oder eben nicht.

0
klugelu 03.11.2012, 02:57
@klugelu

*der afrikanische ist tagaktiv (undeutlich ausgedrückt)

0

Na denk mal nach. Was brauchen große Tiere zum Überleben mehr als kleine Tiere? Gibts das in der Savanne? Was kann man (als Raubtier) weiter sehen: Giraffen oder Schlangen?

nicht umgekehrt? alles was näher am äquator lebt,ist größer.....sogar die ameisen und käfer

IRON67 28.10.2012, 11:20

alles was näher am äquator lebt,ist größer

So ein Quark. Doch nur - und nicht mal zuverlässig - verglichen mit Europa.

0
bogmo 28.10.2012, 11:29
@IRON67

mach mal den selbstversuch und flieg auf die malediven....dann wird dir das schon schneller klar

0
IRON67 28.10.2012, 13:44
@bogmo

Das hat aber nichts mit der Äquatornähe zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?