Renault Clio Motor sauft ab, was kann es sein?

Hallo alle zusammen,

und zwar habe ich wieder einmal ein Problem. Mein Clio 2001bj/ 98ps macht seit einigen Monaten nur noch ärger. Zur Info: Die Drehzahl vom Auto ist im warmen Zustand bei knapp unter 500. Anfangs hat der Wagen nur Probleme auf Kopfsteinpflastern gemacht. Nach kurzem ruckeln und zittern ist er öfter abgestorben. Laut Adac Die lichtmaschine. Die wurde gewechselt. Kostenpunkt 300€. Noch am selben Tag als ich den Wagen aus der Werkstatt abgeholt habe hat er die selben Probleme nach einer Fahrt auf Kopfsteinpflastern gezeigt und ist abgestorben. Paar Tage später ist er an der Ampel auf einer Normalen Straße abgestorben ohne das ich es gemerkt habe. Danach wurde es noch schlimmer. Es passiert bei fast jeder Fahrt mindestens einmal, wenn ich die Kupplung zum Bremsen betätige oder im leerlauf bin. Auch beim Beschleunigen tut er sich schwer und nach dem Schalten merke ich wie Schwer er sich tut. Nun wurde die Drosselklappe gereinigt und das Problem besteht weiterhin. Kostenpunkt 100€. Nun ist viel Geld in Sand gesetzt und ich stehe richtig blöd da. Was kann es sein? Hatte jemand schon mal einen clio mit ähnlichen Problemen? Wegen meiner Arbeitszeiten habe ich keine Zeit mich intensiv darum zu kümmern muss sehr weit zur Arbeit fahren also kann auf das Auto kaum verzichten. Für ein Verkauf und Neukauf habe ich kaum Zeit und Nerven , da wie gesagt Zeitmangel und das Auto erst vor kurzem(3-4Monate) gekauft wurde. Ich hoffe einer von euch weiß rat.

freundliche Grüße

Vanquestion

...zur Frage

Ich würde eventuell auf ein gebrochenes Masseband oder auf einen Angescheuerten Kabelstrang tippen.

...zur Antwort

Dacia Logan MCV 1.6 16V (BJ2008) - Welcher Motor?

Ich habe Mist gebaut - Ich hielt es für eine gute Idee Zeit und Geld zu sparen indem ich Wartumgstermine (oder zumindest Ölstand prüfen) für 4 Jahre ignoriert habe. Ende vom Lied: Motortotalschaden. Das das alles dumm und unnötig war, weiß ich nun, also auf zur Frage ;-)

Das KFZ ist ein Dacia Logan MCV 1.6 16V, Bj 2008 (oder eher). Demnach habe ich wahrscheinlich einen Renault K4M 690 Motor eingebaut (kann ich heute leider nicht nachschauen). Nun bin ich auf der Suche nach einem Austauschmotor. Der K4M 696 scheint eine gute Alternative zu sein (die auch gut zu finden ist), er wurde auch seit 2010 in das gleiche Auto eingebaut.

Die Frage nun an unsere Autoschrauber: Passt der ebenfalls? Das er physisch passt, davon gehe ich fest aus. Die Frage stellt sich mehr: Sind dafür andere Anpassungen notwendig? Antriebsstrang würde ich ausschließen (hat exakt die gleichen Leistungsdaten). Wie sieht es aus mit Benzinpumpe, Steuergerät, KAT (der 696 verträgt, E85, der 690 nur E10) aus. Ich werde zwar weiterhin nur E10 tanken (aus Mangel an Alternativen) - aber technisch bin ich nicht wirklich bewandt genug um einzuschätzen ob es da andere Faktoren gibt (mit meinem Verständnis unterscheidet sich das auf Motorseite nur im Material). Vllt würde sogar der TÜV sagen: Wenn der Motor E85 kann, muss es der Rest des Autos auch - die sind ja manchmal ganz lustig drauf und lassen das Auto durchfallen, falls die Scheibenwaschanlage hinten nicht funktioniert (wenn ich keine Scheibenwaschanlage habe weil hinten eine Blechplatte ist, ist es aber in Ordnung)

Also: irgendwelche Ideen?

...zur Frage

Es geht bei der Veränderung eher an die Drosselklappe und die Ansaugbrücke bzw. Abgaskrümmer und andere Sensoren.

...zur Antwort

Fahrzeugbatterie abklemmen für mindestens 3 Stunden. Allerdings kann es sein, das du einen Radiocode brauchst.

...zur Antwort

Nur weil er einen Davidstern trägt muß er nicht unbedingt Jude sein. Frage ihn, ist keine Beleidigung wenn du nach seiner Religionszugehörigkeit fragst.

...zur Antwort

Wenn du es nicht gewohnt bist kann das schon sein. Oder man hat dir was ins Bier getan.

...zur Antwort

Nein mußt du nicht. Du mußt nur darauf achten, das der Anschluss an die Pumpe passt.

...zur Antwort

Mit deinem Alten Fahrzeugschein oder der neuen Zulassungsbescheinigung II hast du auch die Emisionsschlüsselnummer. Damit bekommst du auch eine Umweltplakette. Durch die Emmissionsnummer weis das Programm ob es ein Benziner, ein Diesel mit oder ohne DPF Filter ist. Zudem mußt du einen neuen Fahrzeugschein beantragen, sonst kostet es dich Bußgeld bei einer Kontrolle und beim Tüv bekommst du keine Plakette.

...zur Antwort

Bedenke aber, das wahrscheinlich auch dein Warmes Wasser über Gas erhitzt wird. Wenn du dir den Tag noch mit warm wasser die Hände gewaschen hast oder gar geduscht hast, mußt du dieses abziehen.Bei der Gasheizung musst du die anderten Räume abdrehen, wenn du aber schon die neuen Thermostate hast und die auf entfrostung stehen, lassen die bei niedriegen Temperaturen warm wasser durch .

...zur Antwort

Keines der beiden Bilder zeigt das Thermostat. im ersten hast du die Lenkölpumpe. Entweder sitzt es von der Seite am Zylinderkopf oder hinten am Zylinderkopf.

...zur Antwort