Auch wenn hier manche meinen, aufgrund von Falschinformationen die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben und irgendwas von "viel zu straff" und "muß schnellstmöglich runter" faseln, ist alles in Ordnung:

Spezielle (transparente) Klebepflaster können bzw. sollen sogar mehrere Tage dran bleiben, um die verwundete Haut optimal bei der Regeneration zu schützen und das Eindringen von Keimen und Bakterien zu verhindern.

Bei Dir scheint es allerdings so, daß der Tätowierer tatsächlich nur billige Folie verwendet hat, unter der das Tattoo nicht atmen kann und durch das Schwitzen die Farbe auf der Haut verläuft.

Von daher kannst Du die Folie schon abnehmen, und das Tattoo vorsichtig säubern. Keinesfalls solltest Du jedoch kratzen (auch wenn es noch so juckt), weil Du damit ggf. die Kruste beschädigst und damit ungewollt zusätzliche Farbe aus dem Tattoo ziehst, was nach dem Abheilen dazu führen kann, daß an verschiedenen Stellen unschöne Flecken auftreten oder Farbe fehlt, die dann nachgestochen werden muss ...

Und wenn ich lese, daß das Tattoo nur 50 Euro gekostet hat, dann wundert es mich auch nicht, daß es so aussieht. Ein Könner hätte hier qualitativ wesentlich mehr rausholen können ...

...zur Antwort

viel wichtiger als die Frage, ob Du Dir in Irland ein Tattoo stechen lassen solltest, ist doch eher die Frage, wie alt DU bist ...

was bringt es Dir, mit 14,15 ein Tattoo stechen zu lassen, das in ein paar Jahren total sch**** aussieht, weil es sich durch Dein noch anhaltendes Wachstum total verzogen hat ... Schon aus diesem Grund sollte man bis 18 warten (und nicht nur wegen des Status der Legalität)

...zur Antwort

das ist einfach nur ein zusätzlicher Service für diejenigen die keinen Drucker zu Hause haben, selbstverständlich sind auch auf DEM Etikett Absender und Empfänger zu sehen ...

...zur Antwort

Daß Du Dich wirklich "sehr viel" über diese Tierart informierst glaube ich nicht wirklich, denn sonst wärest Du beim Thema "Nahrung Steppenwaran" auf der größten Plattform (fängt mit G an und hört mit oogle auf) bereits fündig geworden ...

...zur Antwort

Ich persönlich finde, daß das Tattoo / der Schriftzug nichts Individuelles hat, sondern sehr prollig wirkt, was man sich eher in einschlägigen Kreisen stechen läßt.

Zumal Du ohnehin davon abkommen solltest, Dir dieses oder überhaupt irgendein Motiv stechen zu lassen, wenn Du vorher andere um deren Meinung fragen mußt.

Ein Tattoo sollte einen individuellen Bezug für den Träger haben und nicht einfach nur gestochen werden, um anderen zu gefallen oder damit anzugeben ...

...zur Antwort

je nachdem, was für eine Qualität Du erwartest ...

ein Amateur sticht Dir das für 50 Euro (exkl. Ärger im Nachgang und zusätzliche finanzielle Aufwendungen fürs Covern), bei einem guten Studio solltest Du etwa 150 - 200 Euro einplanen ...

...zur Antwort

so etwas gibt es natürlich nicht, weißt Du wieviele zustätzliche Rentner es sonst gäbe ...

Anspruch auf Rente des Partners besteht im Übrigen nur bei Heirat bzw. eigentragener Lebenspartnerschaft, wenn der Partner verstorben ist ... ansonsten hat jeder seine eigene Rente - und mehr nicht ...

...zur Antwort

DU zerbrichst Dir den Kopf?

wir zerbrechen uns eher den Kopf, was Du in seinem Email-Konto schnüffelst ...

...zur Antwort

Was ist denn, wenn sich der von Dir ausgesuchte Tätowierer auf Teneriffa ein als Stümper entpuppt, der Dich verschandelt? Wie willst Du ihn dann haftbar machen geschweige denn nach deutschem Recht (denn Du bist ja Deutsch) wegen Körperverletzung anzeigen?

Generell gilt wie überall auf der Welt: es gibt keinen Einheitspreis oder regional feste Preise für Tattoos. Die Preise dafür richten sich im Wesentlichen danach, wie groß und detailliert das Tattoo sein soll und welche Qualität Du Dir erwartest:

große, amateurhafte Arbeiten bekommst Du schon für einen 100er, sollen sie aber was hermachen und sehr gut gestochen sein, kann es auch gerne in den mittleren vier- bis fünfstelligen Bereich gehen (je nach Größe, Detaildichte und Farbintensität) ...

