Erdbeer-Joghurt-Torte ohne Gelatine?

Hallo ihr lieben 

Ich stehe vor einem kleinen Dilemma. Am Sonntag ist die Taufe meiner kleinen Nichte (das erste Mal Tante geworden). Deko ist vorhin fertig geworden (Segelboot aus Blütenpaste etc) 

Die Mama der Kleinen wünscht sich eine Erdbeertorte mit Joghurtfüllung. Einen Teig, in den Erdbeeren eingebacken werden, hab ich bereits (nehm das Rezept von "Strawberrycheescake cupcakes" aus meinem Rezeptefundus aka Bücherschrank). 

Jetzt zerbreche ich mir aber seit schon Wochen den Kopf, welches Filling dafür angebracht wäre. 

Ich möchte es auf Joghurtbasis machen und hab dafür den griechischen Joghurt gekauft. Um etwas "Festigkeit" reinzubekommen habe ich noch Mascarpone und Sahne da. Jetzt finde ich das aber irgendwie seit ner Stunde ca zu mächtig und bin am überlegen, irgendwie Quark reinzupacken, um da eine etwas frischere Note rein zu bekommen. 

Wie es mit so Festen immer ist, muss ich morgen die Torte backen und fertig stellen, da am Sonntag die Taufe ist. 

Würdet ihr mit Gelatine arbeiten? Ich muss gestehen, ich mag Gelatine überhaupt nicht. 

Meint ihr, das wird was wenn ich die Füllung auf Milchprodukt-Basis mache oder meint ihr das weicht mir durch? 

Füllen am Sonntag ist etwas schwierig, da es ja eine Motivtorte wird und ich ungern am Sonntag um 4 aufstehen will, um das Teil zu überziehen (und meist wird's ja dann auf den letzten Metern nix, wenn man unter Zeitstress steht) 

Tut mir leid, dass das jetzt in so einem Roman ausgeartet ist. Aber ich weiß grade wirklich nicht mehr was ich machen soll und stelle meine (bisher immer als gut empfundenen) Backkünste in Frage! 

Herzlichen Dank schon mal für eine Antworten! 

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich würde den quark dazu nehmen. Die sahne könnte an festigkeit verlieren und dann hast du einen vorgekauten kuchen. Mit der gelatine wärst du jedenfalls auf der sicheren seite

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.