Na, das ist doch in unserem ach so "modernen" Überalterungs-Zirkus - Germany genannt - vollkommen normal. Wir als Gesellschaft sind doch durchschnittlich viel zu alt, taugen absolut NULL in der Produktion von Nachwuchs, meckern über jeden zu zahlenden Cent, den die Politiker so dringend zum verpulvern und verschenken brauchen, und und und....

DAZU:

Wo siehst du im TV noch Reklame, wo nicht zu 90% rein zufällig "was dunkles" durch das Bild hüpft ? Sei es nun im TV die >TALK-SHOW, der Musikwettbewerb, der beworbene Rasierer von >BRAUN<, die Windel von >PAMPERS< oder oder oder !

Wir sollten uns vielleicht langsam an den Gedanken gewöhnen, das in 1-2 Generationen - wie selbstverständlich - dem weißen Nachwuchs ggf. schon verpflichtend beigebracht werden muss, welch böser Charakter sich hinter der nichtsnutzigen weißen Hautfarbe versteckt .

Die Welt ist BUNT, die Menschen sind ALLE GLEICH, nur die WEISSEN, die passen nicht (mehr) zum Rest der Welt und taugen höchstens noch zum klaglosen BEZAHLEN ! ( Jedenfalls wenn man hier auf GF vielen Anti-Rassismus-Schreihälsen glauben schenken möchte oder sich auf unsere Politik der letzten Jahre verläßt )

UND DU MACHST DIR GEDANKEN UM BILDBEARBEITUNGEN ?

Iro-NIE-off, oder klemmt da mein Schalter ???

...zur Antwort

JA und NEIN !

JA, wenn man die Kinder zu kleinen Terroristen verkommen und ihnen alles durchgehen lässt und sie dabei auch noch vergöttert. DANN sollte man sich lieber selbst erschießen, statt noch mehr Unheil zu stiften.

NEIN, wenn man seine Kinder mit Überzeugung und innerer Ruhe erzieht, ihnen klare und verlässliche Grenzen setzt und ihnen die für´s Erwachsenen-Leben notwendigen Dinge vermittelt.

MEIN FAZIT: Jeder möchte wohlerzogene Kinder, aber keiner hat heute mehr Lust und Muße, sie selber zu erziehen. Kindergarten und Schule sollen es heute richten, und können dabei doch nur kläglich versagen.

Nicht die Kinder sind schuld an dem, was heute in der Erziehung falsch läuft, sondern die, die den Erziehungsauftrag haben und dabei vorsätzlich fürchterlich versagen - der Großteil heutiger Eltern die sich freiwillig zu Sklaven ihrer Kids machen.

...zur Antwort

Salopp gesagt: Entweder du hast Glück - oder du hast Pech ! So einfach ist das, und einen speziellen Grund braucht es oftmals auch nicht - ist einfach Sympathie odert Antipathie !

Übrigens: Was ist flüssiger wie WASSER ?

Antwort: SCHWIEGERMÜTTER, denn die sind fast immer überflüssig

...zur Antwort

Nicht umsonst nennt man diese Tiere LUFT-RATTEN !

Das diese Tiere sicherlich nett anzusehen sind, wenn sie sich schwarmweise graziös durch die Lüfte bewegen, ist klar - das sie meist unwürdig dahin vegetieren ist den meisten Menschen auch bekannt. Das dazu der Kot der unnatürlichen Population Unsummen an Schäden verursacht und für viele Krankheiten verantwortlich ist, ist auch nichts Neues.

Wohl lediglich falsch verstandener Tierschutz verhindert es, das diesem Treiben ein Ende bereitet wird. Tauben als Nutztiere zu halten OK, sie für Taubensport zu halten, NA JA - sie jedoch verwildern lassen und sich selbst zu überlassen ist m.M.n. ein Skandal und eine Zumutung für diese Tiere.

Artgerecht ist daran wohl kaum etwas, und für viele Tiere wäre es eher eine Erlösung, wenn man sie human dezimieren würde.

...zur Antwort

Nun, hier kommt ganz schön VIEL auf einmal zusammen !

Erst einmal: Die Vaterschaft an sich hat nichts mit dem ganzen Drumherum zu tun. Dabei geht es ausschließlich um das Recht des betreffenden Kindes - und nicht um die Mutter !

Bei dieser Dame scheint es sich ja - wenn deine Schilderungen real so zutreffen - um eine ganz schön abgebrühte Sch - Lampe zu handeln, die zwar überzeugt schwanger werden wollte, aber die Kosten für eine med. Behandlung scheute und dafür billig ein passendes Bauern-Opfer gesucht hat, das dann auch noch die Rolle des >Dukaten-Esels< übernimmt.

Solchen Biestern sollte man das Handwerk legen. Ich würde dabei nicht davor zurückschrecken, durch geeignete Maßnahmen wie z.B. Detektiv u.ä. an entsprechende Nachweise zu kommen, das hier etwas nicht mit rechte Dingen zugegangen sein könnte. Selbst die Ausnutzung bestimmter Situationen oder ein herbeiführen einer entsprechenden Situation wäre da überprüfenswert !

Egal wie auch immer aber ein Vaterschaftstest ausgeht, sollte man niemals das Kind darunter leiden lassen - DAS sollte immer ganz oben auf der TO DO-LISTE stehen. Bei der Dame jedoch, da würde mir vieles einfallen - mindestens in monatlich selber Höhe wie der Kindesunterhalt würde ich dafür investieren !

...zur Antwort

Nun, der Wirtschaft kann man trauen, denn dort ist das oberste Gebot, GELD zu verdienen. Das war schon immer so, vor der Corona-Pandemie, und wird es auch danach so sein.

Bei unserer Politik, na ja,..... Insgesamt kann man sehen, das alles versucht wird. Das dabei auch mal Fehler oder Patzer vorkommen, ist normal. Von daher ganz OK. Hier jetzt - typisch Deutsch - jedes Ding auf die Goldwaage legen zu wollen, wäre vermessen.

Insgesamt jedoch kann man durchaus sehen, das die politische Welt vielfach geschludert hat, seine Aufgabe teils verschlafen hat, und nicht unbedingt die großen Pluspunkte sammeln kann.

Bedenkt man hierbei einige Dubiositäten einiger Regierungen der letzten Jahre, na ja, da wäre theoretisch alles möglich, aber eben auch nicht immer wahrscheinlich. Ob an div. Überlegungen, an getätigten Aussage von Ärzten und Fachleuten - gerade in China - oder eben auch an den umlaufenden bösen Vermutungen - die meist als Verschwörungstheorie abgetan wird - etwas dran ist, werden wir wohl als Normalsterbliche NIE erfahren.

Das jedoch NICHTS daran sei kann, ist ebenso wenig zu belegen wie das Gegenteil zu beweisen ist. Der chinesischen KP blind zu glauben, fällt aber dabei auch mir sehr schwer. Bei anderen politischen Künstlern, bin ich mir auch nie GANZ SICHER.

FAZIT: Alles kann - nichts muss ! Warten wir es ab.

...zur Antwort

Wenn dir und deinen Freunden die "Kontakte" jeweils für JEDEN TEILNEHMER bei jedem Treffen bis zu 25.000,-€ bzw. 5 Jahre Knast wert sind,

DANN VIEL SPASS auf der Corona-Party !

Nebenbei: Die Teilnehmer an sog. Corona-Partys nennt man - vermutlich seit gestern oder heute -

C O R O N A - S A U ! Genial !

Ich hoffe mal, das die Polizei die, die erwischt werden per Gummiknüppel nach hause begleitet werden - natürlich nur so, das der Sheriff den modernen Takt vorgibt. Dann darf es auch gerne mal ein schneller Rhythmus sein !

...zur Antwort

Na, das ist aber ein FEINER BRUDER dein Bruder !

Ich würde ihm zeigen, wo der Hammer hängt. Kannst ja mal einen Kumpel, Nachbarn oder deine Ehefrau als Zeugen für den mündlichen Verkauf anführen, (eine/r hat sicherlich was mitbekommen ) und ihm somit locker und trocken ein gerichtliches Mahnverfahren als Bonus/ Zubehör schenken.

DANN zahlt er am Ende DOPPELT - der BRUDER !

Vergesse aber nicht, einen kleinen Teil als Spende z.B. für eine neue Moschee in seinem Namen jemandem zukommen zu lassen. Der Beschenkte freut sich, und du kannst dem nebenbei erklären, warum dein Schulkumpel so plötzlich und begeistert " etwas als Wiedergutmachung spendet" - auch wenn du es überbringst, denn er schämt sich ja ach so sehr und säuft sich gerade den Kragen voll. ( da ist der Allah zwar sauer, aber.... )

Ja ja, TYPISCH solche BRÜDER !

...zur Antwort

Nun, das ist G A N Z . S I M P E L !

Der erste TREUE Staatsdiener, der hier deine Frage ließt wird seinen BIG BOSS aus dem Bett werfen und treu und brav > BERICHT < erstatten.

Der wiederum ruft seinen Amtskollegen an, der dir die netten Freunde vom Zoll mit einem 10er Trupp auf die Hütte schickt. Im Zeitalter der EDV wird deine IP Adresse und dazugehörender Anschluß = Wohnadresse binnen 2-3 Minuten ermittelt - also ganz nebenbei.

Das 10er Zoll-Clübchen wird dann recht unhöflich mittelt Fußtritt bei dir klopfen, den Plunder beschlagnahmen und dir die ECHTE EISERNE ACHT schenken - und..

UND DEIN PROBLEM IST BESTENS GELÖST ! Jetzt machen sich andere deine abstrusen Gedanken.

Nebenbei: Sollte ein böser Beamte dabei sein, so könntest du mit genügend zeitlichem Abstand ggf., das Glück haben, billige Zigaretten andernorts noch einmal kaufen zu können.

Wäre doch auch echt SCHADE, wenn so was Gutes alles durch den Schornstein einer Verbrennungsanlage geheizt werden würde, GELLE ?

...zur Antwort

DAS ist wohl das (zwangsläufige) NETZ dessen man sich in der AfD-Spitze bedient, um in der Gesamtmenge binnen kurzer Zeit an ein Wählerpotential zu kommen, das allseits nicht mehr überhört und übersehen werden kann. Auslöser hierfür - überhaupt für die Existenz der AfD - sind allein die Richtungs-Rutschereien der alten Volksparteien und auch der GROKO-WAHN.

Wie man deutlich bei der MP-Wahl in Thüringen hat sehen können, ist diese Rechnung der AfD-Spitze aufgegangen und die AfD hat ihr "Gewicht" zwar perfide - aber auch geschickt - genutzt / ausgespielt. Gleichzeitig hat sie die alten sog. Volksparteien einmal wie dumme schnöddrige Schuljungen in ihrem blinden Pöstchen-Eifer und in ihrer parteienübergreifenden selbst andressierten Überheblichkeit ZURECHT deutlich und unübersehbar vorgeführt.

DAS POLITISCHE BEBEN DADURCH WAR GOLDIG - UND LÄNGST ÜBERFÄLLIG, weil der Wähler und wohl auch teils das Wahl- und Parteiensystem es gewollt zugelassen und erst ermöglicht haben !

Das alleine schon rechtfertigt die Existenz der AfD - und das sage ich ganz ausdrücklich unter der Maßgabe, das ich selbst diese Partei als absolut Regierungs- und Verantwortungstragend derzeit für völlig UNFÄHIG erachte und sie in fast allen Punkten und in ihren Zielen somit ablehne.

Solange die AfD jedoch diese belustigende WECKER-FUNKTION erfüllt, und die sog. Volksparteien - die keine mehr sind und sich allesamt im freien Fall befinden - wachrüttelt und an die demokratische Grundordnung erinnert, finde ich sie zumindest NÜTZLICH, unterhaltsam und teils sogar sinnvoll.

Über die verbalen Entgleisungen u.ä. einiger Spezis kann ich hinwegsehen, weil sie zu kindisch und naiv sind. Ich traue unserer Demokratie zu, das auszuhalten ! Gleichzeitig zeigen sich für Behörden durchaus auch die Spitzen, die es zu behandeln gibt - ohne großen Kostenaufwand - einfach so zum NULLTARIF .

Was langfristig aus der heutigen AfD wird, wird sich zeigen. Den jetzigen Weg werden sie so nicht langfristig durchhalten können - die sog. Volksparteien mit ihrem kindlichen Boykott und wähler-ignorierendem Gehabe jedoch ebenfalls nicht, und auch der Wähler wird brutal und ernüchternd mit seiner eigenen Nase in seine bislang oft und überzeugt verschlafene Verantwortung-Suppe eingetungt.

Ich behaupte mal, es wird Zeit, den p o l i t i s c h e n . M i s t h a u f e n in einen wertvollen Dünger zum Wohle der gesamten Gesellschaft zu verwandeln - aber das braucht eben alles seine Zeit, wird stellenweise schmerzhaft, stellenweise lustig - und das auf allen Seiten gleichermaßen.

...zur Antwort

Nun, das Gesundheitsministerium hat einen NEUARTIGEN TEST für China-Pakete !

Kommt der Briefträger an die Tür gelaufen, hat er dem Virus standgehalten = Paket kannst du annehmen !

Liegt er jedoch TOT vor der Tür des Nachbarn, dann FASSE DAS PAKET NICHT AN und informiere das neue Seuchenschutz-Kommando. Die Telefonnummer findest du im Telefonbuch unter >Müllverwertung<

Iro-NIE-off

...zur Antwort

Hallo stormy - schönes WE erst einmal !

Nun zu deiner Frage.

Ich denke mal, die ganze Sache und angstbelastete Thematik müßte von Grund auf erst einmal durch die Politik > GESELLSCHAFTSFÄHIG und verständlich < aufgearbeitet werden, damit eine vernünftige und emotional ausgewogene Entscheidung für jeden einzelnen Menschen möglich wird.

Dabei sehe ich auch, das durchaus Verfügungs-Vorgaben vom Spender als LEGITIM anzusehen sein sollten. Jeder Mensch wird als eigenständiges Lebewesen geboren, und kann im gesetzlichen Rahmen sein Leben und Handeln selbst bestimmen - warum sollte das hier anders sein ?

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster : Wer will mir vorschreiben, wem ich z.B. in der Fußgängerpassage eine SPENDE in seinen Becher werfe, und wem ich durch meine Verweigerung / Ausschluß durch meine ureigenste Einstellung von meiner Spende ausschließe und ihn so aus Gesellschafts-Sicht "diskriminiere" weil ich es für irgendwie UNPASSEND halte ihn >GLEICH< zu behandeln ?

Eine SPENDE ist und bleibt was es ist - EINE SPENDE, und da entscheide ich über mein Geld, mein Hab und Gut, und auch über meinen Körper und die Organe. Lasse ich mein größtes ORGAN, die Haus tätowieren, ist es meine Entscheidung, und ich weiß, das viele davon angeekelt sind, und andere es SUPER und TOLL finden. WAS ABER SOLLTE MICH DAS INTERESSIEREN, WAS ANDERE DABEI für sich DENKEN ??

ODER AUCH: Ich komme in eine Situation, wo sich jemand in Lebensgefahr befindet. ich helfe wie ich kann, klar.. ABER: Ist mir der Gegenüber - warum auch immer - besonders wertvoll, sympathisch, wirkt in dieser einen Sekunde in spezieller Weise auf mich, bin ich wie jeder andere auch sicherlich eher bereit, vielleicht wesentlich weiter zu gehen / ein größeres - sogar unzumutbares eigenes - Risiko einzugehen um MEHR zu helfen, wie man es erwarten dürfte. WAS ist der Unterschied zur Organspende ?

Probleme, die ich als allgemein URSÄCHLICH ,für den IST-Stand sehe :

1.) FUNDIERTES WISSEN:

Die Bevölkerung ist sich zwar der Dringlichkeit bewußt, ist aber keineswegs so wie es erforderlich wäre WIRKLICH AUFGEKLÄRT und so in einem dubiosem Zwiespalt - so ähnlich wie man es beim natürlichen Schamgefühl einerseits und beim hemmungslosem Sex andererseits antrifft.

2.) FALSCHE WORTWAHN - FACHBEGRIFFE:

Fehlinformationen oder fachlich unverständliches Geschwafel sehe ich als weiteres - im Prinzip unnötiges Hindernis - für eine sachliche und gefühlsmäßig gute und ausgewogene neutrale Entscheidungsmöglichkeit. Doku-Sendungen und Berichte, wie z.B. Schwangere nach einem Hirntod o.ä. über Monate bis zu einer medizinisch machbaren Geburt >künstlich vor dem Verwesen bewahrt< werden, sind sicherlich informativ, aber nicht nützlich sondern eher verheerend in der gedanklichen Auswirkung. ( Warum sagt man " am LEBEN erhalten" statt es treffend zu sagen ? )

DER HIRNTOD - was ist das? Das Herz schlägt ja noch, der Kreislauf ist stabil, die Kontroll-Geräte vom piepsen noch munter vor sich her - man wird in dieser bildlich im eigenen Kopf selbst projezierte Situation Kopfkino) gedanklich ausgeweidet wie ein geschlachtetes Tier - und das dann selbstverständlich ? DIESES SZENARIO MACHT ANGST und bringt Ablehnung und Distanz.

3.) ORGANHANDEL - ABZOCKER-ÄRZTE - LISTEN-MANIPULATION:

Hier liegt ein weiterer realer Grund, warum so viele Menschen zögern - es vor sich her schieben. Und das ZURECHT !

Würden unsere Politiker - so wie jetzt der GM Spahn eine flächendeckende Informations-Kampagne starten die rein sachlich und verständlich für Jedermann wäre, wäre vielen auf ein Organ wartenden Patienten und ebenso den Entscheidungs-Zögerern bald geholfen.

Man sollte dabei alle Gelegenheiten wie Medien - TV-Diskussionen - Arztpraxen - Fahrschulen - Gesundheitsämter und auch geeignete Behörden nutzen, um dem Menschen eine begreifliche und nachvollziehbare Vorstellung davon zu vermitteln, WAS wirklich den Begriff HIRNTOD umfaßt, und wie sachlich nüchtern die reale Situation dabei tatsächlich ist.

Ist das Gehirn so stark geschädigt das man medizinisch vom nachweisbaren Hirntod spricht, wird nichts verhindern, das der Körper gänzlich abstirbt - ABER Maschinen können diesen Vorgang verzögern. NICHT MEHR und nicht WENIGER !

Genau das muß aber dem potentiellen Spender verdeutlicht werden. Das, was vielen in allen Varianten aber im Kopf herum geistert ist eine unkalkulierbare Situation, ein Ohnmachts-Szenario, statt es dem Menschen bildlich so zu veranschaulichen, wie das Suppenhuhn beim Bauern zu Großvaters Zeiten.

Die Axt trennt den Kopf ab ( Hirntod ), und der Körper reagiert dennoch - der Rest vom Huhn, der Körper arbeitet, der Körper rennt - versucht sogar zu fliegen, um der in letzter Sekunde erkannten Bedrohung zu entkommen, ABER GARANTIERT VERGEBENS !

Klar, diese krasse Wortwahl wie >merin Suppenhuhn< geht so nicht beim NOCH-NICHT-SPENDER, aber DIE DEUTLICHKEIT und die Selbstverständlichkeit muß transportiert werden, ohne das Zweifel an reale Situationen bleiben in der Organe von Ärzten entnommen werden und werden können/dürfen.

Dazu müßten z.B. auch verbindliche Prüfungen, die für jeden nachvollziehbar sein müssten, - z.B. durch den eigenen Hausarzt des Spenders als absolute Vertrauensperson - nach der Organentnahme eingeführt werden und parallel dazu ein Gesetz bestehen, das Maximalstrafen bei Verstößen aller Art oder Unregelmäßigkeiten unabwendbar und unter öffentlicher Kontrolle in Gang setzt.

Wäre bei diesem wichtigen Thema ein wirkliches Vertrauensverhältnis zwischen potentiellen SPENDERN, der POLITIK, der MEDIZIN und auch derJustiz vorhanden, dann hätten wir sicherlich eine Vervielfachung der Spenden-Bereitschaft.

SCHADE, das unsere Politik meist so scheinbar gedankenlos und teils wohl auch unverantwortlich an solche Themen herangeht. Klar, eine machbare Lösung zusammen zu stellen ist ein heikler Kraftakt, aber bei den in der Politk vorhandenen Möglichkeiten und Mitteln sicherlich auch garantiert nicht unmöglich.

