Das Klima hinkt der Sonne immer hinterher. Z.B. braucht der Bodensee eine ganze Weile um sich abzukühlen. (Das passiert nicht über Nacht. Wasser ist ein prima Wärmespeicher) und so wirkt er noch eine Zeit lang als Wärmflasche. Das ist nur eines, von vielen Beispielen, die längerfristig das Klima beeinflussen.

...zur Antwort

Und Zentrum sagt man glaub nicht, sondern Mitteldeutschland. Kann aber auch sein, dass ich das nur noch nicht gehört habe...

...zur Antwort

Ich glaube, dass nicht entweder, oder eingeteilt wird. So geht Nordostdeutschland bis an die Ostsee, Nordwestdeutschland bis an die Nordsee. Etwas kann also in Nordwestdeutchland liegen und gleichzeitig in Norddeutschland...

...zur Antwort

Ein Grad hat 60 Winkelminuten, 1 Winkelminute hat 60 Winkelsekunden.

0,5 Grad wären dann z.B. 30 Winkelminuten.

Die Grad werden mit einem ° angegeben, Minuten mit ´ und Sekunden mit "

Die Grad- und die Minutenzahl sind immer gerade Zahlen. Die Sekunden gehen, wenn sie ungerade sind, hinter einer Kommastelle weiter.

Und hinten steht dann noch, ob es ein Breitengrad ist (N für nördliche Breite, der Ort befindet ich auf der Nordhalbkugel), (S für südliche Breite).

Beim Längengrad dann (W für westlich vom Nullmeridian) oder (O für östlich).

...zur Antwort

Beim Onlinepoker, wie auch beim Real-Live Poker spielt man mit seinem Geld um das Geld der anderen Mitspieler. Einen Teil des Geldes bekommt aber das Casino.

Bei einem Turnier zahlt jeder Spieler für die Teilnahme ein (z.B. 5 €). Bei 10 Teilnehmern wären das dann 50 €. Aber das Casino mopst sich was davon und zahlt z.B. nur 40 € an die Gewinner aus.

Beim Cashgame wird nach jeder gewonnenen Hand abgerechnet. Angenommen Spieler A setzt 1 €, Spieler B ebenfalls 1 €. Spieler A gewinnt, dann bekommt er keine 2 € sondern halt vllt. 1,90 €. Die restlichen 10 Cent bekommt das Casino.

...zur Antwort

Die Bilder sind sehr gut. Wenn du die Personen auch gut triffst, dann kannst du mindestens auf 100,- gehen. Du kannst ja gucken, ob die Leute auch diesen Preis bezahlen würden. Ich denke aber, dass das klar gehen müsste.

...zur Antwort

Bei der Wolga lag ich falsch. Ansonsten hab ich ohne lernen alles gewusst. Daher würde ich sagen, dass er sehr leicht war, ja.

...zur Antwort

Links oben ist ja noch ein Detailausschnitt des Rhuhrgebiets. Der ist angegeben, weil es ein Ballungsraum mit sehr vielen Großstädten ist. In der großen Karte wären sie zu nah beieinander, so dass sich die Punkte und Namen überschneiden würden.

...zur Antwort

Ich finds gut.

...zur Antwort
Ja klar

Du könntest Kunst und Informatik auf Lehramt studieren. Für ein Kunststudium musst du allerdings über eine gewisse Eignung verfügen um an der Kunstakademie aufgenommen zu werden. Dort richtet man sich nicht nach dem Abischnitt, sondern nach Begabung. Wenn du sie allerdings hast, dann kannst du dein Studium kurz nach der Aufnahme wieder abbrechen.
Wenn du an so eine Art Praktikum gedacht hast: Das würde meiner Meinung nach nichts bringen. Benötigte Seminare und Leistungsnachweise findest du in der Studienordnung. In Akademien findet 1-2x im Jahr ein Rundgang statt, bei der die Studenten ihre Werke ausstellen. Da hast du die Möglichkeiten dir die Räume anzugucken und den Studenten Fragen zu stellen (die machen dort die Aufsicht). Vielleicht huscht auch der ein oder andere Prof rum und ist für einen kurzen Plausch zu haben.

...zur Antwort

Grundsätzlich ist mit einem Ausbruch zu rechnen. Wahrscheinlich ist, dass die dann auch zeitgleich mit dem Vesuv hochgehen, weil sie sich eine Magmakammer teilen. Da es sich bei ihnen um einen Supervulan handelt wird es eine sehr starke Eruption geben, die die gesamte Region Neapel in Schutt und Asche legen dürfte. Einen solchen Ausbruch kann man nicht genau vorhersagen. Es kann kein Alarm ausgelöst werden nach dem Motto: Morgen wird es einen Vulkanausbruch geben. Wenn es so weit ist, hat die umliegende Bevölkerung kaum eine Chance zu überleben. Die größte Gefahr gige nicht von fließender Lava, sondern den pyroklastischen Strömen aus. Die schießen mit mehreren hundert Km/H den Berg runter. Da kann niemand rechtzeitig entkommen. Wenn sich danach alles beruhigt hat, dann kann man da natürlich wieder neu ansiedeln.

...zur Antwort

Verstehen würde ich es nicht. Aber die Idee finde ich gut.

...zur Antwort

Mitleid schon. Aber was kann man ändern? Meiner Meinung nach ist die Demokratie was Gutes. Aber man muss sie ja niemandem aufzwingen. Die Taliban könnten sicher nicht in Windeseile das Land zurückerobern, wenn sie keinen Rückhalt in der Bevölkerung hätten. Und es gibt Konflikte, für die es keine Lösung zu scheinen gibt. Dem Islam würde eine Reformation gut tun. Wenn die Religion einen weniger wichtigen Stellenwert hätte, dann würden sich einige Spannungen lösen. Aber das muss ja auch von der Bevölkerung ausgehen. Martin Luther hat ja auch keine Gesetze erlassen, sondern die Bevölkerung war bereit für die Aufklärung. Wenn ich dann sowas wie in Afghanistan sehe, dann denke ich mir: "Schlimm, was da abgeht, aber was soll ich/unsere Regierung... da unternehmen?"

...zur Antwort