Bitte was?! Äh sry aber da krieg ich grad echt Schnappatmung. Ich habe selbst 6 Jahre lang studiert und steige jetzt mit Ende 20 mit einem Gehalt etwas über 40.000 Brutto/Jahr ein. Also keine Ahnung mag sein dass man in der Branche deines Schwagers iwie nen Ars*h voll Geld verdient, aber ich finde es trotzdem sehr viel bzw. ein sehr gutes Gehalt!!! Bei mir wird es sich zwar noch steigern in den kommenden Jahren, aber 80.000 ist schon ein Wort! Also weiß ja nicht wie alt du bist, aber wenn dein Vater sagt du könntest deinen Schwager locker schlagen, müsstest du schon echt nen super Manager Job mit mega Verantwortung in der Automobilbranche oder so haben.... den man nicht mal einfach so bekommt.... also bissl arg übertrieben was dein Vater da sagt sry!!!

...zur Antwort

Hast du Drogen genommen? Mit Sport übertrieben? Hast du die Beschwerden schon lange? Vielleicht auch zu viel Koffein oder sowas? Zu wenig Magnesium? Oder auch was Ernsteres... kann nur spekulieren. Geh zum Doc, wenn du dir Sorgen machst und dich wirklich schlecht fühlst ohne zu wissen woher es kommen könnte.

...zur Antwort

xDD Ich hab auch nen ziemlichen Schatten und hatte bereits mehrfach Sonnenbrand. Also kann vorkommen, ja! Hahaha...

...zur Antwort

Hey, wieso gehst du nicht einfach nochmal zu demselben Friseur hin und lässt es dort noch weiter aufhellen? Wenn du zufrieden warst bis auf das, dass es dir nicht hell genug war würde ich lieber das machen anstatt Selbstexperimente mit so nem Zeug ausm Drogeriemarkt. Ombre ist schwer zu färben wenn man will dass es gut aussieht... deshalb lieber vom Profi machen lassen. Der wird dann auch am besten wissen wissen wie man es noch heller kriegt. Wahrscheinlich muss schon Blondierung ran... bzw. eine höhere Prozentzahl genommen werden, wenn es mit Farbe gemacht wurde. LG

...zur Antwort

Hi,

das ist von außen schwer zu beurteilen. Es könnte an so vielem liegen. Vielleicht könntest du mal deine Familie oder (echte) Freunde, die ehrlich zu dir sind fragen warum sie denken, dass es bei dir noch nicht geklappt hat. Vielleicht hörst du da ein paar Dinge, die nicht angenehm sind, aber vielleicht hilft dir das entsprechende Änderungen vorzunehmen, die dir dann möglicherweise helfen eine Frau zu finden und eine Familie zu gründen. Grundsätzlich solltest du aber nicht verzweifeln. Du bist fast 30, das ist kein Alter heutzutage. Du kannst auch mit 35 noch Papa werden und fünf Jahre sind eine lange Zeit, da kann sich so viel ergeben und entwickeln. Orientiere dich nicht zu sehr an den anderen (deinen Schulkameraden z.B.). Mag sein, dass viele von ihnen schon verlobt sind und Familie haben, aber vielleicht geben die sich auch einfach mit weniger zufrieden als du oder sind vielleicht auch gar nicht soo happy mit der Situation, wie es dir vielleicht vorkommen mag? Und selbst wenn der eine oder andere einen Glücksgriff hatte mit einer Frau und eine tolle Familie hat - wer sagt, dass du so eine Frau nicht auch bald kennenlernst? Das Leben verläuft eben nicht bei jedem gleich. Allein schon jobtechnisch... manche arbeiten schon seit sie 16 sind und haben viel früher ein Haus, Auto etc. als andere, die meinetwegen bis Ende 20 Studieren und/oder erstmal rum reisen bis sie fast 30 bin ehe sie anfangen zu arbeiten und ehe sie sich den Partner fürs Leben suchen möchten. 

