Facebook ist etabliert, international, nicht kategorisiert nach Altersgrenzen (wie bei StudiVz)... Zudem einfach zu bedienen und man sieht, was die Freunde so gemacht haben.

...zur Antwort

Wenn Du über nen Teppich schlürfst bist du elektrostatisch aufgeladen. Wenn Du jetzt ein Metallstück anfasst, kann es zu einre Plötzlichen Entladung kommen. Naja, damit kannst Du nen Motherboard kaputt bekommen tatsächlich.

...zur Antwort

Als erstes suchst Du Dir aus dem Foto einen passenden Ausschnitt. Wenn Du mehr ein harmonisches Foto haben möchtest, dann positionere das Gesicht mehr im goldenen Schnitt (also nicht ganz mittig und nicht ganz oben an der Kante klebend). Zu den Farben und zu der Helligkeit: meist reicht es schon aus, die Helligkeit etwas hochzuziehen und den Kontrast etwas zu vertärken. Aber Profis arbeiten eher mit einer Graditionskurve, weil im Gegensatz zum Kontrast keine Bildinformationen verloren gehen. Die Gradionskurve ändert tatsächlich nur die Helligkeitswerte im Bereich weiß bi schwarz. Von den Farben etwas drauf achten, wie Du es haben möchtest. Wenn die Farben eher "matschig" aussehen, dann kann ein Weißabgleich helfen (das beherrscht Photoshop CS4 auf jeden Fall). Wenn Du einen Rotstich hast, dann den Farbregler mehr richtung Blau schieben.

Was auch im Foto viel ausmacht ist das Location-Design: "Wo mache ich das Foto? Was wähle ich als Hintergrund? Was hat die Person an und passt es zu dem Hintergrund?".

Zudem sind wir gewohnt, dass Dinge, die weiter weg sind, eher blasser sind und Dinge die sehr nah an der Kamera sich befinden, stärker gesättigt und dunkler sind..

Ich hoffe Du kannst mit meinem Drauflosgeschreibsel etwas anfangen. Viel Erfolg, Tolga

...zur Antwort