Zuerst: Es gibt kein Kleingewerbe! Es gibt lediglich ein Gewerbe mit einer Kleinunternehmerregelung. Und da kommen wir auch schon zum wichtigsten Punkt: Selbstverständlich fallen für Gewinne aus dem Gewerbe Steuern an, und zwar ab dem ersten Euro (Einkommensteuer). Der Gewerbegewinn wird dann zu deinen anderen Einkünften addiert, aus der Summe wird deine gesamte Einkommensteuerlast berechnet. Die Kleinunternehmerregelung bezieht sich nur auf die Umsatzsteuer, von deren Abführung man in der Kleinunternehmerregelung tatsächlich befreit ist. Man darf sie dann im Gegenzug auch nicht auf seinen Rechnungen ausweisen (das kann gewerblichen Kunden wichtig sein) und auch keine Vorsteuer absetzen. Krankenversichert bist du - sofern dein Arbeitsverhältnis weiterhin zeitlich und wirtschaftlich deine Hauptbeschäftigung darstellt und du im Nebenerwerb keine ca. 20h pro Woche arbeitest - weiterhin über deinen Arbeitgeber. Es kann aber sein, dass die Krankenkasse zumindest informiert werden muss. Das solltest du nochmal in Erfahrung bringen, da bin ich nicht sicher.

Was dir bleibt? Das kann dir niemand beantworten. Das hängt einzig und allein von der Qualität deiner eigenen Kalkulation ab. Denk zudem daran, dass Nebenerwerb normalerweise beim Arbeitgeber angezeigt, in manchen Fällen sogar genehmigt werden muss. Zu deinen weiteren Pflichten z.B. in Bezug auf Buchhaltung, Gewährleistungspflichten etc. musst du dich (wenn nicht schon geschehen) auch noch informieren.

...zur Antwort

Elternzeit und Krankenversicherungsstatus haben nichts direkt miteinander zu tun. Du bist in der Elternzeit nur dann automatisch und beitragsfrei krankenversichert, so lange das sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnis auch besteht. Du hast es gekündigt, somit endet auch deine über den Arbeitgeber angemeldete Krankenversicherung.

Du muss dich nun selbst um deine Krankenversicherung kümmern. Solltest du verheiratet und dein Ehepartner in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sein, so kannst du im Rahmen der Familienversicherung bei ihm beitragsfrei mit versichert werden. In allen anderen Fällen musst du nun selbst für deine Krankenversicherung als "freiwilliges Mitglied" zahlen. Für die Beitragshöhe gibt es noch verschiedene Kriterien, über die dich deine Krankenkasse sicher gern aufklärt.

...zur Antwort

Nein, das darfst du nicht. Die Rechte der Bilder liegen beim Makler, bzw. beim Fotografen. Du musst also deine eigenen Fotos machen.

...zur Antwort

Du hast bisher ein Semester studiert. Schließlich warst du ordnungsgemäß bereits ein Semester lang an einer Universität immatrikuliert. Welche Leistungen du dort erbracht hast, ist für die Beantwortung dieser Frage unerheblich.

...zur Antwort

Finanzierung ist nur dann möglich, wenn man erstens volljährig bist, zweitens ein festes Einkommen angeben kann (wobei Taschengeld natürlich nicht als festes Einkommen zählt) und man drittens nie Schufa-relevant negativ in finanziellen Dingen aufgefallen bist.

Sobald einer dieser Punkte nicht erfüllt werden kann, ist es sehr unwahrscheinlich, eine Finanzierungszusage zu erhalten.

...zur Antwort

Nein, gibt es nicht. Sky hat die Live-Exklusiv-Rechte für die CL in Deutschland, abgesehen von dem einen Spiel pro Woche, welches auch das ZDF übertragen darf.

...zur Antwort

Der Support von Ebay Kleinanzeigen kann dir da helfen. Hier kann ja niemand wissen, wie deine Anzeige aussieht, ob du eventuell gegen irgendwelche Nutzungsbedingungen verstößt oder irgendjemand unberechtigt deine Anzeige meldet.

...zur Antwort