Merkwürdig dabei:

Wir erleben derzeit einen förmlichen Hype bei der angebl. KLIMA-KATASTROPHE, bei der Energie-Wende, auch beim Migrations-Thema u. sonstigen Alltäglichkeiten. Kein Stammtisch, kein Kantinentisch wird verschont, überall prallen die Meinungen aufeinander,

HIER GEHT ABER ALLES IRGENDWIE HINTER VORGEHALTENER HAND ???

...zur Antwort

Na ja, erst einmal:

WIR SIND ALLE MENSCHEN und stammen wohl evolutionsbedingt mit 99%-iger Sicherheit vom afrikanischen Affen ab und haben somit als Mensch alle die selben gemeinsamen Wurzeln. Das dürfte mittlerweile jedem klar sein, und ebenso, das es aussehensbedingte Unterschiede eben nach Laune der Natur gibt.

Na und, was soll´s - eine Vorsehung / Anpassung der Natur auf regionale Erfordernisse bzw. eine sogar sinnvolle Sache der Evolution - nicht mehr und nicht weniger !!

Jedoch scheint die sog. zivilisierte Welt - ganz weit vorne natürlich WIR - in den letzten Jahren an eine Art hirnfressendem Virus zu leiden, weil man sowohl politisch als auch gesellschaftlich meint, alle eventuelle Kollektivschulden der gesamten menschlichen Vergangenheit auf einen Schlag aufarbeiten, ausmerzen, verteufeln und abstrafen zu müssen !

Ein Mensch der vom afrikanischen Kontinent kommt, kann heute kaum noch ( egal in welcher Sprache ) allgemeinverständlich in einem Wort verständlich beschrieben / ausgedrückt werden, ohne das der Aussagende für seine wie auch immer gewählte Wortwahl dann prompt als NAZI, als RASSIST, als fremdenfeindlich, als Charakterschwein oder in sonstiger unflätiger Art die Retourkutsche von fast jedem Gegenüber bekommt. KRANK sowas, und mindestens genau so verlogen !

Selbst Jahrzehnte-alte Bezeichnungen wie bei uns den für den "Negerkuss" sind heute ein völliges TABU, weil wir dem andressierten >Gutmenschen-Virus< scheinbar völlig erlegen sind, obwohl in dieser Bezeichnung real wohl kaum eine Diskriminierung zu finden sein dürfte - es sei denn, man interpretiert sie boshaft hinein. ( Wenn jemand einen Neger küsst, wird er ihn wohl kaum verachten, oder wie ? ) Wasffengeschäfte jedoch sind nach wie vor legitim und SEHR MENSCHLICH

GENAU SO ist es auch mit Ausdrücken wie die der 1.Welt / der 2. Welt und der 3.Welt ; alles lediglich gesellschaftlich gebräuchliche alte Begrifflichkeiten. Würden wir mal aufhören so hysterisch und krank darauf zu reagieren und feststellen, das es sich vielleicht auch anders / besser / treffender / unbelasteter ausdrücken ließe UND DAS DANN GESELLSCHAFTLICH NUTZEN, sähe die Welt sicher ein wenig besser, ehrlicher und vernünftiger aus. Dummheit und Verlogenheit jedoch verhindern hier jede Vernunft.

Letztlich sagt alles nur aus, in welchem Lebensumfeld jemand lebt - welchem Umfeld er entstammt. Über irgendeinen Wert, einen Charakter oder persönliche Eigenschaften des Einzelnen sagt es jedoch NICHTS aus wenn man nicht vorsätzlich Negatives mit einbindet. ( gezielte Beleidigungen natürlich ausgenommen wie das mit dem Xigger !)

Alles an überlieferten Bezeichnungen dieser Art wird aber heute völlig tabuisiert und so ersatzweise neue Wortschöpfungen geschaffen, die scheinbar Großteils wohl auf Kindergarten-Niveau entstanden sein müssen.

Man könnte fast denken, das die Gruppe der ( neudeutsch auch ) GUTMENSCHEN allesamt ggf. gut beraten wären einen Gemeinschafts-Suizid zu begehen, damit alle SCHULD der Vorfahren wenigstens angemessen getilgt würden - EINE VeRrÜkT WELT, die wir uns da schaffen - aber was soll´s - es gibt Wichtigeres !

Vielleicht findet ja die Medizin mit den Forschern noch heraus, das es vielleicht lediglich eine neue Variante des allseits bekannten T I N I T U S ist, der sich warum auch immer an die Sehnerven der Betroffenen angedockt hat.

Die Folge: Man hört ( und bei dieser möglichen Variante des Tinitus )

sieht überall P F E I F E N ! …., die in ihrer Hysterie maßlos übertreiben, die Waffen verkaufen, Menschen wirtschaftlich ausnutzen, Kriege anzetteln und und und.....

...zur Antwort

Väterrechte, Besuchsboykotte, Wechselmodell, PAS, was sagt ihr?

Eine Trennung ist immer "ein schmerzhafter Prozess sowohl für Frau/Mann als auch vor allen für die Kinder. In einer Talkshow bei Markus Lanz erklärt der Comedian Ingo Appelt "die Sicht eines Wochenendvaters", der zwar seinen "Unterhaltszahlungen " nachgekommen ist jedoch seiner Kinder durch "Besuchsboykotte" vorenthalten wurde also durch das "PAS" Eltern-Kind-Entfremdung-Syndrom seiner Ex-Frau leiden musste. Er sagt das "Unterhaltszahlungen" zum wohle des "Kindes "vollstreckbar" sind, jedoch kann man als "Vater" auf sein "Umgangsrecht mit dem Kind" nicht bestehen bzw. nicht gerichtlich oder gesetzlich einfordern. Weil es keine "Instanz dazwischen gibt", das heißt das sich weder Jugendamt noch das Familiengericht dafür interessiert wie sich getrenntlebende Väter fühlen. (Und das Gemeinsame Sorgerecht besteht nur auf dem Papier). Er müsse die Telefonkosten/Unterhaltskosten/Umgangskosten als Vater ganz alleine tragen dies findet er ungerecht verteilt. (Dies wiederspricht auch dem Artikel 3 Grundgesetz das "Frauen und Männer gleichberechtigte Individuen sind. Und er hat mit seinen Kindern "nur an Wochenenden" Zeit die er mit ihnen verbringen darf. (Deshalb fände er das Wechselmodell für Väter und Kinder gerechter). Seht euch dieses Video an und sagt eure Ansicht zu dem was Ingo Appelt sagt (egal ob Mann oder Frau bei dieser Umfrage zumindest sind alle gleichberechtigt).. Die Umfrage besteht aus 3 Fragen: 1. Ingo hat es auf den punkt gebracht weil: 2. Ingo hat nicht recht weil: 3. Eine "Vätergruppe" find ich gut weil: (diese "Vätergruppe" hat Ingo Appelt ins Leben gerufen, mit dieser Frage würde mich interessieren ob ihr euch so einer Gruppe anschließen würdet. Ob oder weil sie was bewirken könnte?) Danke für die Kommentare im Voraus!!!

http:// https://www.youtube.com/watch?v=B3CKr894838" frameborder="0" allowfullscreen="true

https://www.youtube.com/watch?v=B3CKr894838

...zur Frage
Ingo hat es auf den punkt gebracht weil...

Erst einmal - die Auswahl ist nicht groß genug, um dem Thema gerecht zu werden !

Die ganzen dubiosen Vorschrften und Gesetze taugen real das Salz in der Suppe nicht. Wenn die Eltern sich nicht einig sind - und das sind sie fast nie - dann sind die Kinder und Väter heute immer die Benachteiligten.

Würde der Gesetzgeber beigehen und generell anordnen, das Kinder erst einmal in einem Heim, eine Pflegefamilie oder bei der Verwandschaft untergebracht werden, bis die Eltern mit oder ohne Hilfe von Außen eine vernünftige Regelung gefunden haben,

WÄRE DAS DER SACHE SICHERLICH GENAU KORREKT UND SINNVOLL DIENLICH wie das Chaos, was heute ( als Recht ) herrscht.

Mütter >besitzen< heute aus rechtlicher Sicht Kinder wie einen Blumentopf, dürfen Kinder beeinflussen wie es ihnen beliebt ( sich nur nicht offiziell erwischen lassen ) und dürfen den selbst für den Nachwuchs ausgesuchten Partner - wenn sich dann später was besseres findet - zum Verbrecher / Versager / Taugenichts usw. ungestraft abstempeln und ebenso mit ihm umgehen. Rechtlich einwandfrei, versteht sich doch von selbst !

Wir brauchen uns nicht zu wundern, warum Männer oftmals recht zögerlich auf das angedachte und ach so weibliche SUPER-GESCHENK der Geburt des Nachwuchses erst einmal abwartend oder gar sofort völlig dankend verzichten. Die ANGST, die sie dabei umtreibt entspricht doch lediglich dem realen Leben und den Erkenntnissen, die man allerorts deutlich sehen und erfahren kann.

Typisch DEUTSCH - unser Wahnsinn hat wenigstens Methode, und nur das ist scheinbar WICHTIG ! Die Kinder wachsen auch so heran und sind ja bald selbst Erwachsen - egal wie !

...zur Antwort
Wie geht es nun weiter ?

Das ist eine Frage, die wohl keiner wirklich beantworten kann - aus vielerlei Gründen !

Betrachtet man die Gesamtsituation wirklich objektiv und ehrlich, dann bleibt einem bei neutraler Einschätzung nur die Gewissheit, das sich hier zwei abgrundtief schlechte Charaktere einen Machtkampf liefern für den es kaum Worte gibt.

Es ist - egal wie man es betrachtet - ein gefährliches Pulverfass, wo sich zwei Lager mit allen Tricks und Niederträchtigkeiten darum prügeln, WER DENN NUN DIE LUNTE AN DAS PULVERFASS LEGT, und zwar so, das man es vor der Welt so drehen und "beweisen" kann, das man doch nur die Lunte des Kontrahenten unschädlich machen wollte.

Einerseits stehen die Amerikaner mit ihren gleichgeschalteten - denkenden Verbündeten und einer Reihe von "Zwangsrekruten und folgsamen Vasallen" Die in diesem Lager herrschende Überzeugung beinhaltet sowohl ein Quäntchen wirklicher wohlwollender Überzeugung zugunsten der Weltgemeinschaft, wie auch leider einer unsagbaren Portion abartigster Verlogenheit, die dadurch die teils ehrenwerten Pünktchen sofort wieder wertlos und dubios machen.

Einerseits möchte man in diesem Lager eine durchaus eigennützige wie auch regional nützliche Ruhe in der Sache und in der Region Nah-Ost, aber genau so auch eine dafür uneingeschränkte unbegrenzte Möglichkeit, um jeden Preis seine dubiosen und meist ergaunerten Vorteile für die Zukunft zu sichern.

Andererseits im islamischen Lager sieht es keinen Deut übersichtlicher, besser oder ehrenhafter aus. Dort steht eine dubiose, oft versteckte und ebenso verlogene Allianz aus muslimischen Gebetsbrüdern und Politiker, die sich dabei intern seit Anbeginn dieser "Religion" im Bruderkampf bis zum gegenseitigen Tod befinden, sich aber gleichzeitig auch uneingeschränkt > als Verfechter der wahren islamischen Lehre < betrachtet.

Im "Kampf" gegen alle Ungläubigen ist jeglicher Bruder-Krieg für kurze Zeit wie weggeblasen / vergessen, und eine "heilige Allianz von Gläubigen" steht Seite an Seite gegen alle Ungläubigen. Das übliche Schweigen der muslimischen Welt zu >Attentaten< aller Art spricht hier allein schon Bände und offenbart vielerlei Verlogenheiten, wo fast alles an Menschlichkeit freiwillig und gern der "Religion" überzeugt geopfert wird.

Was sich nun aus dieser heutigen GESAMTLAGE ergibt oder ergeben wird, kann keiner prophezeien, kalkulieren oder auch nur annähernd berechnen - es ist und bleibt "ein Ritt auf Messers Schneide", der vor beidseitiger Verlogenheit nur so trieft. Eine unbeabsichtigte Ausweitung zu einem Weltkrieg is nicht von der Hand zu weisen !

Das >Amerika-Lager will möglichst ohne deutlichen Gesichtsverlust eine Art US-Weltherrschaft in niedlicher Form der ach so gerechten "Welt-Polizei" und gleichzeitig einen eigenen uneingeschränkten billigen Zugriff auf alle Rohstoffe und sonstigen Werte incl. strategischer Vorteile, und nebenbei wohl auch - irgendwie wohl auch notwendigerweise - die islamische Welt von seinem absurden Traum der religiösen Weltherrschaft abhalten und das Gegenlager somit zurecht in die Schranken weisen - UND DAS mit egal welchem Mittel um die Gesamt-Interessenlage zum eigenen Vorteil gleichzeitig zu zementieren.

Betrachtet man dazu die nur auf Lügen aufgebauten amerikanischen / westlichen Angriffskriege gegen Saddam Hussein oder Muammar al-Gaddafi, müßte es jedem ehrlichen Menschen wie Schuppen von den Augen fallen, was hier abgegangen ist und noch heute abgeht.

Das >muslimische Lager< wähnt sich bereits heute - teils zurecht - in einer Art "Glaubens-Weltkrieg" und handelt so auch nicht berechenbar oder rational, sondern meist irrational und fanatisch, ebenso verlogen und gewollt unkalkulierbar. Ginge es diesem Lager nicht hauptsächlich um die an oberster Stelle stehenden religiös angestrebten Weltherrschaft, könnte man sogar in neutraler Sicht auf einzelner Beteiligter dazu neigen, dem muslimischen Lager teils mehr Rechte zuzugestehen. REAL jedoch gibt es wohl für die Welt kaum eine größere Horror-Vorstellung wie einen weltweiten ISLAMISCHEN STAAT mit Scharia-Recht und Co.

Auch die oft zu hörende Vermutung / Angst, das hinter so mancher "FLUCHT" aus muslimischen Ländern neben realer Angst auch ein oft völlig anderes Interesse stehen könnte, ( warum überproportional so viele muslimische männliche Flüchtlinge weltweit ??? ) wird so zu einer durchaus zulässigen und objektiv überdenkenswerten Annahme / Möglichkeit.

Meine persönliche Auffassung tendiert insgesamt hin zu einer Lösung, die nur über eine weltumspannende UNABHÄNGIGE ORGANISATION zu erreichen sein könnte. Dabei ist mir jedoch durchaus bewußt, das z.B. der zahnlose Tiger > UN < hier völlig ungeeignet sein dürfte, und die Schaffung einer solchen neuen Organisation garantiert an vielfältiger menschlicher Verlogenheit so oder so scheitern würde.

Somit bleibt nur abzuwarten, WAS NOCH AUF DIE WELT ZUKOMMT ! Das am Ende allseits NICHTS GUTES dabei herauskommen kann, sollte wohl jedem klar sein. Es werden für diese teils asbach-uralten Lügen und Selbstherrlichkeiten garantiert noch mehr Menschen aus Verblendung, Verlogenheit und Fanatismus sterben, wie bislang schon gestorben sind.

DAS IST DIE EINZIGSTE GARANTIE die es hier gibt !

...zur Antwort

Sind die "Tabletten" die Veganer anstatt von Fleisch nehmen "ungesund"?

Wir Menschen brauchen Fleisch, das ist Fakt.
Aber habe vor kurzem einen Fernsehbericht gesehen in dem das Szenario einer ganzen Veganen Welt aufgeführt wird und wie diese umgesetzt werden kann.

Und das sah nicht mal schlecht aus.

Persönlich muss ich sagen ich bevorzuge (Bio) Fleisch und Echtleder.
Einfach aus dem Grund da es natürlicher ist.
Ich rede hier aber nicht von Massentierhaltung, das heiße ich nicht gut.
Bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und wir haben selbst geschlachtet und die Kaninchen zum Gerber gebracht.
Da wir aber immer mehr werden und die meisten eben nicht mehr für ihr Fleisch zahlen wollen (Arme Menschen ausgeschlossen) wäre eine "Alternative" vielleicht doch besser.

Allerdings wiederstrebt mir gleichzeitig die Vorstellung Tabletten zu nehmen geschweige den sie meinen Kindern zu geben.

Ich habe auch keinerlei Ahnung was genau in den Tabletten drin ist, wie sie hergestellt werden, ob es Nebenwirkungen gibt etc.

In dem oben genannten Szenario hieß 100 Prozent vegan, auch Leder war aus einem Pflanzlichen Stoff und wahrscheinlich auch die Tabletten.

Finde ich sehr interessant und habe ich vorher auch nicht gehört.

Vor ein paar Jahr war ich mal in einem Veganerforum das hieß sie bekämmen Durchfall von den Tabletten oder eben Mangelerscheinungen, das ist aber schon eine ganze Weile her.

Wie sieht mit jetzigen Vitamin Tabletten aus?
Habt ihr Erfahrungen und am besten auch einen wissenschaftlichen Link dazu?

Freue mich über Antworten

Aber bitte keine Hetze, über Veganer oder Fleischliebhaber.
auch wenn es ein sehr ernstes und gleichzeitig emotionales Thema ist, muss es doch möglich sein normal darüber reden zu können.

...zur Frage

Na ja, ein sehr zweischneidiges Schwert, das du da in den Raum gestellt hast.

Natürlich ist es so, das der Mensch eine Mischung aus RAUBTIER und PFLANZENFRESSER ist - egal ob man es nun wahr haben will , oder eben nicht. Die menschliche Vergangenheit spricht dazu eine unmissverständliche Sprache.

Das durch die enorme Vermehrung der Menschheit die Massentierhaltung entstanden ist, die zu sicherlich auch teils unangenehmen oder gar tierquälerischen Auswüchsen geführt hat und noch führt, dürfte auch jedem klar sein. DAS jedoch hat eindeutige, klare und selbstgemachte Ursachen

Nicht vergessen darf man aber auch die Lieferkette beim Fleisch. Jeder möchte verdienen - ist ja legitim - und jeder stellt seine Forderungen an die "Herstellung". Dabei wird aus einem Tier schnell ein PRODUKT - und genau da liegt das Hauptproblem, weil es nur eine machbare Reaktion in der "Herstellung" gibt, eben die HERSTELLUNG und nicht die übliche bäuerliche Tier-Aufzucht.

Man versucht immer, alles mit Vorschriften und Gesetzen zu lösen - ein fataler Fehler! Als Beispiel: Beamtete Schreibtisch-Täter oder "Staatsdiener" schreiben dem Bauern vor, wann und wieviel Gülle und Naturdünger er ausbringen darf. Das dabei im Schreibtischtäter-Büro aber meist jede Blume auf der Fensterbank verderben würde wenn nicht die Putzfrau für´s angebrachte gießen sorgen würde, weiß jedes Kind.

Wären aber nicht Vorgaben und Gesetze ausschlaggebend, sondern der Kundenwunsch und die bäuerliche Tradition, müßten sich die >Produzenten< der Situation anpassen.

Dann würde sich schnell der Unterschied zwischen BAUERN und landwirtschaftl. Industrie zeigen. Bauern sind naturverbunden und "leben" mit und von ihrem Hof - landwirtschaftliche Großbetriebe sind "kleine" Industrie-Unternehmen - geschaffen durch Vorgaben des Marktes UND natürlich auch durch falsche DIE POLITIK !

Dann zum Punkt Vegetarier und Veganer - auch so eine dubiose Sache. Vegetariern kann man ja vielleicht noch mit Überzeugung zugestehen, das es eine durchaus nachvollziehbare Denkweise ist, die sie antreibt. Bei Veganern - bis auf eine verschwindend geringe Anzahl - kann man aber gerade heute schon mit Sicherheit von blinden FANATIKERN und rücksichtslosen Weltverbesserern ausgehen.

Die Welt muß nach ihren Vorstellungen missionarisch errettet werden, militante Tierschützer schlagen in die selbe Kerbe, und Klima-Aktivisten tun ein übrigtes, UND SCHON HAT MAN EIN VERSCHWÖRUNGS-CHAOS ohne Ende - eine volle gesellschaftliche Spaltung in GUT und BÖSE. Natürlich als kalkulierter und gewollter Effekt mit Kettenreaktion.

