Die Staubbelastung der Luft ist in Bodennähe viel höher,
das ausgeatmete CO2 ist schwerer als Luft,
und sammelt sich auch in Bodennähe,
also atmet er da mehr Staub und mehr CO2 ein,
beides nicht förderlich für seine Gesundheit.
Ohne Lattenrost ist keine Durchlüftung gegeben,
der Körperschweiß (0,5 bis 1,5 Liter pro Nacht)
und die Körperwärme bleiben länger gespeichert,
das führt zu vermehrter Bildung an Milbenkot
(optimales Klima für Milben)
und was noch schlimmer ist,
es bildete sich Schimmel,
und das beginnt dort wo es am feuchtesten und wärmsten ist,
im Kern, wo Du es nicht siehst.
Wenn Du die Schimmelflecken (Stockflecken) außen siehst,
ist schon die Hölle los in der Matratze.
Und die Schimmelsporen sind eines der schlimmsten Gifte für uns Menschen.
Die Schimmelpilzsporen sind winzig klein und haben viele Widerhäckchen.
Wenn Du die mal in der Lunge hast wirst Du diese kaum mehr los.
Eine der vielen möglichen Auswirkung kann Mukoviszidose sein.
Mit Lattenrost alleine, ohne Bettgestell, ist die Durchlüftung schon besser,
aber nicht so optimal wie bei einem großflächig offenen Bettkasten.
die Matratze müsstest Du dann öfter tiefenreinigen als normal.
Liebe Grüße Josef

...zur Antwort

Es gibt viel mehr auf dieser Welt,
als wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können,
und vor allem filtert unser Unterbewusstsein
noch ganz viele Signale von unseren Sinnesorganen weg.
Wenn die Flieger kleinste Partikel hinauslassen,
so können wir diese einzelnen Partikel nicht sehen,
auch nicht aus geringster Distanz,
dafür hat unser Auge ein zu geringes Auflösungsvermögen.
Wenn die Konzentration hoch genug wird, hätten wir eine Chance,
oder wenn Sich diese Teilchen mit dem abgekühlten Wasserdampf verbinden.
Nebel, Smog ist ja auch nichts anderes,
als die Kombination von Luftverschmutzung mit Wasserdunst.
Liebe Grüße Josef

...zur Antwort

Wir verwenden keine Chemie,
weil diese nie restlos entfernt werden kann,
und wir diese Chemie dann jede Nacht über viele Stunden auf der Haut haben,
und einatmen würden.
Es gibt schon genügend Allergiker !
.
Wir Vakuumieren die Matratzen
um die Milben zum Absterben zu bringen,
(mindestens 1 Mal Jährlich)
.
Danach machen wir eine Tiefenreinigung,
um den größten Teil vom Schmutz
(Milbenkot, Giftstoffe aus dem Körperschweiß,
Hautschuppen, Hausstaub, Milben, Schimmelsporen, ...)
aus der Matratze raus zu bekommen.
.
Gesunde Menschen sollen die Tiefenreinigung mindestens 2 Mal pro Jahr machen,
um eine vernünftige Matratzenhygiene zu haben,
Allergiker je nach Schwere der Allergie wesentlich öfter.
.
Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Matratzenhygiene
.
Liebe Grüße Josef

...zur Antwort

Ich finde es super was Du geschafft hast,
wo jedoch zu wenig Aufklärung herrscht ist,
wenn Du weniger isst,
bekommst Du nicht nur weniger Treibstoff (Kalorien, ...)
sondern auch weniger Nährstoffe wie
Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren, ...
und das sind die Reparaturstoffe,
welche den Menschen gesund halten, gesund machen.
.
Auch die Reparatur der Risse in der Unterhaut
würde effektiver schneller gehen,
wenn Du Deinen Körper besser versorgst.
Auch ander Probleme, Heißhunger werden damit weniger.
.
Also besser wäre es die Nahrung nicht nur zu reduzieren,
sonder umzustellen auf möglichst viel hochwertiges Obst und Gemüse,
und eine möglichst gute, natürliche Nahrungsergänzung zu verwenden.
.
Und nicht vergessen, viel reines, energiereiches Leitungswasser trinken,
das kann Altlasten am besten abtransportieren.
.
Liebe Grüße Josef

...zur Antwort