Hallo! Ich bin 49 und besitze nun 31 Jahre den Führerschein.

Wenn ich heute noch einmal die Fahrlizens erwerben müsste und erst 18 wäre, würde ich mir ein ziemlich altes, sparsames Auto kaufen, das zudem höchstens 75PS unter der Haube hat. Es sollte ein Modell sein, das man darüber hinaus sehr häufig auf diversen Schrottplätzen antrifft (wegen evtl. anfallender Ersatzteilversorgung). Diese bekommt man dann zwar gebraucht, aber auch für einen Bruchteil dessen, was für ein Neuteil ausgegeben werden müsste.

Es kommt also darauf an, was für dich wichtig ist. Willst du wirklich günstig Auto fahren (und keine Angst vor der ersten Delle im Blech haben), oder doch lieber viel Fahrspaß und somit flott unterwegs sein?

Du hast den Führerschein auf Probe? Dann fahre lieber passiv (langsam und vorsichtig). Bußgelder wegen Geschwindigkeitsübertretungen sind sehr teuer und ruck zuck ist der Führerschein Legende.

Als Anfängerauto empfehle ich dir daher ein kleines und oft gesehenes Fahrzeug wie z.B. den VW Polo 6N oder 6N2, der bereits mit der kleinen Maschine (50PS) ganz gute Fahrleistungen bringt. Er ist sparsam im Verbrauch und in der Versicherungsklasse nicht teuer. Steuern sind durch den kleinen Hubraum auch gering. Ersatzteile gibt es verhältnismäßig günstig, oder fast umsonst vom Schrottplatz. Den Polo 6N gibt es auf dem Gebrauchtwagenmarkt schon für ein paar Hundert Euro (gute Polos ab ca. 500,-€) - da bleibt für dich sehr viel Geld übrig (für schöne Alufelgen beispielsweise), wenn das Auto dann doch irgendwo sportlich aussehen soll.

Weitere ältere Modelle wären dann noch zu erwähnen, und zwar: Seat Ibiza, Opel Corsa C, Opel Astra G, Ford Fiesta, Ford Focus oder VW Golf IV (1,6 Liter mit 60PS).

Mach dir Gedanken darüber, was für dich wichtiger ist. Ein sportliches, schnelles und (leider auch) teures Auto - schon wegen des höheren Anschaffungspreis, oder ein älteres, kleines, sparsames Allerweltsauto, an dem man sogar noch selbst verschiedene Sachen reparieren kann. Letzteres schont deinen Geldbeutel und dadurch auch deine Nerven, da dein Verdienst mit 18 wohl noch nicht so hoch ausfallen dürfte, oder? 😉

...zur Antwort

Der Baum darf ohne Fahrkarte bzw. zusätzlichen Fahrtkosten mitgenommen werden. Allerdings hat der Fahrgast dafür Sorge zu tragen, dass der Baum keinen anderen Fahrgast behindert, gefährdet oder gar verletzt. Das würde bedeuten, dass sich der Fahrgast am besten einen sicheren Stehplatz sucht und den Baum jederzeit gut festhält.

Fahrräder dürfen übrigens auch kostenlos mitgenommen werden. Allerdings müssen Fahrgäste mit Fahrrad in manchen Fällen vorzeitig wieder den Zug verlassen, beispielsweise wenn der Zug überfüllt ist, oder andere Fahrgäste nicht mehr zusteigen könnten.

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt verbietet sogar in den Stoßzeiten den Einstieg mit Fahrrad in U-/Straßenbahnen und Bussen.

...zur Antwort

Ich finde es ist definitiv das Geld wert! Es macht so viel Spaß, selbst das sonst so langwierige Pokemontraining macht wieder Spaß. Klar, Pokemon ändert sich, es muss aber auch nicht mehr so simpel sein wie damals, da die Technik heute viel weiter ist. Also ich finde es gut so und kann mich da nur BlackWhiteZetsu anschließen. :)

...zur Antwort

Hi!

Ich kann aus langjähriger Erfahrung sprechen. Ich halte in einer größeren Zimmervoliere eine Gruppe Zebrafinken und als Untermieter Zwergwachteln. Bitte nicht falsch verstehen - gekauft hatte ich von diesem kleinen Schwarm lediglich damals ein Paar, wovon einer aber schon gestorben ist. Alle anderen habe ich aufgenommen, von Leuten, die sie nicht mehr wollten, weil sie zB keine Zeit mehr hatten oder weil die Partner gestorben waren.

Die Zwergwachteln habe ich schon seit sie sehr junge Tiere waren, und sie sind sogar schon Futterzahm (fressen auch aus der Hand) und bleiben auf meinem Bauch sitzen. Die Zebrafinken sind (bis auf einen) leider alle ziemlich scheu, aber sie sind sehr lustige Gesellen und überaus soziale Tiere. Wie sie im Schwarmleben miteinander umgehen, erinnert mich schon etwas an das Verhalten einer Gruppe Menschen.

Wenn du mehr darüber wissen magst, schreib mir und ich sage dir, was du wissen magst. :)

Lieben Gruß!

...zur Antwort

Hey!

Alles vieles wurde ja schon genannt. Ich habe erst Deadman Wonderland angefangen, ist super. Direkt drei Bände verschlungen. :)

Die meisten anderen, die MashiroShiina schon aufgezählt hat, wollte ich auch mal anfangen.

Wenn ich dich auch für Fantasy/Mystery begeistern kann, empfehle ich dir noch AION (Yuna Kagesaki). Finde ich sehr lesenswert, ist aber mit weniger Blut.

Zu Horror könnte ich dir noch Uzumaki - Spiral into Horror empfehlen. Hat drei Bände und regt zum Nachdenken an. Habe davon eine sehr ansprechende Leseprobe gelesen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG

...zur Antwort