Was versteht man denn unter einer glücklichen Familie? In der Regel doch eine, in der alle Familienmitglieder abgesehen von den ganz normalen kleinen Streitigkeiten in Harmonie miteinander leben und deren Lebensunterhalt ausreichend gesichert ist, so dass sie sich darum nicht zu sorgen brauchen. Und jetzt überlege dir mal, was man unter einer unglücklichen Familie versteht. Da fallen einem doch verschiedene Dinge ein, oder? Die Familie kann arm sein, oder ein wichtiges Mitglied ist schwer erkrankt, oder hat sich mit den anderen komplett überworfen. Vielleicht ist auch jemand verstorben? Vielleicht ist die Familie aus irgendwelchen Gründen in Verruf geraten und leidet unter dem Gerede der Leute, etc. Ich hoffe, so wird das Zitat etwas verständlicher.

...zur Antwort

Ralph handelt sehr rationell. Er versucht, die Gruppe zusammenzuhalten und das gemeinsame Überleben zu sichern. Er denkt in erster Linie an die Gemeinschaft. Jack ist emotionaler, aber auc egoistischer. Während Ralph sehr vernünftig handelt, lässt sich Jack leider nicht von seinem Verstand leiten und erkennt nicht, das geistige Stärke ebenso wichtig ist wie körperliche. Daher nutzt er seine scheinbare Überlegenheit aus, um sich gegen Ralph zu stellen, was letztendlich ja erst zur Zuspitzung der Situation führt.

...zur Antwort

Dir ist langweilig? Das könnte mir vor einer Prüfung nicht passieren, da ich lernen würde. Ansonsten gibt es doch auch so viele andere Dinge, die man tun kann: Ein gutes Buch lesen, einen Film schauen, spazieren gehen, die Seele baumeln lassen, Musik hören...

...zur Antwort

Du gehst entweder in einen Beichtstuhl, wo du vom Priester durch ein Gitter getrennt bist, oder in ein Beichtzimmer, wo du ihm direkt gegenüber sitzt. Beim Eintreten machst und sprichst du in der Regel das Kreuzzeichen. Dann erzählst du deine Sünden, wobei man vorher sein Gewissen erforschen sollte, beispielsweise mit dem Gewissensspiegel aus dem Gotteslob (katholisches Gesangbuch). Dort steht auch eine Beichtanleitung, die findest du aber auch hier: http://www.karl-leisner-jugend.de/Beichte_Hinweise.htm (Da geht es um Beichet für Anfänger, könnte also das Richtige sein, um noch ein paar Fragen zu klären). Anschließend sagt der Priester meist noch etwas dazu, sozusagen als Hilfestellung, und gibt dir eine Buße auf, die meist im Sprechen von Gebeten besteht, es kann aber auch etwas anderes sein. Anschließend erteilt er dir im Namen Jesu Christi die Absolution. Jesus vergibt die Sünden, nicht der Priester, viele verstehen das falsch. Der Priester spricht nur die Vergebung zu im festen Glauben, dass dem reuigen Sündiger vergeben wird. Anschließend kannst du den Beichtstuhl, das Beichtzimmer verlassen und die Buße verrichten.

...zur Antwort

Bei der Überschrift hatte ich erst Angst, da würden ein paar Kids Experimente machen wollen - zum Glück ist das nicht so. Nun ja, betrunken kann dein Wellensittich schon werden, aber ich denke, wenn es bei dem einen Mal bleibt, wird es ihm nicht dauerhaft schaden. Sollte dir aber etwas komisch vorkommen bei ihm, geh lieber zum Tierarzt. Oder ruf da einfach mal an, die können bestimmt abschätzen, ob es ihm schadet oder nicht. Wenn es ihm objektiv gut geht, würde ich mir aber keine allzu großen Gedanken machen.

...zur Antwort

Die Bild ist eine Zeitung? Ehrlich? Ohje... Die Bild ist immer das, womit sich gerade die polemischten Nachrichten machen lassen. Rechte Tendenzen waren durchaus schon erkennen, wenn es der Bild in den Kram passt, ist sie aber auch mal links. Hauptsache polemisch, journalistisch unsauber und fernab jeglicher Seriösität.

...zur Antwort

Geburtstage bedeuten Stress, wenn man feiert (Vorbereitung), und auch wenn man nicht feiert, weil man niemanden hat (seelischer Stress). Stress kann das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen.

...zur Antwort

Die Adventisten sind keine Sekte, sondern eine christliche Glaubensgemeinschaft, also eie Kirche. Die Adventjugend ist die dazugehörige Jugendorganisation, ebenso wie es Jugendarbeit in der evangelischen oder katholischen Kirche kennt. Niemand wird von den Adventisten zu irgend etwas gezwungen, es gibt aber wie in jeder Religion Glaubensansichten und Regeln. Der Austritt aus einer Adventistengemeine ist ebenso einfach möglich wie bei der katholischen und evangelischen Kirche, und Geld muss man nur in Form von freiwilligen Spenden zahlen, über welche sich die Gemeinden finanzieren. Daher ist es keine Sekte. Allerdings können sich Menschen durch den Glauben natürlich durchaus verändern, das kann aber auch in anderen Kirchen passieren, wenn man andere Menschen und andere Sichtweisen kennenlernt oder sich gedanklich mehr mit Glaubensinhalten beschäftigt.

...zur Antwort

Bei einer Ausbildung musst du an den Tagen, an denen du nicht in der Schule bist, Vollzeit arbeiten, dementsprechend kann das nicht funkionieren.

...zur Antwort

Ohne Liebe an sich komnt niemand aus, ohne die partnerschaftliche Liebe in einer Beziehung kann man sicher glücklich sein. Ich selbst gehöre zur Spezies "freiwilliger und glücklicher Single". Dafür liebe ich Irland, indisches Essen, meine Freunde, den FC St. Pauli, deutsches Kino, den Geruch von Regen auf frisch gemähtem Gras....

...zur Antwort

Weil es die Szene ist, in der das Paar einander Liebe schwört. Zwar verlieben sie sich schon auf dem Maskenball ineinander, aber erst bei der Balkonszene versichern sie sich auch gegenseitig ihrer Gefühle und verabreden außerdem ihre Hochzeit für den folgenden Tag. Des Weiteren gehören die Dialoge der Balkonszene mit zu den schönsten des ganzen Stücks.

...zur Antwort

Auf alle deine bisherigen Fragen hätten sich die Antworten innerhalb weniger Minuten ergoogeln lassen. Ich habe zum Beispiel gerade "Gehalt katholischer Pfarrer" eingegeben und gleich als erstes das gefunden: http://fowid.de/fileadmin/datenarchiv/GehaeltervonKlerikern,%202004.pdf Ein bisschen Eigeninitiative könnte man schon bringen, das hier ist ja eigentlich für Fragen, die sich NICHT einfach ergoogeln lassen.

...zur Antwort

Es wurde doch gar nicht geschrieben, ob er katholischer oder evangelischer Pfarrer werden möchte. Bei beiden Varianten muss man aber zunächst Theologie studieren, das dauert schon ein paar Jahre, danach ist der Werdegang in verschiedenen Kirchen unterschiedlich, da ein evangelischer Pfarrer berufen wird, ein katholischer Pfarrer aber erst zum Diakon und später zum Priester geweiht wird.

...zur Antwort