Als Lesbe aufgeben

Würde mich eher burschikos kleiden (Flanellhemd, Jeans, Baseballmütze) und als Lesbe ausgeben.

Dich als Junge zu verkleiden fällt 100% auf, denn irgendwann musst du ja auch mal was sagen, oder die Eltern hören euch reden oder erkennen anhand deiner Bewegungen, dass du kein Junge bist.

...zur Antwort
und das ihre Freundin das Versuchskaninchen ist

Das ist eine ziemlich eindeutige Aussage, dass die Freundin einen Crush auf dich hat.

Nimm deinen Mut zusammen und rede mal mit ihr. Es ist bereits ziemlich klar, dass sie wahrscheinlich auf dich steht. Warum nimmst du nicht die Aussage der Freundin als Grund ein Gespräch zu beginnen und sagst dann dazu, dass du sie aber an dem Tag nicht umarmt hast, weil sie für dich kein Versuchskaninchen ist und du erstmal fragen würdest ob sie das überhaupt will.

...zur Antwort

Mit der A7III alleine geht das meines Wissens nach nicht.

Dazu musst du dir eine App wie Triggertrap aufs Smartphone laden und das Phone per Kabelauslöser mit der Kamera verbinden. Oder du verbindest das Smartphone per WLAN mit der Kamera und wartest selbst auf einen Moment zum Auslösen.

...zur Antwort

Ja lohnt sich auf jeden Fall, wenn man auf das bisschen Zoom verzichten kann.
Die LX7 hat

24-90mm, 1:1.4-1:2.3 (reale Brennweite 4.7-17.7mm, also Cropfaktor 5.1)

Die LX-100II hat

24-75mm, 1:1.7-1:2.8 (reale Brennweite 10.9-34mm, also Cropfaktor 2.2)

Das heisst die Bokeh-relevante vollformatäquivalente Blende liegt bei der LX7 bei f/7.1 - f/11.7 während die LX-100 dir mehr Möglichkeiten für Bokeh bietet mit f/3.7 - f/6.1 und aufgrund der Sensorgröße im Dunkeln weniger Rauschen sollte. Die Lichtstärke der Objektive bleibt zwar gleich, aber geht man nach diesen äquivalenten Zahlen, die die Sensorgröße einberechnen, dürfte die LX100 dir in schlechten Lichtbedingungen ca. 1 2/3 Blenden Rauschvorteil liefern.

...zur Antwort

Für einen Anfänger ist es erstmal sinnvoll mit APS-C anzufangen, weil

  1. Kameras sind günstiger bzw. bekommt man leistungsfähigere Kameras für das selbe Geld. Denn große Sensoren kosten sehr viel mehr in der Produktion.
  2. Objektive sind günstiger, genauso wie größere Sensoren kosten auch größere Objektive mehr Geld in der Herstellung und sind generell auch schwerer. Für APS-C findest du sehr viel mehr günstiges und auch leichtes Glas, besonders von Drittherstellern.
  3. Vollformat hat eine geringe Tiefenschärfe, machmal etwas zu gering, was für Anfänger problematisch sein kann. Und dann kommen so Probleme wie: Ich habe ein ein Gruppenfoto gemacht aber jetzt sind nur die Hälfte der Leute darauf scharf.
  4. Da APS-C einen Cropfaktor hat und die äquivalente Brennweite höher ist, ist es sehr viel günstiger für alles ab Portraitbrennweite. Statt einem 600mm Objektiv für Vogelfotografie brauchst du z.B. nur 400mm. Statt einem teueren 85mm oder 105mm für Portraits brauchst du nur ein günstiges 50mm.
...zur Antwort

Klingt irgendwie nach einer Hausaufgabenfrage.

Vielleicht strengst du mal dein eigenes Köpfchen dafür an, für was es gut ist, etwas auf Papier zu haben und keinen Computer dafür anschalten zu müssen.

...zur Antwort
Bei mir gibt es seit neuem solche rote Strukturen.. 

Ja die gibts dort, seit du dein Objektiv auf manuellen Fokus umgestellt hast. Und die sind dazu da, dir anzuzeigen, wo der Fokus liegt. Auf dem fertigen Bild/Video sind die nicht drauf.

Wenn du diese äußerst hilfreiche Funktion trotzdem nicht willst, Menü Kamera 5, MF Peaking Einstellungen.

...zur Antwort

Hast du die Kamera gebraucht gekauft? Dann kann es sein dass der Vorbesitzer das im Menü abgestellt hat.

Im Schraubenschlüssel-Menü findest du im 3. Tab die Bildschirmeinstellungen. Dort kannst du auf Auto oder Manuell umstellen. Wenn das auf Auto steht, sollte der Sensor normalerweise erkennen, ob dein Auge am Sucher ist. Wenn nicht, ist möglicherweise der Sensor verschmutzt oder kaputt.

Wenn auf der Kamera noch Garantie ist, solltest du sie in dem Fall umtauschen/reparieren lassen.

...zur Antwort

Alle Objekte die du siehst, sind einfach nur eine Lichtreflektion. Sonnenlicht oder künstliches Licht trifft auf ein Objekt auf und wird reflektiert. Deine Augen sehen die Reflektion. Für deine Augen ist diese Reflektion vergänglich, denn es nimmt ständig neue Informationen auf und das alte wird mehr oder weniger gelöscht und lebt nur noch schemenhaft in deiner Erinnerung bzw. verblasst mit der Zeit.

