Bis zur Vollendung des 72. Lebensjahrs, wobei das Einstiegsalter zur 1. Spende unter 60 sein sollte. Aber abgesehen vom Alter und sämtlicher Zulassungskriterien entscheidet bei jedem Spender zwischen 18 und 72 der zulassende Spendearzt über Eignung oder Nichteignung. Nicht selten muss man auch Menschen, egal welchen Alters, vor ihrem Spendewillen schützen.

...zur Antwort

Die Blutgruppenbestimmung erfolgt bei/nach der ersten Spende. Wenn der Eisenwert zu niedrig ist, musst Du eben warten bis er hoch genug ist oder beim (Haus)Arzt dafür zahlen, das ist eine Wahlleisung

...zur Antwort

Das passiert, wenn die Venenwand angesaugt wird und somit kein Blut mehr durch die Nadel laufen kann. Beim Entnahmeprozess mit der Hand "pumpen", Wärmekissen unterlegen, damit die Venen ein größeres Lumen und mehr Blutdurchfluss haben, dass hilft.

Grund kann auch sein, dass eine nicht so günstige Stelle der Vene getroffen wurde oder Du im Vorfeld der Spende nicht genug getrunken hast oder auch wenn man müde ist passiert das mal.

...zur Antwort

Bei Blutspendediensten freut man sich über jeden Spender und jede Blutkonserve. Wenn man jemanden nicht zur Spende zulässt, hat das einen Grund.

...zur Antwort

Pause gilt für alle Spendeformen. Ne Woche Pause würde reichen, kann aber auch anders entschieden werden. Entscheidet der Arzt bei der Spende im vertraulichen Gespräch, sag da die Wahrheit. Auf Drogen wird nur getestet, wenn begründeter Verdacht besteht, nicht pauschal.

...zur Antwort

Das ist zu Deinem Schutz, ansteckend bist Du nicht. Aber Dein Haushalt käme sehr durcheinander. Hinzu kommt das Infektionsrisiko durch das täglich mehrfache Spritzen. Nicht-Insulinpflichtige Diabetiker dürfen übrigens spenden.

...zur Antwort

Es wird 1? Spender gesucht?

Eine Blutkonserve allein rettet niemanden.

Es werden tausende Spender aller Blutgruppen gesucht.

Oder wird ein Knochenmarkspender gesucht? Dabei wäre aber die Blutgruppe egal. Da gehts um Typenmerkmale.

...zur Antwort

Aber für ne Jacke die 4 Euro wert ist, weil da irgendwo ne arme Sau nur 1 Euro am Tag verdient obwohl er 40 Jacken pro Tag näht für Du bereit bist 400 Euro zu zahlen..Reg Dich mal über sowas auf. Und an den T-Shirts die Du für 9.90 Euro kaufst, bereichert sich auch nicht der Schneider. Die Welt ist ungerecht und jeder von uns ist ein Teil davon.

...zur Antwort