...zur Antwort

Wenn Du uns ein Foto zeigst, kann man das besser beurteilen.

Generell kann es passieren, daß nach dem Stechen und während der Heilung noch Wundwasser austritt. Auch daß die Haut sich inzwischen pellt bzw. schält, ist ganz natürlich: es ist eine offene Wunde und die Haut will sich regenerieren, indem sie die defekte Hautschicht abstößt.

einfach mehrfach täglich mit hautverträglicher Creme leicht einreiben und auch die Hautfetzen nicht abziehen ...

wenn es in ein paar Tagen nicht besser wird, ggf. einen Hautarzt konsultieren ...

...zur Antwort

Auch wenn das Handy Dir schon vor einem Jahr ins Klo gefallen ist, kann der Akku Langzeitschäden davon getragen haben, die sich erst jetzt zeigen ...

ausbauen, neuen Akku rein, aber keinesfalls unter diesen Umständen weiterverwenden ...

...zur Antwort

Also, wenn es in DER Größe mit DEN ganzen Farben nur 150 Euro kosten soll, dann kann es nur Pfusch werden (und Du hast am Ende mehr Ärger damit, weil es Dir einerseits nicht gefällt und andererseits die Nachfolgekosten auf Dich zukommen, um es überstechen zu lassen) ...

...zur Antwort

man KANN die Kosten eines Tattoos nicht pauschalisieren, weil es IMMER darauf ankommt, welche Qualität man sich von dem Tattoo erwartet:

willst Du es günstig, kriegst Du so ein ähnliches Motiv schon für 150 - 200 Euro (und hast anschließend den Ärger, weil es Dir nicht gefällt - und die Nachfolgekosten, um es überstechen zu lassen) ...

bei einem guten Studio musst Du schon mindestens 500 Euro einplanen, frag einfach bei Deinem/n Studio/s nach ...

...zur Antwort

Selbstverständlich will der Zoll einen Nachweis sehen, was Du für die Ware bezahlt hast (um so die unter Umständen anfallenden Einfuhrzölle und Umsatzsteuer berechnen zu können).

In der Regel reicht hierfür eine Bestellbestätigung aus, lieber ist dem Zoll jedoch stets eine Rechnung. Für chinesische Verkäufer ist es natürlich interessanter, immer nur ohne Rechnung zu verkaufen, weil sie dadurch weiterhin unterm Radar fliegen können und dem deutschen Zoll nicht auffallen (erst vor einiger Zeit haben die deutschen Finanzbehörden riesige bei Amazon stationierte Lagerbestände chinesischer Verkäufer eingefroren und konfisziert, weil diese an der deutschen Steuer vorbeioperieren).

Insofern liegt es nicht immer daran, daß die Verkäufer Dich nicht verstehen, sondern nur einfach nicht verstehen wollen ... Erst recht, wenn Du mit ihnen auf Deutsch kommunizierst. Und wenn Du kein Englisch kannst, solltest Du nicht den Rotz in China einkaufen oder zumindest den Google-Übersetzer nutzen (wenn Du schon zu faul bist, Englisch zu lernen) ...

...zur Antwort

als Ersatz für Vaseline sowieso: Vaseline wurde früher empfohlen, aber letztlich unterstützt sie die Haut nicht bei der Regeneration, sondern nimmt ihr vielmehr die Luft zum Atmen ... in die Tonne damit

Ansonsten ist Ink Booster nur eine von vielen Varianten, die speziell für Tattoo-beanspruchte Haut entwickelt wurde und die Regeneration und Pflege unterstützt ...

Ich nehme zum Beispiel immer die H2Ocean ( https://www.amazon.de/1-75oz-H2Ocean-Aquatat-Aftercare-Ointment/ )

...zur Antwort

Bei den von Dir genannten Studios bist Du schon ziemlich gut aufgehoben.

Generell schaue ich natürlich zuerst mal auf die Refs und wie sich das Studio allgemein im Netz und auch in echt präsentiert (Letzteres eher, wenn es in der Umgebung ist).

Anhand der Preise kann man auch ganz gut einschätzen, ob ein Studio was taugt oder nicht: kriegst Du das Motiv oben für 100 Euro oder weniger, würde ich auf dem Absatz kehrt machen, aber mit Deinem Budget von bis zu 300 Euro bist Du schon ziemlich realistisch, um gute Quali zu bekommen ...

...zur Antwort