Albrecht hat sich dazu umfassend geäußert. Ich kenne zwar auch Plutarch: Lykurgus 24 (-Stelle), aber man muß auch berücksichtigen, daß es Münzen in Griechenland erst seit ca. 600v.Chr. gab, Lykurg aber 800 v.Chr. gelebt haben soll. Wenn es in Sparta noch kein Geld zu Lykurgs lebzeiten gab, kann er das auch nicht verboten haben. Wenn dieses Verbot wirklich existiert hat, dann kann es sich nur auf Rohmaterial (Barren) an Gold oder Silber bezogen haben. Jahrhunderte später verwendeten Spartaner bei der Lockerung der Sitten vermutlich andere griechische Drachmen-Prägungen, die sie durch Handel erwarben. Universalis

...zur Antwort

Sage "Danke", weil er Deinen Brüsten damit Anerkennung zollt (andere Mädchen wären froh !) und danach "Nun reicht es aber, schau mir ins Gesicht, wenn wir uns unterhalten !". Universalis

...zur Antwort

Es liegt hier eine Verwechslung vor: Mit den "Sabäern" im Koran-Text sind die Johannes-Christen gemeint und nicht die Sterne-anbetenden Sabier. Auch in der mir vorliegenden Ausgabe ist das Sure 2, Vers 62 und nicht 63 (es gibt also unterschiedliche Zählungen). Universalis

...zur Antwort

M.E. hat Kajjo die besten Ratschläge gegeben. Bereits im altindischen Kamasutra steht, daß manchen Dimensionen von Penis und Vagina nicht zusammenpassen. Es müßte auch die wiederholte Durchführung des Verkehrs helfen, denn die Schleimdrüse im Vorhof hat ihr "Pulver" irgendwann verschossen und sondert nicht mehr solche großen Mengen ab. Auch die erwähnten Aluminiumhydroxid-Kristalle, wie sie in Afrika verwendet würden, müßten etwas bringen, da die alkalischen Minerale Wasser aufnehmen, um sich zu verdünnen. Universalis

...zur Antwort

Ich kenne nur die gedruckte Fassung des Buches. Das Ende eines Buches ist nicht so entscheidend. Man versteht nicht immer, warum dies oder jenes Ende. Entscheidend ist, was zwischen Anfang und Ende steht, und da ist dieses Buch große Klasse, denn es gibt uns Männern einen tiefen Einblick in die psychische und soziale Welt von Frauen, die sie sonst unter sich halten. Wenn auch nicht alles geglückt ist (z.B. die Stelle mit der ekligen Duftmarke im Fahrstuhl), habe ich doch tiefe Hochachtung vor der Autorin, die sich weit vorgewagt hat und sicher auch unter Frauen deswegen angefeindet wird. Universalis

...zur Antwort

Gute Kondome verschiedener Hersteller bekommst Du im Versandhandel von Beate Uhse und Orion-Versand bzw. in deren Verkaufsläden in Großstädten. Auch normale Kondome besitzen heutzutage eine enorme Festigkeit. Bei einem Versuch riß ein Kondom erst, nachdem ich 2 Liter Wasser hineingefüllt hatte, d.h. 1,7 Liter wurden noch gehalten, wenngleich sich die Schicht ganz dünn ausgezogen hatte. Natürlich darf man Kondome nicht mit spitzen Fingernägel anreißen. Universalis

...zur Antwort

Ich rate, mal das Aktivitätsmuster zu ändern: Er soll sich auf den Rücken legen und Du übernimmst mal das Kommando, indem Du von oben bei ihm "einfädelst", das sog. "Reiten". Das wird Dich ablenken und hoffentlich Deine Verkrampfung lösen. Universals

...zur Antwort

Es gab das volle "Römische Bürgerrecht", das sog. "Latinische Bürgerrecht" (gewissermaßen ein halbes Bürgerrecht und eine Vorstufe zum "echten") und das Recht aller Anderen (Provinzialen). Die Provinzielen, die als Legionäre im Militär Dienst taten (sich verpflichtet hatten), hatten Aussicht auf das römische "Bürgerecht" nach ihrer Entlassung (natürlich "in Ehren"). Der recht brutale Kaiser Caracalla vergab das "Bürgerecht" Anf. des 3. Jh. n.Chr. an alle Provinzbewohner. Aber er tat es nicht aus Wohlwollen und Menschenfreundlichkeit, sondern weil damit dem Fiscus mehr Steuergeld zufließen konnte. Wenn es um Steuergeld geht, waren Staaten zu allen Zeiten alle Mittel recht. Da ehrte man die verachteten Reichsbewohner mit dem Bürgerrecht, welches man zuvor nur durch besondere Verdienste oder Bestechung erhalten konnte so, wie man jetzt CDs oder DVDs mit Steuerflüchtings-Daten von Kriminellen kauft. Universalis

