Was niedlicher und cooler ist kannst du nicht bestimmen. 😊

Abgesehen davon, glaube ich, hängt das Geschichtlich viel zusammen und wie der Mensch so tickt...

Mittelter, Ritter, Burgen, Krieg - - >Pferd, da groß, stark, schnell

Dann arbeitstier... OK, esel geht hier auch, aber Pferde sind dann doch größer und schwerer... Und besonders im forst gebraucht

Besonders heute - - >Sport, Freizeit, Luxus : es gibt extrem viele verschiedene Pferde (aussehen) und mit ihnen kann man auch viel Geld verdienen beim reiten auf Wettbewerben... Auf esel kann man Nicht so gut reiten 😁

Dann auch irgendwie die Medien und Produktproduktion wieder selbst... Denke an Märchen(-Filme), Barbie usw.

Durch das alles ist eben so ein hype entstanden... Und würden dem die Unternehmen nicht nachkommen wären die ganz schön doof.

...zur Antwort

Nein. Mach dir keine Sorgen. Viele Erwachsene reiten Haflinger... Sieht man auch oft auf Turnieren...

Und je besser du deine Pferde trainierst (Rücken) desto schwerer kannst du auch werden 😜 (sorry, doof ausgedrückt, aber ich glaube du verstehst was ich meine)

Deine Körpergröße ist rein theoretisch egal... Eine passende Größe ist halt leichter für den Reiter (Hilfengebung)

...zur Antwort

Also wenn die Maße vom Sattel für dein Pferd und Dich passen... Warum nicht. Ich habe auch einen Hidalgo Sattel und bin super zufrieden. Braucht je nach Intensität des reitens 1 monat... Bzw. Paar mal soll das Pferd richtig schwitzen... Durch die Nässe und Wärme formt sich der Sattel und passt dann super 😊 so bei mir halt.

Ach ja, und ich würde mich informieren auf welchem Pferd er genutzt wurde und warum wieder verkauft. So erfährst du vielleicht auf welche Statur Pferd der Sattel (nicht) passt

...zur Antwort

Ich würds mal probieren dass ein paar Testpersonen dein Hündchen mit einer Wasserpistole anspritzen :D Dass ihr das einfach zu unangenehm wir.... oder du rennst schnell weg und versteckst dich: manche Hunde bekommen da "Panik"... aber sind halt nur Ideen wies ich mal probieren würd´ - aber vielleicht auch erst mal an der leine bleiben oder in einem abgegrenzten Gelände und die Kommandos verfestigen....

...zur Antwort

Eigentlich nicht. Es könnte nur beim höher Springen passieren, da du bei der Landung dein ganzes Gewicht mit damit Abfangen musst. Und wenn man schon vorher Knieprobleme hat soll man halt das Springen und den leichten Sitz meiden, aber sonst Null Problemo :) 

...zur Antwort
Schenkeltrense

Ich würde eher noch nach einer Schenkeltrense suchen. Ich hab mir jetzt so "Trabertrensen" gesucht und irgendwie den Sinn von dem einen Schenkel nicht verstanden, würde da eher Kritisch sein.... Wenn deinem Shetty aber die "alte" Trense super passt, wären vielleicht so Ringe eine alternative? https://www.google.at/search?q=trense+mit+rollen&rlz=1C1AFAB_enAT516AT620&espv=2&biw=1920&bih=979&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjGqryalpjLAhXhc3IKHQWRAggQsAQIGg#tbm=isch&q=ringe+um+durchrutschen+der+trense+zu+verhindern&imgrc=rDwMRWJNhCpHHM%3A

...zur Antwort

Ist das guter Reitunterricht?

