Geh bitte mal zum Arzt, das kann sooo viele Ursachen haben und Schwindel gibt es auch etliche Verschiedene, ehe Du alles Mögliche selbst ausprobierst. Auf alle Fälle machst Du nichts falsch, wenn Du immer genügend Wasser trinkst und für ausreichend frische Luft und Schlaf sorgst. Lass das untersuchen.

...zur Antwort

Allen Carr !!!!! Willst Du wirklich nicht mehr rauchen ???? Dann schaffst DU das, besorg Dir das Buch " Endlich Nichtraucher " von Allen Carr, aber eines solltest Du schon vorher wissen, während Du es WIRKLICH von der ersten bis zur letzten Seite liest, kannst Du weiterrauchen, jaaa, und wenn es Dir mit Dir selber ernst ist, rauchst Du DEINE LETZTE ZIGARETTE WÄHREND DER LETZTEN 2 SEITEN !!!!! Brichst Du das Buch ab, wirst Du es nicht schaffen ! Lies es, egal, wie langatmig es Dir vorkommt, egal, wie oft sich manche Dinge darin wiederholen, Du MUSST es mit Deinem WILLEN und Deinem Ziel unbedingt zu Ende lesen. Ich wünsche Dir, dass Du das machst und viel Erfolg !!!!!!!

...zur Antwort

trink etwas Wasser, atme tief und ruhig am Fenster durch, immer wieder trinken......, versuch Dich innerlich zu beruhigen, Du möchtest, dass es Dir wieder gut geht, also, zieh Dich allein, ohne PC ...... zurück und entspanne Dich, sag Dir, es wird besser, sag Dir , es geht mir gleich wieder gut, gönn Dir RUHE !

...zur Antwort

" ohne Worte " ! ............ , ausser, dass hier wohl Einiges dahin gestellt ist

...zur Antwort

Du musst Dich nicht ändern, kein schlechtes Gewissen haben und Dich nicht unter Druck setzen, es ist Aufgabe der Therapeutin und es braucht Zeit, nimm Deine Termine immer wahr und die Ratschläge, Dir vorher aufzuschreiben, was Du besprechen möchtest, sind gut, mach das. Du kannst Dir selbst auch für jede Sitzung einen Punkt Deines " Zettels " aussuchen und sagen, es ist so viel, dass ich heute wirklich nur über "das eine Problem " sprechen möchte. Überlass es Deiner Therapeutin, sich Gedanken zu machen, dafür ist sie da. Du wirst Dich nach und nach öffnen, denn Du willst doch, dass sie Dir hilft. Das schaffst Du und Du brauchst eben etwas oder mehr Zeit.

...zur Antwort

Hallo Motama, schreib ihr diese mail, schreib alles so, wie Du denkst und was Dein Problem ist. Sie wird es verstehen. Entschuldigen brauchst Du Dich nicht, schon garnicht unter Druck zu setzen und nicht zu versprechen, dass Du Dich änderst !!! Du machst die Therapie doch nicht für Deine Therapeutin. Sie ist dafür da, Dein Verhalten zu erkennen und mit Dir gemeinsam Lösungen zu finden. Es ist ihre Arbeit und es braucht Zeit, um gemeinsam Lösungen zu finden, für Deine eigentlichen Probleme, weshalb Du in die Therapie gehst und auch dafür, wie es Dir gelingt, Dich zu öffnen. Deine Therapeutin wird wissen, damit umzugehen und auch weiss sie, dass es eine Zeit lang dauert, bis Vertrauen aufgebaut ist. Setz Dich bitte nicht unter Druck, nimm die Termine wahr und ja schreib ihr alles von der Seele, somit kann sie sich auf Euer nächstes Gespräch gut vorbereiten. Sie wird Deine email lesen, mach Dir keine Gedanken, ob in ihrer Freizeit oder im Dienst, das kann und sollte Dir egal sein !!!! DU brauchst die Hilfe. Ich wünsche Dir alles Gute !!!!

...zur Antwort