Wenn das unnötig ist, ist es auch unnötig irgendetwas anderes in unser Welt zu benennen. Warum sollte man denn Schwerkraft "Schwerkraft" nennen, man macht doch ohnehin plumps. Warum nennt man einen Wal "Wal"? Er existiert auch ohne diesen Namen weiter.

Wörter sind dazu da, sich über Dinge verständigen zu können. In Bezug auf die Phonetik ist das wichtig, um Sprachen tiefgehend verstehen und miteinander vergleichen zu können. Auch wenn man Sprachen lehrt, ist das wichtig, genau wie wenn jemand zum Logopäden, weil er bestimmte Dinge nicht aussprechen kann.

Wenn du wissen willst, was grundsätzlich der Unterschied zwischen Konsonanten und Vokalen ist: bei Vokalen entweicht die Luft frei aus dem Mund, bei Konsonanten trifft sie irgendwo auf Widerstand. Die Artikulation ist also eine ganz andere.

[Im Übrigen unterscheidet man nicht nur im Deutschen zwischen Konsonanten und Vokalen.]

...zur Antwort

Ob du bi bist oder nicht, kann ich als Fremde nicht wirklich beurteilen (auch wenn das wirklich sehr danach klingt), aber an der verinnerlichen Homophobie solltest du so oder so arbeiten. Du klingst wirklich sehr defensiv. Ich hoffe außerdem sehr, dass du den Typen, die dir einen blasen, vorher sagst, worauf sie sich einlassen. Die wenigsten Leute mögen derartig einseitigen Sex und die Haltung "Igitt, nein, ich mag keine Männer" beim Sex zwischen zwei Männern ist sicher auch nicht schmeichelhaft.

...zur Antwort
Schlecht

Man hat sich für die Arbeit gepflegt und angemessen anzuziehen und wenn man noch zur Schule geht, ist das eben die Arbeit. Es gibt ja auch wirklich keinen Grund, in Jogginghose zur Schule gesehen (von Verletzungen mal abgesehen, aber das sind ja Ausnahmen). Ein Paar Jeans oder eine Stoffhose sind bequem genug.

...zur Antwort

Eine Katze sollte nicht einmal den ganzen Tag allein gelassen werden, geschweige denn eine ganze Woche.

Wenn du niemanden hast, der auf sie aufpassen kann bzw. dir keine professionelle Betreuung leisten kannst, warte lieber noch bis das anders ist.

...zur Antwort

https://www.upi.com/Odd_News/2016/11/30/Mysterious-jelly-creatures-wash-up-on-California-beach/1451480535261/

Sahen die so aus? Diesen Artikel hatte ich mal gelesen und irgendwie hat mich dein Foto dran erinnert. Ich glaube, die Auflösung war letztlich, dass das eine bestimmte Art Seegurke ist.

...zur Antwort

Lern sie doch erstmal persönlich kennen und guck dann, ob es dich wirklich stört - das kannst du ihr dann immer noch (freundlich!!!) sagen.

Und horch auch mal in dich rein, ob dein Zögern an den gesellschaftlichen Erwartungen liegt oder wirklich daran, dass es dir persönlich nicht gefällt. Gegen ersteres würde ich nämlich versuchen anzukämpfen.

...zur Antwort

Natürlich kann man gläubig sein und trotzdem nicht mit Institutionen wie der Kirche übereinstimmen. Glaube ist ja grundsätzich etwas sehr persönliches. Dazu kommt auch noch, dass organisierte Religionen ja nie nur gut sind und oft Dinge tun bzw. Meinungen vertreten, die mit modernen Ansichten konträr gehen. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen ihren Glauben nehmen und gehen.

[Geht übrigens auch andersrum, ich kenne viele Leute, die nicht an Gott glauben, aber wegen der sozialen Aufgabe, die die Kirche hat, weiterhin ihren Beitrag zahlen wollen.]

...zur Antwort

Ja, das wirst du vermutlich gefragt werden.

Bitte deine Mutter doch draußen zu warten. Auch wenn du noch minderjährig bist, hast du beim Arzt ein Recht auf Privatsphäre. Sie kann dann ja zur Impfung wieder reinkommen.

...zur Antwort

Ich hoffe sehr, das ist ein Witz. Vaginas haben einen natürlichen ph-Wert von ca. 4,5. Essig liegt etwa zwischen 2 und 3. Die Tatsache, dass er so sauer ist, kann kurzzeitig dazu führen, dass sich dein Gewebe etwas zusammenzieht, aber auf lange Sicht kann das die natürlichen Fähigkeiten deiner Scheide "auf sich selbst aufzupassen" immens reduzieren.