Dann dazu auch noch die Mangel-Ernährung bei Veganern, die mit Pillen ausgeglichen werden soll - das Diplom für reinen Schwachsinn - aber Teil des veganen Fanatismus.

Etwas mehr an Ehrlichkeit und nüchterner Sachlichkeit würde allseits schnell zu einer vernünftigen und sinnvollen Lösung führen, statt verhärtete Fronten und Hass hervorzubringen.

...zur Antwort

Eindeutig JA !

Ab einem gewissen Prozentsatz an Übergewicht gibt es kaum noch ein zurück. Versuchen es Übergewichtige dennoch, was den wenigsten dann auch langfristig gelingt, dann bleiben hässliche Fettschürzen usw. und die Probleme haben sich dann nur verlagert.

Etwas über dem üblichem Maß ist sicherlich nicht verkehrt, aber wenn der Bauchspeck mehr wie einen Fingerbreit über den Hosenbund / Gürtel ragt, dann wird es gesundheitlich bedenklich. Bei zwei Fingern schlagen alle Glocken ALARM !

Sind es gar mehr wie 3 Fingerbreit, dann ist die Katastrophe schon fast sicher vorprogrammiert - das zeigen die Erfahrungen der Medizin. Es kann durchaus Jahre oder gar Jahrzehnte gut gehen, aber dann irgendwann,....ganz überraschend...….

...zur Antwort

Inwieweit sollte man radikale Forderungen von Klimaaktivisten kritiklos hinnehmen?

Es gilt in Deutschland ja als ziemliches Sakrileg, Klimaaktivisten zu kritisieren. Denn wer Klimaaktivisten kritisiert - so der Tenor der Journalisten - muss ja zwangsläufig auch den Klimawandel leugnen. Allerdings frage ich mich, inwieweit man radikale Forderungen von Klimaaktivisten kritiklos hinnehmen sollte.

Mir geht es jetzt nicht um Fahrverbote oder Benzinsteuer, sondern um wirklich radikale Äußerungen. So fragt die deutsche Klimaaktivistin Neubauer ganz scheinheilig, ob es denn noch legitim sei - angesichts der drohenden Klimakatastrophe - Kinder in die Welt zu setzen, obwohl Kinder am meisten Co2 produzieren.

Hätte ein Politiker der Linken so etwas gesagt, dann wären sämtliche Bürger schon längst auf die Barrikaden gegangen, aber beim Klimawandel scheint Kritik ja verpönt zu sein.

Desweiteren stellte die Klimaaktivistin Neubauer in der Talkshow von Markus Lanz die Demokratie in Frage. Ob eine Regierungsform, in der parlamentarische Mehrheiten regieren wirklich die richtige ist, wenn sie doch nicht genug für das Klima tun kann? Ob es legitim sei, dass 'alte, weiße Männer' das Land regieren? (Dass diese Männer demokratisch gewählt wurden, schien sie nicht im geringsten zu stören.)

Ich sehe hier die große Gefahr, dass einige sich bei diesem Thema in eine wahrhaftige Ideologie verrennen und den Verstand über Bord werfen. Die Rettung des Klimas wird als 'Über-Ziel' bewertet, das moralisch über alle anderen Sachen überlegen ist. Sei es die Demokratie oder die freie Entscheidung zur Geburt.

Inwieweit muss man das dulden? Wann ist ein Punkt gekommen, an dem der Staat mal ganz kräftig auf den Tisch haut und an unsere Verfassung erinnert?

...zur Frage

Nun, als zivilisierter Mensch sollte man jedem F A N A T I K E R überall auf der Welt, und bei jedem Thema - und unter jeder Voraussetzung SOFORT die Stirn bieten !

Fanatiker sind und waren immer schon eine Geißel der Menschheit - der Wolf im Schafspelz, den es zur Strecke zu bringen gilt !

Bedenke immer, wahre Fachleute und echte Experten wissen, wie sie ein Problem angehen müssen, wissen auch, wie sie die notwendige Unterstützung in jeder Größenordnung bekommen. Diese Leute haben es nicht nötig, ihre Vorstellungen mit FANATISMUS umzusetzen.

...zur Antwort
In Thüringen gibt es einen Wählerwillen. Und der lautet.....

Selbstverständlich gibt es auch bei der gestrigen Thüringer Wahl einen WÄHLERWILLEN, der durchaus KLAR ERKENNBAR IST - wenn man denn will !

Zum Glück können die sog. Volksparteien aber bei dieser Wahl nicht nach Belieben herumschwafeln und sich einen Wählerwillen nach eigenem Bedarf und Gutdünkel zusammenfantasieren. Diese Unart ist bei jeder anderen Wahl bislang leider immer wieder erfolgreich praktiziert worden.

Das die Bürger dem linken MP Ramelo entgegen dem Wunsch der Altparteien ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt haben, dürfte jedem unmissverständlich klar geworden sein. Auch klar sein dürfte, das die LINKE es verstanden hat, ein Ohr am Bürger zu behalten - die Menschen zu vertreten.

Ebensoi wurde klar, das CDU und SPD gleichermaßen deutlich als hohle Sprücheklopfer / als Wortbrecher / als Eigenbrödler und eigensinnige Betonköpfe usw. überdeutlich abgestraft wurden.

Die MERKEL-DEVISE in der GROKO mit dem monotonem >WEITER SO< und >WIR SCHAFFEN DAS< sind endgültig mal als das quittiert, was es real ist - EIN KONSTRUKT AUS LUG UND BETRUG am Bürger und an seinen Steuergeldern.

GRÜNE, auch zurecht voll im Tal der Tränen - auch sie wurden als das entlarvt, was sie sind. Sie schämen sich nicht, Steuererhöhungen für irrsinnige GRÜNE UTOPIEN zu fordern, einen dubiosen Klimawandel zu skizzieren und sogleich steuermäßig auszuschlachten, das neben Wohnen dann auch das Wärmen der Hütte unbezahlbar wird. Zum Wohle der arbeitenden Bevölkerung - da sucht man bei GRÜNE meist vergebens - folglich ein verdientes ehrliches Ergebnis !

Selbst die AfD hat ohne viel Aufwand bewiesen, das sie durchaus eine reale Existenzberechtigung hat, hat deutlich aufgezeigt, welche Probleme die Altparteien erfolglos weglügen wollten oder bis zum Abwinken verdreht haben um davon abzulenken. Zum Glück recht erfolglos.

Die AfD hat gezeigt, das die Wähler sich von den Altparteien mehr verraten als vertreten fühlen. Wenn auch vieles bei der AfD noch viel zu rechtslastig, teils sogar stümperhaft und verbal dümmlich entgleist rüber gebracht wurde, haben sie dennoch den Finger in die Wunde gelegt - UND DAS SCHMERZT die ehemals großen Altparteien, die jetzt machtlos zusehen müssen, wie die eigenen Pfründe davongeschwommen sind. Man muss die AfD nicht mögen, aber.....ehrlich bleiben.

Zurecht insgesamt ein Sturzflug der Altparteien in die Bedeutungslosigkeit, den man hier nach der Wahl gesehen hat. Vielleicht auch die verdiente Strafe dafür, das man das Wahlvolk vorsätzlich ignoriert hat, sich seinen Sorgen und Nöten nicht gestellt hat, sondern sich lieber gegenseitig in den höchsten Tönen für was auch immer gelobt hat. Soviel Arroganz mußte bestraft werden !

Insgesamt denke ich jedenfalls, das es politisch nicht nur 5 Minuten vor 12 ist, sondern höchstens noch 5 Sekunden vor MITTERNACHT ! Also durchaus ein Alarmsignal, das jeden Bürger bundesweit zum ehrlichen eigenem Nachdenken, Abwägen und Handeln anregen sollte.

Hinterher wieder typisch Deutsche zu jammern, man habe ja von NICHTS gewußt, wird in der heutigen Zeit garantiert nicht funktionieren - UND DAS IST GUT SO !

Ich sage: THÜRINGER, ihr habt meinen RESPEKT ! Einen deutlicheren BUG-SCHUSS hätte kein anderes Bundesland hinbekommen. Eine PATT-SITUATION, die zurecht besteht und dabei noch recht ungefährlich bleibt und so für viel Kopfschmerzen und einen Zwang zur Ehrlichkeit sorgen wird. Ich nennen es eine P U N K T L A N D U N G !!

Ein ähnliches Ergebnis auf Bundesebene wäre m.M.n. ebenfalls wünschenswert, da unsere Altparteien von derartiger krankhafter Selbstverliebtheit und Arroganz strotzen, das wohl kein anderes Mittel wie so ein Wahl-Ergebnis wirklich etwas auf Bundesebene bewirken wird.

...zur Antwort

Na, da könnte man fast meinen

T Y P I S C H Moslem,

religiös verbohrt, alles am besten mit Feuer und Schwert abhandeln, und dann auch noch den Oberboss als weltliche und verbindliche Instanz ins Spiel bringen. WIR SIND HIER NICHT IN DER MOSCHEE, sondern im realen Leben.

Wenn dich einer ärgert, überlege, warum er es macht und ändere künftig die Situationen durch überlegtes Vorgehen. Zur Not dreh dich um und geh einfach, aber ohne dumme Sprüche aus dem Koran !

Als frommer Moslem solltest du wissen, das dein Oberboss solche Flüche gar nicht gerne sieht - DU LANDEST SONST IN DER HÖLLE

...zur Antwort

Vergessen wirst und kannst du deine Familie nicht !

Das heißt aber nicht, das du alles erdulden mußt. Schreibe deiner Familie an, und erkläre denen ( Einzelnd oder als Gesamtheit, je nach dem, wieviele Personen es betrifft ) wie sie sich künftig zu verhalten haben.

Erkläre deutlich, das du bei jeder Gewaltandrohung oder Gewaltanwendung sofort die Polizei hinzuziehen wirst, und entsprechende Nachweise, Aufnahmen, zB. Telefon-Mitschnitt nach Ankündigung!! oder Aufnahmen einer kleinen Überwachungskamera (für 20-30 €) als Beweise vorlegen wirst und dann sofort ein Näherungsverbot per Gericht erwirken wirst.

Du solltest dich in dieser Sache von einem Anwalt vertreten lassen - wenn du ihn nicht zahlen kannst, werden die Kosten von der Gesellschaft übernommen. Dieses Recht steht dir zu ! Zusätzlich kannst du dich auch telefonisch an ein Frauenhaus wenden, die dir auch hierbei sehr nützliche Hinweise und Rat geben können.

Kopf hoch, du schaffst das !

...zur Antwort

Weil es SO, wie du dir das vorstellst einfach nicht geht !

Die Amerikaner mit ihren dubiosen Gehilfen -manche nennen sie auch Blindgänger oder Vasallen - haben über zig Jahre mit schon fast krimineller Energie für Unruhen und Kriege gesorgt. Nun wundert man sich, das eine Lawine an flüchtenden Menschen losgetreten wurde.

Neben den Flüchtlingen die vor Krieg und Terror flüchten, haben unzählige Abzocker und Menschenhändler die Not der Ärmsten skrupellos ausgenutzt - die Lage sogar um der guten Geschäfte wegen noch weitaus verschlimmert, indem sie unzählige Wirtschaftsflüchtlinge dazu animieren, die Hilfsbereitschaft Europas als Chance auf ein besseres und bequemeres Leben zu nutzen - aber jeder Teilnehmer hat zu zahlen !

Als einzige Antwort darauf hat Europa nur politische Zankerei und Uneinigkeit zu bieten, und bei uns gibt es neuerdings UNZÄHLIGE Leute keine andere Idee haben, als RETTEN, RETTEN und nochmals RETTEN ! Diese Denkart ist teils schon soweit von einer Normalität entfernt, das es manische Züge aufweist.

Die Probleme, die vielfach dahinter stehen, darf man aber nicht mal einfach so blauäugig angehen, sondern muß schon DEUTLICHST differenzieren WER HILFE BRAUCHT, und wer nicht.

Fakt ist, das bis heute fast alles aufgenommen wird, was vor der Tür steht und erst viel später geprüft wird, wer eigentlich nach den geltenden Gesetzen bleiben darf. Der Aufwand und Kostenfaktor pro Kopf explodiert somit förmlich, und nur wenigen echten Flüchtlingen wird letztlich real geholfen.

Eine unzählige Masse an Menschen die real flüchten mußten geht aber dabei FAST LEER AUS, vegetiert unter teils unmenschlichen Bedingungen in Flüchtlingslagern dahin, und kaum einer nimmt diese wirkliche Not wahr - ALLES wird überdeckt und ALLES KONZENTRIERT SICH NUR DARAUF, meist unter dubiose Umstände auf maroden Schlauchbooten gen Europa strömende Gestalten zu retten.

In letzter Zeit scheint sich gerade bei uns eine Art kosmopolitisches Denken in einer großen Masse der Bevölkerung breit zu machen. Das die wenigsten real durchschauen, wer und was hier steuert, steht dabei auf einem ganz anderen Blatt.

Fakt ist jedoch bei der derzeitigen Handhabung, das der Arbeits- und Geld-Aufwand pro Kopf/Flüchtling exorbitant hoch ist. Das dabei die "Flüchtlinge" selbst nicht die Kohle zum verjubeln bekommen, dürfte jedem klar sein, aber der derzeit betriebene Aufwand ist angesichts realer Not bei dahinvegetierenden echten Kriegs-Flüchtlingen m.M.n. UNVERTRETBAR und wird oft an völlig falscher Stelle eingesetzt.

Die wahren Auslöser für viele Probleme ist der Masse der europäischen Bevölkerung wohl nicht bekannt, und keine Politik gibt sich sonderliche Mühe, hier eine echte Aufklärung zu betreiben, weil man dann wohl zuviele unliebsame Fakten beichten müßte. Die Angst der Politik ist wohl europaweit groß, das man zum Teufel gejagt werden könnte, wenn man ehrlich FARBE BEKENNT !

Nimmt man mal reale Fakten, dann erkennt man schnell, das z.B. Afrika in den nächsten Jahren an Bevölkerung so stark zunimmt, das auch Europa zu klein werden wird - von den wirtschaftlichen Problemen die dann zwangsläufig auf Europa zukommen können und werden, mal ganz abgesehen.

Menschen in Not zu helfen, ist eine humanitäre Pflicht, und leuchtet wohl jedem zivilisierten Menschen ein, aber ein BLINDES DARAUF LOS RETTEN, wie wir es heute praktizieren - wem bringt das wirklich was ?

Hilft man dabei tatsächlich wirklich HILFSBEDÜRFTIGEN, oder nicht doch eher den Schleusern und Wirtschaftsflüchtlingen - UND VERGISST DABEI VOR LAUTER EIFER UND SELBSTBEWEIHRÄUCHERUNG DIE WAHREN OPFER - die Menschen, denen wirklich und zweifelsfrei UNSERE HILFE zustehen würde - die aber oft vergessen werden und so ihr Schicksal selber meistern müssen.

Mein Fazit: Deutsche Politik war in dieser Sache über viele viele Jahre durchtrieben verlogen, hat für die Amis jeden Handlangerdienst verrichtet, dem Bürger die meisten Tatsachen verschwiegen, und gewisse Taschen voll gestopf mit Waffen-Deals die oftmals dubioser nicht sein könnten.

Und der kleine Mann labert nur am Stammtisch über Politik, oder resigniert völlig - viele hoffen auf Änderungen die von selbst kommen sollen - hoffen teils sogar auf sowas wie die AfD oder Schlimmeres,

STATT mal im Bundestag den längst überfälligen kräftigen Besen in Form des Wahlzettels zu schwingen, damit endlich mal ein frischer Wind und EHRLICHKEIT in den Laden kommt.

...zur Antwort

JA, GENAU RICHTIG - UND DAS IST POLITISCH WOHL SO GEWOLLT !

Es ist traurig, aber es ist nun mal wie es ist. Wir haben auf der einen Seite das Problem einer deutlichen Überalterung, weil die Politik der letzten 20 Jahre keinerlei wirkungsvollen Anreize für´s "Kinder-kriegen" geschaffen hat - im Gegenteil, Familien mit 3 und mehr Kindern gelten nach implantierter Meinung seit vielen Jahren schon fast generell ALS ASOZIALE !

Auf der anderen Seite haben wir - durch politische Willkür einiger Staaten - allen voran die USA und ihre Mittäter wie unsere Merkel-Regierung - das Problem der künstlich erzeugten Völkerwanderung / Landflucht, das man heute ( wohl NEUDEUTSCH VERLOGEN ) auch "Kriegsflüchtlinge" nennt.

Unsagbare Menschenmassen haben sich in etlichen Regionen der Welt in Bewegung gesetzt, Richtung Europa, um ein ( meist ) ein besseres Leben führen zu können. Verdenken kann man diesen Wunsch den Menschen jedoch nicht.

Logisch ist aber auch, das ein kleiner Teil Völkerwanderung sicherlich reguläre KRIEGSFLÜCHTLINGE sind. Das dies jedoch nur ein recht kleiner Anteil der Menschenmasse ist, dämmert mittlerweile vielen normalen Bürgern.

Betrachtet man nun jedoch die realen Lebensbedingungen der "Ureinwohner", der deutschen Bevölkerung inclusive der hier schon lange lebenden und fast ausnahmslos gut integrierten Bewohner mit ausländischen Wurzeln ( egal welchen Pass sie haben ), dann ist es kaum verwunderlich, das sich diese Menschen bei solchen Zuständen oftmals irgendwie leicht "UNWOHL" fühlen.

Sie fühlen sich - und sind die Zahlmeister der Nation und der Dukaten-Esel unserer MUTTI-CLIQUE. Gleichzeitig haben wir eine unverantwortliche und rasant steigende Kinder-Armut, für die sich unsere Politiker in Grund und Boden schämen müßten, eine stetig steigende Altersarmut, die durch alle gesellschaftlichen Schichten zieht, usw. Die Liste der Baustellen ist LANG !

Unsere Politiker unter MERKEL jedoch haben nichts besseres zu tun als die Gesamtsituation schäbig zu beschönigen und verlogen darzustellen, und Leute, die sich warnend äußern, mundtot machen zu lassen. Betrachtet man dazu mal, wie sich die Medien in den letzten Jahren verändert haben, auch wie der Umgang der Politik mit den Medien ist, dann sollte einem einiges klar werden. Todschlags-Argumente wie "NAZIs", Rechtsradikale oder "linksversiffte Spinner" kommen garantiert nicht von ungefähr oder fallen vom Himmel.

Dazu kommt unser Schulsystem, das durch oftmals abbruchreife Buden / Schulgebäude gekennzeichnet ist, bei denen vielfach der Computer noch ein Exote ist, und Kinder nicht ordnungsgemäß beschult werden können, weil Lehrkrafte fehlen oder eben mit "Flüchtlingskindern" so beschäftigt sind, das der NORMALE UNTERRICHT nicht wie erforderlich stattfinden kann. Schulen wo nur 5 bis 10 % der Kinder Einheimische sind, sind keine Seltenheit mehr.

Wären es nun nicht UNSERE Politiker - für die so einfach kein normales Gesetzt greift - sondern >ganz Normal-Sterbliche<, dann würden sie wohl in bestimmte Anstalten zwangseingewiesen, oder alternativ rechtlich / strafrechtlich zur Verantwortung gezogen für so viel Versagen und Dummschwätzerei.

Doch auch den Bürger trifft letztlich eine nicht unerhebliche MITSCHULD an der Situation ! Als Wähler haben sie viel zu lange blind-vertrauend oder die Verantwortung scheuend zugesehen, wie sich diese politischen Eskapaden langsam aufgeschaukelt haben. Auch die letzten Wahlen ( Europa-Wahl / Bremen und div. Komunalwahlen) sprechen dazu eine deutliche Sprache.

Solange UNSERE Politik dieses skrupellose Verhalten an den Tag legt, und der Bürger dann auch noch ungesehen glaubt, DAS DIE DA OBEN schon Recht haben, solange wird sich hieran insgesamt auch nichts wirklich ändern. Kommen jedoch einmal Veränderungen - und sind nicht wirklich gut vorbereitet und organisiert - kann der "Schuß" auch schnell nach hinten los gehen, oder in Krawall und Co. münden.

...zur Antwort
Wieso gibt es soviel Clankriminalität in Deutschland...

ist relativ einfach zu beantworten .

