Nun frage ich mich, ob es irgendwie schlimm ist, dass ich eine Spiegelreflex- und keine Digitalkamera habe.

Was meinst du für was das D in 200D steht? Richtig, es steht für Digital. Eine digitale Spiegelreflex ist auch eine Digitalkamera. Was du meinst ist wahrscheinlich eine Mirrorless/spiegellose Systemkamera und dort müsstest du das Objektiv erstmal adaptieren, während du es an der 200D direkt anschließen kannst.

Frage ist halt was du dir von der Brennweite erhoffst, denn auf einer 200D APS-C Kamera entspricht der Bildausschnitt 960mm. Ohne zu wissen, was du genau fotografieren willst, kann man dich auch nicht beraten.

...zur Antwort
Ich würde eher sagen Past Perfect, oder? Es ist ja davor passiert.

Wenn du die zeitliche Reihenfolge hervorheben willst, dann ist Past Perfect korrekt. Wobei ich auch das zweite nicht falsch finde.

,,Where had you been when your teacher got killed“? Warum soll da das Past Perfect hin, wenn es sich um Gleichzeitigkeit handelt?

Klingt für mich falsch, würde eher sagen "Where were you, when your teacher got killed?", weil es sich auf den konkreten Zeitpunkt bezieht. Ein "Where had you been" würde sich auf eine Zeitspanne davor beziehen, das "when your teacher got killed" bezieht sich aber auf den konkreten Zeitpunkt.

...zur Antwort
Dann habe ich die Kanmera auf geschraubt. Nun hatte ich ein komplettes Innenleben plus Gehäuse vor mir liegen. Ich habe nur so ein Film-Band gefunden.

Sorry aber ich muss das extra groß machen, weil ein kleiner Smiley nicht dafür reicht:

Bild zum Beitrag

Wenn man analog fotografieren will - aber sich nur 2 Minuten damit beschäftigt.

Eine Filmkamera ist keine Digitalknipse. Deine Bilder sind jetzt futsch und die Kamera kannst du wegwerfen. Der Film wurde nämlich komplett belichtet, als du die Kamera geöffnet hast.

Film muss man zuerst entwickeln lassen. Dazu gibt man eine Einwegkamera so wie sie ist zum Entwickeln bei DM & Rossmann ab. Das sollte eigentlich auch in der Anleitung stehn.

Wenn du den Film wechseln kannst, ist es keine Einwegkamera und in dem Fall kann man den Film zurückspulen und ihn auch irgendwo entnehmen.

...zur Antwort
 und da will ich nicht speziell laufen, um Stabile Aufnahmen zu bekommen, was man ja bei einem Gimbal müsste.

Mit einem Gimbal muss man nicht speziell laufen, mann kann auch normal laufen oder stehn bleiben. Es wird halt nur ruckelfreier, wenn man sich bissl anstrengt, weniger ruckhaft zu laufen. Selbst die Leute in Film & Fernsehn in Steadycam Anzügen müssen ruckfrei laufen.

https://youtu.be/C3TBvJUtuHs?si=zTv-GQJKklUBp30K&t=38

Ein Gimbal ist aktuell die beste Möglichkeit für verwacklungsfreie Aufnahmen. Also wenn du etwas noch verwacklungsfreieres suchst, wäre das höchstens ein sensorstabilisiertes Handy auf einem Gimbal.

...zur Antwort
Es ist eine  Canon EOS 70D.

Glückwunsch, das ist eine sehr gute DSLR.

Hol dir einen SD Kartenleser fürs Handy.

Videos und RAW Dateien werden wegen ihrer Dateigröße nicht unterstützt. Es würde ewig dauern, die zu übertragen.

https://www.amazon.de/2in1-Kartenleser-uni-Kartenleseger%C3%A4t-Thunderbolt-SD-Adapter/dp/B07DJT5GPT

...zur Antwort

Warum benutzt du den Pixellauncher auf einem Android Gerät das sowieso die Stock Android Oberfläche hat?

Lad dir einfach ein Theme wenn du die runden Icons willst. Das kann man jederzeit umstellen und es zieht nicht unnötig Akku.

...zur Antwort

Brightin Star ist China-Schrott. Das Objektiv bietet zwar höhere Lichtstärke aber funktioniert nur mit manuellem Fokus, sodass du bei jedem Bild selbst den Fokus finden musst.

Auf gleicher Lichtstärke (f/1.4) garantiere ich dir, spielt das Sigma in einer ganz anderen Liga bezüglich Schärfe, erst ab f/4 wird das Brightin halbwegs brauchbar:

https://youtu.be/O7_1qNeP1eY?si=lBFrg82pHfvCjO66&t=204

Das Brightin Star ist eine Effektlinse, das man nur verwenden sollte wenn man größtmögliches Bokeh und einen Retro-Look will.

...zur Antwort

Dein "Vibe" ist nichts anderes als einfach einen eingebauten Blitz benutzt. Warum das heute für viele Jugendliche so ein wundersamer, legendärer Look ist, geht mir irgendwie nicht in den Kopf.

Schalt deinen Blitz im Handy immer auf an und dann hast du im Prinzip genau den selben Look. Früher haben wir dazu gesagt "Totgeblitzt".

...zur Antwort

Jede x-beliebige Kamera mit Blitz kriegt so ein Bild hin. Kuck einfach nach Kameras mit CCD Sensor die so um 2010 rum veröffentlicht wurden.

