Finde Frauen von heute sehen fast alle gleich aus. Oder empfinde nur ich das so?

Jede zweite Frau trägt offene glatte bzw. geglättete Haare mit leichten Strähnen. Egal ob blond, brünette, rot- oder schwarzhaarig. Fast jede hat einen glänzenden Plattkopp. Alternativ werden diese Frauen ab und zu mit Dutt oder Pferdeschwanz gesichtet. Aber meistens: Glatthaarmädel.

Augenbrauen haben fast alle die selbe Form: In Perfektion gezupft und relativ dick seit dieses Model mit den Mono-Brauen auf allen Covern zu sehen ist. (Delevigne irgendwas)

Geschminkt sind fast alle bis in Perfektion! Schon mit 15 Jahren haben die sich durch social media und co. derart professionelle Make-up Skills angeeignet, dass es kaum noch „misslungene“ Versionen ihrer selbst gibt oder Fotos für die sie sich in 5 oder 10 Jahren schämen müssten. (Nicht wie in den 80ern oder 90ern mit herrlichen Style-Sünden) Alles ist perfekt bis synthetisch und deshalb fällt es mir immer schwerer, auf den ersten Blick was Besonderes an ihnen zu entdecken. Es wirkt so austauschbar auf mich.

Erwische mich immer häufiger, wie ich ungeschminkten Mädels hinterherschaue (wenn gerade vom Sport z.B) oder Mädels die einen auffälliges Charaktergesicht haben. Also ein Aussehen mit „Makeln“ besitzen. Oder auch bei naturlockigen Frauen in Klamotten, die mal keinen Trend verfolgen, werde ich aufmerksam. Irgendwie empfinde ich solche Mädels als „greifbarer“, spüre dann bereits durch ihr Aussehen, die Art ihrer Persönlichkeit. Nicht so bei der Armee von geklonten Standard-Hübschen Glatthaarfrauen in hautenger Jeans... Ich weiß die sind zwar heiß auf eine Art.. aber auch unglaublich langweilig finde ich.

Wie seht ihr das?

Make-Up, schminken, Mode, Mädchen, Aussehen, Style, Frauen, Trend
24 Antworten