Das passiert gelegentlich wenn es dem Mais "zu gut" geht. Bei optimalen Bedingungen für den Mais tritt dies gelegentlcih auf. Ist ein bischen sortenabhängig aber wie gesagt, hpts. witterungsabhängig. Kann auch durch mechanische Beschädigung entstehen, weshalb es bevorzugt am Rand auftritt. Schädigung Ist nicht negativ oder sonstwie schlimm oder problematisch. Schaut halt ungewöhnlich aus.

...zur Antwort

Penicillin - Antibiotika

Schädlingsbekämpfungsmittel - Insektizide

Unkrautvernichtungsmittel - Herbizide

Pilzvernichtungsmittel - Fungizide

Düngemittelrückstände - Stickstoffdünger / Gülle usw. / Nitrat

Die Wortwahl ist schon etwas unüblich, z.B. gibt es keine "Vernichtungsmittel",

...zur Antwort

Scharfer oder Kriechender Hahnenfuß? Scharfer kommt und geht, kriechender hat immer was mit Verdichtung bzw. Wasser zu tun. pH-Wert wirklich okay? Ansonsten immer wieder Nachsäen am besten im frühen Herbst (etwa Anfang August) Löwenzahn wegbekommen ist schwierig, Kalkstickstoff hilft, Beschreibung auf der Firmenseite. Kommt aber immer und ausschließlich bei Narbenschäden. Bereifung? Mäuse? Was ist "Heuwiese"? 1-2x gemäht okay. Wenn 3x gemäht ist Düngung zwingend notwendig, sonst blebt Gras - kurze Wurzeln - weg und Tiefwurzler - z.B. Löwenzahn aber auch gemeine Rispe - kommen.

...zur Antwort

Unter normaler Umständen bist Du sachkundig https://www.galabau-bayern.de/pflanzenschutz.aspx . Ans Landwirtschaftsamt gehen und dort Antrag stellen, dann gibts die Karte. Oder https://www.pflanzenschutz-skn.de/dislservice/faces/index.xhtml

...zur Antwort

Bei der Mulchsaat wird die Hauptkultur in einen Mulch - abgestorbenes Material der vorherigen Pflanzen - eingesät. Durch die Bodenbdeckung des toten, oberflächlich aufliegenden Materials wird Erosionsschutz betrieben - einerseits durch Brechen der kinetischen Energie der Wassertropfen, andererseits durch bremsende Wirkung des Pflanzenmaterials auf abfliessendes Wasser. Diese Mulchmaterial reduziert auch den nutzlosen Wasserverlust durch Verdunstung im Boden. In D wird in der Regel die Vorfrucht geerntet, Bodenbearbeitung (meist Pflug), Einsaat der Zwischenfrucht. Meist werden abfrierende Arten (z.B. Senf) verwendet. Im Frührjahr Einsaat in den toten Bestand, kombiniert mit flacher Kreiselegge. Logischerweise funktioniert dies nur bei Sommerkulturen. Üblich - aber nicht Standart - bei Mais, Zuckerrüben und teilweise Kartoffeln.

...zur Antwort

Der C ist gebunden in der organischen Substanz und wird von Mikroorganismen abgebaut. Bekommen die Futter (C) vermehren sie sich sehr stark. Dazu wird "Fleisch" (N) aufgebaut. Wenn kein Futter mehr da ist, sterben die MO und der N wird wieder verfügbar. Bei weitem C:N- Verhältnis ist relativ viel Futter da, die MO brauchen aber sehr lange es zu verwerten. Der N ist somit lange im MO-Eiweiß gebunden und wird so blockliert und nicht für die Pflanze verfügbar.

...zur Antwort

Eigentlich darf der nur 5 Monate am Feldrand gelagert werden. Zusätzlich gibt es auch noch andere Auflagen.

...zur Antwort

Neben der Stabilität wird aufgrund der höheren Bestandesdichte (feuchteres Kleinklima) und der "weicheren" Zellwand die Verpilzung gefördert. Hohe N-Gaben bedingen immer Wachsrumsregler- und Fungizideinsatz.

...zur Antwort

Nein, das kann er nicht verbieten. Unabhängig davon wird ein Mais normalerweise nicht als Saatmais angebaut, also als Mais um Samen daraus zu gewinnen. Dies erfolgt in speziellen Zuchtgärten durch grosse Saatgutfirmen. Mais ist im Regelfall Hybridmais - die daraus gewonnenen Samen sind für weiteren Anbau bzw. Produktion ungeeignet.