Hallo ich bin 12 und gehe mit meiner Freundin (auch 12) noch nicht lange auf einem Hof abgelegen von der Stadt Reiten . Ich bin eigentlich sehr zufrieden , aber bevor ich mich bei meinem Hof , wo ich früher reiten war , besinnte war ich auch noch zufrieden .An der Haltung ist auch nichts auszusetzen , große , helle boxen und jeden morgen weidengang bis zum reitunterricht . Hier mal der einblick in eine typische Stunde : Ich und meine Freundin kommen an , am Eingang der Reithalle wartet schon unsere RL und sagt uns , wen wir reiten (Manchmal können wir uns auch zwischen zwei pferden die sie vorschlägt entscheiden ) Dann holen wir Putzzeug, holen die pferde , binden sie an und putzen . Die RL steht an unserem Putzplatz und kommt auch wenn wir fragen haben und erklärt uns das . Danach wird alleine gesattelt und getrenst ,dann geht man in die Halle , bzw Reitplatz und gehen erst eine Bahn mit dem Pferd . Danach wird mit Aufstieghilfe aufgestiegen und es wird im schritt erst eine ganze bahn geritten . Damit die pferde abwechslung haben ,weist uns unsere RL an , zb einfache Bahnfiguren wie Zirkel oder durch ganze bahn wechseln zu reiten oder halteparaden zu üben . Nachdem die pferde einigermaßen warm sind wird leichtgetrabt , undzwar nicht ständig ganze bahn sondern zirkel , volte usw. Wir haben meistens jede stunde ein ziel zu erreichen , zb eine perfekte volte im trab oder üben einen guten zirkel zu reiten . Danach kann wer will auf den zirkel galoppieren währrend die anderen auf dem anderen zirkel traben . (Wir sind insgesamt zu 4 in der gruppe ) Am ende der stunde traben wir noch am langen zügel und schließlich noch im schritt , um die pferde trocken zu reiten . Danach steigen wir ab , satteln ab , hufe auskratzen , abtrensen und in die box bringen . Die Pferde sind sehr ausgeglichen , es gibt 7 schulpferde , jedes hat so seine mackel sodass man genügend abwechslung beim reiten hat . Also , an alle erfahrenen reiter : findet ihr ich kann ruhig weiter dort reiten ?

...zur Frage

Ja, klingt gut :)

...zur Antwort

NIEMAND darf ungefragt ein Foto von euch machen!!! Auch deinen Namen, Adresse ec. muss man nicht sagen, nur der Polizei. 

...zur Antwort

wie groß ist er den circa? Aber ich nenn dir halt mal paar Rassen die mir auf die schnelle einfallen :) 

Bearded Collie, Pyrenäen Schäferhund, Cairn Terrier, Dandie dinmont Terrier, Nordfolk Terrier, Soft- Coated Wheaten Terrier, Löwchen, Bosnische rauhaarige Bracke, Böhmischer Raubart, Griffon Fauve de bretagne, Griffon Nivernais, Briquet Griffon Vendeen, Südrussischer Schäferhund, Katalanischer Hirtenhund, Otterhund

Würde mich riesig freuen, wenn du mir mal schreibst was das für eine rasse ist. Da es mich brennend interessiert. Ich hab solch einen Hund schon mal gesehen, aber ich weiß verdammt noch mal nicht was das für einer ist ;)

...zur Antwort

Sinnvoll... naja kommt ganz drauf an in welcher Art.... ob er es kapiert das er kein "richtiger Mann" mehr ist, weiß man nicht. jedoch kann im falle eines Falles nichts mehr passieren wenn er mal auf ein Weibchen springt.

Sprich das mit dem Tierarzt ab!!!

Ach ja, und im Normalfall machen das auch Rüden die zur Zucht dienen nicht, Welpen zu zu ähh... "beglücken". Bitte Tadel ihn wenn er so was macht! Erstens gehört sich das nicht und zweitens kann der kleine auch dabei verletzt werden.

