Ich würde ja keine der beiden Farben empfehlen, da für alles ein warmes grau am schönsten und am pflegeleichtesten ist. Aber das Holzmosaik in pergamon verfugen? Davon würde ich total abraten.

...zur Antwort

es ist lediglich so das der Kachelofen die beste Heizleistung bringt wenn er regelmäßi geheizt wird. Auch die Ablagerungen in den Zügen sind etwas mehr wenn er öfters wieder auskühlt. Ansonsten ist es kein Problem.

...zur Antwort

Max. 7-8cm Splitt. Mehr stellt schon ein Problem dar. Da ab ca. 7cm alles zu "schwimmen beginnt. Zur Verdichtung: Splitt kann man nur bedingt verdichten, auf dem Balkon garnicht. Verdichtet sich selbst

...zur Antwort

Wenn du schnell genug gearbeitet hast und die Fbh nicht zu warm war kann es halten. Kommt auch auf den verwendeten Kleber an. Kann aber auch leicht sein das die Fliesen nicht halten. In 14Tagen findest du es heraus 😬

...zur Antwort

Stärke der Fliese + 3-4mm Kleber bei der 10er Zahnung

...zur Antwort

Beide Marken gut, kann beide empfehlen. Grösse solltest du nach dem Holz und deiner Kraft entscheiden. 

...zur Antwort

Hab mir alles durchgelesen und kann dir sagen, das der Gips das falsche ist, der hält die Dehnungen nicht aus. Es gibt eigen Ofenputze bzw Spachtelmassen. Z.Bsp Fa. Ortner oder Rath. 

Wir machen es oft auch mit Flexkleber-Putzmischungen aber fürs Glattspachteln funkt das nicht.

...zur Antwort

Die halten ewig, lass sie so wie sie sind. Wenn du etwas draufschmierst oder dergleichen ist es bald wieder herunten.

...zur Antwort

Nachher die Schindeln zu streichen ist von vorne herein der Größte Blödsinn den ich je gehört habe. Kein Maler wird dir vorher alle Ritzen mit dem Pinsel malen. Ausser du bezahlst den Mehraufwand

...zur Antwort

Grundierung! Dann F-Kleber zum ausgleichen und dann neu verlegen!

...zur Antwort

Reihenfolge: Grundierung-FBH-Ausgleichs bzw. Niveliermasse-Kleber samt Fliesen

...zur Antwort

Problem beim Fliesen legen - Abstand zur Wand wird immer groesser..?

Hallo,

ich habe schon Einges an Fliessen gelegt aber bisher kein Problem. Wahrscheinlich waren die Waende komplett grade und zueinander im rechten Winkel.

Ich habe neulich im Keller (quadratische Fliesen, gerade verlegt) von der hinteren Wand zur Tuer hin verlegt. Dabei habe ich in der rechten Ecke mit einer ganzen Fliese angefangen und eine Reihe (12 Fliesen) bis zur linken Wand verlegt. So habe ich dann 6 Reihen perfekt verlegt (Fliesenabstaende und Hoehen zueinander). Danach habe ich gemerkt, dass der Abstand der ersten Fliese zur rechten Wand (da wo ich immer eine neue Reihe mit ganzen Fliesen anfange) groesser und groesser wird. Ueber 6 Reihen kamen dann 4-5 mm zusammen. Im Endeffekt haette ich dann irgendwann da ein kleines Fliessenstueck reinschneiden muessen bzw. eine riesige Silikonfuge bei der Sockelfliese machen muessen (das waer aber gar nicht gegangen). Letztendlich hatte ich mich dann entschlossen den Abstand zur rechten Wand wieder zu verkleinern und dass ueber die Fuegen und Abstaende der ganzen Reihe irgendwie wieder auszugleichen. Was beim halben Verband kein Problem gewesen waere, sah bei der geraden Verlegetechnik dann richtig mies aus. Der Abstand zur rechten Wand wurde leicht kleiner aber das Gesamtergebnis frustriert mich.

Was sollte ich fuer die restlichen Kellerraeume tun um das zu vermeiden? Ich habe mir selbst schon ein paar Gedanken gemacht wuerde aber gerne auch eure Tips hoeren.

...zur Frage

Vorher messen und prüfen dann gehts los. Es gibt immer eine Lösung! (Z.B. Halbe Fliese zu Beginn)

...zur Antwort

Holz gibt beim verrotten genau die gleiche Menge an CO2 ab als beim verheizen!

...zur Antwort

Die Antwort von möbelfreak ist die einzig ware. Es stimmt was er schreibt.

Benutz ja keinen essig oder sonst was!!! Das ist Terracotta! Da machste mehr kaputt

...zur Antwort

Es ist Ziemlich sicher Dünnbettmörtel bzw Fliesenkleber. Asbest kann man durch ganz feine, weislich graue Fasern erkennen, falls welches drin ist. Hier wurde daneben nur schon der Putz mitsamt dem Kleber entfernt, damit sieht es für andere wie Dickbett aus. Lg

...zur Antwort