Ein guter Vergleich ist das heutige Europa, viele Nationen mit unterschiedlichen Sprachen, Essgewohnheiten und Gewohnheiten leben (einigermaßen) friedlich zusammen und versuchen gemeinsam eine starke Wirtschaft auf die Beine zu stellen. Sie haben ein gemeinsames Ziel (der Turm) und mit Vernunft , die Probleme und Sorgen der Anderen zu akzeptieren, dem anderen Partner zuhören und versuchen seine Bedenken zu verstehen kann es klappen. Wenn jeder alleine vor sich hin wurschtelt, wird das nichts. Nur durch Zusammenarbeit ist der Mensch stark!

...zur Antwort

Wenn er dich noch lieben würde, hätte er sich nicht getrennt. Nur weil er gerade andere Probleme hat, braucht er eure Beziehung doch nicht solange "einfrieren", bis sich alle gelöst haben. Hör auf dein Herz, bestimmt weißt du selbst, wie du damit umgehen musst. Aber sei ehrlich zu dir selbst!

...zur Antwort

Die Frauen übernahmen damals die Arbeiten der Männer in Fabriken, zuhause und überhaupt. Sie kümmerten sich darum, essen zu organisieren (was ziemlich schwierig war, besonders für Stadtmenschen) . Kinder und Alte mussten versorgt werden und wenn die Wohnung ausgebombt wurde, organisierten sie neue Unterkünfte. Oft wurden Frauen von Besatzern vergewaltigt und Psychologen hatte es damals nicht an jeder Ecke, wie heute. Die Frauen hatten eine große Verantwortung und wenig oder gar keine Hilfe vom Staat. Während die Männer versuchten ihr Land zu verteidigen und viele, dies mit dem Leben bezahlte. Wer möchte da urteilen, wer es schwerer hatte?

...zur Antwort

Deinem Arbeitgeber wurden vermutlich die Konten gesperrt, weil er selbst einen oder mehrere Gläubiger im Nacken hat. Versuche auf dem Sozialamt deiner Stadt vorübergehende Unterstützung zu bekommen. Auf jeden Fall, solltest du Wohngeld beantragen! Deine Anwältin könnte dir sicher einige Tipps geben," nichts machen " ist ein bißchen wenig für einen Rechtsbeistand.

...zur Antwort

Dumm bist du sicher nicht, sonst hättest du es nicht soweit gebracht. Faul bist du auch nicht, sonst würdest du dir hier nicht diese Mühe machen. Bequem ,vielleicht zu sorglos? Auf jeden Fall hast du Humor, werde doch Statistiker, die haben viel Spielraum für Auslegungen.

...zur Antwort

Es gibt Zahnärzte, die sich auf Angstpatienten spezialisiert haben; sie gehen sehr behutsam mit ihren "Kunden" um, erklären, was sie genau machen und die Athmosphäre in der Praxis ist angenehm, Musik im Hintergrund z.B., die beruhigend auf einen wirkt usw.! Wenn du dich bei deinem heutigen Termin, nicht besonders wohlfühlst, such dir übers internet einen anderen Zahnarzt in deiner Nähe. Gehen solltest du auf jeden Fall, bevor die Schmerzen kommen, Augen zu und durch für heute. Was kann dir schon passieren? Denk an was Schönes, die Überwindung ist der 1. Schritt für ein schönes Lächeln. Nur Mut!!!

...zur Antwort