...zur Antwort

alle viecher mit nasem tuch runter wischen und dicke schicht Melkfett drauf. -> jeden tag, bis es eben weg ist. Bei meinem pony musste ich diese prozedur 2 oder 3 jahre lang im Sommer machen. Jetzt haben wird die Tiere schon 2 jahre lang nicht mehr gesehen

...zur Antwort

Als wir vorhatte den Reitplatz zu bauen, haben wir einfach mal bei der gemeinde nachgefragt. Die hat es dann gleich genehmigt und pasta :)

...zur Antwort

Oh je :( passiert ist mir sowas zum Glück noch nie... aber ich bin schon mal mehrmals von einem Pferd geflogen und da hatte ich auch schiß wieder aufzusteigen... da hat  mich der Reitlehrer kurz longiert und dann bin ich wieder frei geritten... nur um eben kurz wieder vertrauen zu fassen. Ein andermal hab ich das Pferd selber longiert, um überschüssige Energie freizukriegen...

ich geh in eine Pferdewirtschaftsschule mit ziemlich "gemeinen"/ "bösen" Pferden.... da hab ich auch oft angst... ich beruhige mich vorher immer wenn ich das Pferd putze, aufsattel, führe,... ec. ab und an sind manche da soo lieb das man alle ängste vergisst... 

Bitte doch den Reitlehrer wenn du nachgurtest, steigbügel verstellst,.. das Pferd zu halten. Führe das Pferd vorher etwas oder lass dich ein paar wenige Runden longieren. du kannst auch mit Seitengänge und Rückwärtsrichten und "am- Zügel- gehen" anfangen... ( das mach ich mit den Pferden wo ich weiß das die heute nen "buckel/steig/durchgeh,...-Tag" haben... nur eben kurz für 2-5minuten... so weiß das Pferd: " aha, da ist ne erfahrene Reiterin oben drauf, sie ist der chef und sie passt auf mich auf"

Viel Glück! Und keine Angst! 

PS: du könntest mal Schrecktraining mit dem Pferd machen... dein Reitlehrer findet das sicherlich auch mal OK. So lernt ihr 2 euch wieder besser kennen und habt mehr Vertrauen ineinander. 

...zur Antwort

Pferd steigt im Gelände wenn es nicht stehen will

Hallo! also... eigentlci ist mein pony in allem total brav und macht alles was man will. Nur... es hat ziemlich viel Temperament...und wenn es im Gelände nicht stehen will, dann steigt es oder wenns so richtig loslegt dann steigt es,macht eine Kapriole wie in der Spanischen Hofreitschule und fetzt los... heute hatte ich mal wieder einen langen "Kampf"... zuerst kann ich z.B.: eine strecke von 100 metern ganz ruhig gehen... doch wenn ich mal diese strecke galoppiere...und wieder zurückgehe und stehen will...weigert sich mein pferd.

am reitplatz passt alles super. da kann ich meinem Pony sagen es soll stehen bleiben und es bleibt auch z.B.: 15 min stehen und rührt sich null....

ich weiß das es gefährlich sein kann...wenn ich z.B.: vor einer kreuzung stehen soll oder so... achja...wenn ich länger in schritt gehe und mein pferd "kühlt ab" ist alles ziehmlcih in ordung...

es möchte einfach düsen... ich meine... sie könnte von mir aus buckeln,umhertenzeln, oder nur nach vorne renne wolln...aber nein ...sie muss steigen... das ist so kake...

ich hab wo gelesen das man dem pferd zwischen die ohren schlagen soll wenn es steigt... eher nicht so himmlisch oder? ich meine,abgesehen das es weh tut glaube ich das da mein pony noch heftiger reagiert und ich will nicht umkippen...

Bitte um Tipps wie man das Steigen wegbekommen kann.

(PS: mein pony ist im Offenstall mit fetter Weide, wird machen Zirkuslektionen,Bodenarbeit, alles...) & bitte keine bösen Worte-danke

...zur Frage

naja..liebe Leut! ;) 

Ich glaub' ich werd es dann mal auf meine Art versuchen irgendwie versuchen zu verhindern... also auf die Methode wie es mir am sichersten vorkommt...

Angefangen hats ja erst so seit 1-2 Wochen das sie so richtig steigt... weil mein Pony vorher total Asthma hatte und da der tierarzt nicht wusste ob sie es überlebt...da wollte ich ihrs so richtig schön machen und hab da auch viel durchgehen lassen.... war wohl falsch :(

...zur Antwort

ich würde mir mal einen Wiesenweg oder was auch immer...wo ihr halt gerne Galoppiert/Trabt rauspicken und dort mal trainieren. 