DIE CLAN-BOSSE sind doch nicht doof, die kennen die wohlwollende und teils verschlafene Betrachtungsweise deutscher Behörden gegenüber den "armen Hilfsbedürftigen" - ALSO SPIELEN DIE CLAN-MITGLIEDER DIESE ROLLE echt gut und überzeugend, trotz BMW, Porsche oder Ferrari nebst Beton-Gold und Co.

.....und warum machen die Politiker so wenig dagegen?

Unsere lieben Politiker haben einen kleinen Geheim-Zirkel gegründet, der es sich zum Ziel gesetzt hat, allen Opfer der ach so bösen Welt ......und so..........

...zur Antwort

Sollte die CDU im innersten Kern wirklich so von der Rolle sein, und die Zeichen der Zeit derart falsch verstehen, das man tatsächlich die AKK anbringt,

DANN MAL ....... G U T E . N A C H T und alle CDU`ler mal schleunigst zum Fallschirm-Trainung, denn der freie Fall will gelernt sein ! !

...zur Antwort

Das ambivalente Verhalten von Deutschen (besonders Frauen) im Inland und Ausland?

In Tunesien habe ich Deutsche Sprach- und Litraturwissenschaft und Landeskunde studiert. Jede Ferien habe ich damit verbracht, in Hotels, die im Sommersaison von unglaublich vielen Urlaubern aus der ganzen Welt, besonders aus Deutschland, gestürmt werden, zu arbeiten. Charmant, schön, unverfälscht, Natur belassen, faszinierend. All diese Attribute assoziiert man mit dem tunesischen Insel Djerba, in dem ich jede Sommerferien gearbeitet habe und der jedes Jahr von vielen Touristen besucht wird. Diese Arbeit ermöglichst es mir, meine Sprachkenntnisse zu perfektionieren und mit Menschen aus aller Welt in Berührung zu kommen. Deutsche waren in meinen Augen die nettesten freundlichsten unter den das Land besuchenden Touristen.Sie waren bescheiden, freundlich, nicht kontaktscheu. Frauen waren sehr interessant und nicht abweisend. Ich konnte mich damals von Angeboten deutscher Frauen aller Altersgruppen nicht retten. Sie haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit sie mit mir oder mit einem anderen Hotelangestellten in die Kiste springen. Das erweckt bei mir den Eindruck, als gäbe es in Deutschland keine oder nicht genug Männer. Man könnte auch denken, dass diese Frauen nur sexuelle Abenteuer suchen würden. Aber diese Frauen scheinen nicht nur das Eine zu suchen, da viele einheimische Männer geheiratet haben.

2013 habe ich mich nach Deutschland begeben, um mein Studium hierzulande fortzusetzen. Die Menschen hier und deren Verhalten hat mich in Staunen versetzt. Ich darf nicht alle über einen Kamm scheren, aber viele von denjenigen, die mir im Alltag begegnen, wirken abweisend, unnahbar, kontaktunfreudlich und manchmal auch eingebildet, Egozentriker und Hochmutig.

Auf Patys und Veranstaltung sind die Meisten nicht anders. Sie geben sich reserviert und zurückhaltend und so, als ob sie keinen Mann an ihrer Seite bräuchten.

Mit diesem Beitrag will ich niemanden beleidigen. Ich will nur diesen Gedanken Ausdruck verleihen.

...zur Frage

Wie wahr - wie wahr !

ABER:

Das sind wohl die Nachwehen der meist missverstandenen Emanzipation. Wie sagte auch mal jemand so schön:

"Den Respekt, den sich die ALTEN WEIBER mit Ihrer Art, ihrer Fürsorge, ihrer Liebe und auch ihrer Weiblichkeit im Leben ehrlich erarbeitet haben, DAS können >heutige jungen Frauen< sich mit hundert Anwälten und Emanzipations-Fürsprecherinnen im Leben nicht erkämpfen ! "

Ich denke mal, das der betagte und wohl auch sehr weise Mann von dem dieser Satz stammt völlig Recht hatte, denn für viele Frauen gilt heute wohl nur COOL UND UNNAHBAR rüber zu kommen, mit jeder Geeste, mit jedem Wort und auch mit der Körpersprache vermitteln zu wollen, das "Frau" doch ach so emanzipiert, und natürlich dann auch zwangsläufig >der bessere Mann< zu sein hat und ist ! Das dann eben auch um jeden Preis, den "Frau" dann meist auch so gänzlich unbemerkt dafür zahlt. Aber im Urlaub, da muß "Frau" dann nichts beweisen.

Würden gerade die jüngeren Frauen real IHRE WEIBLICHEN TRÜMPFE bewußt und überlegt einsetzen - so wie die Natur es vorgesehen hat - würden sie auch meistens wohl "auf Händen getragen", und das ist immer das weibliche Ziel.

Böse Zungen behaupten jedoch auch: "Es gibt soviel junge hübsche Mädchen - doch merkwürdig, wo kommen denn nur die vielen hässlichen und keifenden Weiber her ? "

Betrachtet man mal die weibliche Ausstrahlung von echten weiblichen Manager-Typen, so a lá MUTTI-Merkel, oder einer van der Leyen, einer Nahles oder oder oder...

siehe hier: http://www.sn-online.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Weltweit/Liveticker-Junge-Union-im-Suedwesten-fordert-Merkels-Ruecktritt-als-Kanzlerin,

oder hier: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165591179/Von-der-Leyen-hat-ihr-Ziel-verfehlt.html

auch hier: https://www.gettyimages.de/fotos/andrea-nahles?mediatype=photography&phrase=andrea%20nahles&sort=mostpopular

Na, da kommt für viele Männer >eine Weiblichkeit< rüber, die wohl den Charm eines Eisberges, einer Brechstange oder ....... sonst was vermittelt - NATÜRLICH VÖLLIG ZU UNRECHT, das versteht sich. Aber:

GARANTIERT ECHT ERSTREBENSWERT und cool - denkt FRAU heute, anstatt sich auf die von Natur aus gegebenen echten Stärken zu besinnen, die JEDE FRAU nun mal hat - egal wie JUNG ODER ALT, DICK ODER DÜNN .

Ich hoffe mal, das die alten Dinosaurier des Typs menschlichen Weibes doch noch irgendwie überlebt, auch wenn es oft nicht danach aussieht, denn vieles ist heute eine - bei Menschen weiblichen Geschlechts - zur echten Mogelpackung gewordene Farce, die genau diese unschlagbaren natürlichen weiblichen Vorzüge mit aller Macht ausrotten möchte.

Zum Glück bin ich kein Single, hab auch absolut kein eigenes Problem mit dieser Zeit-Erscheinung - im Gegenteil - ( +++ ), und WIR fühlen uns beide absolut wohl in der althergebrachten und über Generationen bewährten Rollenverteilung ( bei zeitgemäßer Handhabung, klar ! ) die schon ganze Kriege durch die normale weibliche Art gewonnen hat. ( Und das sogar, obwohl ich mal eben 20 Jahre mehr auf dem Tacho habe ! )

Klar, es fordert auch manchmal von mir als Mann seinen Tribut, ist vielleicht auch mal anstrengend oder nervig, und "die Arme tun weh", aber das ist letztlich dann IMMER auch mehr als ausgeglichen für beide. Ach ja, alleine in Urlaub fahren, kein Problem, aber auch die Angetraute würde es nie wirklich wollen, denn DANN würd das Wertvollste fehlen. Dieser >Typ Frau< ist m.M.n. einfach unersetzlich und dazu unbezahlbar, und ich trage sie dafür gerne auf Händen, denn ich weiß, was ich hab ! !

...zur Antwort

Versuch es einfach mal mit JAPANISCHEM HEIL-ÖL ! (Darauf achten, das es zum Einnehmen geeignet ist - es gibt 2 Varianten ! )

Geschmacklich nicht unbedingt der BURNER, aber bei der Wirkung echt TOP !

Kleiner Hinweis: 10-15 Tropfen mit etwas Zucker einnehmen, runter damit, etwas Wasser hinterhertrinken - ABER nicht durch den Mund atmen - nur durch die Nase, sonst wirds ZU FRISCH !

Ein paar Tropfen auf die Bekleidung (Brustbereich ) sorgt für einen guten Langzeit-Effekt, aber auch für eine entsprechende Duftwolke - also nicht wirklich auch für´s Büro-und Co. geeignet !

GUTE BESSERUNG !

...zur Antwort

Vermutlich sinnvoll : . GEWICHT . RUNTER + MUSKELMASSE . RAUF !

Aber bitte nur unter fachlicher Anleitung, sonst kann das schnell nach hinten los gehen.

...zur Antwort

Nun, DAS ist ein zweischneidiges Schwert !

Du fährst unter Drogen stehend mit dem Auto, gefährdest dabei dich und andere und schießt einen Satz, soweit die Fakten !

Rechtlich eindeutig - DU hast eine ordentliche Strafe verdient.

Jetzt kommt - um Spitzfindigkeiten auszuschließen - ein Mediziner dazu, der lediglich die Aufgabe hat, deinen Gesundheitszustand in der >IST-ZUSTAND-Situation< zu beurteilen, damit du z.B. nicht in der Hotel-Suite der Sheriffs am nächsten morgen kalt aufgefunden wirst.

Der arme Doc steckt dabei in einer echten Zwickmühle: Du erwartest das er dich gehen läßt weil du nach deiner Meinung Fit bis Topfit bis. Er jedoch soll sich nur nach medizinisch relevanten Aspekten eine fachliche Einschätzung vornehmen. Erschwerend kommt noch hinzu, das nun der Sheriff danebensteht, und ABSOLUT KEINE VERANTWORTUNG übernehmen möchte - dafür ist ja schließlich der Doc da.

Hier jede Situation RICHTIG einzuschätzen ist aus obigen Gründen fast unmöglich - ebenso, sich andauernd gegen die überzogenen Wünsche des Sheriffs zu stellen.

Gefühlsmäßig jedoch GEHÖRST DU AUS DEM VERKEHR GEZOGEN ! Du stellst deinen Wunsch nach BTM weit über die körperliche Unversehrtheit anderer Menschen, UND DAS GEHT GAR NICHT ! DU kannst absolut nicht mit einer Verantwortung umgehen, weder für dich selbst, noch andere betreffend.

Somit nenn mir EINEN GRUND, warum gerade der Arzt als NEUTRALE PERSON hier zu deinen Gunsten eine allseits unerwünschte Entscheidung treffen sollte, und somit sich selbst dafür ggf. in einen möglichen echten Erklärungsnotstand bringen sollte.

Objektiv gesehen kann man es dem Arzt hier nicht verübeln, wenn er die Verantwortung an seine Fach-Kollegen "abgegeben hat", die sich dann im Falle eines Falles mit ganz anderer Argumentation und Qualifikation erwehren könnten.

Nebenbei: Diesen Bugschuß hattest du sicherlich verdient, selbst dann, wenn es sich vielleicht etwas unfair anfühlt - und zum Teil sogar auch so sein kann. Es steht jedoch im Vordergrund, DAS VON DIR KEINE GEFAHR FÜR ANDERE AUSGEHT, und solange du die BTM als Spiel und Spaß betrachtest, zeigst du, das du dieser Verantwortung nicht gerecht wirst.

FAZIT: Trage es mit Fassung, und überdenke dein handeln !

...zur Antwort

Ist das was die Agentur für Arbeit macht überhaupt rechtens(BAB,Freund, ALG2, Probleme)?

Hallo,

also ich weiß dass ich so wieso zum Anwalt muss, aber ich wollt mich nochmal vergewissern ob meine Meinung überhaupt richtig ist.

Die Situation ist folgende: Ich bin momentan Auszubildende im 2. Lehrjahr und habe eine eigene Wohnung und ich bin halt schon über 18. 2017 hab ich zum Anfang meiner Ausbildung BAB beantragt, weil mir meine Eltern finanziell nicht helfe können( bekommen beide Hartz 4). Es wurde bewilligt und ich habe pro Monat 141€ bekommen. Ende Januar zog mein Freund zu mir und wir haben ihn sofort einen Tag später bei der Agentur für Arbeit gemeldet weil er auf der Suche nach einer Ausbildung ist und da wurde auch im System vermerkt dass er bei mir wohnt und wir eine Bedarfsgemeinschaft sind. Sie wollten unsere Fragen auch nicht großartig aushören und haben uns zum Jobcenter geschickt wo wir dann Hartz4 beantragt haben weil er ja keine Arbeit hat(mein Einkommen und BAB wurde verrechnet. Sogesehen muss ich noch Sachen für ihn mitbezahlen) er bekommt nur das nötigste für Nahrungsmittel und die restlichen Kosten übernehme ich ( Sprich Miete, Strom und Gas etc.). Nun lief mein BAB aus und ich hab es wie gewohnt ausgefüllt und halt hingeschrieben dass er bei mir wohnt und hab seine ganzen Arbeitlosengeld 2 Bescheide kopiert und dazu gepackt wie sie es wollten( für ihn wurde mir auch das Formular für Lebensgefährten gegeben). Nun bekomm ich ein Brief mit der Aufforderung 893,40€ an sie zurück zu zahlen da ich anscheinend verschwiegen habe zu melden dass ich nicht alleine wohne und ich zu unrecht das Geld bekommen habe da sich eine viel kleinere Summe gebildet hätte. Ich habe einen schriftlichen Widerruf eingelegt und alles geschildert dass ich auch alle Kosten für Miete und so selber tragen muss( hab auch Beweise beigelegt). Knapp 2 Wochen später kam erneut ein Schreiben dass es bei der Summe bleibt und ich solle sie bitte in einem Stück überweisen. Wie denn bitte wenn ich nur 625€ netto verdiene und davon knapp 375€ Miete und Strom zahlen muss? Wir haben versucht anzurufen jedoch wurden wir immer pampig abgewiesen oder sofort weggedrückt. Mein Freund ist mit einer Vollmacht los um das zu klären da ich wegen meiner Arbeitszeiten nicht kann und da wurde er nach 3 Stunden Wartezeit nur angepampt warum ich nicht da bin und es gab auch keineswegs Verständnis dafür dass ich wegen meiner Arbeitszeiten nicht kann. Er wurde ignoriert und weggeschickt. Knapp 2 Wochen später (heute) hol ich einen Brief aus dem Briefkasten wo drin steht dass ich Widerruf einreichen kann aber nur schriftlich oder persönlich da sie meine Unterschrift brauchen. Zudem stand da noch das Ermittlungen eingeleitet sind da ich anscheinend ordnungswidrig gehandelt habe. Dürfen die das überhaupt oder schreiben sie sowas nur weil sie mich einschüchtern wollen? Außer zum Anwalt gehen fällt mir jetzt auch nicht ein. Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Die einzigste Chance die du haben dürftes wird sein, einen WIRKLICH GUTEN FACHANWALT zu nehmen. Ob du so dann um eine Rückzahlung herumkommen wirst, bleibt abzuwarten - ist aber recht unwarscheinlich ! Dabei solltest du den Anwalt kostenneutral gestellt bekommen - frag danach !!

Buche deine bisherigen Erfahrungen unter teures Lehrgeld ab für deine Ehrlichkeit und Blauäugigkeit und vereinbare zu deiner Absicherung über den Fachanwalt ggf. mit der Behörde eine Ratenzahlung, damit du nicht verhungerst. Auch solltest du abklären lassen, was dir und deinem Freund an Leistungen noch zusteht, über die man dich bislang noch nicht aufgeklärt hat - frage dich mal, warum man DAS nicht macht !!??

Bedenke für die Zukunft:

SO, wie das, was du jetzt erlebt hast, WIRD DIE CHANCENGLEICHHEIT BEI UNS AMTLICH DEFINIERT. Vergeß in Zukunft nie, das eine Behörde - egal welche es auch sein mag - immer GEGEN dich arbeitet und nie für dich oder zu deinen Gunsten, und dir immer nur das gewährt wird, was du unumstößlich einklagen könntest.

Leider ist wohl m.M.n. zu 90-95 % die Realität in deutschen Amtsstuben heute so, das der Bürger nach Anweisung von oben her.... - die Staatsdiener von Früher die viele immer noch vom geistigen Auge her so vor sich sehen, der Typ als Freund und Helfer in der Amtsstube, der ist längst ausgestorben.

Heute ist man meist sogar gut beraten, mit einem Rechtsbeistand zu einem Termin beim Amt aufzutauchen, damit man nicht amtlich qualifiziert über den Tisch gezogen oder durch vorenthalten von Informationen hinters Licht geführt wird - LEIDER !

Das ganze Geschwafel von behördlichem "helfen, sehen was man machen kann, wohlwollend prüfen", oder wie auch immer es "nett" genannt wird, wird nur gemacht, um den größtmöglichen Vorteil behördlicherseits zu haben, und nie um dir etwas zu schenken oder dir etwas gutes zu tun.

"DU ARBEITEST, also maloche mehr, und du hast was du brauchst ! Du hast schließlich das Glück, hier in Deutschland arbeiten und leben zu dürfen." - so ist die heutige amtliche Denkweise - nur ist sie noch lange nicht in der Gesellschaft angekommen, bzw. man will es noch nicht wahr haben - DAS kommt aber noch, da bin ich mir ganz sicher. Geschenkt wird dir oder anderen DA garantiert gar nichts. Wenn jemand etwas geschenkt haben möchte, muß er zur Tafel u.ä, gehen, da ist er dann eher richtig aufgehoben !

Wärst du hingegen jemand, der offiziell als Schmarotzer, Penner, Drogenab-hängiger oder Taugenichts einzustufen wäre, würde man dich gern auf ein >Abstellgleis< parken, damit möglichst wenig weitere Arbeit mit dir droht.

Ich drücke dir die Daumen, das ein Experte dir helfen kann, und der Schaden noch zu minimieren ist - versuch es einfach - VIEL GLÜCK !!

...zur Antwort

NÖ,

irgend so ein verquerter Gebetsfürst hat sicherlich blitzschnell eine wohlwollende Koran-Auslegung dazu erschaffen, und jetzt ist es für die blind-gläubigen arabischen Moslems wohl eher eine GUTE TAT - und absolut kein Verbrechen mehr !

So sind jetzt alle beteildigten Typen glücklich in ihrem Wahn vereint. Toll und praktisch, das es so eine verlogene und anpassbare Gebetsmühle gibt.

Nebenbei: Du glaubst doch wohl nicht, das bei uns ein Politiker das Maul aufmacht - da gibt´s doch das Problem mit der eigenen "weißen Weste".

Iro-NIE-off

...zur Antwort

Ja, es gibt "spezielle Regeln" - ist aber dennoch schon teils dubios in unserem ach so "bürokratisch geordnetem Ländle", wie es dann real abläuft !

Unser Mutti und Co schleusen von >Gutmensch-Blindheit< geschlagen neben realen Flüchtlingen massenweise dubiose Gestalten ins Land verbrüdern sich verbal ohne Nachdenken mit Randale-Moslems und verpulvern dafür Steuergelder ohne Ende. Dabei wird vielen dieser Gestalten dann auch noch der deutsche Paß mittels staatlichen Integrationsprogrammen fast aufgezwungen,

ABER

Menschen die sich selber hier mühsam aus eigener Kraft etwas aufgebaut haben, dabei voll integriert, teils sogar hier geboren und aufgewachsen sind - so wie du -

DIESE MENSCHEN BEHANDELT MAN LEIDER OFT ALS "AUSLÄNDER" - genaugenommen als Menschen zweiter Klasse - die NICHT DAZUGEHÖREN, sondern nur geduldet werden !! Das nennt sich bei der neuerdings üblichen Handhabung dann POLITISCHER DURCHBLICK und Weitsicht.

Man könnte es auch "politisch bedingten Wahn" nennen ! Es wird sicherlich höchste Zeit, das in unserer politischen Landschaft mal ein kräftiger Besen angesetzt und auch verbraucht wird. Die Zeichen dafür waren - dem Unmut in der Bevölkerung sei Dank - schon mal schlechter !!

Liest man dazu dann noch einige hier abgegebene Kommentare, so spiegelt dies etwas wieder, dessen man sich menschlich betrachtet nur schämen kann. Das sich mittlerweile bei soviel politisch verzapftem Dauer-Müll die Gemüter der Bevölkerung teils erhitzt haben, dürfte durchaus nachvollziehbar und sogar logisch sein, aber das viele Bürger dadurch dann genau so borniert denken wie ein Teil der Obrigkeit, UND ABSOLUT NICHT DIFFERENZIEREN um wen und was es geht, das sollte den verbleibenden NORMALEN BÜRGERN endlich mal deutlichst zu denken geben.

