Extrem Mobbing in der Schule, Schmerzensgeld?

Hallo Leute, mittlerweile bin ich 18...

ich wurde gemobbt. Mit cybermobbing gewalt und sprüchen von Schüler und Lehrern. Bevor ich darüber rede was passiert ist, will ich euch erstmal sagen was ich wissen will:

Das ist jetzt 5 Jahre (in scuhle angefangen) her. Bin mittlerweile in einer Ausbildung und werde dort von einem Kollegen gemobbt und von meinen Mitschülern, weil mein Kollege mich noch von früher kannte, und alles erzählt hat.

Nun möchte ich versuchen Schmerzensgeld zu beantragen und eine Strafe gegen die Schule bzw. deren Lehrer.

Wer kann mir Paragrafen dazu nennen vom STGB , lehrer paragrafen und so. Die so etwas vermeiden sollen bzw. wo die Lehrer falsch gehandelt haben. Kann ich es noch schaffen das die Lehrer eine gerechte Strafe bekommen? Und ich noch schmerzensgeld bekomme? Weil ich ja jetzt noch im job gemobbt werde. von den restlichen kollegen werde ich nicht gemobbt. Wie hoch würde es sein? Wie stehen die Chancen dazu?

Nun zum Anfang des Ablaufs. Ich weiß nicht genau wieso ich gemobbt wurde, aber ich glaube es lag daran das ich jeden akzeptiert habe, egal wie er ist (dick,arm,..)

Zuerst war nur ein bischen Rangeln und so. In der siebten wurde es dann schlimmer: Man schlug mich, verprügelte mich, auch im schulbus nahm man mir meine Sachen ab und schmiss sie durch die gegend.

Da war noch mehr aber ich kann mich nicht so gut daran erinnern. Dann im Geschichtsunterricht: Man schmiss meine jacke durch die gegen bis sie extrem kaputt ging. Junge Lehrerin bekam angeblich nichts mit. Ich ging daraufhin zu ihr und erklärte es ihr. Sie hörte mir nicht zu. Und wies mich auf meinen Platz zurück. Bis ich irgendwann einfach zum Schulleiter ging. Keiner der direktoren waren da. und ging in meine klasse zurück. Meinen Eltern hab ichs immer erzählt, sie haben auch viel mit dem direktor immer wieder gesprochen.

Nach ein paar wochen war die POLIZEI da und hielt einen Vortrag zum Thema Mobbing und Cybermobbing (dies wurde aber eh immer jedes jahr in der 7. vorgestellt).

Dann kam ich in die 8.klasse. Durch das ganze Mobbing waren meine schulischen Leistungen auch nicht so top. Ich wurde mal mehr mal weniger gemobbt.

Als wir mit unserem Klassenlehrer Unterricht hatten. ärgerte man mich wieder und ich wurde mal öfteres laut und schrie lasst mich in Ruhe, daraufhin meint mein Lehrer ich solle vor die Tür gehen, sonst soll ich nachsitzen. Ich habs meinem Lehrer erklärt er hörte mir aber nicht zu.

Meinen Eltern haben sich überlegt mit mir mal zu einer Frau von der AWO zu fahren, so das ich mich mal alleine bei der Frau entlasten konnte, ich konnte ihr alles erzählen. Und mit ihr darüber reden. Sie wollte mit dem Klassenlehrer darüber reden, meine Eltern haben ihr bescheinigt das sie mit ihm darüber reden darf. Sie rufte ihn an und erklärte es ihm. Bisher keine 'Änderung sie rufte ihn erneut an.

Darauf hin tat sich so wies aussah was: FORTSETZUNG FOLGT...

...zur Frage

......: Er sprach mit meiner Klasse, aber schickte mich weg in die Pause. In der Pause wollte ich erfahren, worüber er gesprochen hat und was er gesagt hat. Ein Mitschüler mit dem ich gut klar komme, aber wenn die andere dabei sind mobbt er mich auch. Nach langem reden erzählter er. Ich solle das nicht erzählen was er sagte, weil der Lehrer sonst Ärger von meinen Eltern bekommt. Der Lehrer sagte ich wäre in Psychologischer Behandlung. (Schweigepflicht????)

