Beim ersten mal fällt das echt nicht auf, aber JA es gibt, wenn man es sich noch ein, zweimal anschaut wirklich versteckte Hinweise. Das sind so Kleinigkeiten, die einem beim ersten Mal anschauen gar nicht auffallen. Ich kann dir aber nicht mehr genau sagen, was das war, weil es schon länger her ist, dass ich das angeschaut habe aber ich bin mir scher, dir werden auch ein paar auffallen! Aber trotz dieser versteckten Hinweise ist das Ende nicht unbedingt eindeutig, es weist nur auf einige Unstimmigkeiten hin, an denen man erkennt, dass etwas nicht ganz stimmt!:)

...zur Antwort

Student, 22, bisher keine Beziehung.

Guten Abend. Es gibt bestimmt schon unzählige ähnliche threads wie meiner werden wird - dafür möcht ich mich bereits im voraus entschuldigen. Der Grund, warum ich dennoch schreibe ist meine stetig schlechter werdende Stimmung und die zunehmende Hoffnungslosigkeit. Erstmal zu mir: Ich bin, wie bereits im Titel ersichtlich ist 22 Jahre alt und studiere im 3. Semester Rechtswissenschaften und wirtschaftsrecht. Ich lerne extrem viel und hab daher auch einen entsprechenden notenschnitt von 1,3 - also ich bin ums etwas harmloser auszudrücken sehr ehrgeizig.

Dementsprechend geh ich natürlich weniger fort und lebe kein typisches "Studentenleben", zumindest nicht so wie es in der Öffentlichkeit suggeriert wird. Ich habe hohe Ziele und diese will ich unbedingt erreichen. Erwähnenswert ist noch, dass ich früher eine leichte Form der Sozialphobie hatte und auch depressive phasen hatte gegen die ich seit einigen Jahren Venlafaxin nehme. Seit ich an der Uni bin hab ich vermehrt versucht Kontakte aufzubauen, was mir auch - meiner Einschätzung nach - gut gelungen ist. Man redet gerne mit mir, man lernt gerne mit mir - ab und an unternehm ich wie bereits oben geschrieben auch was.

Etwas näherer Kontakt mit einem Mädchen hat sich trotz aller Bemühungen bisher nicht ergeben und ich sehe auch in nächster Zukunft keine Möglichkeiten mehr dafür. Egal über was ich mit einem Mädchen rede, es will sich einfach nie mehr als ein Gespräch ergeben. Bisher hatte ich auch nie das Gefühl das eine mehr von mir wollte als reden. Das find ich schön und gut, allerdings planen andere Menschen in diesem Alter schon ihre Familie oder denken ans Heiraten. Ich würde mir einfach eine Beziehung wünschen. Allerdings und das möchte ich unbedingt anmerken, hab ich den Großteil der Zeit bisher damit verbracht Freunde zu finden und nicht unbedingt eine Beziehung. Daher trifft das Argument: "wer verzweifelt sucht findet erst recht nichts" bei mir jedenfalls nicht zu. Erwähnenswert ist noch, dass ich zu Beginn des Studiums ein Mädchen kennengelernt hab, in das ich mich sofort verliebt hab. Liebe auf den ersten Blick beschreibts wohl am besten. Leider war die Angelegenheit nur einseitig und nachdem ich es nach 3 Monaten nicht mehr ausgehalten hab, hab ich ihr gesagt, was ich fühle. Nunja jedenfalls hat sie einen Freund und damit hat sich die Angelegenheit für mich zumindest was den Kopf anbelangt erledigt. Mein Herz will noch immer nicht kapitulieren ;).

Ich hab zur Zeit Ferien, in denen ich zwar arbeite - mir dummerweise trotzdem mehr als genug Zeit bleibt um mir über mich und mein Leben den Kopf zu zerbrechen. Ich weiß einfach nicht mehr was ich ändern soll. Ich bin immer gepflegt, seh durchschnittlich aus - wobei aussehen sowieso rein subjektiv ist, dennoch glaub ich nicht das ich dermaßen hässlich bin, dass es nur daran scheitert. Ich lege viel Wert auf Bildung, aktuelles Weltgeschehen, Bücher, Geschichte. Ich versuche mich immer weiterzubilden. --->

...zur Frage

Vielleicht liegts daran, dass du zu sehr auf Bildung achtest? Bildung ist mir genauso wichtig und ich erwarte auch, dass mein Freund gebildet ist, aber das ist wie Aussehen natürlich nicht alles. Und wie du hier so schreibst klingt dass für mich schon ziemlich danach..

...zur Antwort

Gut zureden. Mehr hilft nicht. Und ob das hilft wage ich zu bezweifeln, ich kenn das, ich fahr auch keine Achterbahnen weil mir davon schlecht wird, wenn sie nicht will, kannst du leider nichts machen.

...zur Antwort

Genau kann ich Dir das natürlich nicht beantworten- ich selber lerne es nämlich nicht.! Aber: Englisch lernt man ja (normalerweise) ab der 5. Klasse. Ich bin in der 10., habe also schon fast seit sechs Jahren Englisch und ich spreche es ganz gut und verstehe es auch. Aber vieles kann ich auch nicht und perfekt schon gar nicht. Jetzt kannst du dirs ungefähr ausrechnen: Chinesisch ist sehr viel schwerer als Englisch und wenn ich nach 6 jahren gut englisch kann,aber eben nicht perfekt, denke ich, man braucht mindestens(!!) 8 Jahre um ganz gut Chinesisch zu können, um es perfekt zu lernen brauchst du denke ich mehr als zehn Jahre, außer du ziehst nach China;) Natürlich hängt es auch davon ab wie und wie oft du lernst- aber so in etwa kommt meine Rechnung hn denke ich. Ich wünsch dir viel Glück wenn du es lernen willst!!!:)

...zur Antwort