Solltest du unter diesen Voraussetzungen ZWEIMAL überlegen, ob du diesen Pass wirklich noch haben willst - und DA-dazugehören möchtest, könnte ich persönlich es dir nicht verdenken, wenn das Nachdenken echt länger dauert !

Mein Rat: Entscheide dich auf Basis objektiver Fakten und nicht aufgrund irgendwelcher Gefühls-Dusseleien ! Du machst deinen Weg im Leben sicherlich in jedem Fall - so oder so !!

...zur Antwort

Klar, Stichwaffen sind nicht ungefährlich, ABER:

Die Generationen der heute ÜBER 40-jährigen kennen es warscheinlich genau so wie ich. Wir hatten ohne darüber weiter nachzudenken bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten ein Taschenmesser oder auch ein sog. Fahrtenmesser, das in passender Halterung am Gürtel getragen wurde.

Außer mal einen Schnitt in die eigenen Finger ist da kaum etwas passiert - die Jugendlichen waren aber auch noch ERZOGEN, und hatten echten RESPEKT vor anderen Menschen noch mit der notwendigen Tragweite erlernt.

Heute lernen die Kinder als erstes schon in der Krabbelgruppe des Kindergartens, WELCHE RECHTE sie haben - Pflichten, das lernt man ja noch früh genug, so das heutige Denken der meisten Erziehenden. Außerdem ist die Erziehung meist eine Aufgabe die gefühlt nicht mehr dem Elternhaus zu obliegen scheint, sondern gleich im Krabbel-Alter staatlichen Institutionen freiwillig übertragen wird. Über eine Art der dann zwangsläufig daraus entstehenden >gedanklichen Gleichschaltung< scheint sich keiner Gedanken zu machen, solange die Kids nicht selber protestieren.

Auch das Hantieren mit selbstgebautem "Pfeil und Bogen" oder sonstiger Konstruktionen war so normal wie das Schulbrot - heute sind diese Gegenstände nach politischer Definition

............................................MORDWERKZEUGE......................................................

die es um jeden Preis zu verbieten gilt. Die frei herumlaufenden Trottel und Deppen - auch Bürger genannt - sind ja allesamt UNBERECHENBAR.

Als nächste politische Hürde wird wohl zwangsläufig in Kürze kommen, das die Herstellung, der Vertrieb und der Besitz von sog. >Nagelknipsern< mit ausklappbarer Feile als potentielle MORDWAFFEN unter das Kriegswaffen-Kontrollgesetz fallen werden.

Mickrige 6 CM....... Klingenlänge sind heute zulässig und gesetzeskonform - ich kann mich nicht des Gedankens erwehren, das sich diese 6 CM eher auf die Länge "vom besten Freund" der Politiker beziehen muß weils doch scheinbar logisch ist bei dererlei Hirngespinsten, wie auf eine aus 6 cm langen Messerklinge resultierenden reale Gefahr.

Das man mitbekommt, das etliche unserer "neuen Gäste" in den letzten Jahren wohl häufiger zu so einem Instrument greifen und es als Mordwaffe einsetzen ist - jedenfalls scheinbar so die politische Sicht der Dinge - der Tatsache geschuldet, das es in deren Heimatländer leider wegen der dortigen Rückständigkeit GANZ NORMAL ist, sowas so einzusetzen und Probleme auch wie üblich und erlernt zu regeln.

RENNT ABER OTTO-NORNALVERBRAUCHER MIT AM BRÖTCHENMESSER NOCH BEFINDLICHEN MARMELADENRESTE z.B. zum Briefkasten o.ä. AUF DIE STRASSE, DANN WIRD ER ALS EIN POTENTIELLER TERRORIST BETRACHTET !!

Für mich somit zwangsläufig als Ergebnis:

SOWOHL SOLCH BESCHEUERTE POLITIK UND DIE DAZUGEHÖRENDEN POLITIKER sollten verboten und psychologisch untersucht werden, wie auch das Einsetzen jeglicher Messer und Stichwaffen wesentlich schärfer bestraft gehört.

SOLCHE GEGENSTÄNDE jedoch so primitiv zu verbieten ist reine KINDEREI und zeugt eher von bewiesener Unfähigkeit als von Durchblick !

...zur Antwort

NEIN, das können sie überhaupt nicht ! ( Soll dieser kleine Troll ja auch nicht )

Der Bürger hat direkt bei der Gründung der Bundesrepublik den ach so klangvollen und unwichtigen Ehrentitel "Souverän" verliehen bekommen. Ein Symbol, real so nutzlos wie der Pokal beim Kegel- oder Strick-Clübchen. Der Kegel-Pokal glänzt wenigstens noch, wenn er geputzt wird - der Titel Souverän....... na ja.

Dafür geht der Bürger dann >hochwichtig und brav< zu jeder Wahl und gibt seine Stimme ab. Leider merkt er dabei nicht wie er von den Volksparteien voll über den Tisch gezogen wird. Als ob die zu wählenden Parteien - vor allem die sog. Volksparteien - sich vom gewöhnlichen Pöbel wirklich in die Suppe spucken lassen würden.

Die Parteien schustern sich ihre Mehrheiten aus jeder Wahl so zusammen, wie es ihnen beliebt bzw. paßt. Den Zirkus der sog. "Koalitionen" zum zusammenbasteln der "Regierungsmehrheit" haben wir ja zur Genüge erleben müssen.

Egal ob Ampel, GroKo oder KoKo - immer der selbe Dreh: Die Altparteien machen ein wahres Schauspiel davon, und lachen sich ins Fäustchen, denn wieder einmal hat der obrigkeitshörige Wähler gerade eben erst wieder den nächsten echten PERSILSCHEIN für die Politik >bis zur nächsten Wahl< ausgestellt UND ÜBERNIMMT SOWOHL ALS WÄHLER WIE AUCH ALS BRAVER STEUERZAHLEN DIE VERPFLICHTUNG jede von der Politik künftig eingebrockte Suppe auszulöffeln / zu bezahlen !

Politiker sind aber nur ihrem Gewissen verantwortlich - sofern sie denn eins haben. Von wegen dem Wähler verantwortlich oder sonst was - nein, im Wahlkampf darf sogar gelogen und geflunkert werden wie beim Fasching !! Völlig straffrei - versteht sich doch von selbst !

Dazu: Das "schweizer Modell" würde sicherlich etwas ändern und verbessern, aber dazu müßte wohl warscheinlich unser "Souverän" erst mal........

...zur Antwort

Die Verursacher sind allesamt skrupellose Verbrecher - sie nutzen jede Möglichkeit Länder zu destabilisieren um einen wirtschaftlichen Vorteil daraus zu ziehen.

Gerade die Amerikaner sind die schlimmsten Kriegsverbrecher die sich dieser Variante bedient. Mit fadenscheinigen, meist erlogenen Arugmenten wird der Welt erklärt, warum es unabänderlich notwendig ist, diese Länder ( bald schon die halbe Welt wenn man die Flächen addiert ) in Schutt und Asche zu bomben. Die wahren Interessen - um Öl und Kohle zu scheffeln - werden aber fein verschwiegen.

Leider ist unsere eigene Politik um kaum einen Deut besser - sie tut nur so - sie unterstützt jede amerikanische Sauerei direkt oder indirekt wie ein williger Handlanger. Eine eigene Meinung scheint man nicht haben zu müssen als "FREUND des großen Bruders". Für meinen Geschmack und für mein Gerechtigkeitsempfinden gehören solche Leute die dieses dreckige Spiel spielen wenigstens bei Wasser und Brot in den Knast. Viele werden denken, das sie an den Galgen gehören, und ich würde aus Überzeugung wohl nur recht zögerlich und zaghaft wiedersprechen, denn verdient hätten sie es und nur die Menschlichkeit und Moral verbietet es !

...zur Antwort

ABSOLUT NICHT - denn es kann doch nicht sein, was nicht sein darf !!

Lese den Koran, verdrehe den passenden "Inhalt" wie du es brauchst, und du wirst sehen, das der Islam absolut nichts damit zu tun hat. Lediglich die ausführenden Täter gehörten eventuell - aber das ist nicht wirklich sicher - angeblich dem Islam an. Real waren es aber garantiert keine gläubigen Moslems, weil denen ja sowas verboten ist. Fazit: ES WAREN UNGLÄUBIGE ! - und die müßte man... wenn sie nicht schon....

Es erinnert mich an einen ach so lieben Menschen, der da mal sagte:

"§ 1) Ich habe immer RECHT

§ 2) Wenn §1 nicht anwendbar ist oder nicht zutrifft, so tritt automatisch §1 in Kraft."

Somit: ALLES EASY - alles geregelt - alles klar !! PEACE Bruder, PEASE !!

(Ironie off, oder defekt?)

...zur Antwort

Ein Großteil "versickert" in den Tresoren europ. Banker. Der mickrige Rest, der real im Land bleibt wird dort dringendst gebraucht.

Nicht die griechische Bevölkerung kassiert/e hier ab - NEIN, unsere hochanständigen Banker und ggf. durch die Hintertür noch "andere Herrschaften" sowie der sog. Geld-Adel.

Der griechischen Bevölkerung geht es im Durchschnitt miserabel - der unteren Schicht sogar absolut dreckig UND den OBEREN und den Verwaltungs-Fritzen geht´s natürlich absolut blendend ! Wie sollte es auch anders sein ?

Wie war das auch.... "je höher der Posten, je größer der Lump"

...zur Antwort

Bei den Amis als "berufsmäßige Kriegsverbrecher" ist alles möglich - die Amis lügen und basteln sich mittels ihre Geheimdienste ihre notwendigen Angriffs-Gründe passend zurecht und verarschen damit die ganze Welt. Bei vielen Politikern weltweit laufen sie damit dann auch noch offene Türen ein - warum wohl? Wohl nur, weil diese Politiker ebenso durchtrieben, verlogen und korrupt sind.

Beim Trump ist dazu m.M.n. aufgrund seiner Persönlichkeit so oder so durchaus alles möglich - der ist mehr wie unberechenbar ! Mich erinnert er immer irgendwie etwas an den "akzeptablen Despoten von Lybien".

DAZU: Wo haben denn die Amis in den letzten Jahrzehnten einen "ehrlichen" oder begründeten Krieg geführt ? Afghanistan ? Der Angriffe auf den Irak mit Zerstörung der gesamten Ordnung im arabischen Bereich = nachweislich Lug und Betrug durch die Amis aufgrund ureigenster betrügerischer Interessen. Der Angriff auf Lybiens zwar leicht durchgeknallten aber dennoch recht gut Ordnung sorgenden Gaddafi = ein vorsetzliches Verbrechen der Amis für das die Verantwortlichen wohl nach dortigem "Recht und Gesetz" an den Strick gehören würden !

...zur Antwort

Mach nur Junge - mach !!

Nach ein paar Tagen hast auch du alles das gelernt, was dir bis jetzt verborgen geblieben ist !!

...zur Antwort

Na, das liegt doch irgendwie auf der Hand.

Bahnfahrzeuge oder auch andere die nicht auf der Straße fahren, können ja nicht einfach nach der StVO als >Straßenfahrzeuge< behandelt werden.

Man könnte natürlich auch um die Ecke herum denken, und mal so salopp vermuten .....

Bahn / staatliche Einrichtung / eigenes Süppchen kochen / wozu behindernde Vorschriften die für alle anderen gelten und dann ggf.noch Knöllchen bringen ?

Doch das sich staatliche ( heute teils privatisierte ) Unternehmen Rosinen aus dem Kuchen herauspicken, das kann doch gar nicht sein - dafür ist die Gesinnung doch viel zu edel und anständig - ODER? Einen Sonderstatus wie bei Bahn / Post / Energie- und Wasserversorger und Co. sind doch alle nur zwingende Notwendigkeiten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten - und sei es hier und da auch nur beim Abzocken.

...zur Antwort

Oh je - bei einer wirklichen Antwort muß man hinterher ein absolut dickes Fell haben ! Das gibt moralische Prügel - seis drumm - ich riskiere es trotzdem !

Aus der menschlichen Geschichte weiß man, das der Mensch auf die Fortpflanzung programmiert ist - genau so wie in der Tierwelt.

Bei Männern kam so über unzählige Generationen oft die Situation, das es durch Kriege udg. einen gewaltigen Frauenüberschuß gab - dazu die zwingende Notwendigkeit eines Ausgleichs für Getötete. Somit ist der Mann auch bis ins hohe Alter fast unbegrenzt Zeugungsfähig.

Bei Frauen sieht die natürliche Programmierung etwas anders aus. Sie ist für den emotionalen Bereich - wie auch für Kinder gebären und versorgen - zuständig. Sie wählt ihren Partner auch heute noch unbewußt nach Kriterien wie Stärke und Dominanz aus - rein instinktiv - der Rest ist zu einem kleinen Teil der modernen Zeit und der "Bildung und Erziehung" zuzuordnen.

Kurz gefaßt:

Für Männer steht (größtenteils unbewußt ) die Sicherung der Fortpflanzung und der Erhalt der eigenen Familie / Gruppe / Ethnie im Vordergrund. Gefühle sind da eher eine anzustrebende Bonus-Situation.

Frauen achten ( größtenteils unbewußt ) bei der Partnerwahl auf eine zu erwartende gute Veranlagung der Partner-Gene für den eigenen Nachwuchs.

Gemeinsam haben Mann und Frau die von Natur aus verankerte Denkweise das der gemeinsame Nachwuchs der Dreh- und Angelpunkt und meist OBERSTE PRIORITÄT ist.

Wenn man nun mal einen "gedachten Praxis-Vergleich" anstellen möchte:

Ein Mann "könnte" emotional betrachtet mit 9 von 10 (passenden) Frauen den Akt vollziehen ( Überzeugung und Spaß-Faktor mal außen vor )

Eine Frau "könnte" normal unter den selben Voraussetzungen höchstens den Wert ( 9 von10) umgekehrt also 1 von 10 erbringen.

Ausnahmen gibts natürlich auf beiden Seiten - diese Menschen gelten irgendwie als >Sexsüchtig<

Fazit: Geht eine Frau fremd, ist der Wurm drin ! Geht der Mann fremd, ist er eher primitiv und Sxxx-gesteuert - zumindest in der modernen Zeit heute.

ABER WAHRHABEN WILL ES KEINER - WEDER SO NOCH SO.

...zur Antwort

Es ist schon passend beantwortet - da ist nichts mehr hinzuzufügen !

Es sein denn..... Beamtin / Sohn neben der Spur ..... - quer gedacht, mit leicht ironischer Malocher-Denke kombiniert und dazu salopp formuliert....könnte es eine kleine Strafe des Himmels sein für alte berufsbedingte / begangene Fehler ??

Aber nein, Beamte irren ja nie - machen alles nach Vorschrift - setzen zwar oft politisch gewollten Müll ( meist zum Nachteil der Bürger ) um ohne selber nachdenken zu dürfen + müssen. (und oft wohl auch nicht wollen)

Ironie off....

ALSO: Laß ihr den Spaß und mach dir keinen unnötigen Kopf - zu schade um deine Zeit und deine Nerven -  empfehle ihr eher NOCH MEHR zu tun für den armen Schmarotzer damit sie mal merkt wie die Uhren in der Realität ticken.

Sollte das auch nicht bei ihr ankommen, kannst du es dir wenigstens recht leicht mit andressiertem "Beamten-Starrsinn" erklären. Soll viele beamtete Stellen geben, wo sowas als regelmäßig Nebenwirkung auftritt, .....sagt man.

Dann wär´s sogar irgendwie >AUSGLEICHENDE  GERECHTIGKEIT !<

...zur Antwort

Nach den geschriebenen Gesetzen wirst du es kaum versteuern müssen - allerdings Vorsicht !

Nicht umsonst wurden >Diebe und Zöllner (Steuereintreiber)< schon in der Zeit als die Bibel geschrieben wurde in einem Satz erwähnt. (Gar nicht so dumm die Alten )

Sei darauf gefaßt, das alle möglichen Tricks kommen können aber nicht müssen, um an deine Kohle zu kommen.

Ehrlichkeit und grade Linie solltest du von solchen Zeitgenossen in keinem Land der Welt erwarten. Laß die Kohle wo sie ist und zahle von hier aus und den guten / geprüften und renomierten Steuerberater im Ausland ja nicht vergessen - der arbeitet wenigstens ehrlich für SEIN Geld zu deinen Gunsten !

...zur Antwort

Das zu ergründen bedarf wohl einer Übersicht, die hier vermutlich keiner wirklich haben wird - dazu ist´s viel zu umfangreich UND DUBIOS !

Ich persönlich denke mal, das es hauptsächlich ein religiös-politisches gewolltes Phänomen sein dürfte.

Die Masse der Moslems scheint einfach noch nicht die reale heutige Welt verstanden zu haben - mittelalterlich-religiöses Denken steht immer noch im Vordergrund, auch wenn man es nicht wahr haben will. Alles was mit dem Koran verbunden wird, wird absolut nicht hinterfragt - selbst dann nicht, wenn es offensichtlich und unübersehbar erlogen und erstunken reingebastelt ist.

Typisch ist dieses Denken und Handeln vieler GLÄUBIGER zu sehen, wenn mal wieder irgendwo auf der Welt durchgeknallte Looser und erbärmliche Versager ihre letzte Chance auf ein angenommenes Seelenheil im religiös-verlogenen Terrorismus suchen und dann Unschuldige sog. "UNGLÄUBIGE" ins Jenseits bomben um damit angeblich im Namen des vermeintlich allmächtigen Moslem-Gottes wohl dessen Friedfertigkeit zu demonstrieren. Perverser geht´s nun absolut nicht - ABER:

Kaum ein normaler >Gläubiger< wagt es auch nur ansatzweise, solchen Verbrechern entschlossen entgegenzutreten, lautstark und deutlich NEIN zu sagen - seine eigene Religion damit von solchen Verbrechern zu distanzieren.

Dies vermutlich wohl, da scheinbar in eigener religiös andressierter Unterwürfigkeit und Wiederspruchslosigkeit keiner auch nur wagt, sich zu äußern. Andere handeln wohl aus eigenem religiösem Fanatismus, überzeugt, das der eigene Gott doch irgendwie - keine Ahnung wie - diese Greultaten doch vielleicht irgendwie ein bischen gut finden könnte.

Da der Koran vor Kampfansagen und Mordaufrufen gegen sog. Ungläubige und Andersgläubige nur so strotzt, nimmt der normale Moslem solche Abartigkeiten lieber kommentarlos hin, statt selber nachzudenken und sich vehement und lautstark für SEINE - gleichzeitig friedfertig genannte - eigene RELIGION einzusetzen und die Verdrehungs-Verbrecher folglich gemeinsam mit allen ehrlichen Glaubens-Brüdern kalt zu stellen.

Nach meiner Meinung schafft sich diese Religion - wenn sie sich nicht zu einem Richtungswechsel durchringt - damit im Laufe der Zeit selber ab oder verdammt sich zur Bedeutungslosigkeit, da sich weder die Menschheit noch die Masse an Gläubigen sich nicht noch mal soviele Jahrhunderte verblenden und veräppeln läßt. Die Zeit bleibt nun mal nicht stehen.

Hier bei Erdogan / "ERDOLF" wird politisch diese Schiene sogar schön und niedlich verpackt so vorgegeben - also ein Wiederspruch gegen Erdolf und sein System auch irgendwie als ein Verstoß gegen die religiösen Gesetze des Koran dargestellt / dem gleichgesetzt. Dazu dann noch die verdrehte Schiene mit falschen auch fanatischem Nationalstolz, und fertig ist ein Coctail, der vor Verlogenheit Verdrehung und Erpressung nur so trieft. Andersdenkende sitzen ja schon im entrechtstaatlichtem Knast.

Hierzu noch die sicherlich begründete und verständliche Angst vieler Türken, selber beim Familienbesuch in der Türkei durch ernste Repressalien und feine Niedlichkeiten selber große Probleme zu bekommen, erklärt dann auch die hohe Wahl-Verweigerung vieler Deutsch-Türken - und natürlich das dubiose Ergebnis getragen von Fanatikern und unterwürfigen Schweigern.

