...die Jeans und die dunklen T Shirts auf 40 Grad..schleudern kannst du diese Wäsche so hoch wie möglich, dann ist sie auch schneller trocken.Die helleren T Shirts und die Pullover(wenn es sich um Mischgewebe handelt, also wenn es keine Wolle ist) zusammen waschen auf 30 Grad...schleudern auf 800-1000 Umdrehungen. Die Wäsche dann nach demm waschen aufhängen oder in den Trockner packen...bei Pullovern allerdings in das Etikett schauen, ob es in den Trockner darf...Viel Erfolg

...zur Antwort

Arbeitgeber behauptet, ich hätte mündlich - fristlos gekündigt! Rechtswirksam?

Also, hallo erst mal! Bin neu hier und hab ne Frage zu einem relativ schwierigem Sachverhalt. ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen. Folgendes: In meinem jetzigen Arbeitsverhältnis kann ich krankheitsbedingt nicht mehr weiter arbeiten. Ich dachte mir, ich spreche mit meinem Chef über die Situation und ob man im beidseitigem Einvernehmen das Arbeitsverhältnis durch einen Aufhebungsvertrag beenden könnte. Damit ich auch mein ALG bekommen würde. Er willigte erst auch ein, aber einen Tag darauf wurde mir eine Fristlose Kündigung " IN MEINEM NAMEN " vorgelegt, mit der Aufforderung, diese zu unterschreiben. Außerdem wies er mich auf weitere 4 Wochen K-frist hin, die er einfordern kann und verlangte eine Teilrückzahlung der bereits vollständig gezahlten Lohnabrechnung. Ich weigerte mich natürlich das Schriftstück zu unterschreiben, wies darauf hin, am nächsten Morgen, wie bereits angekündigt, zum arzt zu gehen. Der Arzt bescheinigte mir bereits festgestellte massive Mobbingprobleme und schrieb mich die folgenden vier Wochen krank und riet mir fristgerecht zu dessen Ende zu kündigen. Was ich auch tat. Mein Chef schrieb mir daraufhin einen Brief indem er meine "angeblich" mündliche-fristlose Kündigung akzeptieren würde, sendete meine Krankmeldung zurück und verwies auf das nicht mehr bestehende Arbeitsverhältnis. Ist das Verhalten meines Chef´s rechtsgültig? danke im vorraus!

...zur Frage

Kündigungen sind nur in schriftl. Form gültig. Gehe sofort zum Anwalt.

...zur Antwort
1-3

ich habe zwei Kinder, beides Wunschkinder. Wäre ein drittes gekommen hätten wir uns auch gefreut. Das muß aber jeder für sich entscheiden..wichtig ist, dass ich die Kinder liebe, mir Zeit nehmen kann, um sie zu vernünftigen Menschen zu erziehen, für die die Wörter "Werte" und "Normen" noch was bedeuten. Immer öfter sieht man, dass Kinder auf sich alleine gestellt sind und die Eltern nur ihre eigene Freizeit im Kopf haben....Eltern sind Vorbilder und so sollten sie sich auch verhalten. Dann steht auch der Wunsch nach mehr als 1-3 Kindern nichts im Weg.

...zur Antwort
nein

...weil ich nicht damit leben könnte zu wissen, dass ein(e) andere(r) die 1.Wahl ist. Ich glaube auch,bzw. hätte ich das Gefühl nicht genug geliebt zu werden...

...zur Antwort