Ich stelle mich ständig um?

Guten Tag,

es ist leider so, dass ich ein (zu) sehr flexibler Mensch bin und mir egal bei welchem Thema mehrere Entscheidungen gefallen. Das erschwert mir mein Leben, da ich nicht weiß wie ich mich entscheiden soll.

Derzeit geht es bei mir um einen Hobby und ich habe mehrere Interessen, deswegen kann ich mich nicht entscheiden welches Hobby ich erschwert nach gehen soll. Ich weiß man kann mehrere Hobbys haben aber ich möchte ein Haupthobby wo ich zum Experten werden kann anstatt mehrere mit durchschnittlichem Wissen.

Ich habe derzeit auch beruflich so viele Interessen, aber kann mich absolut nicht entscheiden. Es zerreißt mir den Kopf.

Ich habe auch fest gestellt, dass ich nachdem ich entweder Menschen kennen gelernt habe die fasziniert von einem Thema sind dass ich dann mich anstecke und auch Interesse bekomme obwohl ich sonst nie Interesse dafür hatte. Also wenn ein Kumpel mir erzählt er möchte Schauspieler werden und findet es toll dann werde ich etwas neidisch und möchte besser wie er werden. Ist dann Neid mein Problem? Es ist jedoch nicht jedes mal so, nur bei Sachen die mich mal interessiert haben wie z.B Schauspiel eben.

Also ich möchte sehr gerne bekannt werden, und wenn jemand etwas bekannter wird als ich in meinem Umfeld, dann werde ich sehr neidisch und möchte so zu sagen seine Taktik kopieren und perfektionieren. Ich weiß es hört sich sehr dreist und komplex an meine Lage aber ich bin eigentlich ein sehr netter und hilfsbereiter Mensch der (noch) keine eigene Taktik hat und sich viele Gedanken macht. Da kommt der Punkt wieder dazu, dass ich flexibel bin und mich psychisch umstellen kann. Dies macht die Sache viel einfacher zu kopieren anstatt selber was auf zu bauen.

Ich habe auch oft die Rückmeldung bekommen, dass ich sehr oft meine Art Wechsle, was stimmt weil ich oft meine Vorbilder wechsle und damit mein Verhalten. Es passiert jeden Morgen und ich entscheide mich wie ich mich heute verhalte so zu sagen. Jedoch bestimmte Dinge gleich bleiben wie Hilfsbereitschaft z. B.

Puhh ich hoffe ihr versteht mich, habe grad wild rum geschrieben.

Mein Sternzeichen ist Wassermann, wenn jemand sich Auskennt, dann gerne auch Horoskop

Psychologie, Horoskop, Liebe und Beziehung, Psyche
1 Antwort
Abgeneigt von unserer Gesellschaft?

Guten Abend meine lieben,

also ich bin weder depressiv noch verrückt aber ich habe oft das Gefühl ein Leben zu leben welches für mich aber nicht von mir erstellt wurde. Obwohl ich erst 18 bin denke ich, das das Leben so schnell vergeht, als wäre ich gestern noch 16 und jetzt schon 18. Ich möchte auf jeden Fall kein normales Leben führen (Job, Heirat,Kinder aufziehen). Aber fühle mich in unserer "freien" Gesellschaft dazu gezwungen. Außerdem ohne politisch zu werden, finde ich wir sind alles andere als frei.

Manchmal fühlt es sich so an als würde ich gerade träumen und alles um mich ist eigentlich nicht real. Als würde ich gleich aufwachen aber ich schaffe es nicht auf zu wachen.

Wir geben so viel Geld aus für unnötige Dinge aber überlegen mehrfach ob wir ein Bruchteil davon spenden wollen an Menschen die nicht so viel Glück haben wie wir.

Während andere nicht mal die Möglichkeit haben der Natur zu schaden, kaufen wir hier ein größeres Auto weil wir mehr Platz "brauchen".

Ich finde unsere Gesellschaft ist hässlich, kein Mörder der Welt ist hässlicher als unsere Gesellschaft und trotzdem machen wir weiter als wäre nichts passiert. Wir sind Egoisten, Selbstzerstörer und Konsumopfer. Kaufen uns ein neues Handy für 1000 Euro weil die Farbe "schöner" ist oder es eine Kamera mehr hat und machen mit dem neuen Handy den selben Scheiss wie auf dem alten.

Das schlimmste ist eigentlich, dass dieser Shit was hier passiert ansteckend ist. Ich meine ich habe gestern auch überlegt ob ich ein neues Handy will obwohl mein jetziges perfekt funktioniert. Wieso passiert das.

Wie halte ich diese Krankheit fern von mir?

Menschen, Demokratie., Gesellschaft, Konsum
5 Antworten