Im Buch kommt die Geiszerarmee noch nicht mal bis zu den Pelenorfeldern.

Dort werden sie nur eingesetzt um die Schiffe der Cosaren von Umbar zu Kapern.

Es geht hier nicht um Logik, sondern um Dramaturgie.

Logisch wäre gewesen wenn Gandalf Gwaihir, den großen Adler, der ihn von Sarumans Turm, dem Orthang, befreit, gleich den Auftrag gegeben hätte, die Person mit dem Ring zum Schicksalsberg zu fliegen. Damit hätte man sich dann locker 2/3 der Geschichte sparen können. Aber das ist ja nicht der Sinn der Sache.

Geh einfach davon aus das es einen gewichtigen Grund gab, das es so abgelaufen ist, wie es beschrieben wurde.

Man muss auch im Auge behalten, dass das die Geschichte ist wie sie die Hobbits erlebt haben, das heißt, sie ist aus ihrer Sicht erzählt, da wird einfach nicht immer alles so genau wiedergegeben, stell dir also einfach vor es gab einen Grund die Armee der Toten so früh zu entlassen den die Hobbits einfach nicht kannten und der deswegen nicht weiter erwähnt wird.

...zur Antwort

Die Elben in Mittelerde sprechen überwiegend Sindarin, die Waldelben haben einen speziellen Dialekt. Quenya wird eigentlich nur zitiert, ich glaube die einzige Ausnahme ist das Klagelied das für Gandalf in Lorien gesungen wird.

...zur Antwort

Kankra kommt von dem althochdeutschen "Kanker", soweit ich weiß, und das heißt Spinnentier, damit können deutsche Leser wohl mehr anfangen als mit einem sehr englischen Begriff wie Shelob, was auch ein altenglischer Begriff für Spinne ist. Die anderen Begriffe sind Übersetzungen. :) Shire bedeutet tatsächlich Auenland auf Deutsch und Rivendell (riven (zerrissen, gespalten etc) & dell (Tal)) dementsprechend Bruchtal :)

Viele Wörter im englischen Original sind aus dem altenglischen entlehnt und bei Krege weiß ich das er für seine Übersetzung dann entsprechende, althochdeutsche Wörter verwendet hat.

...zur Antwort

Er weiß es von Gandalf, nicht von Bilbo. Gandalf lässt Gollum von Aragorn suchen und fangen, auch zu sehen im Film The Hunt for Gollum.

http://www.thehuntforgollum.com/

...zur Antwort

Hm, ich bin kein Experte,

aber ich kann schon mit 100%iger Sicherheit sagen es so nicht richtig ist.

Das Kapitel über die Tengwar in Peschs großem Elbischbuch umfasst 60 Seiten und das Zeichen welches du für "e" verwendest ist, zum Beispiel, eigentlich ein "f", nämlich der Buchstabe "formen".... und so weiter.

Ich bin wie gesagt kein Experte, habe das Kapitel auch noch nicht ganz gelesen, nur überflogen. Leute die wirklich davon Ahnung haben findest du hier:

http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Cat/0/Number/4982777/an/0/page/0/gonew/1#UNREAD

Musst dich nur anmelden.

...zur Antwort

Es gibt nur zwei Übersetzungen, eine ältere von Walter Scherf und die neuere von Wolfgang Krege.

Beide übersetzen das Buch in einem sehr kindlichen Stil. In der älteren Version von Scherf wurden aber viele Lieder und Gedichte gekürzt.

Ich würde an deiner Stelle die neueste Ausgabe vorziehen. http://www.amazon.de/Hobbit-Oder-Hin-zur%C3%BCck/dp/3608938184/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1326477068&sr=1-1

...zur Antwort

Das Lied heißt; The Sacrifice Of Faramir, in der langen Fassung auf "The complete recordings" und ist 4:08 lang. Auf den normalen Soundtrack-CDs heißt es; The Steward of Gondor und geht 3:53. Beide Lieder sind gleich, bei der längeren Version ist hinten noch ein weiteres 10 sekündiges Nachspiel dran und die Pausen zwischen Pippins Text sind etwas länger.