Parallelen zu Adolf und Co.sind da nicht wirklich weit hergeholt, und erklären dann m.M.n. jeglichen Rest.

...zur Antwort

Sorry Kollege, irgend etwas hast du da falsch verstanden oder bist völlig falsch informiert !

Die PKW Maut - so wie sie kommt - will kein normaler Bürger. Vielmehr ist es mal wieder ein politisches Denkmal das sich jemand unbedingt setzen will. Wichtig scheint dabei nur zu sein, das ein weiteres riesiges Verwaltungs-Monster mit unzähligen sinnlos beschäftigten Beamten Steuergelder verbrät - nicht umsonst weiß man schon vorher, das das finanzielle Ergebnis NEGATIV sein wird - aber egal, es ist ja ach so wichtig und SO gerecht !

Die politische Verlogenheit hinter solcher Abzocke kennt wohl jeder - sei es die Erfindung der Sektsteuer, oder jetzt die Maut - alles der selbe Murks - am Ende zahlt der Bürger für hanebüchende Fantastereien von Politikern, die sich und einer Beamten-Schaar scheinbar im Gegenzug dafür die Taschen mit Steuergeldern oder von der Industrie vollmachen lassen.

Wie hat mal ein schlauer Kopf errechnet: Wenn alle gezahlen Steuern >vom Autofahrer< zweckgebunden in den Straßenbau geflossen WÄREN, müßte jede deutsche Straße mit soviel Gold überzogen sein, das ein Befahren nicht mehr möglich sei.

Merkwürdig ist nur, das scheinbar kein Wähler mal tiefgründig nachdenkt, welchen Unfug er allein mit seiner Stimmabgabe unterstützt. Jeder Wähler gibt SEINER Partei bzw. seinem Politiker eine völlige BLANKO-VOLLMACHT für die jeweils folgende Wahlperiode, um jeden erdenklichen Blödsinn verzapfen zu können. ( gesetzeskonform zurechtgebogen, versteht sich )

Es scheint kaum einen Wähler zu intereessieren, das jeder Politiker nur seinem Gewissen verantwortlich ist und nicht dem Wähler und Bürger. Ob und welches Gewissen in der Politik, in den Parteien oder bei Politikern zu finden ist, bleibt dabei ein für die Wähler düsteres und unlösbares Geheimnis.

...zur Antwort

Das muß man etwas differenzierter betrachten.

1.) Ein Polizeibeamter darf jede Person jederzeit festnehmen, wenn er einen realen Grund zur Annahme hat, das eine Straftat vorliegt. Das ganze basiert auf die Gesetze und Vorschriften, nach denen der Polizeidienst geregelt ist.

Als erstes sind die Personalien festzustellen, und dann die dem Beamten vorgeschriebenen weiteren Schritte einzuleiten wie z.B. direkte Abklärung vor Ort mit Entlassung des Verdächtigen, ggf. eine Verbringung zur Wache, ggf. eine mediz. Alkohol-Überprüfung, eine erkennungsdienstliche Behandlung,  und ggf. sogar eine Übernachtung im Staatshotel kann auf der Wache erfolgen bis zeitnah dann ein Richter unabhängig über den Fall entscheidet.

2) Eine Festnahme kann von einem Polizeibeamten mündlich erklärt werden. Das reicht dann aus, wenn er in der betreffenden Situation keine Fluchtgefahr des Verdächtigen erkennen kann ( persönl. Entscheidung des Beamten ) Ist zu befürchten, das sich der Verdächtige der Überprüfung entziehen will, darf der Beamte alle  polizeilich notwendigen Mittel maßvoll einsetzen ( Handschellen, Gewalt/Kraft, sogar nach Vorwarnung seinen Diensthund oder seine Waffe.

Das Recht zu einer vorläufigen Festnahme hat sogar jeder Bürger bei eindeutiger Situation,  aber nur bis zum Eintreffen der sofort zu informierenden Polizei die dann die weitere Klärung übernimmt.

Fazit: Dadurch, das die Bürger das Gewalt-Monopol dem Staat - vertreten duch die Polizeibehörden - abgetreten haben, hat sich jeder Bürger und auch Gast/ Tourist so zu verhalten, das der begründete Verdacht auf ein eine Straftat angemessen überprüft und geklärt werden kann.

Der jeweils weitere Ablauf liegt an den festgestellten Tatsachen, und wird nach gesetzlichen Regelungen gehandhabt, damit möglichst jede Form von Willkür ausgeschlossen ist, aber auch der Strafverfolgung genüge getan wird. Eine solche Überprüfung zur Feststellung der exakten Umstände hat somit jeder im Falle eines Falles über sich ergehen zu lassen.

Bei vernünftiger Handhabung beiderseits sind so viele Situationen ganz locker abzuhandeln, und die gefürchtete eiserne Acht ist gar nicht erst nötig.

Im hier geschilderten Fall waren die Beamten sicherlich berechtigt, beiden angetroffenen Personen in so dubioser Situation "die Acht" anzulegen, um eine zu befürchtende Flucht sicher zu verhindern.

Das ist dann der Preis unserer demokratischen Freiheit - und der paßt schon !

...zur Antwort

Integration, was ist das ?

Eine Integrantion - ehrlich betrieben - sagt aus, das ein Mensch aus einem anderen Land meist auch mit einer anderen Kultur und anderer Werte-Vorstellung so in seiner -von beiden Seiten gewünschten - neuen Heimat leben kann und darf, das beide Seiten damit zufrieden oder gar glücklich sind. 

Dies setzt einen ehrlichen Umgang miteinander voraus und ist ein langwieriger Prozess der teils erst nach Jahren echten Erfolg zeigt - oder eben auch nicht.

Und Ist das ( in Deutschland ) notwendig ?

Ja, das kann man eindeutig sagen - sowohl in Deutschland als auch in einigen anderen westlichen Ländern, in denen die Geburts-Rate ständig zu niedrig ausfällt - also die Bevölkerung überdeutlich schrumpft und überaltert ist/wird.

ABER......... - der Teufel steckt auch hier im Detail:

Es gibt viele Möglichkeiten, ausländische Menschen einzugliedern / zu integrieren. Dies setzt aber von beiden Seiten einen ehrlichen Willen zum gegenseitigen Nutzen und echte Korrektheit voraus. Manches paßt - manches eben nicht, und das kann man vorher schon in etwa abschätzen.

Leider ist es aber in der letzten Zeit scheinbar so, das dieser Grundgedanke bei uns lapidar und sträflich beiseite geschoben wird / wurde - und zwar von allen Seiten.

Die Flut der böswillig verursachten Flucht vieler Menschen aus div. Ländern hat dazu geführt, das jeder nach Deutschland kommen kann und nur >ASYL< rufen muß um aufgenommen zu werden. Das ist ungesund !

Die von der Regierung gefahrene Linie ihrer sog. Flüchtlingspolitik zeigt ganz deutlich, wie man Integration nicht machen sollte - ein heilloses Chaos ist vorprogrammiert. Scheinbar hat man politisch da etwas überhaupt nicht verstanden - Flüchtlinge suchen SCHUTZ, keine neue Zwangsheimat !

Die Bürger fühlen sich dabei - meist zurecht - von der Politik verarscht und übergangen. Eindeutig ist die große Mehrheit der Bevölkerung dafür, echten Flüchtlingen uneigennützig und angebracht zu helfen. 

Dies sagt aber nicht, das die Politik massenweise und unkontrolliert  ALLES ins Land lassen darf und sollte weil die Politik alles gleich EINBÜRGERN MÖCHTE, aber gleichzeitig jeden Überblick dabei verliert.

Wie das Wort schon sagt ist ein Flüchtling >geflohen< - also hilfsbedürftig. Allein das hier nun mit sehr unterschiedlichem Maßstab in den einzelnen Ländern der EU gemessen wird zeigt überdeutlich, wie sehr hier der Wurm drin ist - speziell bei uns im Alleingang.

Scheinbar ist heute das politische System nur darauf aus, all diese Menschen per Zwangs-Integration zu beglücken - sie mit allen Mitteln von der hier zu erwartenden Glückseeligkeit zu überzeugen, statt ihnen einfach wirkliche Flüchtlingshilfe zu gewähren.

Auch auf Seiten der Ankommenden muß man sehr genau differenzieren - die die offen und ehrlich nachweislich aus Fluchtgründen kommen, wollen wenn der Spuk vorbei ist logischerweise wieder NACH HAUSE - IN DIE HEIMANT.

Wirtschaftsflüchtlinge, Fanatiker und Terrorist mit ihren Handlangern und Sympathisanten haben da ganz andere Absichten und Vorstellungen.

Den echten Flüchtlingen muß sofort und ohne großem bürokratischen Aufwand geholfen werden - keine Frage. Dafür sollte man aber auch erwarten können, das diese Menschen ihren Anteil dazu freiwillig beitragen.

Eindeutige Papiere, Familien mit Kinder - kein Thema - Standardhandhabung. Keine Papaieren, unlogische Aussagen ? Kasernierte Unterbringung mit guter  Versorgung bis zur Klärung wäre da z.B. ein denkbarer und sicherlich zumutbarer Weg. 

Was dazu noch deutlich ins Auge sticht :"Gäste" die sofort religiös begründete Bedingungen stellen und dies sehr geschickt anzubringen wissen, sollten sofort doppelt gründlich gechekt werden - hier liegt immer eine deutliche Gefahr, das es sich um Fanatiker, zwielichtige Gestalten oder Krawallbrüder handelt. 

Ein religiöses Prozedere - egal welcher Religion - kann gerade auf der Flucht nie mehr bedeuten als eine sichere Unterkunft und Versorgung - dafür steht alles andere weit zurück ! Ist dies nicht gegeben sollte es eng werden !

DENN: Kommt nun ERICH MUSTERMANN als Deutscher Tourist zurück ins Heimatland und erklärt das er nichts zu verzollen habe und beschört dies bei allem was ihm heilig ist, garantiert ihm das als unbescholtenem deutschen Bürger noch lange nicht, das der Zöllner ihm nicht die Tasche mit Socken und Schlübber gründlich filzt !

Das sollte dann aber bitte für ALLE und gleichermaßen gelten, ODER?

Fazit: Mit logischem Menschenverstand, neutraler Ehrlichkeit und etwas gutem Willen auf beiden Seiten KANN aus jeder Integration ein beidseitiger Vorteil entstehen.  Blindheit und Fanatismus kann man dabei aber nicht gebrauchen - Ungleichheit ebensowenig - auf keiner Seite !

...zur Antwort

Biologisch.......gesehen ist es völlig normal, das Männer bis ins hohe Alter völlig gesunde Kinder zeugen können. Der Hintergrund ist der, das die Evolution für Kriegsfälle vorgesorgt hat - die meisten Männer sterben als Soldaten - somit müssen auch ältere Männer für Nachwuchs sorgen können. Bei Frauen sind die Ansprüche der Natur wegen des Austragens ganz anders, sodaß hier die biologische Uhr zur Schadensvermeidung viel früher abläuft.

Also hat dein Vater alles richtig gemacht.

Gesellschaftlich...... stellt es so oder so für einen Mann / einen Vater mit zunehmendem Alter jedoch durchaus eine enorme Zusatz-Verantwortung dar,  wenn Kinder im höheren Alter gezeugt werden. 

Die Gesellschaft erwartet meist unausgesprochen irgendwie zurecht, das passende Vorsorge betrieben wurde - d.h. das Kind sollte mittels väterlichen Vorsorge-Handelns davor bewahrt sein, das das Kind ggf. durch den Tod des Vaters Schaden erledet, der dann der Allgemeinheit aufgebürdet würde.

Dieser gesellschaftlichen / moralischen Verantwortung wird sich jeder vernünftige Vater nur bewußt und mit reiflicher Abwägung und Überlegung stellen können und wollen - allein schon deswegen, weil völlig  unausweichlich viele Fragen auf ihn zukommen - das weiß er aber eben ja vorher.

Um nun deine persönliche Frage mit allem "nicht ausgesprochenem" zu beantworten:

Du kannst beruhigt sein, biologisch ist alles in bester Ordnung - die Situation paßt. Gesellschaftlich  (wenn alle anderen normalen Punkte stimmen ) kannst du also mehr als stolz auf deinen Vater sein. Diese Herausforderung anzunehmen setzt viel Kraft voraus !!

Er hat sich mit sicherlich vielen Überlegungen dieser Verantwortung gestellt. Hätte er es nicht, wär´s warscheinlich eine Abtreibung geworden - UND das wäre wohl für dich heute nicht wünschenswert, oder ? 

Kleiner Tip: Geh offen auf ihn zu, und rede mit ihm darüber - dann kannst du viel dazu beitragen, eventuell selbst später besser dazustehen als viele andere mit einem jungen Daddy !

...zur Antwort

In Ländern wie Afghanistan - aber auch andere Länder könnte man hier anführen - ließe sich eine komplette Ordnung nach unserem westlichen  Rechtsempfinden überhaupt nicht installieren.

Das gesamte Land und seine alten Strukturen sind zerstört - die kleinsten Selbstverständlichkeiten sind über Generationen hin ausgehebelt und vernichtet worden. Die Politik hat sich als zu schwach, oft als zu korrupt und/ oder zu vetternwirtschaftlich gezeigt. Das dadurch entstehende pol. Vacuum haben dann andere versucht auszufüllen und natürlich auszunutzen - und logisch dann auch IHR Recht angemeldet und angewendet.

An jeder dritten Hausecke gibt es jemanden, der auf sein Recht als das Maß der Dinge besteht - und so kann es nichts werden. Sicherlich, es gibt noch 1001 Punkte, die auch als Ursache des IST-Zustands noch zu benennen wären - so die teils  delitantische ausländische Einmischung insgesamt - mehr aber hier zu benennen würde jeden Rahmen sprengen.

Hinzu kommt noch das riesige Glaubens-Problem. Die Religion läßt sich ja ach so schön zusammenbiegen wie man es gerade gebraucht. Die Gläubigen folgen oft bilnd wie die Schafe zur Schlachtbank - es ist ja alles göttlich so gewollt, das hat jedenfalls einer der "Oberen" behauptet, und der muß es ja wissen - so war es ja schon immer !

Dies dürfte wohl zusammen mit der kaum existierenden Rechtssicherheit im Land der Haupt-Faktor sein, der alles zerstört hat.

Real ist eine grundlegende Änderung der Gesamt-Situation entweder nur sehr langsam und kostspielig realisierbar da alle Änderungen von der Mehrheit der Bevölkerung zugunsten eigener sehr differenzierter Interessen meist abgelehnt werden - oder es müsste eben alternativ eine Änderung mit brachialer Gewalt erfolgen, die aber jegliche Diskussion strikt unterbindet.

Man müßte dann schon real neben jedem Einwohner 2 schwer bewaffnete und mit uneingeschränktem Schießbefehl ausgestattete Kontrolleure stellen, um alle üblichen Niedlichkeiten einigermaßen zu unterbinden. Da stellt sich dann schnell die Frage, wer das real leisten kann und auch noch will.

Beste Möglichkeit m. E.: Rundum das Land völlig abschotten, sanktionieren, und warten bis RUHE ist. Sicherlich, der Preis wäre dann auch nicht klein oder gar für jeden fair, denn viele sog. Unschuldige würden den höchsten Preis zahlen. Doch wer ist in solchen Ländern schon unschuldig im Sinne des Gesamt-Zustandes ? Kinder ja - Kinder mit Kalaschnikow oder Bombengürtel auch ? Schwer einzuordnen !

Einerseits dürfte dieser Weg der auferlegten Gewalt durch die Weltbevölkerung wohl warscheinlich zielführender und schneller umsetzbar sein als nutzlose politische Verhandlungen, deren Ergebnisse schneller einen Kopfstand machen, als diese zu Papier gebracht werden. Andererseits....

Wenn man bedenkt, das sogar die Großmächte sich mit allen militärischen Mitteln die Zähne ausgebissen haben, sagt das schon mal was. Man muß scheinbar  eben auch mal hinnehmen, das manche Menschen NICHT  WOLLEN, sondern nur in jeder Situation mit dem Kopf durch die Wand wollen.

Wenn man immer durch die Wand will und eben nur auf den eigenen Vorteil bedacht ist - und sei es nur ein Sandkorn, um das es letztlich geht - muß man sie wohl gewähren lassen, bis Ruhe und Vernunft wieder eingekehrt sind. 

Sich für alles DAS  RECHT des Stärkeren einfach anzueignen, kann scheinbar auch ganz schön sein - also sollte die Weltbevölkerung es vielleicht mal wunschgemäß handhaben und  DEN  LADEN  ZUMACHEN, statt die Menschen zu ihrem Glück zwingen zu wollen !

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich - oder wie war das doch ?

...zur Antwort

Das ist so nicht richtig !

Muß bei uns in der BRD ein Mensch reanimiert werden, steht sein Wohl und sein Zustand erst mal an erster Stelle. Stellen die behandelnde Ärzte fest, das die Reanimation den gewünschten Erfolg zeigt, ist der Patient selbst und seine Gesundheit das Maß der Dinge und nicht eine Organentnahme !

Bringt die Reanimation das Herz zwar wieder zum schlagen, aber durch wirdrige Umstände tritt ein messbarer >Hirntod< ein, gilt (und ist) der Patient medizinisch VERLOREN und wird damit sofort zu einem möglichen "Organspender".  Dabei gelten sehr strenge und strikte gesetzliche Vorgaben.

Wurde jemand irgendwann einmal in seinem Leben reanimiert, so schließt dies nicht aus, das er irgendwann später einmal ein Organspender werden kann. (Beispiel: Stromschlag mit Herzstillstand. Meist sind im Überlebensfall die Organe nicht wirklich nachhaltig geschädigt, sondern nur die Impulse stark beeinflußt, die den normalen Herzschlag auslösen und steuern - diese sind durch den Stromschlag lediglich aus dem Gleichgewicht gebracht worden und werden neu aktiviert ) 

Eine Organspende kann generell nur erfolgen, wenn ein wodurch auch immer auftretender >Hirntod< festgestellt wird. Die Verwertbarkeit der Organe richtet sich immer nach den geltenden gesetzlichen und medizinischen Regularien.

Leider gibt es bei diesem Thema sehr viel UNWISSENHEIT zum Nachteil aller ! Aufklärung tut Not - immer noch !

...zur Antwort

Wie inneren Konfilkt lösen?

Habe die Wahl meinen Sohn aufzugeben, womit ich keine Ruhe finden und mir ewig Vorwürfe machen würde oder mich von Runde zu Runde weiter bis zum Geht-nicht-mehr zu schleppen.

Fakt, er kann ohne Hilfe sein Leben nicht meistern. Job (Aushilfe, Praktikum) mag gerade noch gehen, danach geht nichts mehr. Um den Job zu machen, brauchts vorab und danach Unterstützung, sonst droht Verwahrlosung. Finanziell besteht auch keine Übersicht. Ausbildung steht an. Sonst schulresistent wird das die größte Hürde.

Nun, er ist gerade mal 18 Jahre und kann nicht perfekt sein. Schwere ADHS, Schulnomade, Heimunterbringung wg. Unbeschulbarkeit in der Regelschule in privater Ersatzschule. Medikamente, Therapien, Klinikaufenthalt in Kinder- und Jugendspychatrie. Volles Programm und als aufgegebener Fall letzten Mai nachhause entlassen.

Was die Spezies nicht schafften wurde mir als Systemfehler völlig verstört abgeladen. Aus dieser Mechanerie gab es kein Entkommen, habe Anwälte eingesetzt und gekämpft, wollte das alles nicht. Aus einem verstörten Kind wurde ein Assi gemacht. Unfähig zum eigenständigen Leben.

Problem, ich bin nicht gesund und weiß nicht wie lange ich die Kraft zur notwendigen Unterstützung noch aufbringen kann. Wir hatten betreutes Wohnen im Visier. Klappt nicht, da die Vorgeschichte zu prägnant.

Werde dieses Jahr 60 Jahre alt, bin EU Rentnerin, versuche den Balanceakt so gut es geht zu bewältigen. Theoretisch stünde Entmündigung und staatl. Verwaltung an. Aber drarüber ist man sich noch nicht einig.

Kind ins freie Messer laufen zu lassen bedeutet Knast oder Psychatrie. Versuche das abzuwenden in der Hoffnung, dass es seinen Weg findet.

