Hi,

vielleicht ist diese Antwort jetzt in wenig spät, aber ich wollte dir mal eine WAHRE Meinung geben.


Ich habe Dreadlocks


Und ich finde diese Mist Kommentare  sehr Schade und auch sehr bemittleidenswert, die diese Frisur und speziell auch mich hier beleidigen.

Es gibt Vorurteile - JA

Die gibt es immer. Nicht nur bei Dreads. Klar hier und da wird man als Kiffer, dort als ungepflegter Mensch beschrieben, stimmen tut davon überhaupt nix, also muss es nicht. Du kannst die Haare genauso gut waschen wie andere, die schimmeln nicht (Mythos), außer wenn du dir Honig reinschmierst, manche Leute sagen das filzt (stimmt nicht). Auch ich könnte schwören, dass einige meiner Lehrer denken, dass ich Drogen nehme oder so.

Es kann passieren, dass Leute dir in der Stadt sowas, wie:" ZECKE, ZECKE, F*CK DICH! hinterherschreien, oder die Nachbarn dich komisch angucken, Leute dich fragen (das passiert sehr oft), wie das geht, was das ist...


Es kann, aber auch sein das dunkelhäutige Leute, die im Bus sitzen zu dir kommen und dich umarmen und dich Bruder nennen, weil sie sich erst einmal verbundener mit dir fühlen, weil sie das halt kennen, oder weil sie den Rastafari angehören. Die ein oder andere Situation ist mir so auch schon passiert, das ist aber ehrlich gesagt sehr cool, du wirst nämlich einfach so begrüßt.

Also es gibt negative, allerdings auch positive Reaktionen.

Bei Dreadlocks kommt es dir darauf an, dass sie schön filzen. Ab und zu wäscht man seine Haare also mit Kernseife oder Kieselerde, um sie zu verfilzen. Du alleine, bzw. deine Frau ist dafür zuständig, das sie gut aussieht, denn man muss (oder halt kann) die Dreads regelmäßig einhäkeln und so wieder ordentlich machen, das ist sogar ne ganz schöne Arbeit. Ich würde empfehlen die Dreads erst einmal kleiner machen zu lassen, dass sieht n bisschen ordentlicher aus und wirkt vielleicht nicht so wuchtig auf andere.

Ab 15cm kannst du alles auf deinem Kopf zu Dreads machen. Ich empfehle außerdem erstmal normale und keine Natural Dreadlocks zu "erschaffen" (Google mal den Unterschied), aber im gesamten lässt du Natural Dreads eher wachsen und die normalen pflegst du halt mehr.



Bei meinen Kumpels sind die Dreadlocks ehrlich gut angekommen, auch seitdem ich mal Zöpfe mache. Du kannst mit so einer Frisur unglaublich viel variiren. Selbst ältere Leute mögen das teilweise. Meine Oma hat mir geholfen das bei meinen kritischen Eltern durchzusetzen.


Was ich dir nicht empfehlen würde ist vielleicht diese typischen Vorurteile zu unterstützen. Deine Frau sollte besser nicht Klamotten mit Mariohana-Blättern drauf anziehen oder so.






Insgesamt:

Gemischte Argumente. Du musst es (oder halt deine Frau) für dich selbst wissen, ich würde es auf jeden Fall pflegen und so gut wie möglich ordentlich halten. Man lernt halt auch mit der Zeit aus diesen Haaren...

Persönlich für mich ist es das beste was ich machen konnte.






Internetadressen:

www.dreadheadhq.com

dreadlocks-wiki     - punkt -     de

dreadart     - punkt-     com      (sorry aber sonst ist das Spam)



Jetzt zu deiner Frau: Google auf jeden Fall mal, informier dich ordentlich und lass dich nicht von anderen davon abbringen, sondern entscheide für dich, ob du das machen willst.

Notfalls lässt du die halt ein bisschen rauswachsen, ohne weiter zu verfilzen und schneidest die ab, du kannst die sogar noch ultra leicht rauskämmen, wenn du die erst gerade gemacht hast.


P.S.:

Nie beim Friseur machen lassen (ab 200€, die nehmen aber Dauerwellenzeugs, dann ist das direkt wieder raus)

Am besten alleine, kann lange dauern, aber wenn man das ordentlich macht ist das sehr gut, oder von nem Bekannten, der vielleicht mal 50€ nimmt, aber das schonmal gemacht hat.

P.P.S:

Da lebt nix drin


P.P.P.S:

Ich kenn das Mädchen auf dem Bild glaub ich, das ist die, die mir die gamacht hat, ne Freundin, die hat zum Beispiel Natural Dreads.