Was ich dir damit sagen will: Es hängt mit ganz vielen Umständen zusammen, warum der eine jetzt mit 30 schon Familie hat und der andere nicht. Zufall? Glück? Umgebung? Geschmack? Berufswahl? Lebensziel? Charakter? Finanzielle Lage? Vorgeschichte? Wohnort? Etc. etc. Ich bin weiblich und gehe auch auf die 30 zu und viele meiner Freundinnen sind auch schon verlobt oder haben schon Kinder. Ich bin der einzige Single... sehe gut aus, bin beliebt bei Männern, schlank, habe studiert, habe eine Wohnung, ein Auto, habe einen Job... alles was mir noch fehlt ist auch der passende Mann. Und ich möchte auch so gern heiraten und Familie... aber auch bei mir sollte es noch nicht sein. Ich verstehe dich also sehr gut. Nun was kannst du bzw. was können wir tun? Dating Apps? Raus gehen, sich einen neuen Freundeskreis bzw. neue Leute suchen mit denen man dann mal was unternehmen kann, vielleicht mal an anderen Orten weggehen als sonst, einfach mal den Alltag und die Orte wo man immer ist durch Neue ersetzen und schauen was sich ergibt. Wenn es halt noch 5 Jahre dauern soll, dann ist das eben so. Man kann es eben nicht ändern. Also versuche das Beste aus deiner jetzigen Situation zu machen und such den Fehler nicht nur bei dir. Wie gesagt... so vieles spielt da mit rein. Kopf hoch und liebe Grüße, Sarah :)

...zur Antwort

blau-grün, aber mit höherem blau-Anteil als grün.

...zur Antwort

Entschuldige die Frage, aber bist du wirklich psychisch krank oder einfach nur faul? Möchte dir nicht zu nahe treten, aber "etwas Chilliges" machen hört sich für mich jetzt eher so an, dass du halt nicht drauf klar kamst Stress zu haben mit dem Studium und dazu noch von zu Hause weg zu sein. Ich bin nach dem Abitur auch in eine andere Stadt gezogen und war von zu Hause weg und habe zum ersten Mal allein gewohnt. Mittlerweile habe ich ein drei jähriges Bachelorstudium und ein zwei jähriges Masterstudium gemacht und nebenher jeweils noch gearbeitet. Musste neue Freunde finden, hatte meine Eltern und Familie nie um mich und hatte es nicht leicht. Aber da muss man eben durch wenn man erwachsen und stark werden will denn im Leben kommen noch weitaus schlimmere Phasen auf einen zu. Solltest du psychisch krank sein lass dich behandeln. Ansonsten reiß dich zusammen und zieh es durch! Keiner hat gesagt, dass es leicht wird ;)

...zur Antwort

Hm... intelL(!)igente Menschen kann man nicht zu 100% erkennen an Äußerlichkeiten würde ich sagen. Also ich finde zwar schon, dass manche Brillenträger mit Büchern unterm Arm manchmal intelligent(er) aussehen als ungepflegte Menschen mit drei farbigen Haaren ohne Brille, mit Kopfhörer aufm Kopf und ein paar Piercings im Gesicht, aber vieles davon ist auch Klischee. Was hier aber auch schon gesagt wurde und wo ich zustimmen muss: Der Blick kann vieles ausmachen. Manche Leute gucken einfach schon "doof aus der Wäsche" im wahrsten Sinne des Wortes. Sie sehen aus als könnten sie nicht auf drei zählen, weil sie sich so bewegen oder ihr Blick so "lahm" oder nicht sehr "wach" und "klar" aussieht. Da ich reden und sich artikulieren nicht zu äußeren Merkmalen zähle wird es echt schwierig da unterscheiden zu können ob intelligent oder eher nicht so/gar nicht. Zudem musst du bedenken, dass es verschiedene Formen von Intelligenz gibt. Meinst du Wissen/IQ? Oder soziale Intelligenz? Oder was es sonst nicht noch alles gibt. Es gibt z.B. super kluge Mathe-Fuzzis die sich alle möglichen Zahlen merken oder berechnen können was unsereiner nie könnte. Kann aber sein, das sind total asso*iale Arsc*löcher. Also auf sozialer Ebene absolut unintelligent. Das nur so als Beispiel. Ich würde mich selbst auch als intelligent bezeichnen obwohl och finde dass ich nicht wie ein Nerd aussehe. Man merkt es bei mir glaub ich einfach wenn ich anfange mich zu unterhalten. An der Art und Weise wie ich mich artikuliere, wie ich auf mein Gegenüber eingehe und ihm/ihr folgen kann. Auch um lustig zu sein gehört Intelligenz dazu. Viele Comedians sind zum Beispiel auch richtig helle Köpfchen! Find ich auch interessant.... :)

