Da gibt es verschiedene Anätze. Entweder du rechnest das Große Rechteck aus (7 mal 6) und ziehst dann das kleine Dreieck ab oder du rechnest 2 Rechtecke (z.b. Rechteck 1 = 5 mal 6 und Rechteck 2 = 5 mal 2) und das Dreieck zusammen. Die Formel für ein rechwinkliges Dreieck ist F = (a mal b) / 2.

a und b sind die beiden angegeben Katheten.

...zur Antwort

Öfter stoße ich auf das Problem, keine (Desktop-)Symbole angezeigt zu bekommen, daran ist dann die explorer.exe schuld, möglich, das dies bei dir auch der fall ist

versuche einfach mal über den taskmanager die explorer.exe zu starten (falls sie schon gestartet ist, beende sie erst und starte sie dann neu)

möglicherweise stimmt auch was nicht mit deiner grafikkarte bzw mit dem grafikkartentreiber, versuch diesen nach möglichkeit einfach mal zu aktualisieren

sicherheitshalber vielleicht auch mal nach Viren überprüfen, man weiß ja nie

...zur Antwort

Wenn du bisher keine Probleme mit Lebensmittel hattest warum solltest du sie nun auf einmal haben? Ich weiß nicht wie wahrscheinlich es ist eine Gutelunverträglichkeit einfach mal so zu bekommen, aber bei Ungewissheit solltest du wohl einfach mal zum Arzt gehen. Dieser kann dir dann sagen ob du eine Glutenunverträglichkeit hast und wenn nicht, dann wird er wohl auch die Ursache deines "Brainfogs" untersuchen.

...zur Antwort

Die Definition von Wertemenge bzw. Wertebereich ist leider nicht ganz eindeutig. In der Mathematik der Schule interessiert man sich meistens für alle Y-Werte, die eine Funktion annehmen kann. Das ist aber nicht immer so. Im Zweifelsfall bitte den Lehrer bzw. die Lehrerin noch einmal danach fragen. Stellt sich nun die Frage: Wie bekomme ich denn alle Y-Werte raus? Dazu sehen wir uns einige Beispiele an und ermitteln diese Werte auf grafischem wie auch rechnerischem Wege.

Quelle: http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/wertemenge-wertebereich-bestimmen.html

dort gibt es auch ein nettes Video

...zur Antwort

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.

Bei diesen Spielen handelt es sich überwiegend um familienfreundliche Spiele, die bereits spannender und wettkampfbetonter ausfallen dürfen (z. B. durch höhere Spielgeschwindigkeiten und komplexere Spielaufgaben), wie Rennspiele („Racer“), Simulationen, Jump ’n Runs und Rollenspiele.

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.

Diese Spiele sind bereits deutlich kampfbetonter. Die Spielszenarien sind in einem historischen, futuristischen oder märchenhaft-mystischen Kontext angesiedelt, so dass sie ausreichend Distanzierungsmöglichkeiten für den Spieler bieten. Unter diese Altersfreigabe fallen Arcade-, Strategie und Rollenspiele sowie bereits einige militärische Simulationen.

Quelle: http://www.usk.de/pruefverfahren/alterskennzeichen/

...zur Antwort