...zur Antwort

Was läuft eigentlich mit unserem Schulsystem falsch?

Hey

Ich bin in der 10. Klasse auf dem Gymnasium. Letztens habe ich ein Gespräch mitgehört zwischen zwei Personen. Die eine (Lehrerin) hat der anderen erzählt dass sie jetzt dann in die Schule muss zu einer Konferenz weil in einer 7. Klasse alle Schüler bis auf 2 mindestens eine Note 5 im Halbjahreszeugnis haben werden. Ich dachte mir nur so: Was läuft denn eigentlich falsch? Ich bin auch schlecht in der Schule (aktuell stehe ich auf zwei 5en). Und das geht mir schon sehr nahe weil ich schauen muss dass ich das Jahr schaffe, und das ist ein unglaublicher Druck. Und wenn ich bedenke diesen Druck müssen diese 7. Klässler auch schon überstehen, dann ist das einfach nur krank.

Ich habe 36 Wochenstunden also 2 mal Nachmittagsunterricht. Ich gehe in die Schule an diesen Tagen wenn es finster ist und ich komme wieder heim wenn es dunkel ist. Wenn die Woche vorbei ist und wir Wochenende haben bzw. sogar die Ferien beginnen dann schmeiss ich mein Schulzeug in die Ecke und will nichts mehr von der Schule hören. Ich versuche auch nicht immer an Schule zu denken aber es verfolgt einen immer in Gedanken. Was ist wenn ich das Jahr nicht schaffe? Wenn ich abends nicht gleich schlafen kann (was öfters der Fall ist) dann kreisen diese Gedanken immer und immer wieder durch meinen Kopf.Also ich schaffe es nicht Schule mal zu vergessen. Das kann einen so fertig machen....

Ich habe dadurch also sehr wenig Freizeit weil die Schule einfach mein Leben bestimmt. Eigentlich sollte die Kindheit bzw. die Jugend die schönste Zeit sein...

Wie seht ihr das deutsche (bzw. in meinem Fall bayrische) Schulsystem? Und habt ihr noch irgendwelche Tipps für mich?

Diese Frage bitte nicht löschen.

...zur Frage

Ich versteh was du meinst, ich bin in der 9 und ich merk das ja auch. Wir machen 11-er-Stoff.

Die Leute auf dem Gymnasium haben es einfach viel schwieriger... Nichts gegen die Hauptschule und gegen die Realschule, aber die müssen nicht mal büffeln. Man hat ja beinahe da mehr Chancen einen besseren Job zu bekommen, weil man einfach keinen Stress hat.

Es wird immer unerträglicher und ich verstehe auch nicht, warum die wieder G9, meiner Meinung nach wäre G11 besser, machen, denn alle die ich kenne sagen das auch. Man brauch dann vielleicht ein bisschen länger, aber momentan kann man das keinem zumuten, den Politikern ist das alles eh egal, sonst hätten die ja was gemacht.

Nur komisch ist, dass die Arbeitlosenrate in Bayern, vielleicht auch wegen dem Schulsystem vvvvviiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeelllll niedriger ist als im Norden und in NRW.

Man kann diesen Stress einfach keinem Menschen zumuten und ganz ehrlich, davon sind nur die Gymnasien betroffen, weil auf der Realschule ist G9 und Hauptschulelässt sich mit G10 vergleichen. Also nix gegen die, aber da gibt es kein Problem...

Die Hälfte aller Gymnasiasten schaffen das Abitur nicht, mit G8 weit mehr als die Hälfte...

...zur Antwort

https://www.google.de/search?q=pirates+of+the+caribbean+klavier&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=VFCnUpqfBsLmswak_4DYCA&sqi=2&ved=0CFEQsAQ&biw=1024&bih=641

Da gibts alle Songs aber du suchst glaub ich "He is a Pirate"

...zur Antwort

Du greifst G-Dur

Tip: Die 1. Saite ist die dickste und die 6. die dünnste (falls dus nicht weißt)

Auf der 1. dritter Bund 2. zweiter Bund 3. leer 4. leer 5.leer 6. dritter Bund

Dann zupfst du 1. Saite

dann 4. ; 5. ; 6

und wieder erste und...

und so weiter

du kannst auch die erste mit der zweiten abwechseln

das heißt:

  1. Saite

dann 4. ; 5. ; 6

dann zupfst du die 2. Saite und dann die 4. ; 5. ; 6. Saite

...zur Antwort

Du musst ihm klar machen, dass er da nicht ran darf immer mit ihm am loch oder an der stelle an der leine vorbeigehen ihm vlt n Leckerlie geben wenn er das verstanden hat

...zur Antwort