Das schockierte mich, ich erzählte es meinen Eltern und der Frau von der AWO. Sie wollten aber keine Polizei einschalten oder Anzeige machen.

Später irgendwann mobbte mich die Klasse im Klassenzimmer beim Lehrerwechsel und einer filmte das mit dem Handy. Daraufhin ging ich als der Lehrer kam zur Schulleitung und meldete dies. Die Schulleitung stellte das Handy sicher und gab meinen Eltern das Video, ich habe das Video bisher noch nicht gesehen. Von der Schule aus kam nur ein bischen Strafarbeit mehr nicht!

Muss die Schule das nicht dem Schulamt melden oder der POLIZEI???

Ich ging nicht mehr zur Schule und wechselte die Schule. Auf der neuen Schule ging es mir viel besser. Allerdings in der Ausbildung kam ich wieder mit einem zusammen, der mich aucht gemobbt hat, er erzählte dies in der schule, von da an mobbten mich der 3/4 meiner mitschüler.

Irgendwann erstellte jemand einen Ordner mit einem komischen Namen und einem komischen bild, ich regte mich auf und einer aus meiner Klasse machte darüber einen Film, dem Lehrer ist es direkt aufgefallen und hat ihm gesagt, wenn er das handy nochmal auspackt oder das video im Internet gesichtet wird oder so gibts richtig ärger.....

Mir gehts eher mehr darum was früher passiert ist und möchte da noch rechtliche Schritte einleiten, das ich noch schmerzensgeld bekomme und die jenigen die gerechte strafe bekommen. Allerdings ist das jetzt 5 jahre oder mehr her, kann man da noch was machen??

Danke im Voraus nennt mir bitte paragrafen und so dazu und nennt mir eure meinung dazu

MFG

...zur Antwort

sag es ihr und nimm dir ne schwimmhilfe mit oder besorge dir eine im schwimmbad

Schwimmgürtel, schwimmnudel oder sonst irgendwas

hoffe konnte dir helfen

würde mich über ein feedback freuen

...zur Antwort

In diesen Rutschen kann dir nichts passieren.

Und ich würde an deiner stelle lieber ne chlorbrille anziehen anstatt einer taucherbrille. Ne taucherbrille sieht schlecht aus, und bei ner chlorbrille kannste immer noch die nase zu halten.

Viel Erfolg du wirst schon nicht sterben xD

...zur Antwort

Geh mal nachmittags oder so alleine oder mItfreunden schwimmen, nimm was zu trinken und zu essen mit (wichtig!!!) besorg dir nen Schwimmgürtel und schwimme ruhig wenn du nicht mehr kannst, gehste eh nicht unter und kannstne pause machen ;-)

Bitte sagt was ihr dazu meint!!!

...zur Antwort

hier mal das bild5+52511+361+6130216

...zur Antwort

Es gibt Sachen die in den DIN-0100 der Elektrotechnik festgelegt sind!

Folgende Dinge hast du bereits genannt:

Fehlender FI-> Ist ein muss im Badezimmer/WC, Küche muss kein FI außer du erhitzt mit einer E-Heizung, dann würde ich da auch eine machen, bei der E-Heizung ist allerdings kein muss, wäre aber besser.

Wenn es Schutzkontaktsteckdosen sind muss der PE angeschlossen sein!!!

Umgehend Hausmeister oder Eigentümer bescheid geben, wenn er sich weigert geh zu einem E-Installateur in der Nähe, frage ihn ob der bitte mal gucken kann kostenlos. Und wenn was ist und der Eigentümer immer noch nichts macht kannst du mit dem E-Installateur sprechen bezüglich des weiteren Vorgehen.

HAst du die Verteilung aufgemacht oder wieso meinst das der PE nicht angeschlossen ist? Kleines Multimeter hast du denke ich mal nicht.

Und was ist mit den Nachbarn ist das auch so bei denen? MAch mal en paar Fotos damit ich was sehen kann, falls du die Verteilung aufgemacht hast.

Eine weitere Info

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroinstallation siehe Normen,

aber ich würde lieber zum E-Installateur gehen, weil die müssen die auswendig kennen das ist das A und O :)

Viel Glück noch

Würde mich freuen für eine Rückmeldung der Erklärung

Für weitere Rückfragen stehe ich dir jederzeit zur Verfügung...

...zur Antwort