Habe selber keine gute Lebensqualität durch diese Situation. Kann auch nicht seine Zukunft auf Dauer behüten. Weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. Bitte helft mir.

...zur Frage

So hart und herzlos es klingen mag - LASS IHN AUF EIGENEN FÜSSEN STEHEN - packe ihn an seiner Ehre - er will ja MANN sein, und dann laß ihn - nur so wird er, wenn überhaupt etwas lernen.

Seine Mode-Krankheit ADHS in Ehren, aber ich denke fast nach deiner Schilderung, das seine Faulheit und List das größte Übel ist.

Bei dieser Vorgeschichte hast Du keine Chance - du rennst jedesmal vor die Wand, und er schüttelt sich höchstens wie ein begossener Pudel.

Gebe ihn aber nicht auf - schiebe ihm nur die Verantwortung deutlich zu, die er zu tragen hat !! Er wird sicherlich tausend Ausreden haben, warum was nicht geht oder er es nicht kann - aber genau darum geht es.

Nehme es in Kauf, das er eine harte Lektion lernen muß, denn er spielt sein Spielchen mit seiner Umwelt und mit Dir, und das seit Jahren !! Er hat irgendwann einmal gemerkt, das er durch seine ANTI - Haltung  eine Art MACHT ausüben kann. Es wird höchste Zeit, das grundlegend zu korregieren.

Um diese Aufgabe kann man Dich nicht beneiden - es wird ähnlich schwer, wie jemanden von Alkohol oder Drogen weg zu bekommen. Das ist ein langwieriger und schmerzhafter Prozess - gerade für dich !

Wenn du ihm was Gutes tun willst, dann stehe mit Rat und Tat zur Seite, aber nicht mit Geld und für ihn erledigten Aufgaben!!!  Nimm ihm ja nicht seine Verantwortung ab. Sicherlich, einiges wird er nicht können, aber er kann jemanden fragen und endlich beginnen zu lernen. Fällt er auf die Nase, tut es ihm weg - nicht anderen.

Er muß merken, das er mit seiner ANTI- Haltung die Probleme selber auslöst - und muß dafür auch die vollen Konsequenzen tragen - bis hin zur Obdachlosigkeit als Penner unter der Brücke. Nur so hat er noch eine Chance

Wenn erst einmal das sorgenfreie Leben auf deine Kosten oder auf Kosten anderer zu ende ist, wird er früher oder später wach werden - durch Verzicht aus eigenem Verschulden.  Du mußt nur stark genug sein, diesen Ablauf zu ertragen. (Einem Alki oder Junki würdest du ja auch keinen Stoff geben - also gib ihn KEIN GELD, sondern nur die Rat und Hinweise, die er vielleicht noch braucht.

Ich weiß, das es sich herzlos anhört - aber mehr und etwas besseres kannst du für ihn nicht mehr tun . Laß es nicht so weit kommen, das Du - WAS ICH NICHT HOFFE - aus Frust und Verzweiflung deinem Leben ein Ende setzt, und er dann eine lustige Woche hat, um das Erbe zu verprassen.

Du hast mein vollstes Mitgefühl und Bedauern für DEINE Situation, und ich hoffe, das Du die Stärke aufbringst, endlich einmal ihm gegenüber konsequent und hart zu sein - NUR SO wird er etwas lernen !.

...zur Antwort

Wie lange sich die Bevölkerung "das" noch bieten läßt ist ungewiss - die Entwicklung ebenso, und daran wird sich so schnell auch nichts ändern.

Viel wichtiger wäre jedoch einmal echte >Ehrlichkeit< in diese Thematik zu bringen. Eine Hysterie ist sicherlich übertrieben - ebenso wie die Vorverurteilung all derer, die angesichts der "Großwetterlage" Bedenken äußern oder gar Angst haben. Die altbekannte "Rechte Keule" dagegen zu halten ist aber wie Öl ins Feuer zu gießen !

Gefährlich sind nicht die normalen Flüchtlinge, NEIN, gefährlich ist die verlogene und unehrliche Art und Weise, wie mit dem Thema umgegangen wird. Die politische Blindheit, die Verlogenheit und die Wetterhahn-Politik ist absolutes Gift. Eine politische Glaubwürdigkeit ist futsch und verspielt !

Man fühlt sich schnell an die Linken-Bewegung der 60 und 70er erinnert, die in der R.A.F. gipfelte. Terroristen und Verbrecher ja, ABER auch hier war die verlogene Politik der große Brandstifter und der größte Verbrecher - die Studenten hingegen inhaltlich zumindest anfänglich auf der RICHTIGEN Seite. Das der harte Kern dann kriminelle statt politische Instrumentarien nutzte, und sein RECHT verwirkte, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Fakt ist heute, das viele Flüchtlinge vor Bomben und Terror flüchten. Fakt ist aber auch, das vieles vorhersehbar war, und auch das es von der IS und Fanatikern eiskalt ausgenutz werden würde. Doch die Politik leugnet seine Fehler ( wie bei der RAF ) statt sofort mit den richtigen Mitteln zu reagieren.

Salafisten und Haßprediger sind europaweit bekannt, die Anlaufstellen zur Radikalisierung ebenso - aber es passiert nichts, weil........  Würde man hier politisch den Hebel ansetzen und gemeinsam konsequent handeln ( ggf. auch Gesetze speziell anpassen ) wäre der Spuk wohl schnell/er vorbei.

Statt aber hier aufgrund vorhandener Gesetze tätig zu werden und diese ggf. entsprechend anzupassen eiert die Politik wie ein Wetterhahn auf der Turmspitze von "selbstloser Nächstenliebe" bis zu "dringende Änderungen erforderlich" herum.  ( Man ist dafür, dagegen zu sein !! )

Böse und gefährlich würde es, wenn der "alte Germane" in Massen sauer wird und unkontrolliert auf die Straße geht, um seinem Ärger Luft zu machen und es selber regelt. (dabei: waren alle Brandstifter und Sympathisanten von Asyl-Unterkünfte wirklich vom "harten rechten Kern" ? )  Wahlen werden an der jetzigen Situation nicht viel ändern, denn die politische Einflußnahme des Wählers ist geringer wie ein Regenschauer im Hochsommer.

Sollte es zu irgend einer Art dieses Szenarios kommen, wird sicherlich >der Asylant< pauschal als Sündenbock herhalten müssen, und es wird keinerlei  Differenzierung mehr zwischen den Hilfsbedürftigen und radikalen Terroristen und deren Sympathiesanten mehr geben - ein globaler GLAUBENSKRIEG wäre somit vorprogramiert und ganz schnell UNKONTROLLIERBAR !

SOMIT EIN HEISSES EISEN, das POLITIKER VON FORMAT und CHARAKTER braucht und keine wie auch immer gestrickte Witzfiguren, Frauen-Quotler oder Platzhalter - sei es nun von den "ehrwürdigen" Altparteien oder von Newcomern.

UND NUN WIRD´S politisch ganz schnell DUSTER !!   

...zur Antwort

VORSICHT - leicht ironische Kost !

Politiker sagen immer die Wahrheit - Politik ist doch nicht wirklich das schmutzigste Geschäft, in dem es an Charakter und Co. fehlt !

DENN: Der "deutsche Michel" wurde wohl zurecht schon zu Napoleons Zeiten als der gutmütigste Depp und Einfallspinsel Europas bezeichnet.

Der Fanzmann wußte und kalkulierte eiskalt damit, das der deutsche Troll erst dann wirklich aufsteht, wenn sowieso schon alles zu spät ist.

Nach den Voll-Entgleisungen dank nachbarschaftlicher österreichischer Hilfestellung und der "seinerzeitigen eigenen Charakterstärke" zu Zeiten des dritten Reiches hat man zwar in Old Germany seine Kräfte neu eingeschätzt, bibbert aber nach alle dem Geschehenen selbst vor lauter Angst, auch nur einen einzigen Fehler selber zu machen. Verantwortung übernehmen ????Nein, Gutmensch-Beweise sind gedanklich am besten täglich neu zu erbringen um das kollektive Gewissen nicht zu kurz kommen zu lassen. Ein bischen wirtschaftlichen Aufschwung, viel politisches Geschwafel, und die deutsche Welt ist bestens in Ordnung.

ABER: Solange der Kühlschrank noch voll ist und das Feierabend-Bier kalt steht, sich der deutsche Troll die staatlich verordnete Zwangsmedien verabreicht hat und feststellt, das er im Prinzip glücklich zu sein hat  IST ER eben GLÜCKLICH. ( Oder doch nicht ? )

Etliche arabische und afrikanische Sprachen zu lernen kann nur der Bildung dienlich sein - Unterschiede christlicher und der muslimischen Religion kennenzulernen kann auch nur bilden - die Auslegungssache des Koran,... na ja, das schaffen wir doch auch noch zu begreifen, wenigstens ansatzweise - also wo liegt das Problem ?? 

Außerdem: NACHDENKEN !!!

Freue mich schon auf die bitterbösen Kommentare der >Kurz-Überflieger<, die den kleinen Anfangs-Hinweis nicht mitbekommen haben !!

...zur Antwort

Den IS besiegen - mit Bomben und Soldaten? Unmöglich !

Das Problem, das dahintersteht ist letztendlich die Ursache - Konflikte, die seit Generationen da sind, aber nie gelöst wurden. Der Islam wird hier quasi nur vorgeschoben - nur als Mittel zum Zweck gebraucht - der Glaube ist aber ursächlich mit den alten Problem verwachsen.

Die IS-Kämpfer biegen sich durch einige sympathisierende Glaubens-Fürsten den Glauben so zurecht, das sie ihn ausnutzen können, und einen starken Zulauf durch streng religiöse Moslems haben. Also liegt das Problem somit im Kopf / im Denken vieler gerade junger Moslems im arabischen Raum - nicht weltweit. Moslems ausserhalb des arabischen Bereiches staunen ebenso wie wir.

Von Perspektivlosigkeit getrieben erfahren viele junge Menschen dann plötzlich, das sie was gelten - das sie einen Wert haben - gebraucht werden. Genau diese Motivation wird dann durch durchgeknallte Gebets-Kasper verstärkt und unters gläubige Volk gebracht. Fazit:  Zulauf ohne Ende !

Dieser einfache aber wirkungsvolle Trick fasziniert junge Menschen ohne Perspektive natürlich, und entfacht quasi sogar noch einen Wettstreit untereinander. Die Labereien in den Medien und in der Politik von Schläfern ist doch der reinste Quatsch - das ist doch erlogen und erstunken - dient nur der Verdummung der Massen.

Wie man nun in Nizza deutlich sehen konnte, reicht es, wenn ein Verblendeter Extrem-Muslim (Kleinkrimineller - Existenzangst - perspektivlos ) einen gemieteten LKW nimmt, und damit durch eine Menschenmasse brettert.

Unter den Extremisten ist er nun wer - er wird wahrgenommen und denkt, er würde gar später mal verehrt und im Paradies eben mit einem Haufen williger Jungfrauen belohnt. Würden die Religionsführer des Islam diesen antiken Quatsch einmal dem Zeitgeschehen anpassen und den Koran dahingehend in seiner antiken Auslegung erneuern, wäre der Spuk schnell verkleinert oder gar eleminiert.

Wollen nun wir aus der westlichen Welt als "Ungläubige" diesen Verblendeten" Extremisten erklären, das sie den größten Unfug betreiben ? Wie wollen wir überhaupt durchdringen zu einem logischen Denken derer, die auf diese Bauernfängereien reingefallen sind und durch Religionsführer täglich bestärkt werden ? WIR - als Ungläubige ?  Lächerlich !!

Nein, wir können hier nicht als Missionierer auftreten - nicht den Pfad der Erleuchtung aufzeigen - auch nicht mit Bomben und Maschinenpistolen ! Wir können nur Druck ausüben bei denen, die die Möglichkeit hätten, das Denkbild der arabischen Welt grundlegend zu ändern !

Diesen Konflikt mit Krieg und Bomben zu lösen geht wohl nur, indem man den gesamten arabischen Raum derart in Schutt und Asche legt, bis sich nichts mehr regt und bewegt - also UNMÖGLICH !

...zur Antwort

Weil sich das, was in Brüssel alles so zu Papier gebracht wurde und wird (oder auch nicht !!), den Bürgern nicht mehr als für sie positiv zu verkaufen ist.

In vielen Teilen ist es sicherlich eine sehr gute und nützliche Einrichtung und sollte auf alle Fälle weitergeführt werden, aber korrekt und sauber - andere Punkte sind dafür aber so weit daneben das man nur noch fassungslos den Kopf schütteln kann. Beispiele? EU-Politiker zocken Reisekosten ab - schwänzen notorisch, und und und...

In der Nahost-Flüchtlingskriese die Europa großteils dank der Ami-Politik und Bomben beschert wurde hat die EU mit 28 einzelnen Stimmen gesprochen - eine Einheit sieht doch nun wirklich anders aus. Das war reiner Kindergarten ! Danke liebe MUTTI - wir schaffen das schon ???

Die einzelnen Staaten merken nun langsam, das vieles bislang nur halbherzig war - die EU-Bürokratie ist ein kaum zu durchschauendes Konstrukt, das 99 % der Bürger mehr wie fremd ist - und somit herrscht Mißtrauen und Skepsis in den Bevölkerungen - völlig zurecht.

Selbst viele Politiker schimpfen wie die Rohrspatzen, weil die eigene  Landespolitik oft ausgehebelt wird. Also SEKT oder Selters, und nicht sowas !

Man frage z.B. 10 beliebige Leute in seinem eigenen Umfeld nach 5 Namen von EU-Politikerrn = Ergebniss meistens = KENNE  ICH  NICHT !

Das bitteschön kann doch keine von Polit-Experten eingerichtete Regierungsform für diese Staatengemeinschaft sein, die dann die Länder Europas ehrlich, logisch und korrekt für alle vertritt. 

Wirtschaftlich haben wir vieles durch die EU vereinfacht und real erreicht - politisch jedoch hat die EU fast völlig versagt, auch bei der halbherzigen Art versagen müssen - da liegt der Hase im Pfeffer.

Die Briten haben nun in der Abstimmung die logische Konsequenz gezogen - doch vielleicht nicht gut und ehrlich genug informiert oder auch falsch beraten - das wird sich noch zeigen müssen.

Die Entscheidung ist aber dennoch schon LOGISCH und somit auch nachvollziehbar, auch wenn sie für ALLE unabsehbare Folgen haben kann. Ich halte es sogar für möglich, das das Ganze ein abgesprochenes perfides politisches Szenario sein könnte, um einen allseits akzeptabelen Grund für ggf. angedachte oder anstehende Änderungen ins Feld führen zu können. 

Die Börse spricht übrigens hierzu eine eigene Sprache - die dort binnen Minuten vernichteten Summen ergäben unzählige LKW-Ladungen in Euroscheinen !! - der eingetretene Erdrutsch wurde nur nicht von der breiten Masse so brutal wahrgenommen. 

Vielleicht ist nun aber etwas DRUCK  VOM  KESSEL, der zu platzen drohte? Bekannte Blasen gibts ja bekanntlich noch genug - unbekannte auch ???

...zur Antwort

Mach dir da man keine Sorgen - wir sind quasi wie Zwillinge.

Längst nicht immer einer Meinung, aber Geschwister zanken und raufen sich nun mal hin und wieder.Lästereien gehören also auch dazu.  Das ist aber relativ normal - und bestimmt nicht besorgniserregend.

Holländer, Österreicher und Deutsche sind sich in den Grundeinstellungen recht ähnlich - die Art es auszudrücken aber oft eben sehr verschieden.

...zur Antwort

Na, wenn die Mandeln raus sind, können die Stimmbänder sich durchaus etwas anders verhalten - also keine Sorge - es ist wohl ganz normal und nur erst mal ungewohnt !

...zur Antwort

Hallo,

da mach dir mal ernstmal keine großen Sorgen. Meistens sind das Anzeichen dafür, das die Brust noch wächst / sich das Gewebe entwickelt.

Dies führt oft zu Spannungsgefühlen und ist meist auch etwas schmerzhaft. Das gibt sich aber meistens von selbst - kann aber auch recht bald wieder mal auftreten, weil das Wachstum teils auch schubweise geht.

Wenn es zu langwierig wird, oder zu schmerzhaft, einfach mal die Mutter ansprechen, und ggf. einen Termin beim Frauenartz vereinbaren.

...zur Antwort

Hallo zusammen, Ich habe jetzt zum zweiten Mal einen Arztbericht bekommen in dem, vorsichtig ausgedrückt Unwahrheiten stehen?

Letztes Jahr im September lag ich im Krankenhaus wegen einem Magengeschwür. Bei mir wurde eine Behandlung durchgeführt, die nicht mit aufgeführt ist. Das geht ja noch. Viel schlimmer ist der Satz " Die Patientin wurde im verbesserten Allgemeinzustand nach Hause entlassen". Tatsächlich musste ich von dieser Station auf die Intensivstation verlegt werden, weil ich einen septischen Schock und eine Lungenembolie bekommen habe und fast gestorben wäre. Ich war erschüttert als ich das gelesen habe, habe darauf aber nicht reagiert, weil ich mit den Folgen zu kämpfen hatte/habe.

Am Montag war ich wieder dort, zur Nachkontrolle. In diesen Arztbericht wird aufgeführt wie meine Herz- und Atemgeräusche sind und das kein Wirbelsäulen- und Nierenklopfschmerz vorhanden war. Diese Untersuchungen wurden aber gar nicht gemacht.

Eigentlich stelle ich die Behandlung selbst nicht in Frage aber ich bin wütend und sehr verunsichert. Es gibt einen seitenlangen Bericht von der Intensivstation, da kann ich den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen, weil ich im Koma lag. Aber ich bin natürlich mißtrauisch. In 4 Wochen muss ich wieder hin nochmals zur Kontrolle, das Geschwür ist wieder da ich muss Tabletten nehmen, mit denen es das letzte Mal auch weggegangen ist.

Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll. Eigentlich wollte ich das Krankenhaus anschreiben und um Erklärung bitten aber irgendwie traue ich mich nicht. Aber so einfach hinnehmen kann ich es doch auch nicht oder, grade die Aussage im ersten Bericht. Das Krankenhaus zu wechseln halte ich nicht für sinnvoll, gerade wegen der Geschichte mit der Intensivstation, das würde nur alles komplizieren und da müsste ich ja auch erklären warum und dann Ärzten Lügen zu unterstellen kommt bestimmt nicht gut, da hätte ich Angst vor der Reaktion. Und das würde ja auch an den Arztberichten nichts ändern.

Könnt Ihr mir einen Rat geben, soll ich das Krankenhaus damit konfrontieren?

...zur Frage

Hallo,

ich würde dir einfach raten, es auf sich beruhen zu lassen - lohnt sich nicht. Dazu kommt dann, das die Ärzte ellenlange Berichte schreiben MÜSSEN, die sich oft bei den Patienten auf der jew. Station meist gleichen - weil alles in Abteilungen nach bestimmten Erkrankungen eingeteilt ist. Alles wiederholt sich ständig auf´s neue - immer wieder.

Die Ärzte selbst legen absolut nicht viel Wert auf das Geschreibsel, weder das eigene, noch das von Kollegen, sondern nur auf die darin enthaltenen gemessenen Werte und spezielle Aussagen - die sind aussagekräftig und maßgebend. Wie bei einer Pralinenpackung. Die Verpackung macht 90% aus, der Inhalt ist aber klitzeklein.

Viele Erklärungen und Erläuterungen sind nur so zusammengefügte Phrasen, damit das Krankenkassen-Personal EXAKT prüfen kann, ob der Doc oder das Krankenhaus ja nicht eine Tablette zuviel aufgeschrieben hat. Dann sind die doch glücklich - laß den Leuten ihre Aufgaben, sonst machen die anderweitig Blödsinn.

Dir ist sicherlich auch schon aufgefallen, das bei jeder Kleinigkeit im Krankenhaus die Ärzte stapelweise Bögen ausfüllen und unterschreiben lassen, wo du als Patient über jedes Risiko - sogar z.B. über das Risiko des Graswuchses des krankenhaus-eigenen Rasens und die damit verbundene Stoplergefahr aufgeklärt wirst.

Sowas nennt man Verwaltungs-Wahn mit hirarchischer Struktur!