...zur Antwort

Lila ist ja keine Grund-, sondern eine Mischfarbe aus Rot und Blau. Die Farblehre gibt dem Lila keine spezielle Bedeutung in bezug auf Emotionen oder Sexualität. Das Rot gilt als erregend, weil Farbe des Blutes, des Feuers u. der Leidenschaft und Liebe. Das Blau gilt als beruhigend, weil Farbe des Himmels, des Meeres, der Treue und Unendlichkeit. Der antike Purpur, ein wenig leuchtendes Rot-Blau war die Farbe der Könige, des Klerus, der Reichen und Mächtigen, weil diese Farbe sehr teuer war und nur von der Purpurschnecke gewonnen werden konnte. Dieses Symbol des Reichtums drückt sich darin auch heute noch aus, indem ein Blau-Rot für festliche Blusen oder Blusenmuster empfohlen wird. Wahrscheinlich hat Bienchen1809 recht, wenn sie eine Verbindung von "Lila, als letzter Versuch" und "Farbe der unbefriedigten Frau" zu katholischen Riten und Zeremonien herstellt. Universalis

...zur Antwort

Ich würde es auch eher als Doktor-Spiel der Kinder einordnen, und dies kommt bekanntlich häufig vor. Mich stört, daß die "Dienerin Allahs" von "schmutziger Welt" spricht(28.8.).Nehmen denn die Leute kein Ende, die im Sex immer nur "Schmutz und Dreck" sehen?! Eine FKK-Anhängerin der Vorkriegszeit regte sich mal darüber auf, daß Männer im FFK "schmutzige Gedanken" haben. Universalis

...zur Antwort

Wer nichts von der Medizin und menschlichen Anatomie versteht, sollte sich raushalten. Zum Rumpf gehört nicht nur der obere Teil, der Thorax, sondern auch der untere Teil, der Bauch bzw. die entsprechenden Teile der Wirbelsäule. Es geht also , wie der Begriff schon ausdrückt, um die Zone der Wirbelsäule zwischen Brustwirbeln und Lendenwirbeln. Universalis

...zur Antwort

Ich glaube, daß die Sitte der völligen Nacktheit beim Sport durch den Lykurg, den Erschaffer der spartanischen Verfassung, eingeführt wurde (Plutarch: Lykurg-Biografie). Für ihn war die völlige Nackheit ein Zeichen der Abhärtung, d.h. dem völligen Aussetzen der Bürger den Naturbedingungen gegenüber. Außerdem hatte er eine erotische Absicht. Er wollte viele Kinder zeugen lassen, um ein größeres Staatsvolk und mehr Soldaten zu haben. Deswegen traten die Jünglinge und auch die Jungfrauen bereits vor dem Sport, bereits bei Aufzügen zu Festlichkeiten, nackt auf. So konnte Jeder seinen Körper zur Schau stellen und die potentiellen Partner sich in diesen Jüngling bzw. Jungfrau verlieben. Wegen diesem Ziel der Kinderzeugung führte er weitere Sitten ein (sexuelle Freizügigkeit statt Abgrenzung in einer Ehe). Als die Spartaner einmal jahrzehntelang gegen die Messenier, Nachbarvolk, kämpften, kam eine Frauenabordnung zum Feldherrn. Diese sagte, die Spartaner würden aussterben, wenn nichts geschieht, weil keine Kinder mehr geboren wurden. Darauf sandte der Feldherr ein "Schwängerungskommando" nach Hause, die den Auftrag hatte, mit möglichst vielen Frauen zu "schlafen"

...zur Antwort

Es ist also venöses Blut wie immer, wenn eine Oberfläche verletzt wird und in diesem Falle unnütz gewordene Schleimhaut abgestoßen wird. Wenn Du glaubst, es sei viel, dann quantifiziere es, indem Du die Zahl der pro Tag notwendigen Vorlagen oder Tampons zählst, notierst und beim evtl. Besuch eines Frauenarztes angibst. Bei manchen Frauen kann es durchaus stark bluten. Ich kenne Frauen, die dadurch in hochgradigen Eisenmangel geraten sind. Wenn es Dir also ungewöhnlich vorkommt, dann gehe zum Gyn. Universalis

...zur Antwort