Hier findest du ein paar in einer Liste:

List of digital cameras with CCD sensors - Wikipedia

...zur Antwort

Kauf dir ein Stativ und stell dein Handy drauf.
Wenn dein Handy keine Langzeitbelichtung kann, dann lad dir eine App, die es ihm beibringt, z.b. Proshot.
Das wird genausogut aussehn wie eine Langzeitaufnahme einer Popelkamera für 100€ (für die du ebenfalls ein Stativ brauchst).

...zur Antwort

Wenn die Bilder von einem Handy stammen ist das Standardformat 3:4 das beste, weil das den ganzen Sensor nutzt. Bei allen anderen Formaten schneidest du vom Bild Ränder weg und bekommst weniger Auflösung. Es ist absolut unnütz sowas zu benutzen oder im Nachhinein wieder auf 3:4 zuzuschneiden.

Bei Kameras ist 2:3 das Standardformat, und das passt auch genauso auf ein 15x10cm Bild.

Wenn du 3:4 auf 2:3 druckst fällt nicht viel weg. Aber bedenke trotzdem vor dem Foto machen, dass an den langen Seiten ein wenig was wegfallen wird.

Der graue Bereich ist das, was von 4:3 weggeschnitten wird auf einem 2:3 Foto.

Bild zum Beitrag

...zur Antwort

Die Redewendung ist ja ironisch gemeint und heißt soviel wie, dass die Drohung von jemandem dir nicht wirklich Angst macht. Sie ist so lächerlich, dass du vermutlich dabei Spaß haben würdest.

Im Deutschen gibt es keine entsprechende Redewendung. Die einzige Redewendung die dem nahe kommt wäre "Hunde die bellen, beißen nicht."

Ich denke die beste Lösung wäre dolmetschen mit "Ist das eine Drohung oder ein Versprechen?" oder "DAS nennst du eine Drohung? Das klingt für mich eher nach Vergnügen."

...zur Antwort

Die EOS 2000D ist die absolut unterste Einsteigerklasse von DSLR. Sie ist billig verbaut und hat einen alten Sensor (aus der EOS 750D aus dem Jahr 2015) und Digic 4+ Prozessor (eine verbesserte Version des Prozessors der 600D aus dem Jahr 2011). Zudem fehlt ihr der ausklappbare Touchscreen, sie bietet nur 9 Autofokuspunkte und hat keinen Autofokus im Videomodus.

Es ist besser, sich für das Geld eine gebrauchte 750D oder 70D zuzulegen, die weit besser ausgestattet sind, 19 Autofokuspunkte, Digic 6 (750D) und Digic 5+ (70D). Beide sind auch videogeeignet.

Die EOS R100 ist ebenfalls Einsteigerklasse, aber hat einen besseren Prozessor (Digic 8) und Sensor. Beim Autofokus ist sie besser als eine 750D/70D, aber auch ihr fehlt der ausklappbare Touchscreen. Den bekommt man erst ab der R50.

...zur Antwort

So wie es hier aussieht, werden nur Karten bis 4GB unterstützt:

Sony Compatibility Chart - Digital Still Camera (sony-asia.com)

Zudem kommts auch drauf an, was dein Adapter überhaupt für Karten unterstützt, es gibt ja mehrere Formate von Mikro SD Karten (SDHC, SDXC).

...zur Antwort
mein Vater geht auch auf Pride Parades

Klingt als wären deine Eltern ziemlich progressiv. Ich glaube nicht, dass ein Outing zum Problem wird. Du kannst aber auch einfach warten, bis du mal einen Freund hast, oder das Thema "Freundin" zu Sprache kommt, um dich zu outen.

Ach ja und ist es eigentlich ein Abturn für Jungs wenn man ihnen erzählt das man bi ist?

Ich glaube viele finden das eher anturnend.

...zur Antwort
*Hinzu kommt allerdings, dass ich eine Canon EOS R 100 verwende was ja auch "nur" eine Reisekamera ist... LG.

Die R100 ist keine Reisekamera sondern eine Einsteiger-Mirrorless. Als Reisekamera bezeichnet man generell Kompaktkameras mit großem Zoom.

Die R100 hat keinen Tierautofokus, sodass du das normale Objekt-Tracking benutzen musst. Die geringe Blende von f11 bedeutet, dass das Objektiv nur bei Tageslicht ansprechende Ergebnisse liefert. Wenn man über diese Nachteile hinwegsehn kann ist das Objektiv für Wildtierfotografie auch auf einer R100 geeignet.

Canon RF 600mm F11 IS STM | Flickr

...zur Antwort

Warum hast du sie denn hingemacht, wenn sie dich stören? Ich glaube ja eher weniger, dass das Handy von alleine diesen Effekt gemacht hat, außer du hast dir Vaseline aufs Objektiv geschmiert.

Jedenfalls kann man das nicht rückgängig machen, du kannst dich nur komplett aus dem Bild ausschneiden und nen anderen Hintergrund machen.

...zur Antwort
eine Freundin meinte das Canon ef 24-105mm f/4L IS USM....was sagt ihr dazu?

Das ist durchaus ein guter Vorschlag. Kommt drauf an wie weit die erste Reihe vom Geschehen weg ist. Für 1 - 10 Meter Entfernung reicht das Objektiv. Aber ab 11 - 12 Meter bekommst du nur noch Ganzkörperportraits damit hin.

Alternative wäre ein 70-200 f/4L IS, das ab 4 - 5 Metern Entfernung geeignet ist. Und auch noch Oberkörperportraits bei ca. 15 Metern Entfernung schießt. Lichtstärkere Alternativen gibts von Tamron und Sigma mit f/2.8. Mit etwas Glück kannst du eventuell ein Sigma 70-200mm F2,8 DG OS HSM Sports für 500 auf Ebay schießen.

...zur Antwort