...zur Antwort

Äh... brennen tut die Zigarette ja nur unten und wenn du ziehst dann ziehst du den Rauch ja rein und nicht die Glut... das ist nichts anderes als wenn du ein Papier anzündest und es qualmt... dann kannst du ja quasi auch in den Qualm rein fassen und es ist nicht heiß. Nur da wo es brennt halt.... du ziehst Luft ein und kriegst Rauch mit dem Geschmack des Tabaks, weil der durch das Anzünden verbrannt wird. Also selbst wenn du den letzten Zug kurz vorm Filter nimmst ist der Rauch nicht heiß... es wird dann höchstens warm am Mund, weil die Glut halt so nah ist, wenn zwischen "Brennstelle" und Filter nur noch ein paar mm Platz sind ;)

...zur Antwort

Hi du,

ich fühle mit dir.... tut mir leid zu hören, dass es dir so schlecht geht. Mir geht es gerade sehr ähnlich. Befinde mich in einer echten Lebens-Krise. In ein paar Wochen bin ich Job los, da mein Vertrag ausläuft und ich nichts Neues habe, in der Liebe läuft es auch bescheiden... gerate immer an die falschen Typen und bin nun mal wieder Single und fühle mich einfach nur verdammt einsam und so als ob es bei allen anderen läuft nur bei mir nicht. Das Leben fühlt sich jeden Tag wie ein Kampf an. Das kennst du bestimmt auch... mal bin ich zuversichtlicher, mal weniger. Aber ich habe auch schon sämtliche Sachen ausprobiert und es wird einfach nicht besser. Habe auch mittlerweile das Gefühl, dass ich mich kaum noch jemandem anvertrauen kann, da keiner Verständnis dafür hat warum ich mich so schlecht fühle und da auch alle glaube ich genervt von mir sind.

Zu deiner Frage ob nach Tief immer wieder Hoch kommt: Ja kann man schon so sehen... bei mir gab es nach ganz ganz schweren Zeiten (von denen ich schon einige hatte und ich bin auch nicht arg viel älter als du) immer wieder eine Phase wo es wieder besser lief. Ob das nun Zufall ist oder so vorbestimmt ist keine Ahnung. Das Schlimme ist finde ich nur, dass man selbst nie weiß wann die nächste Hoch-Phase kommt und ich bin verdammt ungeduldig. Vielleicht geht dir das auch ähnlich... ich habe keine Lust immer umsonst zu kämpfen... wenn es dann irgendwann wieder besser wird kann ich mich gar nicht mehr wirklich darüber freuen weil ich sowas von ausgelaugt bin von der Tiefphase... oder das Gegenteil passiert: Wenn ich dann endlich mal wieder Glück habe klammere ich mich so krampfhaft dran, dass es nicht von langer Dauer ist. Keine Ahnung ich denke das ganze Leben ist ein ständiges Auf und Ab. Kann man sich vorstellen wie so eine Kurve... im Moment ist bei uns beiden wohl Talfahrt... irgendwann geht's wieder hoch, aber danach auch wieder runter... man muss wirklich jeden guten Moment und jedes Hoch mega genießen, da es schnell wieder anders sein kann. Und in den Tief-Momenten wie jetzt versuchen nicht zu verzweifeln. Ich weiß das ist verdammt verdammt schwer!!! Ich fühle mit dir und hoffe dass es dir bald besser geht :)

