Soll ich einen Job, den ich knapp vier Monate lang gemacht habe, im Lebenslauf erwähnen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe meinen Lebenslauf überarbeitet. Ich bewerbe mich aktiv auf Studienplätze im sozialen Bereich und auf Ausbildungsplätze zur Erzieherin. Zur Überbrückung möchte ich gerne etwas im Bereich Kinderbetreuung machen.

Ich bin 20 Jahre alt und habe bisher das Fachabitur und einen Bundesfreiwilligendienst in einem Kindergarten gemacht. Hinzu kommen noch drei Praktikumsstellen.

Nach meinem Bundesfreiwilligendienst habe ich knapp vier Monate lang in Vollzeit als Verkäuferin (in einem leider insolventen Unternehmen) gearbeitet, weil ich so eigentlich die Wartezeit bis zum Beginn einer Ausbildung/ eines Studiums überbrücken wollte. Dann habe ich vorzeitig gekündigt, weil ich unter einer toxischen Kollegin litt, die mich beleidigte, beschimpfte und (sogar vor Kunden) anschrie, sodass ich mich jedes Mal, wenn ich mit ihr zusammenarbeiten musste, mit Magenschmerzen zur Arbeit quälte. Hinzu kam, dass mein Betrieb die Arbeitsschutzgesetze nicht einhielt und ich im Normalfall 9 bis 9,5 Stunden ohne Pause (diese wurde mir ausdrücklich verwehrt mit "Das können wir uns jetzt nicht erlauben.") durcharbeitetete und auf regelmäßiger Basis eine Sechstagewoche gefordert wurde, während ich für eine Fünftagewoche und einen 8-Stunden-Tag plus eine halbe Stunde Pause unterschrieben habe. Das Schlimme: Ich bekam weder einen Freizeitausgleich, noch die Überstunden bezahlt. Ich wurde sogar angehalten, die Arbeitszeiten zu fälschen, damit auch "brav" ein 8-Stunden-Tag verzeichnet wurde. Meine Chefin rechtfertigte dies mit der im Betrieb herrschenden Unterbesetzung. Ein Gespräch mit ihr führte zu nichts und so blieb mir nur noch die Kündigung. So etwas habe ich weder in meinen Praktika, noch im Bundesfreiwilligendienst erlebt.

Jetzt ist die Frage, ob ich diesen Job erwähne oder die Lücke im Lebenslauf riskiere. Was meint ihr?

Liebe Grüße, Lina :)

Arbeit, Bewerbung, Job, Bewerbungsmappe, Jobsuche, Lebenslauf, Lebenslauf schreiben, Vorstellungsgespräch, Ausbildung und Studium
6 Antworten