Hat meine beste Freundin mich abgehakt?

Hallo Leute,Ich habe eine gute Freundin, mit der es seit einer Weile schwer ist. Sie war immer recht schüchtern, eher misstrauisch und vorsichtig gegenüber Leuten, während ich die offene und herzlich naive war. Ich habe auch schneller Kontakte geknüpft als sie. Es schien jedoch nie ein Problem zu sein, da ich sie ja stets integriert habe. Nun habe ich mein Fach gewechselt, sodass ich nicht mehr das Gleiche studiere wie sie, aber der Kontakt blieb im Privaten wie vorher vllt sogar noch enger. Ich war nie sauer, wenn sie mal mit ihren Leuten was macht, ich hatte ja auch eine Gruppe im Studium gefunden, in die ich sie integriert habe, obwohl ich ihre Truppe bis heute nicht kenne. Nun habe ich seit einiger Zeit bemerkt, dass sie recht viele Dinge quasi kopiert: meine Kleidung, meine Wohnung, sogar meine extrovertierte Art. Mir fällt auf, dass es etwas drüber ist, aber ich sagte mir stets “wenn sie so sein will, wieso nicht“. Bei Klamotten fragte sie oft, ob ich sauer sei, wenn sie sich auch dieses Top etc holt und auch das ist kein Thema für mich. Sie begann, Dinge auf die ich recht lange sparen musste, vor mir zu kaufen, sie fragte erst ganz genau nach, was mir gefiel und tauchte eine Woche später damit auf. Ich fand es etwas daneben, aber ich drehte nicht durch, da ich niemanden für guten Geschmack verurteilen will. Was mich jedoch sehr anfing zu stören, war eine Art Teilnahmslosigkeit, die mit ihrem “Selbstbewusstsein“ kam. Ich hatte vor kurzem eine OP und hatte etwas Angst, aber ich bekam nur ein “ach das hatte ein Kollege auch, das ist gar nix“ . Das mag sein, aber von einer besten Freundin kann man doch erwarten, dass sie wenigstens mal zuhört. Sie meldet sich eigl nicht oft, nur wenn sie was haben will oder wissen will und wenn ich nicht direkt antworte wird sie paranoid und macht mir Vorwürfe. Wenn ich sie brauche kommt gut eine Woche lang keine Reaktion...manchmal auch länger nicht. Zuletzt hat sie mich in meinem Namen einfach von einer Party ausgeladen im gemeinsamen Freundeskreis und verhielt sich laut denen, die mich fragten wieso ich gefehlt habe, so wie ich es eher tue. Das Verhalten ist schon immer ein wenig so gewesen die letzten Jahre, aber seit ich erzählt habe, dass ich evtl umziehe für eine neue Uni, habe ich das Gefühl, sie hätte mich abgehakt und baue sich unseren Freundeskreis ohne mich um nach ihren Wünschen. Sie sagte früher schon oft, sie würde keinem auffallen, wenn ich dabei bin, weil ich sie in den Schatten stellen würde. Ich habe ihr immer gesagt, dass das Unsinn sei, weil wir verschieden sind und mich viele auch sicher anstrengend finden mit meiner quirligen Art.Ich weiß einfach nicht so ganz weiter. Ich habe das Gefühl sie sieht mich wie eine Konkurrenz, dabei ist eine Freundschaft doch kein Wettbewerb. Sollte ich den Kontakt abbrechen? Mein Freund sagt, sie nutze mich nur aus, um sich besser zu fühlen, da sie sich nie für mich freut und mir ihre Erfolge stets vorführt.

Ich hoffe,ihr könnt mir helfen!

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, beste Freundin, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.