Es gibt nur diese eine Strophe die Billy Boyd singt, die Musik ist aber trotzdem von Howard Shore, die hat nicht Billy Boyd geschrieben.

...zur Antwort

Eigentlich gibt es in Herr der Ringe keine Schlösser, Elronds Haus könnte man also solches vielleicht bezeichnen, oder Celeborns und Galadriels Sitz in Caras Galadhon. Schlösser sind Prunkbauwerke die in erster Linie von Reichtum des Besitzers künden sollen.

In Mittelerde findet man dagegen eher Burgen oder Befestigungen, Helms Klamm, Minas Tirith, Minas Morgul, Barad-dûr, eventuell noch Isengart.

Die größte Befestigung ist wahrscheinlich Minas Tirith. aber es gibt keine direkten Größenvergleiche, wenn man vom Film ausgeht ist Mians Morgul offensichtlich kleiner als Minas Tirith, aber Barad-dûr könnte auch größer sein.

...zur Antwort

Nun ja, das ist etwas kompliziert.

Frodo fährt am Ende des Films/Buchs mit den anderen Ringträgern nach Valinor. Valinor ist das Land der Götter, und in gewisser Weise das Paradies.

Insofern hat es mit dem Tod zu tun. Frodo lebt dort aber (wahrscheinlich) nicht ewig, das ist und bleibt den Elben vorbehalten. Auch befindet sich Valinor am Ende des Dritten Zeitalter nicht mehr direkt auf Arda (der Erde) sondern es ist "entrückt", das heißt es ist für normal Sterbliche nicht mehr erreichbar.

Ich zitiere mal:

"Aman und Tol Eressea, die Unsterblichen Lande, wurden aus den Kreisen Eas entrückt und konnten von da an nur von den Elbenschiffen auf dem Geraden Weg erreicht werden."

Aman ist gleich Valinor, die Unsterblichen Lande und quasi das Paradies. Und das mit dem "geraden" Weg bezieht sich (glaube ich) darauf das die Erde ja rund ist, man Valinor aber nur erreicht wenn man gerade fährt, also praktisch in den Himmel.

Es ist also in gewisser Weise ein Übergang, und somit passt es wieder in die Szene als Gandalf über den Tod spricht.

Allerdings ist es wahrscheinlich das Frodo, sowie auch Bilbo, Sam und Gimli (Sam war ja auch ein Ringträger und Gimli ist der einzige der je nach Valinor kommt ohne Ringträger gewesen zu sein) irgendwann stirbt.

Ich habe bei weitem noch nicht alles zu diesem Thema gelesen, wie Tolkien all dies gemeint hat kann man in seinen Briefen und "The Histories of Middle Earth" nach lesen. Aber ich denke selbst dann ist das eben ein schwieriges Thema das sich nicht so einfach erklären lässt.

Wenn du selst etwas stöbern willst, ohne dir all die Bücher zu kaufen schau einfach mal auf www.ardapedia.de dort findest du sehr viel Information zum Thema.

...zur Antwort

Ich bin schwul und würde sofort mit mir gehn. :-)

Ich kenne mich auch schon seit meiner Geburt und weiß immer was ich will und was ich nicht will.

Man nennt die Verliebtheit in sich selbst Narzismus, und davon sollte jeder etwas haben, denn nur wenn man sich selbst mag, attraktiv findet wird man auch von anderen als attraktiv empfunden. Das hat was mit Ausstrahlung zu tun.

Attraktivität beschränkt sich nicht alleine aufs Aussehen, es kommt auch darauf an wie man sich gibt und anderen gegenüber verhält.

...zur Antwort

Hm, bin ein wenig verwirrt.

Also in die Gefährten und in die zwei Türme sollten die gleichen Karten sein, nämlich die auf deinem Bild.Die Karte aus die Rückkehr des Königs sollte nur Rohan, Gondor und Mordor zeigen.

Also wenn du zwei verschiedene Kartenarten hast ist das richtig. 1. und 2. Teil Mittelerde, beide genau die selben, 3. Teil nur ein Ausschnitt aus dem süd-osten von Mittelerde.

P.S.

Die Karten sind von Tolkiens Sohn Chrisopher gezeichnet und in allen Ausgaben immer gleich.

...zur Antwort