Kümmere dich lieber um die Auslöser der Magerngeschwüre - das ist sicherlich wichtiger und zielführender. Aus Erfahrung kann ich dir versichern, das ein an dir nagendes Problem der Auslöser ist, UND NUR DU dieses abstellen kannst.

Ärzte können da nur unterstützend tätig werden, und die Auswirkungen bekämpfen - den Rest mußt du selber auf die Reihe kriegen. Nervosität, auch die die man selber nicht so wahrnimmt, ist der Nährboden für dein Leiden - erledige die Ursachen - du kennst sie bestimmt, und dann bleibt dir viel erspart.

Gute Besserung - und ein starkes Nervenkostüm !

...zur Antwort

bei bestimmten politischen Themen ?

Es wird nicht bei bestimmten Themen geschummelt - es wird bei ALLEN Themen zurechtgebogen, was gerade den politischen Wünschen entspricht.

Die Bürger sollen möglichst auf eine einheitliche Denk-Linie gebracht und gehalten werden. Dazu bietet man natürlich einen Gegenpol an, der dann nachträglich leicht durchschaubar als Spinnerei und Überreaktion entlarvt werden kann. Somit verbleibt nur die gewünschte Linie. Die Realität bleibt aber im Verborgenen.

Beste Beispiele dafür sind im sog. öffentl.-rechtlichen Programm zu finden. Ein Filmbericht wird erst von einem Sender einem Land und einer Situation zugeordnet und mit passendem Text unterlegt, und kurz darauf vom anderen Sender der GLEICHE FILM in gänzlich anderer Region und Thematik - nur mit anderem Text - als Beweis und Information dargeboten. Verlogener geht´s wohl nicht. 

Wer dem öffentlich widerspricht, steht automatisch im Verdacht RECHTS zu sein und braucht nicht nur ein dickes Fell.

...zur Antwort

Hallo,

das fehlende Teil des Nagels ist zwar schmerzlich, aber erst einmal nicht ganz so tragisch. Wichtig ist dabei natürlich, das die Wunde absolut sauber gehalten wird, und keine Keime und Bakterien eindringen können. Der Verlauf der Heilung ist durchaus als gut zu bezeichnen.

Der Nagel wächst von selbst nach, und sorgt somit in einigen Wochen dafür, das die Wundfläche neu abgedeckt wird. Bis dahin ist es natürlich sehr empfindlich. Richtig Spaß gibt es, wenn sich die Fehlstelle nach vorne hin verwächst, und zwangsläufig dann durch die rauhen Kanten für ständiges >festhaken< sorgt. 

Also Vorsicht dabei - Hand in die Hosentasche ist ok - raus, OH JE ! Das seitliche Nagelbett regeneriert sich auch von selbst - somit auch kein wirkliches Drama, nur eben noch länger sehr sensibel.

Die Verletzung im oberen Bereich - Richtung Wurzel - erscheint mir da schon eher behandlungsbedürftig. Es könnte sein, das hier eine fachärztliche Behandlung angezeigt ist - aber auf jeden Fall ist eine Abklärung dringendst anzuraten.

Es könnte hier eine Verletzung der Wurzel vorliegen, die dann später zu einer  unschöne Verformung / Verkrüppelung des nachwachsenden Nagels führen könnte. Dies sollte rein vorsorglich med. fundiert abgeklärt werden.

...zur Antwort

OH   VORSICHT,

das ist ein heikles Thema, das sehr viele Ursachen haben kann.

Viele Kinder haben das Problem, das die sprachliche Entwicklung beeinträchtigt wird - mal mehr mal weniger. Die Ursachen dafür müssen exakt fachärztlich abgeklärt werden, um passende Hilfe leisten zu können.

Oftmals sind es Auswirkungen, die mit dem HÖREN und VERARBEITEN zu tun haben oder im Zusammenhang stehen. Auch die Stimmbänder selbst können ursächlich sein - jedoch auch viele andere Punkte können....

Daher sollte man sehr viel Wert auf eine exakte fachlich kompetente Ursachenforschung legen, und nicht auf eigene Faust experimentieren.

Facharzt, Kinderarzt und ggf. Sprachheil-Kindergarten sind hier die besten Anlaufstellen.

...zur Antwort

Das ist eine Erscheinung, die bei einigen Frauen auftritt und verschiedene Ursachen haben kann.

Wenn der Gyn. gesagt hat, das alles in Ordnung ist, kann man dem vertrauen. Das Ausbleiben der Regelblutung steht nicht im direkten Zusammenhang mit der Fähigkeit schwanger zu werden - somit warscheinlich keinerlei SCHÄDEN. Es sagt jedenfalls nichts über den Eisprung oder eine Fruchtbarkeit / bzw. Unfruchtbarkeit aus.

Genaueres kann hier mur ein Gyn. nach eingehender Untersuchung feststellen und bestimmen.

Also keine Sorge - die Frau ist trotzdem zu 99,9 % KERNGESUND

...zur Antwort

Erst mal das positive - Nerven wachsen im gesunden Gewebe nach, aber recht langsam.

Je nach Größe und vor allem tiefe der Verletzung kann es erforderlich sein, einen Arzt aufzusuchen - heißt:

Bleibt die Verletzung im Bereich der oberen Hautschichten, ist nichts erforderlich außer sorgfältiger Sauberkeit um Infektionen zu verhindern.

Geht es ins darunter liegende Gewebe, nimmt die Gefährlichkeit erheblich zu. Leider wurde hier nicht geschrieben, welche Ursache (Temp.) eingewirkt hat, sodaß nicht abzuschätzen ist, welche Tiefenwirkung hier vorliegen könnte.

Erst einmal bei genauer Beobachtung abwarten bringt kein großes Risiko, sofern davon ausgegangen werden kann, das es nicht voll ins untere Gewebe gewirkt hat.

Bei Anzeichen der kleinsten Entzündung sollte man jedoch sofort vorsichtig sein, und einen Mediziner hinzuziehen. 

...zur Antwort

Ja, das ist so eine Sache....

Der Sinn des Waffengesetzes ist eigentlich ein SEHR  GUTER HINTERGEDANKE. Es soll verhindert werden, das Menschen die charakterlich nicht geeignet sind, leicht an gefährliche Waffen herankommen können.

Diese Überlegung, die im Gesetz verankert ist, ist vom Ansatz her nicht die schlechteste Variante, denn als Alternative gäbe es nur das System was in den USA genutzt wird. ( Abschreckung)

Dort darf jeder Erwachsene jede Schusswaffe erwerben und führen, fast so wie es ihm beliebt. Folgedessen kommt es dann oft dazu, das jeder bedenkt, das der GEGENÜBER auch bewaffnet sein könnte, und man überlegt vielleicht seine Absicht.

Prinzip Abschreckung - das läßt sich aber nun mal nicht perfektionieren oder verbessern - es ist wie es ist und kann nur so bleiben. Das Waffengesetz ist aber da sehr schnell flexibel zu verändern, und neuen Gegebenheiten anzupassen  (Wenn es denn ehrlich gehandhabt wird )

Zum Punkt POLIZEI / sich ausgeliefert fühlen:

Der Polizist ist im laufe der Jahrzehnte leider ungerechtfertigt der gelackmeierte geworden. Zu Zeiten unserer Großeltern wurden diese Leute noch >SCHUTZMANN< genannt. Steht heute ein Einsatzfahrzeug der Polizei vor irgend einem Kindergarten hört man schon die Kinder deutlich rufen "die BULLEN ! " ( leider schon Umgangssprache geworden).

Bei allen negativen Punkten, die man an der Institution Polizei auch sehen mag, sollte man aber auch dem einzelnen Beamten gegenüber so fair sein, die reale Situation zu bewerten.

Der "Beamte" ist normaler Bürger - während seiner Arbeitszeit hat er aber einen politisch gewollten Auftrag zu erfüllen. Vielfach werden diese Beamte von der Politik für fadenscheinige Interessen missbraucht, ohne das sie einzelnd zu ihrer eigenen Meinung gefragt werden brauchen.

Der Vorgesetzte verteilt Druck nach unten - oft zuviel und unfair,  und der Bürger als leidtragender der falschen Politik macht den (kleinen) Beamten des riesigen Apparates für alles verantwortlich und tritt im bildlich am liebsten in den ...  FAIR ist das nicht gerade ! 

So gesehen, können wir froh sein, das viele Beamte ( nicht alle, klar) es dennoch immer wieder schaffen so objektiv und neutral zu sein, wie sie es sind.

Ich habe lieber zehn gefühlt >unkorrekten Polizeibeamten< vor mir stehen, die aber durch viele "§§§§§§" möglichst gut kontrolliert werden, ALS NUR EINEN durchgeknallten Hitzkopf mit legal an der Ecke erworbener tödlicher Knarre.  

ALSO:  DAUMEN HOCH, auch wenns manchmal.... dann gibts aber für Betroffene wenigstens noch den "sogenannten" Rechtsweg, und der muß nicht tödlich enden !

...zur Antwort

Hallo,

das sollte kein Grund zur großen Sorge sein. Ein solches Symtom ist meist recht harmlos - auch der Durchfall. Das UMKIPPEN ist wohl eher ein Zeichen dafür, das der Kreislauf gestreikt hat - vielleicht insgesamt etwas wackelig ist - erst mal nicht so tragisch - nur ein deutliches Zeichen des Körpers, das da was nicht stimmt.

Ich würde vorschlagen, darauf zu achten, das man GENUG  TRINKT trinkt, damit der Körper durch den Durchfall nicht zu viel Wasser verliert  - auch wenns nicht schmeckt - dabei leichte Kost einnehmen oder mal fast gar nichts, und dann Anfang der Woche überlegen, ob ein Arztbesuch noch notwendig ist. ( Situationsbedingt entscheiden )

Kommen ernste sonstige Erkrankungen mit ins Spiel, sollte man es entsprechend berücksichtigen und danach entscheiden.

Sollte es übers WE dazu kommen, das sich weitere Symtome zeigen, könnte man sich auch telefonisch bei einem Krankenhaus / ärztl. Notdienst (siehe Tageszeitung/Internet) erst mal erkundigen, worauf nach Schilderung des Sache zu achten ist, oder ob eine sofortige Untersuchung erforderlich erscheint.

Wünsche schon mal GUTE BESSERUNG

Ach ja - momentan geistert wohl vielerorts ein kleiner lästiger Virus rum, auf den das Geschilderte zutreffen könnte - 3-4 Tage und der Spuk ist vergessen.

...zur Antwort

Die Aufkleber auf LKW beschreiben die Geschwindigkeiten, die dieses Fahrzeug fahren darf. Dies gefragte Art zeigt, das es ein ausländisches Fahrzeug ist, und dort teils andere Richtlinien gelten wie bei uns.

Große LKW:

Deutschland = 60 / 80

Ausland = länderspezifisch = z.B. 60 / 70 / 90

Die Aussagen gelten so, das die LINKE Angabe für kleine Straßen/Landstraßen gelten - die mittlere für Schnell- u. Fernstraßen und die RECHTS  für Autobahn o. gleichwertige entspr. gekennz. Straßen 

Allerdings wie schon geschrieben jeweils nach den geltenden Länder-Gesetzen.

...zur Antwort

Relativ einfach gesagt:

1.) Ist es warm, dann ist der Himmel offen - keine verdeckenden Wolken - und die Sonnenstrahlung geht durch bis auf die Erde, folglich ist´s warm.

2.) Der Himmel ist wolkenverhangen, die Strahlung wird vermindert = kalt.

3.) Je dichter die Sonne der Erde kommt, je kräftiger werden die Strahlungen und umgekehrt.

4.) Nach oben hin nehmen die Temperaturen üblich ab weil kein fast Endpunkt da ist wo die Sonnenstrahlen wirken könnten. (wird aber noch von vielen anderen Faktoren auch beeinflusst - z.B. Wind, Auftriebskräfte usw.)

Dazu kommt, das verschiedene regional auftretende Faktoren Auswirkungen haben (regionales Wetter ) - und so auch dann wieder Wechselwirkungen mit anderen Wetterzonen weitere Auswirkungen erzeugen.

Kann man es bildlich veranschaulichen, in dem man zwei gleiche Steinchen in ruhiges Wasser wirft - es bilden sich Kreise / Ringe ( wie Wetter ), die dann  ineinander übergehen - sich dort leicht verändern, aber dennoch schon für sich auch erhalten bleiben - somit ziemlich gleich Stark . Große Unterschiede mit erhebl. einseitigen Kräften hingegen verschieben den Gegenpol so, das er nicht mehr wahrgenommen wird. (großer Stein + kleiner Stein = Aufhebung / Verdrängung des Kleineren)

Beim Wetter kommen jedoch da noch mehrere Faktoren zusammen und die Wechselwirkungen sind dann extrem vielfältiger.

 

...zur Antwort

Hallo,

als Koog wird ein Stück Land, das der Mensch dem Meer abgerungen hat bezeichnet.

Beispiel: Vor unserern Küsten in Nord- und Ostsee sind viele ganz kleine Inselchen, die bewohnt sind. Die Bewohner versuchen dann z.B. durch das Aufschütten von festen Deichen bei >EBBE< ( wenn das Wasser weg geht) die See daran zu hindern, dieses Stück Land bei der nachfolgenden Flut wieder zu überfluten. 

Dies spiegelt sich auch im Namen vieler kleinst-Inseln wieder. Diese Technik ist schon sehr alt, und wird in vielen Ländern und Regionen angewendet.

( Kurz gesagt = eine künstliche der See abgerungene Bodenfläche )

Wer am Ende gewinnt - das bestimmt die Natur !

...zur Antwort

Hallo,

das ist nicht so einfach zu beantworten.

Wo ist die Schnittverletzung genau, und wie tief ist der Schnitt?

Es bestenen mehrere Möglichkeiten, die jedoch alle irgendwie auf eine Verletzung eines Nerv´s hindeuten.

Erst mal - keine Panik - der Körper ist erfinderischer und besser gebaut wie man manchmal selber glaubt. Heißt - die Nerven wachsen quasi nach ( ca. 1 mm täglich) 

Es ist aber in jedem Falle sicherer, das von einem Arzt ( Krankenhaus / Notaufnahme ) ansehen zu lassen. Oftmals entscheidet sich der Doc dazu, dem Nerv durch kleine oder auch umfangreichere Eingriffe "auf die Sprünge" zu helfen. Wenn der Schnitt nicht all zu tief gegangen ist, braucht man sich meist nicht die großen Sorgen machen.

Die Taubheit kann hingegen mehrere Ursachen haben. Vermutlich ist es so, das der Nerv durch diese Verletzung einfach mal SPINNT.  Ist die Reaktion so, das sie absolut nicht zum Umfang der Verletzung passt, DANN SOFORT und nicht erst morgen zum Doc BRINGEN LASSEN !

...zur Antwort

Hallo,

geh einfach bei, und rufe bei einem Urologen an und schildere das Problem, wenn Du massive Ängste hast, das beste Stück untersuchen zu lassen. Der Arzt wird Dir sicherlich telefonisch vorab Deine Ängste nehmen können, und mit wenigen Worten erklären, was zu tun ist.

Dazu: Es braucht nichts peinlich zu sein - keiner wird Dich da schief ansehen, Dir Unsauberkeit vorwerfen oder sonst was - auch gibt es kaum etwas, was ein erfahrener Urologe noch nicht gesehen hat. Die zu 99% bei allen Männer vorhandene andressierte Angst ausgelacht oder belächelt zu werden, weil ER zu groß / zu klein / zu dick / zu dünn ist,

IST VOLLKOMMENER QUATSCH und ein Phantasiegebilde ! 

aufgrund der Übertreibung derer, die krankhaft fast NIX haben / oder eben soviel, das fast nix mehr geht. Also Kopf hoch - passt schon.

Zudem: Die Behandlung ist wirklich nur PEANUTS und keineswegs schmerzhaft - klärt ab, ob andere Krankheiten wie unerkannte Diabetis oder sonst was der Auslöser ist - setzt aber zwingend voraus, *das der bei Dir vorhandene Pilz bestimmt wird, da es mehrere Unterarten gibt, um dann die passenden Medikamente meist in salbenform auszuwählen - max. 2 Wochen = und Fertig ist´s !  (*) Kopfschmerztabletten bei Durchfall helfen auch kaum !

Falsche Scham kann Dir hier die Gesundheit verhageln, die Männlichkeit rampunieren und und und.  

Ach ja: Meistens ist ungeschützter Sex die Quelle, wobei naturbedingt Frauen zig mal mehr dieses Problem haben und somit es auch oft unwissend weitergeben. Fazit: Wer schon mal..... der kann ja nun mal nicht so zu bedauern sein, sonst hätte der vernichtende Kommentar der Partnerin böser gewirkt, wie dieser kleine gemeine Pilz !!!  Mach einfach und wundere Dich ja nicht, wenn da dann zufällig ein Kerl in der Apotheke das selbe Medikament rübergereicht bekommt wie Du !!  

...zur Antwort

OH OH,  da liegt aber etwas fürchterlich im argen !!

Erst mal, nicht deine "Sünde" in Form der SB ist das Problem, auch nicht 3 x -

S O N D E R N   ! ! !  !  !

wohl vielmehr eine falsche Erziehung ( vermutlich übertriebene religiös Art ) oder mittelalterliche Moral-Vorstellungen deines Umfeldes - vielleicht gerade auch durch einen Menschen, der selber irgendwie ordentlich MIST gebaut ODER erfahren hat, und nun sein Leben lang versucht, seine Missetaten oder Erlebnisse damit auszubügeln, das er andere - hier Dich -  drangsaliert und dazu bringt, das Du dich selbst ins psychische AUS schießt.

Laß Dir um Himmels Willen nicht so einen Blödsin einreden, sondern zeige demjenigen, der diesen Quatsch erzählt / dir aufzwingt   DIE  A***KARTE  und zwar SEHR  SEHR deutlich u. unmißverständlich - heißt: Sei mal Mann !

Deine Sexualität gehört DIR - nicht der Mutter ! - nicht dem Vater - schon gar nicht der Kirche oder einer rel. Gemeinschaft !! oder sonst wem  - NEIN, sie gehört ALLEINE  DIR !! Frage doch mal den Verursacher, warum denn wohl selbst Kinder im Baby-Alter "spielen" - und zwar ALLE und unbewußt !!

DAZU :  Solange Du Deine Sexualität anderen nicht in irgend einer Art  gegen ihren Willen aufzwingst oder andere damit ohne deren Willen konfrontierst, MACHST DU ALLES RICHTIG ! 

Befrage zur eigenen Sicherheit z.B. einen Arzt - einfach nach Telefonbuch - die Telefonseelsorge - Jugendeinrichtungen - frag eine neutrale erwachsene Person die Dein Vertrauen hat - NUR LASS DIR KEINE MÄRCHEN erzählen.

Die Art, wie Du schreibtst spricht Bände - drum:  Wenn Du heute nicht anfängst, eine gesunde und ehrliche Lebenseinstellung für dich zu basteln, DANN - ja dann solltest Du besser später nie eigene Kinder in diese Welt setzen, weil dann diese Kinder ( später dann durch deine verkorkste Einstellung ) ebenso Gefahr laufen könnten, seelische Krüppel zu werden, wie ich es hier bei Dir schon leicht erahne. Noch ist aber nichts zu spät !!!!!

...zur Antwort

Hallo,

da wird es Zeit SOFORT zu handeln. Erst mal die EXAKTEN Bestimmungen des Mietvertrages ergründen. Ist es ein Mietvertrag für eine WG gelten andere Bestimmungen, wie bei einem normalen Mietvertrag - ist es ein normaler Mietvertrag ist sofort zu klären, ob eine gesamtschuldnerische Haftung vorliegt.

Sinnvoll = sofort einen Anwalt fragen / kleine Beratung allgem. ca. 20€ ?

Als nächstes:  

Lieber Mitbewohner, HANDELE sofort, oder pack deine Sachen ! Gutheit ist hier DUMMHEIT - sorge für klare Verhälnissse, und nicht MUTTER THERESA II spielen !! Zur Not werf den Vogel noch heute raus !!

Auch: Sofort mit dem Vermieter erst mal ALLEIN ein ehrliches und vertrauliches Gespräch führen, und die Situation genau ausloten - jedoch keine verbindlichen Zusagen unterschreiben ohne rechtliche Absicherung !!

Bestes Motto:  Schlafen war GESTERN - HEUTE wird aufgeräumt !!

...zur Antwort