...zur Antwort

Solche Bezeichnungen können beleidigend sein (wobei ich persönlich "Alman" jetzt nie wirklich als richtige Beleidigung aufgefasst habe), aber Rassismus ist es nicht, weil wir uns in Deutschland befinden: Die Mehrheit der Leute ist deutsch, die ökonomische und politische Macht liegt bei Deutschen.

Rassismus hat immer damit zu tun, wie das System, in dem man sich befindet, ausgelegt ist. Wer hier nicht "urdeutsch" ist, hat Nachteile - Beleidigungen, die sich auf die Herkunft (etc.) beziehen, haben bei Leuten, die nicht deutsch sind also eine viel größere Tragweite und viel schlimmere Assoziationen.

...zur Antwort

Also ich persönlich kenne deutlich mehr Paare, bei denen die Frau überdurchschnittlich gut aussieht und der Mann nicht, als umgekehrt. Würde also nicht sagen, dass die meisten Frauen was das Aussehen angeht besonders hohe Ansprüche haben.

Beim Charakter ist das schon anders, aber da finde ich es auch gesund, Ansprüche zu haben. Das Leben mit jemandem zu verbringen, den man eigentlich gar nicht mag, wäre doch idiotisch.

...zur Antwort

Naja, wenn dein Ziel ist, nicht wie jeder andere auszusehen, dann sollte dein Stil deinen eigenen Geschmack wiederspiegeln. Versuch doch mal, in Filmen und in sozialen Medien Outfits zu finden, die dir gefallen und setze sie dann so um, dass du das Gefühl hast, dass sie wirklich dir gehören.

Ein guter Tipp ist natürlich auch, nicht unbedingt nur in Mainstream-Läden zu kaufen: Wenn du ein Teil von einer populären Kette kaufst, musst du unweigerlich damit rechnen, dass X andere Leute das gleiche tragen. Also schau doch mal nach Läden, die einen kleineren Kundenkreis haben, kauf secondhand ein oder lern selbst zu nähen -letzteres ist auch super praktisch, weil du dann sicherstellen kannst, dass deine Klamotten immer perfekt sitzen, was einen gleich deutlich "angezogener" aussehen lässt.

...zur Antwort

Sicher ist Cola (egal welcher Ausführung) ungesund, aber das heißt ja nicht, dass du aufhören musst, sie zu trinken. Die meisten Menschen haben ein oder zwei Punkte, wo sie etwas tun, was nicht unbedingt ideal für ihre Gesundheit ist und solange sie sonst gesund leben, ist das auch nicht schlimm.

(Wenn du anfängst, Magenschmerzen zu kriegen, würde ich ein bisschen weniger trinken - für die Magenschleimhäute ist Cola wirklich nicht so toll.)

...zur Antwort

Nein, einen feststehenden Begriff gibt es dafür nicht. Aber Formulierungen wie "geizig in Bezug auf andere" , "egoistisch in Bezug auf Geld" etc. drücken das Gemeinte ja sehr gut aus.

...zur Antwort

Mir wäre es deutlich lieber, wenn versucht werden würde, die Realität zu ändern statt die Sprache.

Auch in Sprachen, die nicht so stark geschlechtsbetont sind wie das Deutsche, gibt es das Problem, dass die Leute mit bestimmten Berufen automatisch Männer verbinden und mit anderen Frauen: "doctor" = Mann, "nurse" = Frau, "CEO" = Mann, " "secretary" = Frau. Dabei steckt in den Wörtern ja nichts, was das so nahelegt.

Ich würde mir also wünschen, dass wir in der Zukunft in bestimmten Positionen mehr Frauen und in anderen mehr Männer haben, damit sich dieses Bild ändert. Dann würde es mich auch nicht stören, wenn man von "Ärzten", "Piloten" und "Bäckern" spricht.

[Ich möchte auch noch darauf hinweisen, dass das grammatische Geschlecht nicht unbedingt immer dem tatsächlichen, sozialen Geschlecht entspricht! Wenn wir uns als Sprachgemeinschaft also darauf einigen, gibt es keinen Grund, warum ein "Feldwebel" nicht auch eine Frau bezeichnen kann. Es sind ja auch nicht alle Hunde männlich und alle Katzen weiblich.]

Diese Umänderung fühlt sich sehr performativ an. Es gibt genug tatsächliche Probleme, die angegangen werden sollten und ich habe das Gefühl wir werden mit den Worten "Aber wir haben euch doch schon eine weibliche Berufsbezeichnung gegeben, was wollt ihr denn noch???" abgespeist werden.

Der einzige Punkt (, der mir gerade einfällt), an dem ich diverse Sprache für gut und wichtig halte, ist bei der ganzen (m/w/d)-Sache, da das Deutsche dafür vorher wirklich noch keine Ausdrucksmöglichkeit geboten hat.

...zur Antwort