Ist es zu spät sich noch Geschlechtlich umwandeln zu lassen?! (Transsexualität)

Ich habe wie oben steht den Gedanken im Kopf dass ich mich anders wohler fühlen würde. Schon seitdem ich ein Kind bin hab ich mir vorgestellt wie es wäre wenn ich ein Mädchen wäre und damals schon gefiel mir die Vorstellung. Ich hab im Kindesalter auch gerne Frauenunterwäsche angezogen und mich dabei wohl gefühlt und das hat sich gesteigert.

Ich habe möglichst im Geheimen immer versucht mich Feminin zu gestalten, aber nicht wie bei normalen Crossdressern wegen dem Gefühl das diejenigen dort empfinden, sondern eher als die einzige Möglichkeit ein Mädchen zu sein. Heute ist der Gedanke immernoch in meinem Kopf und natürlich haben sich die Dinge gesteigert. Trotz einiger Beziehungen mit Frauen habe ich nie wirklich das Gefühl gehabt dass ich damit tatsächlich das bekomme was ich möchte.. Jetzt tendiere ich letztendlich zu dem Schluss das mir ein anderes Leben mehr gefallen würde, doch das Problem ist... Mit 14 bin ich zum Boxtraining gegangen und habe mir einen recht maskulinen-athletischen Körper antrainiert, breiter Latissimus usw. Ich sah tatsächlich lange sehr feminin aus und hatte auch die nötigen körperlichen Züge doch die sind weg. Und ein leben als Transfrau will ich mir nicht erschweren indem ich als Mannfrau in der Gesellschaft integriert werden muss. Heute bin ich 19 und würde jetzt gerne wissen ob sich dort ohne schwere Operationen tatsächlich was machen lassen würde...

Was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Es ist nie zu spät.
Die Muskeln gehen wieder weg, wenn du mit dem Training aufhörst. Geh joggen, wenn du trotzdem fit bleiben willst. Die Hormone werden noch ihr Übriges tun.
Aber wenn du es jetzt nicht tust, wird dich das Problem immer verfolgen. Und je später du anfängst, desto schwerer wird es und desto schlechter werden die Ergebnisse der rein hormonellen Veränderung sein. Mit 19 kannst du locker noch auf eine Brustgröße kommen, die gut 3/4 von der deiner Mutter oder Großmutter entspricht. Wartest du bis 30, sind die Chancen auf ein B-Körbchen bereits mikroskopisch klein.
Tu es einfach. Es wird nie zu spät sein, aber es wird später nicht gerade leichter.

...zur Antwort

Das liegt einfach am angebissenen Apfel. Windowsnutzer haben meist genug Ahnung, um selbstständig eine Problemlösung zu suchen und finden dann heraus, dass es sich wohl nur um ein DNS-Problem handelt. Bitteschön: http://92.241.168.30/

...zur Antwort

Pegasoi, wenn man Pegasus/Pegasos als Spezies betrachtet, obwohl es, soweit ich weiß, eher der Name des Individuums ist.
Wenn du Alternativen für einen Roman suchst, empfehle ich noch Begriffe wie Wolkenrösser oder Flügelpferde.

...zur Antwort

Wenn du genaue Zahlen zu täglichen und jährlichen Geburts- und Todesstatistiken möchtest, kannst du hier (http://www.worldometers.info/) nachschauen.
Da stehen auch noch andere interessante Daten. Ich persönlich finde es beängstigend, was sich auf diesem Planeten abspielt. o.o

...zur Antwort

Wie wär's mit einer physiologischen Antwort?
Adenosintriposphat
.
Im Prinzip sind die ganzen psycho- und philosophischen Herangehensweisen nichts weiter als eine romantisierende Kaschierung der kalten Wahrheit: Das Leben selbst ist sinnlos. Es gibt kein universelles Ziel, das es zu erreichen gibt. Entwicklungen dienen keinem Zweck und die Natur kennt keine richtige Richtung und kein Gut und Böse.
Alles, woran Menschen glauben (im Sinne von "nicht wissen") ist größtenteils eine Lüge.
Es gibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Leben nach dem Tod, kein Paradies, keine devine Belohnung oder Bestrafung für die Taten deines Lebens.
Wenn du einen Lebenssinn suchst, such dir selbst etwas. Es liegt allein in deiner Verantwortung.

...zur Antwort

Hat der Hausarzt einen direkten Zusammenhang zwischen Menstruation und Wachstum hergestellt oder nur beides zeitnah erwähnt?
Vielleicht hat er auch nur eine Blutuntersuchung gemacht und keine Wachstumshormone feststellen können?

...zur Antwort