Die Köderkraft wird zu der Fischkraft der Angel und der deines Equipments hinzugefügt. Eine höhere Köderkraft bedeutet auch, dass der Köder nicht allzu häufig verbraucht wird.

Beispiel: Du hast die Mechanische Angel (+30), den Angler-Ohrring (+10) und eine Schnecke als Köder (+10).
Es ist 6 Uhr Abends (*30) und Bewölkt (*10). Deine Fischkraft wäre dann 72.

Nimmst du einen Goldenen Schmetterling (+50) anstatt der Schnecke, wäre sie 129.

Köder sind somit der einfachste Weg, deine Fischkraft zu erhöhen. Mit hoher Fischkraft ist die Zeit, bis ein Fisch anbeißen kürzer ,sowohl wie die Chance, dass sie das auch tuen.
Wesentlich wichtiger ist aber, dass die Qualität des Fanges 1:1 von der Fischkraft abhängt.

Das ganze ist dennoch recht komplex, ist im Wiki aber ausführlich erklärt.
Generell kann es nicht schaden, die besseren Köder zu nehmen :)

...zur Antwort

Der Shop ist schon seit Jahren dicht, da das Spiel die Alpha nie verlassen wird. Momentan kann man es sich also nicht kaufen, sondern nur noch cracken.
Wenn du es dir jedoch schon gekauft hast, kannst du es dir zu jeder Zeit herunterladen.

Das Spiel wird warscheinlich wieder verkauft, wenn die nächste Version kommt. Die Chancen dafür sind seit den 5 Jahren nach dem letztem Update eher gering, aber du kannst dir immer noch auf /r/CubeWorld Hoffnung machen...

...zur Antwort

In den Optionen kannst du einstellen, wie viele Kolonien du *gleichzeitig* haben kannst. Stellst du das auf 2 oder höher, kannst du mit den Karawanen eine Zweitkolonie gründen und dann mit beiden gleichzeitig Spielen. Zu raten ist das jedoch nicht, da das viel Leistung zieht.

Wenn du hingegen ein neues Spiel beginnst, bleiben deine alten Speicherstände erhalten - sofern du sie nicht manuel überschreibst. Du kannst dann also deine alte Kolonie zu jedem Zeitpunkt wieder laden.

...zur Antwort

Seit knapp 4 Stunden sind die Server sowohl in Europa, Asien als auch in den USA down.

Auch wenn das deine Probleme der letzten Tage nicht erklärt, kommt zur Zeit eh keiner in das Spiel rein - Und da es von den Developern noch keine Rückmeldung gab, kannst du (zumindest jetzt) nichts daran ändern :/

...zur Antwort

Nein, wirst du nicht. DIe können nicht überpfrüfen, ob/ wann/ wie oder warum du die Dateien des Spiels durchsuchst.

Der Einzige weg, wie die davon was mitbekommen, ist wenn du irgendwas veröffentlichst. Und ich bezweifle, dass du auch nur ansatzweise etwas finden wirst, das nicht schon entdeckt wurde :P

...zur Antwort

Das besondere an der GUI-Größe "Automatisch" ist, dass sie anders als die Anderen keine feste Größe ist, sondern dynamisch im Bezug zur Bildschirm skaliert.

Du kannst eine der drei Festen Größen wählen; es mag zwar zuerst ungewohnt sein, aber mit der nächst-kleineren Größe lässt sich auf Laptops besser spielen.

Das "Automatisch" der Standard sein soll, gilt auch nur für Computer mit einer Auflösung von 1920*1080. Laptops haben meistens alternativ eine Auflösung von 1366*768, weshalb du dich hier nicht auf die automatische Skalierung verlassen kannst :)

...zur Antwort

Sicher, dass die Dächer, die Konstruiert werden sollen nah genug an einer Wand / einem Stützpfeiler sind? Dachkonstruktionen stürzen ab einem gewissen Überhang ein, weshalb die Kolonisten nur bis zu einer bestimmten Entfernung zu Wänden bauen.

Ansonsten musst du halt mal das Übliche versuchen: Bauen priorisieren, Home-Zone erweitern oder per Rechtsklick den Befehl geben.

...zur Antwort

Dafür kannst du das Partikkelsystem nutzen. Du erstellst einfach ein paar verschiedene Grasbüschel und legst diese dann als "Haar" des Bodens fest. Ich hatte damit zwar relativ wenig zu tun, aber es sollte auf die gleiche Art und Weise gehen, wie in dem Video die Streusel platziert werden:

https://www.youtube.com/watch?v=4_niVFliJ0E

(Relevanter Teil kommt bei 10 Minuten)

...zur Antwort

Auch wenn man die Zwillinge zwar nicht als Haustier haben kann, so kann man sie als Beschwörung rufen. Die beiden greifen dann automatisch Feinde in der Nähe an.

Du kannst sie dir hohlen, indem du dir einen "optischen Stab" (Optic Staff) craftest. Die Zutaten dafür bekommst du nach dem Besiegen der Zwillinge (20 Seelen der Einsicht), anderen Hardmode-Bossen (12 heilige Barren) sowie durch Zufall (Drei Linsen, eine davon schwarz.)

