Was würdet ihr in diesem Fall tun? Arbeitsangebot annehmen trotz offener Bewerbungen?

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Arbeitsangebot in einem Unternehmen (Position als Inhouse Consultant), das mich während des Vorstellungsgespräches nicht beeindrückt hat und für das ich mich nicht begeistert fühle, obwohl die Tätigkeiten meinen Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechen. Ich sehe da aber keine berufliche Weiterentwicklung.

Dazu hatte ich heute ein telefonisches Interview mit einem anderen Unternehmen (ein Beratungsunternehmen), das sich begeistert für meinen beruflichen Werdegang zeigt und mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch für diese Woche eingeladen hat. Ich fühle mich auch für dieses Unternehmen begeistert, nicht nur wegen der Vergünstigungen in Bezug auf die Mitarbeiter, sondern auch weil die Aufgaben zu meinen bereits gewonnenen Erfahrungen passen. Dazu gibt es die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln.

Alles is so schnell an einem Tag passiert. Ich habe aber dem Unternehmen mit dem Arbeitsangebot nicht mitgeteilt, dass ich noch weitere Bewerbungen am Laufen habe, weil ich Angst habe, eine Chance zu verlieren, falls sich am Ende bei dem zweiten Unternehmen nichts ergibt.

Leider ist es so, dass es nicht viele Arbeitsmöglichkeiten in meinem Bereich gibt, so dass ich auch es mir nicht leisten kann, Chancen zu verlieren, unabhängig davon, ob ich für das Unternehmen und die Tätigkeiten, die ich als Mitarbeiterin ausführen würde, begeistert bin oder nicht.

Ich lese viel die Bewertungen auf kununu, aber ich höre auch von Erfahrungen von Bekannten, die bei der einen oder anderen Firma gearbeitet haben und in dem selben Bereich wie ich.

Was würdet ihr tun in diesem Fall? würdet ihr dem Unternehmen mit dem Angebot mitteilen, dass das Angebot noch nicht angenommen werden kann, weil noch eine Bewerbung am Laufen ist? oder nichts mitteilen und warten erst, bis mir das zweite Unternehmen auch ein Arbeitsangebot offeriert?

Ich wäre euch sehr dankbar für Ratschläge...

...zur Frage

Vielen Dank für eure wertvollen Ratschläge!. Die Sache ist so: das erste Unternehmen muß der Arbeitsvertrag noch bei höheren Stellen prüfen lassen bzw. die Zustimmung erhalten. Das wird wahrscheinlich bis nächste Woche dauern, das konnte mir die Personalabteilung nicht genau sagen. Anfang der Arbeit wäre Oktober.

Von dem anderen Unternehmen habe ich die Mitteilung erhalten, dass die weiteren Ansprechpartner, die Vorgesetzten des Teamleiters, im Urlaub sind und erst Mitte September da sein werden, damit ein Vorstellungsgespräch mit denen stattfinden kann. Ich muss meine Aussage in dem Text korrigieren: das zweite Unternehmen hat mir noch nicht ein zweites Vorstellungsgespräch bestätigt. Das war ein vom Teamleiter gegebener Vorschlag. Er kümmert sich im Moment darum, dass der Termin doch diese Woche stattfinden kann.

Dafür hatte ich ihm bereits mitgeteilt, dass ich möglicherweise bereits ein Angebot von anderen Unternehmen erhalten werde, aber dass ich mich an seinem Unternehmen interessiert bin und dass ich vorziehe, ein VG vor Mitte September zu haben.

Meine Befürchtung ist, dass das erste Unternehmen mich am Ende ablehnt, wenn ich ihnen sogar mitteile, dass ich noch eine Bedenkzeit benötige. Ich überlege mir mal, wie kann ich das Ganze formulieren, so dass sich das Unternehmen nicht "schlecht fühlt"...

...zur Antwort