...zur Antwort

https://www.landakademie.de/bildungsangebot/online-fortbildung-sachkunde-pflanzenschutz.html

Funktioniert Problemlos

...zur Antwort

Agrarwirtschaft Grundstufe Landwirt

Fachtheorie für Boden Pflanze, Tier, Technik, Chemie, Physik, Biologie Horst Lochner

688 Seiten , 24 Fotos SW , 468 Farbfotos , 942 Zeichnungen

17.7 x 24.0 cm,

Broschiert ISBN: 978-3-8354-1277-4

Es gibt auch noch die Fachstufe. Ist das klassische Berufsschulbuch. Kostet je ca. 60 €

...zur Antwort

Für Haferflocken verwendet man sogenannten Nackthafer. Bei dem ist die Spelze nicht mit dem Kornverwachsen. Den üblicherweise angebauten Hafer kann man nicht verwendet, da die Spelze beim Essen extrem stört. Der Nackthafer ist Vollkorn-Hafer aber nicht notwendigerweise Bio. Allerdings wird in der Regel Bio verwendet.

...zur Antwort

Hochschule Weihenstephan ist vergleichbar einer Fachhochschule, TU München ist eine Uni - auch am Campus Weihenstephan. wie das mit dem wechseln ist weiß ich nicht. Es ist aber eine stark verschultes Studium, während des Vorlesungszeit kann man zumindest nicht viel arbeiten, für Freizeit reicht es aber schon.

...zur Antwort

Betrunken in Maisfeld gefahren. Welche Strafe zu erwarten?

Hallo,

ein Freund von mir fuhr letzte Woche betrunken in ein Maisfeld ca 200m rein, fragt mich nicht wie er das Geschaft hat. Am nächsten Tag hat er den Landwirt gleich ausfindig gemacht, sich entschuldigt und gefragt wie hoch der Schaden ist, da er natürlich für diesen aufkommen möchte. Der Bauer wollte 1000,-€ (für 400qm). Als er mir dies erzählte hat es mir fast den Vogel rausgeschossen. Mir schien das viel zu viel. Also habe ich mit diversen Landwirtschaftsämtern und Bauernverbänden telefoniert und mich erkundigt. Jedesmal habe ich die Aussage erhalten dass ein qm mit ca. 0,25€ (und dass ist viel) abgerechnet wird. Also habe ich mir gestern meinen Freund geschnappt und wir sind zu diesem besagten Landwirt gefahren. Ich habe für ihn das reden übernommen und den Bauern gefragt wie er auf die 1000,-€ komme. Er zeigte sich wenig entgegenkommend und dann haben wir gesagt das wir gerne einen Gutachter einschalten können, dieser wird jedoch feststellen das es 400qm sind (das haben wir selbst nachgemessen und berechnet) und er dann nur 100,-€ bekommt. Darauf hin wurde er richtig sauer und hat gesagt das er heute noch zur Polizei fährt und meinen Freund anzeigt. Jetzt zu meinen Fragen:
1, Kann man meinem Freund noch wegen Alkohol am steuer Belangen?
2, Kann man hier von Sachbeschädigung mit Fahrerflucht sprechen wenn er gleich von sich aus auf den Landwirt zugekommen ist und für den Schaden aufkommen wollte?
3, handelt der Landwirt sittenwidrig wenn er das 10-fache verlangt als der Mais wert ist

Danke schon mal

...zur Frage

0,25 €/qm sind in etwa okay. Ein vereidigter Sachverständiger vom z.B. Bauernverband kostet zwar auch was, aber bei weitem nicht tausend € und wird überall anerkannt.

Neben dem reinen materiellen Maisschaden kommt aber noch eine Bereinigung der Fahrspuren im Feld und möglicherweise eine längerfristige Bodenschädigung durch Verdichtung hinzu. 1000€ sind zu viel. Ob das wirklich Fahrerflucht ist wenn man mitten in der Nacht im Nirgendwo von der Straße abkommt und nicht sofort zurPolizei läuft halte ich zumindest für fraglich. Das betrunken Fahren kompliziert die Sachlage natürlich. Würde ich nicht überall rumposaunen - bin halt nur von der Strasse abgekommen.

...zur Antwort

Solange das nicht gegessen wurde passiert da nichts. Man müsste auch eine ganze Menge davon essen. Also keine Sorge.

...zur Antwort