Also zuerst im Schritt... X bleibt stehen, Y reitet vor und bleibt stehen, X überhohlt usw... dann könnt ihr euch Po zu Po hinstellen und weggehen, umdrehen und zueinander reiten- dies dann mit immer wieder stehenbleiben...und dann aneinander vorbei... 

wenn alles mal gut in schritt passt (also kein pferd zu dem anderen hinzieht) kannst in den Trab gehen (z.B.: X geht schritt ,Y trabt vorbei, X gallopiert vorbei, X steht, Y Galoppiert vorbei......) usw.....

Wenn das oben ^^ gut funktioniert könnt ihr nebeneinander und hintereinander traben üben.... dann kann immer wieder mal einer zur seite abwenden, umdrehen oder stehenbleiben.... und zum abbremsen könne auch schlangenlinien hilfreich sein....

aber natürlich darf dann später auch wieder mal ein wettrennen eingebaut werden ... soll ja auch den Pferden spaß machen :P 

Viel Glück und Geduld! Und baut keinen  Unfall :-P

...zur Antwort

So ein kleines Modellflugzeug hab ich schon mit 8 Jahren gesteuert. Bin zwar recht unsicher geflogen bzw. auch mal wo drein... aber die Polizei hat keiner gerufen :) 

Nun, kurz gesagt: Klar darfst du

Und wie schon erwähnt. Es sollte kein riesen Brummer sein und du solltest Flugzeuge, Autofahrer ec. nicht gefährden. Auch würde ich nicht in eine Hochspannungsleitung fliegen und nicht irgendwelche leute belästigen... aber davon geht man ja eh aus ;)

...zur Antwort

Punkt vor Strich: also 9 mal -9 = -81

Dann wird aus minus und plus minus: also 17-81-14

...zur Antwort

es gibt schon so reine Wohnungskatzen die ganz ruhig sind... die meisten sind Langhaarkatzen. schau einfach im Tierheim nach so langhaarkatzen (Perser oder auch so kleinere zartere ... weiß nicht mehr wie die heißen sind ganz ruhig..) und da die Leute fragen oder so Hobbyzüchter...

Nimm aber nie so streunerkatzen auf. Wir haben mal 10 aufgezogen (4 behalten) als baby sind sie ja alle recht süß, dann kommt das alter wo sie randalieren und dann kommt es auf die katze drauf an (auf charakter) wir haben die besitzer von den andere auch gefragt... und es kam rauß nur 3 von den 10 katzen sind nicht mehr verspielt/bzw. liegen fast nur faul rum. die anderen müssen ständig action haben...

auch wenn man sie von lein auf nur im haus hat... irgendwann drängen sie nach draußen oder du kommst ins fernsehen zu" kazenjammer" haha... wenn die die katze angreift oder so...:D

ist halt ihre natur... ;)

...zur Antwort

oh je! Der Arme... war vorher wirklich nichts? das find ich komisch... den wie du sagt, wenn sie schon am Hintern umherrobbt, muss es ziehmlich jucken...

ich würde die vorherigen besitzer einfach noch mal fragen ob der Welpe die schon vorher hatte... wenn ja, und es ist wirklich schon sehr lang her würde ich mich beeilen...

Ach... was mir grad einfällt (kenn mich mehr mit pferden aus...) da gibt es so würmer die erst sehr spät im Kot auftreten... und bis man sie wirklich mal sieht haben sie schon angefangen das ganze Innere aufzufressen...

Ich will dir jetzt wirklich keine Angst machen, aber ich würde mal abwarten wie sich der welpe im laufe des tages benimmt....

Wenn ees immer schlimmer zu werden scheint oder er auch total müde/schlapp und so wird... dann ab zum Notdienst!!!

Wobei wenn du wirklich ein schlechtes gewissen hast... kannst du das halt auch als Notfall sehen (hab mal im fernsehen sowas gesehen und da wurde der Notdienst bei jeder Kleinigkeit gerufen...)

Viel Glück und gute Besserung deinem kleinen Wuffi ;)

...zur Antwort