Wieviele Kinder sollte man heutzutage haben?

Support

Liebe/r onlyCreativity, gutefrage.net ist ein Ratgeberforum. Chat- und Diskussionsfragen gehören daher nicht hierher! Das gilt auch für Umfragen. Wenn Du Dich mit den anderen Communitymitgliedern austauschen möchtest, kannst Du dafür unser Forum unter www.gutefrage.net/forum nutzen. Bitte achte zukünftig darauf, hier nur Fragen zu stellen, auf die Du einen konkreten Rat suchst! Vielen Dank und beste Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

1-3 63%
8 oder mehr 26%
4-5 10%
6-7 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So viele, dass man als Eltern nicht völlig durchdreht und den Kindern eine schöne Kindheit mit Aufmerksamkeit, Geborgenheit, genug Essen und Liebe geben kann! Das ist von Mensch zu Mensch bzw von Paar zu Paar total verschieden!

sonst gäbs ja keine Grenzen...

0
1-3

ich habe zwei Kinder, beides Wunschkinder. Wäre ein drittes gekommen hätten wir uns auch gefreut. Das muß aber jeder für sich entscheiden..wichtig ist, dass ich die Kinder liebe, mir Zeit nehmen kann, um sie zu vernünftigen Menschen zu erziehen, für die die Wörter "Werte" und "Normen" noch was bedeuten. Immer öfter sieht man, dass Kinder auf sich alleine gestellt sind und die Eltern nur ihre eigene Freizeit im Kopf haben....Eltern sind Vorbilder und so sollten sie sich auch verhalten. Dann steht auch der Wunsch nach mehr als 1-3 Kindern nichts im Weg.

1-3

Ich bin der Meinung, erst neues Spielzeug aus der Kiste holen, wenn das alte versorgt ist; mit anderen Worten, zuerst sollten die ganzen Waisen vermittelt werden, bevor noch nicht existierende Kinder ihnen die Plätze wegnehmen. Kann natürlich verstehen, dass man das Mutterwerden gerne auch mal selber eleben würde, deshalb wäre für mich perfekt: Ein leibliches, und ein adoptiertes Kind. Es ist ja nicht so, dass wir zu wenig Menschen hier auf der welt hätten, sogar das Gegenteil. Ich kenne Leute, die auch ein Kind aus einem dritt- WeltLand adoptiert haben, weil es ihm dort viel schlimmer geht, als einem Waisenkind in der Schweiz

Was möchtest Du wissen?