also es ist so: wenn ihr islamisch heiratet, dann seid ihr vor gott verheiratet. für behören usw NICHT. für die zählt nur standesamtlich. da kannst du mit dem zertifikat, daß du bei der islamischen heirat erhälst, auch nix schneller erreichen. sag ich dir aus eigener erfahrung. wegen feiern: ich hatte meine feier am tag der islamischen hochzeit. die ist ja so gesehen die richtige hochzeit. beim standesamt ist es "nur" eine unterschrift.

...zur Antwort

niemand kann dir vorschreiben, an was du glauben sollst. aber grade in deinem fall (ich weiß nicht wie deine eltern sind) würde ich es nicht öffentlich machen. vlt findest du ja irgendwann auch wieder zum glauben zurück. ich glaube viele junge menschen haben mal so eine "glaubenskrise"

...zur Antwort

weil unser prophet mohammed (friede sei mit ihm) es so vorgemacht hat. “Der Gesandte Allahs (salla-llahu ´alaihi wasalam) sagte, wer seine Gebetswaschung in dieser Weise vornimmt, wie ich diese meine Gebetswaschung vorgenommen habe und anschließend zwei Rak`a (Gebetseinheiten) verrichtet, ohne dass er sich absichtlich mit anderen Gedanken beschäftigt, dem wird jede seiner vergangenen Missetaten vergeben.” (Sahih Al-Bukhari, Hadith Nr.1832)

...zur Antwort

in der frühschwangerschaft ist es sehr wichtig, nicht zu schwere dinge zu heben/ tragen, weil der embryo noch keinen festen halt in der gebärmutter hat. nicht umsonst gibt es das mutterschutzgesetz für arbeitende frauen, welches gesagt, schwangere dürfen nicht regelmäßig mehr als 5 kg und gelegentlich nicht mehr als 10 kg and gewicht heben. also nimm dich etwas zurück. in der späteren schwangerschaft soll man auch nicht schwer tragen, da es zum einen kontraktionen auslösen könnte zum anderen macht es aber rückenschmerzen.

...zur Antwort