kaffee trinken mit 1 Teelöffel Salz und 2 Teelöffeln Distelöl mischen 1 Tasse Kaffee lauwarm trinken ist wichtig.

...zur Antwort

dann betrüg sie doch mit ihrem Freund. Wenn der so ok ist würde ich mir den doch nehmen und es ihr erzählen wie gut er ist.

...zur Antwort

Diese Leute haben selber ein absolut niedriges Selbstbewußtsein und Selbstwertgefühl und meinen sich aufzuwerten indem sie meist schwächere Menschen niedermachen. Keiner dieser Leute sucht sich einen Gegner es wird immer ein Opfer gesucht. Eigentlich sind diese Menschen die andere erniedrigen selber unterstes Niveau und ohne Wert. Es befriedigt sie auch nur kurzfristig denke ich denn im Grunde wissen sie selber wie arm und einsam sie sind.

...zur Antwort

Ich finde dass Martin Rütter sich nur mit Kuschelhunden beschäftigt wo es Probleme beim Gehorsam gibt. Es war bisher kein Problemhund da, den er wirklich umgedreht hat. Das einzige was er beibringt ist Futterbeutel tragen, nicht an der Leine ziehen, nicht vom Tisch essen usw. Ich denke jeder kann seinen Hund auch ohne Martin Rütter mit einer guten Hundeschule wie z.B. von Paul Probst in Köln sehr gut mit eigener Disziplin in den Griff bekommen.

...zur Antwort

Meine Freundin hat auch einen Rottweiler. Sie lebt in einem Haus mit großem Garten. Aber der Rottweiler geht nur in den Garten wenn jemand aus der Familie mitgeht. Er hat einfach keine Lust alleine in den Garten zu gehen (Garten 400 qm). Ansonsten ist er im Haus immer ruhig. Hat noch nie etwas kaputt gemacht. Er geht jetzt Morgens 40 Minuten raus, Vormittags 40 Minuten, Nachmittags und Abends nochmal 40 Minuten. Aber er hat noch nie etwas kaputt gemacht. Ein Hund gehört nicht in den Zwinger. Ich würde einen Hund auch nicht als Wachhund oder Beschützer sehen. Man sollte immer in der Lage sein sich selbst und auch wenn nötig seinen Hund zu schützen. Meine Freundin würde nie ihren Hund vorschicken wenn es Probleme geben würde. Da würde sie immer den Hund schützen. Aber wie gesagt, auch ein Rottweiler kann und sollte in der Wohnung leben, weil es sehr liebe Familienhunde sind. Nur Schwachköpfe mit mangelndem Selbstbewußtsein machen aus diesen Hunden gefährliche Hunde weil sie selbst zu dumm sind.

...zur Antwort

Du hast absolut richtig gehandelt. Ich hätte dem Besitzer auch noch eine geballert! Auf dich kommt garnichts zu. Der Schäferhund war nicht an der Leine und kein Besitzer in Sicht. Mach dir keinen Kopf. Ich hoffe deinem Hund geht es besser. Ich würde mir einen Anwalt nehmen und diese Idioten verklagen.

...zur Antwort