Deren Anzahl ist übrigens nicht auf ein Paar begrenzt, sondern hängt von deiner Ausrüstung ab. Somit kannst du bis zu 22 Augen gleichzeitig haben.

...zur Antwort

Das ist ein sogenannter "Hype". Den hörst man, wenn ein dunkler Hohlraum (also wie ScheckenTyp schon sagte; eine Höhle) in der Umgebung ist. Da gibts sogar eine ganze Wiki-Seite dazu: https://minecraft-de.gamepedia.com/Ambiente

Diese Sounds zählen zu den Umgebungsgeräuschen (Ambiente) und lassen sich ggf. in den Optionen ausstellen :)

...zur Antwort

Ich habe mich hier mal eingelesen, es ist aber schon etwas her. Daher hoffe ich mal. dass sich das inzwischen nicht wieder geändert hat.. Wenn doch, findest du hier auch eine Antwort: https://docs.google.com/document/d/16h9SwLzC9sU5-DxzngAIc7RaEiAyr9OKiIqesmrIRg4/

Vorerst mal angenommen, dass du das Autocrafting-system bereits voll ausgebaut hast und es alle "einfachen" Rezepte bereits schafft:

Zuerst musst du ein ME-Interface direkt an die Maschine (in diesem Fall die Werkbank) stellen und dies mit deinem System verbinden. Die Maschine sollte dann unter ihrem Namen in dem ME-Interface Terminal auftauchen.

Für Crafting-Prozesse (Items haben ein bestimmtes Muster und nur eine Ausgabe, d.h. Werkbänke):

Zuerst öffnest du dein Pattern Terminal und setzt es auf "Crafting Patter" (Werkbank-Symbol, oben rechts) und gibst das Rezept so ein, wie du es auch z.B. in der Workbench von Railcraft tun würdest. Speicherst du das Pattern und legst es in dem Me-Interface Terminal unter dem passendem Namen der Maschine ab, so werden die Items in der passenden Anzahl und Form an die Werkbank gesendet. Beachte jedoch, dass das nur mit Werkbanken funktioniert, die ein 3x3-Feld haben und ein Ausgangsfeld (Die Assembler von Railcraft also werden warscheinlich nicht funktionieren)

Für verarbeitende Maschinen (Maschinen mit ungeordneter Eingabe und max. drei Ausgaben: Öfen, Grinder, usw) ist es etwas anders:

Hier öffnest du dein Pattern Terminal und setzt es auf "Processing Patter" (Ofen-Symbol, oben rechts) und gibst ein, welche Blöck -und wieviel- du eingibst und was -und wieviel- dabei herauskommt. Für einen Ofen also z.B. ein Cobble in der Eingabe und einen Stein in der Ausgabe.

Beachte jedoch, dass du die Anzahl an Items, die dir der Prozess verschafft, nicht unterschätzt. Hast du eine z.b. Maschine, die dir aus Kies mit einer 10%-Chance Feuerstein macht, solltest du das Rezept nicht auf 10 Kies --> 1 Feuerstein setzten, sondern auf knapp das 2fache; 20 Kies --> 1 Feuerstein. Ansonsten könnte es passieren, dass das System zwar 10 Kies gibt, aber kein Feuerstein raus kommt und es somit stecken bleibt. Gib also immer so viel an, dass das Ergebnis auch garantiert ist.

...zur Antwort

Die Dauer bezieht sich immer nur auf die momentane Downloadgeschwindigkeit, welche oftmals schwankt.

Wenn du eine geschätzte Dauer sehen willst, beobachte die Zeit einfach ein wenig und guck, was am häufigsten angezeigt wird.

Dass solche Extremwerte meistens bei umfangreichen Spielen angezeit werden, liegt einfach an ihrer Größe. Kleine Spiele dauern selbst mit minimalem Internet keine Tage; im Gegensatz zu den anderen.

...zur Antwort

Die flachen aber großen Ohren haben eine hohe Oberfläche. Dadurch kühlt sich die Körperinnentemperatur ab, was bei der Temperatur sogar ganz sinnvoll ist.

Der Zweite Grund ist aber auch tatsächlich, dass sie sich damit Luft zufächern können. Warum auch nicht, wenn man schon solche großen Ohren hat.

Das ganze siehst du öfters in der Natur. Je wärmer es irgendwo ist, desto höher ist die Körperoberfläche - meistens wegen den Ohren- der Tiere.

Im Gegensatz dazu sind Tiere in kalten Regionen (Arktis) eher "kompakt" gebaut. Robben, Pinguine & co. haben keine großen Ohren oder lange Beine, die Wärme abgeben könnten.

