Könnte möglich sein, wenn die Periode dabei nicht kommt. Viele Frauen in der Frühschwangerschaft haben (leichte) Unterleibsschmerzen wie kurz vor der Periode. Also einfach abwarten und Test am NMT machen.

...zur Antwort

Alle Farben sind in Ordnung. Auch Gold und Silber können von Frauen getragen werden (nur bei Männern gilt das Verbot des Tragens von Gold).

Wenn sie ein Kopftuch trägt, sind die Ohrringe auch drunter. ;) Eine Kette ist auch schön. Sie wird sich sicher drüber freuen.

...zur Antwort

Bezüglich des Ausflusses gibt es verschiedene Meinungen unter den Gelehrten - manche betrachten ihn als unrein und sagen, dass er Wudu ungültig macht (außer z. B. bei Frauen, die wirklich dauernd Ausfluss haben.. in diesem Fall reicht es, sich bei jeder Gebetszeit neu zu waschen/Wudu zu machen). Andere Gelehrte betrachten ihn als Natürliches, was zur Frau gehört -> demzufolge würde es Wudu nicht brechen. Es liegt also an dir, welcher Meinung du folgen möchtest bzw. was dir überzeugender/sicherer erscheint. :)

Intimbereich wird immer nach jedem Toilettengang gesäubert, und auf jeden Fall vor Wudu. Die Kleidung muss man aber nicht wechseln, solange sie nicht unrein wurde.

Es ist Sunna, das Gesicht 3x zu waschen... Pflicht ist mind. 1x

Für die Dinge, die man nicht wusste und erst später mitbekommt, kann man ja nichts dafür. Sobald man es aber weiß, soll man sich daran halten. :) In sha Allah hat es dir ein wenig geholfen. Möge Allah alle Gebete annehmen, amin.

...zur Antwort

Das S mit dem Häkchen unten wird wie ein "Sch" ausgesprochen, oder?

(Muss ich wissen, damit ich dir die Namen auf arabisch geben kann :))

Also Aleyna: الينة

...zur Antwort

Ja, Frauen beten gleich wie Männer.. also gleiche Gebetshaltungen etc.

Hier auch eine Fatwa dazu: http://www.islamfatwa.de/gottesdienste-ibadah/31-gebet-salah/die-beschreibung-des-gebetes-und-ihre-urteile/522-frauen-beten-in-der-gleichen-weise-wie-maenner

...zur Antwort

Der Qur'an im Original ist auf Arabisch. Er kann natürlich in ungefährer Bedeutung übersetzt werden, damit alle Menschen dieser Welt Zugang dazu haben.

Manche Begriffe im Qur'an werden so heute nicht mehr im Arabischen benutzt, aber in den meisten Fällen werden sie verstanden. Deshalb versteht ein Arabischssprechender eigentlich alles aus dem Qur'an, da es dem heutigen Hocharabisch nahe liegt. Aber das Arabisch im Qur'an ist einfach eine "eigene, besondere" Sprache.. es werden bestimmte Satzformulierungen verwendet, die man so beim Unterhalten nicht verwenden würde, etc etc.. auch bestimmte Worte findet man nur im Qur'an.

Wenn ein Muslim arabisch lernt, um den Qur'an zu verstehen, wird das in sha Allah (so Gott will) hoch belohnt, schließlich werden damit auch die Gebete gesprochen. Es hilft sehr viel, die Suren dann zu verstehen. Auch, wenn man sich die Bedeutung beim Auswendiglernen sowieso immer vor Augen halten sollte, aber das Lernen der Sprache erleichtert das Begreifen der Suren wirklich sehr.

Ja, die Suren im Gebet werden ausschließlich auf Arabisch gesprochen - also so, wie sie im original, arabischen Qur'an stehen. Neukonvertierte, die nicht arabisch sprechen, können sich die Suren auf kleine Zettel schreiben und diese zu Anfang benutzen... es dauert in der Regel nicht lang, bis man sie auswendig kann. Die Bedeutung sollte man idealerweise natürlich gleich mitlernen. Oder noch besser: Arabisch lernen.

Manche Gelehrte betrachten es sogar als eine Pflicht, als Muslim die arabische Sprache zu erlernen.

...zur Antwort

Den Qur'an in der Originalsprache kannst du sicherheitshalber mit bedeckten Händen (Handschuhe o.Ä.) anfassen, lesen und rezitieren kannst du ihn auch. Darüber gibt es eben verschiedene Meinungen, manche Gelehrte sagen sogar, dass man ihn mit der bloßen Hand anfassen kann, da die Frau ja nichts für ihre Menstruation (also Unreinheit) kann.

Den deutschen kannst du demnach anfassen, und natürlich auch lesen, in sha Allah.

...zur Antwort

Momentan liegen zwischen Maghrib und Isha ca. 120 Minuten .... die genauen Zeiten stehen eigentlich auch auf den Gebetsplänen, hier kannst du ja mal nachschauen: www.gebetszeiten.de

Im Winter sind es dann nur noch ca. 90 Minuten.

Es muss ganz dunkel sein. In Deutschland ist dies in ca. 2 Wochen im Jahr nicht der Fall, aber Isha muss natürlich trotzdem gebetet werden.

...zur Antwort

Ja natürlich darfst du das. Was sollte dagegen sprechen?

Möge Allah dein und unser aller Fasten annehmen, amin. :)

...zur Antwort