Im Gegensatz zum Augen werden bei Fotografie diese Lichtwerte an einem bestimmten Punkt der Zeit eingefangen und gespeichert. Mehr ist es nicht.

Also schon relativ greifbar, oder? Genauso wie wir das Licht von Sternen sehn die eventuell schon vor Jahrmillionen explodiert sind.

...zur Antwort

Canon hat zuerst mal den Namen Canon, der synonym mit Kameras bekannt ist und so gut wie jedem auf Anhieb einfällt. Bei Panasonic denkt man zuerst mal an Fernseher oder Rasierer.

In wie weit die Bedienung bei Canon einfacher ist, kann ich dir nicht sagen. Aber die meisten Canon Kameras haben größere Sensoren, mehr Auflösung und auch ein besseres Tracking von Objekten als Panasonic. Die neusten Canons haben sogar keine Probleme damit eine Person hinter Zweigen im Fokus zu behalten.

Panasonic dagegen benutzt noch eine sehr alte Technologie (Kontrast Autofokus), den sie ein bissl weiterentwickelt haben, aber er hat immer noch die Nachteile von damals, pumpt oft hin- und her und ist nicht besonders gut in schlechten Lichtbedingungen.

...zur Antwort

Ich kenne das Kaff nicht, aber laut Karte scheints ja einiges an Sehenswürdigkeiten zu geben wie eine Brücke oder eine Klosterruine.

Einfach mal rausgehn und selbst schaun, da findet sich schon was... Dabei kannst du dann auch gerade mal dein fotografisches Auge trainieren.

...zur Antwort

Ja bei 500€ musst du deine Ansprüche runterschrauben. Für richtig professionelle Highspeed Kameras die länger aufzeichnen können, kannst du mal noch eine Null dranmachen.

Das beste was du für das Geld neu bekommst ist ne Kamera die 120p liefert, wie z.B. die Sony RX100 III. Eine RX100 V hat einen 500fps und 1000fps Modus, kriegste mit etwas Glück gebraucht für das Geld. Allerdings wird dabei auch die Auflösung runtergeschraubt auf 1824×616 (500fps) oder 1244×420 (1000fps) und du kannst ebenfalls nur 3 Sekunden lang aufnehmen. Oder du hast die Wahl zu noch geringerer Auflösung von 1292×436 (500fps) oder 912×308 (1000fps) und 6-7 Sekunden Aufnahme.

...zur Antwort

Ich gehe mal auf die einzelnen Bilder ein:

1) Hier hättest du den Hintergrund viel mehr einbeziehen können. Du hättest den Fahrer auf den Stein stellen können und er schaut zum Meer.

2) Das Bild ist okay, aber die Perspektive könnte tiefer sein und es könnte interessantere Lichtbedingungen haben (Abendsonne).

3) Der Hintergrund mit der Hecke ist unpassend und dazu hast du den Dinos den Schwanz abgeschnitten. Ach hier wieder Lichtbedingungen nicht interessant.

4) Fände ich schön, wenn nicht ne Tannennadel im Bild liegen würde. Auf solche Details musst du achten. Der Panther hätte in die andere Richtung (zum Licht) laufen können, damit man sein Gesicht erkennt.

5) Gefällt mir leider garnicht. Kitschig.

6) Ungefähr das selbe wie bei 3) ... Achte auf den Hintergrund & schönes Licht.

7) Ist auch ganz okay, aber warum hast du nach unten so viel Platz gelassen und so viel Gras auf dem Bild? Gut ist, dass du da auf Höhe der Figuren warst und sie relativ groß im Bild sind.

...zur Antwort

Schön dass dir das Hobby Fotografieren Spaß macht. Denke mal du bist noch sehr jung, beschäftige dich noch etwas länger mit dem Fotografieren und die Bilder werden bestimmt besser. Was du hier besser machen könntest:

  • Bilder nicht so schief aufnehmen.
  • Bissl näher an das Motiv rangehn, denn du willst doch bestimmt nicht das Gras als Hauptmotiv im Bild haben.
  • Auf schönen Hintergrund achten.
  • Mach die Bilder lieber später am Tag, wenn die Sonne nicht so hoch steht.
...zur Antwort

Der Unterschied ist, dass die Kamera in der Zeit, die sie brauchen würde um ein 64 Megapixel Bild aufzunehmen gleich mehrere Bilder im 16 MP Modus machen kann. Hat was mit Datenübertragungsgeschwindigkeit zu tun.

Und aus diesen mehreren Bildern kann man dann ein HDR errechnen - und diese Berechnung geht ebenfalls schneller als es mit einem 4x größeren Bild gehn würde. Daher wurde das wahrscheinlich im 64 MP Modus weggelassen, weil es sonst mehrere Sekunden dauern würde, bis das Foto fertig ist.

Dazu kommt noch, das herunterskalierte Fotos oft schärfer aussehn, weil hier 4 Pixel zu einem Pixel zusammengerechnet werden.

...zur Antwort

Kuck doch mal in die Bedienungsanleitung deines Phones, ich bin mir sicher es gibt eine online.

M ist für manuelle Belichtung (du gibst alle Werte selbst ein)

ISO ist die Verstärkung des Sensorsignals

S ist die Verschlusszeit (Shutter)

EV ist Exposure Value und sagt der Kamera ob sie über oder unterbelichten soll.

AF ist Autofokusmodus

WB ist White Balance oder Weißabgleich

...zur Antwort