"Welche" ist ein Interrogativpronomen, d.h. ein Fragepronomen. Man nimmt es für "Welche Frauen hast du gesehen", "Welcher Mann hat angerufen" etc. In deinen Beispielen würde ich es falsch eingesetzt sehen und eher "Die Bügelmuttern, die bei ..." nehmen.

/E: um mehrere "die..die...die" zu vermeiden, kannst du auch "Die bei dem Versuch verwendeten Bügelmuttern ..." schreiben - also schlicht den Satz umstellen. Das verbessert normalerweise auch den Stil in Richtung Lesbarkeit.

...zur Antwort

Ab wann man das Sixpack sieht - und ob es überhaupt ein "Six"pack ist - hängt auch von der Genetik und nicht nur vom KFA ab. Es gibt nicht wenige, die ein 4pack oder ein 8pack haben. Manche sehen ihres mit 12%, andere selbst mit 8% nicht. Magersucht ist 10% wohl noch nicht - Magersucht ist eine Essstörung, keine Bezeichnung für einen bestimmten KFA.

Im Endeffekt wirst du das selber sehen, wann/ob sich dein Sixpack zeigt ;)

/e das mit dem BMI hab ich ganz übersehen.. der ist natürlich Quatsch und sagt soviel aus wie die Mondphase - vor allem bei Sportlern.

...zur Antwort

Zitat von Wikipedia (Eisernes Kreuz):

Aufgrund seiner identitätsstiftenden Tradition ist das Eiserne Kreuz am 24. September 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss als Erkennungszeichen für die Luft- und Kampffahrzeuge der Bundeswehr bestimmt worden. So stellt es in allen drei Teilstreitkräften das Hoheitszeichen dar (z.B. an gepanzerten Fahrzeugen und an Luftfahrzeugen). Die Truppenfahnen der Bundeswehr tragen in ihrer Spitze ein durch goldenes Eichenlaub umfasstes Eisernes Kreuz. Auch das Ehrenzeichen der Bundeswehr (Ehrenmedaille, Ehrenkreuz in Bronze, Silber oder Gold) trägt das Eiserne Kreuz als Symbol für Freiheitsliebe, Ritterlichkeit und Tapferkeit auf der Vorderseite. Ebenso wird es auf Briefen, Visitenkarten und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit als „Logo“ der Bundeswehr verwendet. Das Eiserne Kreuz als Symbol findet sich noch heute in verschiedenen Verbandsabzeichen der Bundeswehr.

Was es darstellt: In Form und Aussehen des Ehrenzeichens wurde bewusst die Anlehnung an das Balkenkreuz des Deutschen Ordens gesucht – ein schwarzes Tatzenkreuz mit den typischen, sich verbreiternden Balkenenden auf einem weißen Mantel, wie ihn die Deutschritter schon seit dem 14. Jahrhundert trugen.

...zur Antwort

Wenn ich deinen Post so lese, dann scheinst du eine sympathische, eloquente und sehr nette junge Frau zu sein. Soll heißen: der Richtige wird sicher kommen - und er wird auch der Richtige sein und nicht "irgendjemand". Es ist immer schwerer, jemanden zu finden, wenn man nicht jeden nehmen würde. Wie du schreibst, willst du dich nicht an jeden ranschmeißen und wünschst dir auch keine "Baggermaschine" - das ist schon eine Form von Niveau, die vielen (jungen) Männern Angst machen kann. So eine Frau ist eben nicht so leicht rumzukriegen... umso älter du wirst, desto mehr werden sich aber Männer finden, die genau so eine Frau wie dich suchen. Dein Alter schätze ich jetzt einfach mal aufgrund "noch nie eine richtige ernsthafte Beziehung" als recht jung ein (16-25). Den potenziellen Freund kannst du überall kennenlernen. Bei Unternehmungen, beim Ausüben von Hobbies, im Cafe, im Freundeskreis, am Arbeitsplatz - sogar bei ganz normalen Sachen. Meine letzte Freundin hatte ich beim Einkaufen kennengelernt, weil sie ihr Geld vergessen und ich ihr ausgeholfen hatte. Die Wege der Liebe sind unergründlich ;)

Aber Kopf hoch. Es liegt nicht an dir, sondern an den anderen (und das sage ich selten). Der Richtige kommt :)

...zur Antwort