LG

...zur Antwort

Ich höre meine Lieblingsmusik, gehe feiern, fahre bei Sonnenschein mit offenem Dach durch die Stadt, rufe Menschen an die mich lieben und/oder lustig sind/mit denen ich lachen kann, ich geh shoppen, kaufe mir was Leckeres zu essen, singe, räume auf (wenn es sauber ist hab ich auch bessere Laune), organisiere mir ein Event oder irgendwas in naher Zukunft worauf ich mich freuen kann, ich helfe jemandem bei etwas, schlafen kann auch helfen... :)

...zur Antwort

Hallo du,

keine Sorge ich bin nicht so eine Esoterik-Tankte, aber ich deute meine Träume seit Jahren und ich muss sagen mir hilft es sehr dabei zu verstehen was in mir/in meinem Unterbewusstsein vor sich geht. Manchmal beruhigt es mich auch zu wissen, dass ein schlimmer Traum eben nicht immer auch etwas Schlimmes im Wach-Leben bedeuten muss bzw., dass solche Träume wohl häufiger und bei vielen Menschen in bestimmten Lebensphasen vorkommen.

Interessant wäre es erstmal zu wissen, wie denn dein Leben momentan läuft. Anscheinend gibt es ja etwas/mehrere Dinge, die dir im wahrsten Sinne des Wortes "die Luft abschnüren" oder von denen du dich "bedroht" oder verängstigt fühlst. Dass du von Schlangen träumst muss nichts mit einer Schlangenphobie zu tun haben. So 1 zu 1 kann man das nicht deuten bei Träumen. Es gibt beim Träumen Symbole. Die Schlange ist auch eines. Ich gebe dir mal ein Beispiel: Auto-Träume. Fährst du das Auto im Traum selbst, hast du dein Leben gerade im Griff und steuerst die Richtung. Fährt ein anderer, hast du die Kontrolle verloren im Moment. Fährst du selbst und völlig unkontrolliert, verursachst einen Unfall o.ä. bedeutet das, dass du selbst "lenken" willst, aber es einige Hindernisse gibt und Dinge, die dich "aus der Bahn" reißen. Ein weiteres Beispiel: Haus-Träume. Das Haus steht immer für dich/deinen Körper. Gibt es z.B. Hochwasser im Haus bzw. einen Wasserschaden, so stehen dir Probleme quasi "bis zum Hals". Und nun zur Schlange... hier möchte ich dir gerne eine gute Seiten empfehlen, auf der ich meine Träume regelmäßig deute.

http://www.traumdeuter.ch/

Hier kannst du jetzt jeweils mal "Schlange" oder auch "Schlangenbiss" eingeben und mal nachlesen. Die Farbe der Schlange spielt auch eine Rolle und auch die sonstigen Umstände. Je mehr und je detaillierter du dich an einen Traum erinnern kannst, desto besser und sicherer kannst du ihn deuten. Deswegen schreibe ich mir auch manchmal Dinge auf, damit ich sie nicht vergesse. Die Träume die du beschreibst sind auf jeden Fall klassische Angst-Träume. Tief in deiner Seele hast du offenbar große Verlustängste, Angst vor dem "Bösen". Eine "gesunde" Seele spricht aus diesen Träumen eher nicht. Aber keine Sorge - meist sind das nur Phasen. Wenn ich z.B. verliebt bin träume ich auch in schönen Farben und von tollen Dingen (ich schmuse z.B. mit einem flauschigen Tier oder spaziere in einem lichtdurchfluteten Wald). Wenn es mir aber schlecht geht, nach einer Trennung oder dergleichen, träume ich auch mal schwarz oder von ekligen Tieren wie Spinnen oder so. Ist also alles "normal" so lange das nicht über Jahre hinweg und wirklich jede Nacht so geht.

