Ab wann ist ein Plagiat ein Plagiat, ich habe ein paar Beispiele würdet ihr sagen das ist ein Plagiat oder ist es keines?

1.   "Außerhalb Europas sind Nordafrika und Subsahara-Afrika die wichtigsten

Empfängerregionen für Überweisungen aus der Europäischen Union."

Um diesen Satz herum finden sich weitere Sätze, wo ich nicht weiß ist das Plagiat oder nicht.

  1. Laschet: "Manches afrikanisches Land stünde ohne regelmäßige Überweisungen seiner ausgewanderten Staatsangehörigen vor noch größeren ökonomischen Problemen."

Integrationsbericht: "Viele afrikanische Länder stünden ohne die regelmäßigen Überweisungen ihrer ausgewanderten Staatsangehörigen vor kaum zu überwindenden ökonomischen Problemen."

2. Laschet: "Millionen Auswandererer sichern den relativen Wohlstand ihrer Familienangehörigen."

Integrationsbericht: "Millionen Auswandererinnen und Auswanderer sichern den relativen Wohlstand ihrer Familienangehörigen durch Geldzahlungen."

3. Laschet: "Es gibt sogar antizyklische Effekte. Gerade dann, wenn es zu wirtschaftlichen Problemen kommt, senden die Auslandsgemeinden besonders viel Geld in ihre Herkunftsländer und stützen so den Binnenkonsum."

Integrationsbericht: "Es gibt sogar antizyklische Effekte: Gerade dann, wenn es zu wirtschaftlichen Problemen [sic!] kommen [sic!], senden die Auslandsgemeinden Geld in ihre Herkunftsländer zurück, stützen so den Binnenkonsum und gleichen Einbrüche im Export aus."

Wieviel darf man übernehmen gibt es hier eine DIN etc? Kann man ab und zu mal ein Wort in einem Satz weglassen oder eines dazunehmen oder einfach den Satz kürzen?. Vielleicht hat der eine oder andere schon eine Thesis geschrieben oder Doktorarbeit verfasst und kann genaueres sagen.

Was würdet ihr bei den Sätzen 1. bis 3. sagen Plagiat oder nicht.

Deutsch, Schule, Sprache, Politik, Grammatik, Plagiat, Deutschlehrer, Wirtschaft und Finanzen