In Anbetracht der Tatsache, dass Religion eines der größten Übel auf diesem Planeten ist, gibt es da, meiner Meinung nach, überhaupt keine Grenze. Respekt ist hier völlig überflüssig.

Ein lustiger Film über Religionen wäre vielleicht noch "Religulous" auch wenn es hier eindeutig gegen Religion geht und keine Verherrlichung darstellt.

http://www.youtube.com/watch?v=6942YZlcd8I
...zur Antwort

Allzu viel erkennt man auf dem Bild ja leider nicht, aber es handelt sich möglicherweise um einen Gelben Faltenschirmling.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gelber_Faltenschirmling

...zur Antwort

Meiner Meinung nach liegt Mr. White im Laufe der Geschichte an Jesse immer mehr. Er sieht ihn fast schon als einen Sohn an, auch wenn sie sich zoffen. Er fühlt sich verantwortlich für all die entstandenen Probleme und merkt eben auch, dass diese Jane nicht gut für Jesse ist und ihn wirklich in den Abgrund ziehen wird, wenn man da nichts unternimmt.. Da entscheidet er sich eben, sie sterben zu lassen, was ja wirklich das beste für Jesse Pinkman war.

Sehr kleiner und nicht allzu wichtiger Spoiler:

Später hält er ihn übrigens auch von einem Mord ab und erledigt das selbst, damit das Blut nicht an seinen Händen klebt - Er nimmt diese Last auf sich.

Das bestätigt meine Einschätzung umso mehr.

Walter ist eben nicht nur "Heisenberg" sondern nunmal auch Vater und eben solche Gefühle wird er für ihn haben.

...zur Antwort

Es könnte sich um eine Vermox 100mg handeln, was ein Mittel gegen Wurmkrankheiten im Darm ist. Für eine eindeutige Bestimmung wäre wohl eine Apotheke die sinnvollste Anlaufstelle.

Trotzdem solltest du vorher deine Tochter zu Wort kommen lassen, bevor du hinter ihrem Rücken so eine Kontrolle machst. Sollte ihre Antwort nicht zufriedenstellend sein, kannst du das danach schließlich immer noch auf eigene Faust herausfinden. Ich bin einfach der Meinung, dass ein normales Gespräch immer an erster Stelle stehen sollte. Alles andere stört nur das Vertrauensverhältnis zwischen Mutter/Vater und Kind.

...zur Antwort

Auch wenn sich hier wieder Affen wie Joey55 zu Wort melden:

Eine Abhängigkeit ist bei LSD nicht zu erwarten. Zum einen entsteht zu schnell eine Toleranz, zum anderen ist so ein Trip so anstrengend, dass da sicher kein Mensch Lust hat, das täglich zu erleben.

Selbst auf Wikipedia kannst du folgendes lesen:

"Nach dem Verbot von 1966 in den USA (in Deutschland gilt das Verbot seit 1971) wurde es als Droge aufgrund des geringen Abhängigkeitspotentials und der starken Toleranzbildung weitgehend zurückgedrängt. Da sich LSD im Gegensatz zu den meisten anderen Drogen nicht zum täglichen Konsum eignet, ist die nachgefragte Menge für den Drogenhandel unbedeutend, und da keine Abhängigkeit auftritt sind Konsumenten auch nicht bereit, hohe Preise für LSD zu bezahlen wie z. B. für Heroin oder Kokain."

-

"LSD wird als nicht-abhängigkeitserzeugende Substanz angesehen, da es kein Suchtverhalten erzeugt. Viele LSD-Konsumenten verringern ihren Gebrauch mit der Zeit freiwillig oder stellen ihn ganz ein."

-

"LSD bildet eine Toleranz von ein bis zwei Wochen auf. Innerhalb dieser Zeit verliert LSD bei wiederholter Einnahme einen großen Teil seiner Wirkung. "

...zur Antwort

Also mit Dexter und Lost triffst du eine sehr...sehr gute Wahl!

Beide Serien sind wirklich genial und vorallem unglaublich spannend und gehören deswegen auch mit zu meinen absoluten Lieblings Serien.

Ansonsten:

Sons Of Anarchy

Prison Break

Breaking Bad

http://www.youtube.com/watch?v=pSxpF5M0KTg
...zur Antwort

Natürlich ist das Rauchen von Cannabis auch gesundheitsschädlich, da beim Verbrennen immer Schadstoffe entstehen, aber rein auf Lungenkrebs bezogen...schau einfach mal hier:

"Kein Lungenkrebs durch Marihuana"

http://derstandard.at/2459806

Das darin enthaltene THC scheint sogar das Risiko zu reduzieren, da es ältere Zellen anregt zu sterben und damit die Bildung von Krebszellen verhindert.

...zur Antwort