Alles Gute für dich und ich hoffe das konnte dir etwas helfen :)

...zur Antwort

Am Ende liegt es wohl an ihm wer ihn "kriegt", aber ich denke das wird eure Freundschaft nicht aushalten. Wenn sie ihn zuerst kennengelernt hat und er zuerst mit ihr Kontakt hatte, dann lass die Finger von ihm und gönne ihn deiner Freundin. Ich weiß auch nicht wie du es dir vorstellst, wenn du mit ihm zusammen kommen würdest. Denkst du, du kannst eine glückliche Beziehung führen, wenn du gleichzeitig deiner Freundin das Herz brichst und eure Freundschaft kaputt geht? Ich denke, wenn sie wirklich so von ihm schwärmt, dann wäre sie nicht sehr begeistert zu wissen, dass du ihn jetzt auch haben willst. Ich weiß wirklich zu wenig über die Situation zwischen euch Dreien, aber generell solltest du dir nicht den Schwarm deiner besten Freundin krallen. Wäre sehr egoistisch und es gibt auch noch andere Typen... LG

...zur Antwort

Hi Kandon01,

also ich hatte das Gegenteil von dir schon - einen Mann, der vor mir ganze 8 Freundinnen hatte (er wurde erst 30 vor kurzem), was ehrlich gesagt auch nicht besser ist bzw. da habe ich mir auch die Frage gestellt, ob er nicht (dauerhaft) bindungsfähig ist. Da er mein Ex ist mittlerweile denke ich, dass er das leider tatsächlich nicht ist. Er wechselt einfach alles halbe Jahr/Jahr mal die Freundin und mit keiner kommt er irgendwie länger klar. Er hat aber auch kein Problem sich innerhalb kürzester Zeit wieder ne Neue zu suchen und scheinbar klappt das bei ihm auch immer recht übergangslos. Naja, was ich damit sagen will: Bei ihm war es jetzt so, dass seine Vorgeschichte tatsächlich etwas über seine Bindungsfähigkeit aussagt... muss aber bei dir ja nicht der Fall sein. Du sagst ha selbst, die Richtige war noch nicht dabei und bei 2 ist dir Trefferquote natürlich auch nicht so hoch wie bei 8 oder 9 ;) Wenn du jemand bist, der sich eben nicht leicht und schnell auf was Ernstes einlassen will, dann behalte das auch so bei. Wie schon von anderen gesagt wurde, viele Frauen denken bei solchen Zahlen entweder du lügst oder du hattest nur Affären und ONS's - Was bei Männern genau so Abturn ist wie bei Frauen. Sowas möchte man/n/Frau nicht. Heutzutage gibt es eben nicht mehr viele, die mit Ende 20 noch keine mind. 3 Bez. hatten. Aber das heißt nicht, dass das eine oder das andere besser ist. Das sollte jeder für sich entscheiden. Ich bin auch fast 30 und noch nicht mal annähernd verheiratet oder auf dem Weg dort hin. Könnte mir jetzt auch Gedanken machen was die Leute denken (oh die kriegt auch keinen mehr ab, oder die ist wohl ziemlich "schwierig"... ob die überhaupt mal noch einen findet...!?) Sch* auf das Gerede und die Klischees von den Leuten. Do it YOUR way. Alles Gute :)

...zur Antwort

Also normalerweise sagt man so etwas wie "stimmt so" wenn man Trinkgeld geben möchte. Dann weiß der andere, dass er den Rest behalten kann. Ansonsten bezahlt man und der andere gibt im Normalfall raus. Wenn man dann nachträglich doch noch Trinkgeld geben möchte, kann man immer noch den ein oder anderen Euro vom Rückgeld nehmen und ihn ihm/ihr noch geben. Ich kenne den Pizzaboten nicht, aber sieht ganz danach aus, dass er dein Alter und deine "Hilflosigkeit" ausnutzt. Du sagst ja es ist immer der selbe. Der wird schon wissen, dass er da bissl Extra-Kohle abstauben kann jedes Mal. Du hast dich bisher noch nie beschwert bzw. was gesagt und so zieht er die Tour immer und immer wieder ab. Wie die anderen schon sagten: Entweder sagst du ihm das nächste Mal "Ich bekomme aber noch etwas zurück... es hat ja .... gekostet und ich habe Ihnen ... gegeben". Oder du zahlst passend. Trinkgeld würde ich dem jedenfalls keinen Cent mehr geben.

...zur Antwort