Um dir die Entscheidung in Bezug auf deine berufliche Zukunft zu erleichtern, solltest du selbst für dich herausfinden wo genau deine Stärken liegen und wofür du dich interessierst. Ich selbst hatte wie du auch diese Ängste zu anfang. Während des Abis habe ich für mich erkannt, dass ich ein großes Interesse an Sprachen habe, sodass ich mich danach für ein BWL Studium mit Schwerpunkt Sprachen entschieden habe. Denn es ist wichtig, dass du etwas studierst wofür dein Herz schlägt und es ein Gebiet ist indem du dich nach dem Studium auch wiederfindest. Du möchtest ja später in einem Beruf arbeiten, dessen Tätigkeiten du gerne erbringst ohne dich dabei zu langweilen.

...zur Antwort

Hey Dkrew, man kann nie genau sagen wie viel die Versicherung im Durschnitt kosten würde, denn diese variiert von Fahrzeug zu Fahrzeug. Das liegt daran, dass alle Fahrzeuge in Typklassen eingeteilt werden und sich diese auch von Jahr zu Jahr immer mal wieder ändern können. Das heißt für den Fahrzeughalter im schlimmsten Fall, dass sich die Beiträge erhöhen. In deinem Fall würde ich dir empfehlen, dass du dir mehrere KFZ Versicherungen anschaust und einen Vergleich machst. Somit findest du in jedem Fall den Versicherer, der dir das passende Angebot, zu einem günstigen Preis, für dein Auto macht .

...zur Antwort

Bei einer verpassten Klausur brauchst du DEFINITIV ein Attest! Beachte, dass Du Dich auch um die Abgabe des Attests und um den Nachschreibtermin kümmerst!

...zur Antwort

Sich erst für einen Studiengang einzuschreiben, obwohl man weiß, dass man später wechseln wird, sollte man wirklich nur machen, wenn sich einige Module auch in dem NC-Studiengang später anrechnen lassen oder man es sich offen hält, doch bei dem zuerst gewählten Studiengang zu bleiben. Vielleicht gefällt der dir ja super und du willst das lieber weiterstudieren. Denn da dir ja so keine Wartesemester angerechnet werden, kann es natürlich sein, dass du auch im nächsten Jahr wieder keinen Platz bekommst. Wenn du dir also sicher bist, dass du eigentlich nur den Studiengang mit NC-Grenze studieren willst, dann solltest du deine Zeit wirklich nicht mit einem anderen Studium verschwenden (es sei denn es bringt dir einen Mehrwert bzw. erbrachte Leistungen aus dem anderen Studiengang können angerechnet werden). Zur Zeitüberbrückung ist jobben sonst wirklich die beste Alternative. So kannst du auch Geld zurücklegen und hast später im Studium keinen Stress und musst dir keinen Nebenjob suchen.

Zu deiner zweiten Frage: Versuchen kostet nichts, aber mach dir lieber keine allzu großen Hoffnungen. Die Chancen im Losverfahren sind verschwindend gering und die NC ändern sich meist auch nicht so sehr innerhalb von zwei oder drei Semestern.

...zur Antwort