...zur Antwort

Das hier sollte schon reichen. Der zweite Repeater sorgt dafür, dass das Signal nach ein paar Ticks wieder ausgeht. Wie lange du das Signal aktiv haben willst, kannst du an dem Repearter einstellen (oder noch mehr einbauen, wenn du das brauchst) :)

...zur Antwort

Der einfachste Weg, Lichterketten zu bauen, ist der "Homemaker"-mod, der zudem noch viele weitere dekorative und nützliche Objekte zum bauen hinzufügt. Dort gibt es bei den Lichtern auch ein Kabel, and dem drei bzw. vier Lampen hängen. Leider gibt nur die in der mitte auch Licht ab, gut aussehen tut es dennoch.

Alternativ kannst du auch einfach Glühbirnen über die Konsole mit dem "setpos"-Befehl an ein bereits gespanntes Kabel hängen. Sieht auch annehmbar aus, ist aber sehr Zeitaufwändig.

Ich persönlich empfehle dir den Mod, da dieser auch essentiell ist, wenn man sich ab und zu mal mit den Siedlungen beschäftigt.

Links: 
Homemaker: http://www.nexusmods.com/fallout4/mods/1478/?
Screenshot: http://i.imgur.com/6iOv9Vb.jpg


...zur Antwort

Auch wenn es möglich ist, durch Computerspielen Geld zu verdienen, ist eine Ausrichtung in diese Branche eine schlechte Idee. Dennoch gibt es da einige Möglichkeiten.

  • Professional Gaming
    Auch wenn es einfach erscheint; "gut" zu sein reicht hier nicht. "Besser" als alle Anderen auch nicht. Du musst einer der Besten sein, um damit Geld zu verdienen. Die Chance dafür steht bei ca. 1 zu 10.000.000.
    Da kannst du dich anstrengen wie du willst, realistisch gesehen solltest du lieber das Lotto spielen anfangen.
  • Streaming
    Um beim Streamen Geld zu machen, musst du etwas besonderes bieten. Ob das nun exklusive Inhalte, einzigartige Kommentare oder Titen sind, ist dir überlassen. Erwarte nur nicht zu viel.
  • Spieletester
    Manche Firmen werben eine kleine Anzahl an Personen an, die ihre Spiele testen. Was gut klingen mag, kann ein eintöniger Albtraum werden. Du willst nicht für knapp 10$ pro tag 500 mal in Ecke XY springen, nur um zu sehen ob das Spiel dabei Auffälligkeiten zeigt. Zudem musst du Reporte schreiben oder Rückmeldung geben, was einen hohen Detailgrad erfordert. Mit Spaß hat das nix mehr zu tun.
  • Let's plays.
    Eine der Möglichkeiten, aber sein wir mal erhrlich: Es gibt schon mehr als genug Streamer. Und damit auch noch Geld zu verdienen ist rar.


Wenn ich dir etwas raten sollte, würde ich dir empfehlen in eine andere Richtung zu gehen. Oder du reibst mir in 10 Jahren diese Antwort zusammen mit deinem Gehaltscheck unter die Nase, aber dazu muss es erstmal kommen.

...zur Antwort

Wie Flexxus schon gesagt hat, musst du dafür eine zweite Welt erstellen.

Die drei Hardcore-Erze Kobalt, Mythril und Adamantium haben alle einen gleichwertiges Gegenstück: Orichalium, Palladium und Titan.

Wie auch Gold/Platin, Blei/Eisen, Kupfer/Zinn und Silber/Wolfram gibt es in jeder Welt nur eins der beiden Erze. Auch wenn diese ähnliche Eigenschaften haben und somit keins einen Vorteil besitzt, sind dadurch manche Rüstungen nicht verfügbar.

Die beste Möglichkeit, an Titan zu kommen, wäre eine neue kleine Welt zu erstellen. Dort besiegst du die Fleischwand und guckst, ob Titan spawnt. Wenn du die Meldung bekommst, dass Adamantium erzeugt wurde, musst du das ganze Wiederholen.

Wie aber schon gesagt, sind die Erze gleichwertig. Sofern du es nicht wegen dem Aussehen machst, kannst du auf Titan auch ggf. verzichten.

...zur Antwort

Den kann man auch nicht mehr herstellen. Entweder man hat in den vorherigen Versionen schon einen kleinen Vorrat angelegt - oder muss die Dinger jetzt als Loot in Dungeons finden.

...zur Antwort

Wie schon von Marius erwähnt, ist bei Terraria der Multiplayer am einfachsten einzurichten und macht auch am meisten Spaß :)

Hierbei kann man einfach eine seiner Welten auswählen und mit den Anderen drauf Spielen.

Dazu einfach im Menü auf "Multiplayer" gehen. Da kann man noch einige Sachen einstellen, aber standardmäßig ist das nicht nötig. Easy.

Starbound hingegen ist etwas komplexer. Man muss in den Spieldateien das Server-Programm auswählen, den Server starten. Dann die IP heraussuchen und den Freunden geben. Nachdem man noch ein paar andere Sachen geregelt hat, kann man einfach per Knopfdruck dazujoinen.

Aber auch für den Singleplayer kann ich nur zu Terraria raten. Man hat Spielspaß für hunderte von Stunden, und im Gegensatz zu Starbound wiederholt sich kaum etwas.

Aber das ist letzten Endes dann auch eure Entscheidung ;)

...zur Antwort