Interessante Theorie. Aber dann müsste es bei Kameras doch auch spiegelverkehrt sein, oder? Und wenn wir dann das Kamerabild anschauen wäre das die spiegelverkehrte Wirklichkeit und durch unser Auge würde das spiegelverkehrte Bild gespiegelt werden und wäre wieder richtig rum, während die "realität" immer noch spiegelverkehrt beobachtet werden würde o.O 

MATRIX :D

...zur Antwort

Hobbies erzwingen?

Am Anfang habe ich gedacht, das vergeht nach einer Woche oder so. Langeweile kenne ich eigentlich nur, wenn ich ausnahmsweise mal auf mein einzigstes Hobby keine Lust habe. Aber jetzt sind bald 8 Wochen vergangen, und ich habe noch immer keine neuen Hobbies gefunden. Mein einzigstes Hobby war seit Jahren exzessives Zocken von diversen Videospielen und MMOs, aber ich nähere mich langsam Ende 20 und will endlich richtige Hobbies haben. Auch Psychologen haben das bei mir damals gut begriffen: Das Zocken hat meine Leere gefüllt. Das Zocken ist NICHT der Grund, weshalb ich keine anderen Hobbies habe. Bei mir ist es wirklich so, dass das Leben mir nichts Interessantes bietet - Ich schreibe gern, zeichne, bearbeite Bilder, vermehre mein Wissen, schaue Dokumentarfilme - aber all das sind Dinge, die ich an meinem Laptop machen kann, und außerhalb reizt mich so wirklich garnichts. Da ich vor einer Weile ins Ausland gezogen bin und die Landessprache noch nicht gut kenne, habe ich keine Freunde und aufgrund fehlender Kommunikationsmöglichkeit - ich bin sowieso ein eher introvertierter Mensch - kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen, hier sozialen Anschluss zu finden. Wenn, dann möchte ich Freunde sowieso über gemeinsame Hobbies finden, aber dazu brauche ich erstmal gesellschaftsfähige Hobbies! Kann man sich zwingen, sich für eine Sache zu begeistern, wenn man von Natur aus eher schwer begeisterungsfähig ist? Wo könnte ich Ansätze machen, die mich nicht sofort ins kalte Wasser schmeißen?

Ich bin übrigens nicht schüchtern, habe auch keine Sozialphobie. Ich bin einfach nur introvertiert und gehe nicht gern auf Leute zu.

...zur Frage

Du kannst dir ein Hobby nicht einfach erzwingen oder so. Wenn du wirklich ein Hobby finden willst musst du erstmal etwas kennen, dass dich selbst interessiert. Auch ich hatte das zocken lange zeit als hobby - mittlerweile spiele ich nur noch selten. Stattdessen interessiert mich nun mehr die Spieleentwicklung und ich entwickel selbst hobbymäßig Videospiele (auch wenn diese nicht sonderlich marktfähig sind ^^). Jedenfalls solltest du dir mal überlegen, was du "cool" oder spannend findest. Eventuell bedienst du dich auch aus Filmen und kommst so deinen Interessen näher. Frag dich doch mal, was andere so machen. Auch sport wäre eine gute Alternative. Hier gibt es nämlich alles mögliche an interessanten Herausforderungen. Wie wäre es zum Beispiel mit Schießen? Wichtig ist aber vor allem, dass du deine Interessen auch durchsetzt und dir nicht denkst, dass es zu kompliziert ist. "Einfach machen" lautet das Schlüsselwort

...zur Antwort