Wenn sich z.B. jemand mit Tabletten umbringen möchte, dann ist es nicht strafbar, wenn du die Tabletten vor ihm hinstellst und dann gehst. Wenn du sie ihm aber verabreichst, weil er sie vielleicht nicht alleine nehmen kann und er dich darum bittet sie ihm zu geben, ist das Tötung auf verlangen. Sobald du dich aktiv an dem Selbstmord beteiligst, d.h. z.B. das Messer führst oder die Med. eingibst oder sonst was, machst du dich strafbar. Zu beweisen, dass es Tötung auf Verlangen war ist dann schwierig, wenn der Betreffnde keine schriftliche oder andersweitige Erklärung abgegeben hat.

...zur Antwort

Hallo, die Reaktion Deiner Mutter ist nicht sehr förderlich, eher das Gegenteil. Ich denke, Deine Schwester braucht professionelle Hilfe. Es muss der Ursache dieser Esssucht, welches übrigens eine Krankheit ist, auf den Grund gegangen werden. Niemand isst einfach nur aus Langeweile, jedenfalls nicht in dem Maße. Ich fürchte Deine Schwester hat ernsthafte Probleme, die sich in gestörtem Essverhalten äußern und die ihr alleine nicht in den Griff bekommt. Einige werden magersüchtig, andere Bulämiker und andere eben essüchtig. Sucht einen Arzt auf, dringend! Sonst kommen noch körperliche Probleme irgendwann dazu! Ein guter Arzt wird euch zu einem Psychologen schicken und vielleicht noch einen Ernährungsberater. Deine Mutter reagiert wahrscheinlich aus Überforderung, aber leider vollkommen falsch!!

...zur Antwort
Durchgängig - mit Hinweis auf die Unterbrechung

Hallo, wenn du in den jeweiligen Zeiträumen die gleiche Arbeit durchgeführt hast würde ich mir ein Zeugnis ausstellen lassen, in denen der oder die Beschäftigungszeiträume stehen, das muss ja sowieso ins Zeugnis rein und dann noch deine Beurteilungen über die Qualität deiner Arbeit und dein Sozialverhlten. Halt alles was in ein Zeugnis gehört. Es muss auch rein, ob du gekündigt hast, oder ob du gekündigt wurdest. Und ich würde auch darauf bestehen, dass drin steht "aus wirtschaftlichen Gründen". Wenn du in den Zeiträumen verschiedene Arbeiten ausgeführt hast, d.h. jedesmal für eine andere Tätigkeit eingestellt wurdest, würde ich mir für jeden Zeitraum ein extra Zeugnis ausstellen lassen, natürlich mit dem Gleichen Inhalt wie oben beschrieben. Du kannst natürlich auch nur ein einfaches Zeugnis verlangen. Da steht dann nur drin von wann bis wann du als was gearbeitet hast, nichts weiter. Macht allerdings nur dann Sinn, wenn abzusehen ist, das ein richtiges Zeugnis nicht deinen Vorstellungen entsprechen würde. Der Arbeitgeber darf zwar nichts negatives ins Zeugnis schreiben, aber es gibt da so Vormulierungsformeln unter Arbeitgebern, die für dich erst mal positiv aussehen, es aber in Wirklichkeit nicht sind. Deshalb ein Zeugnis immer gut prüfen. Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. LG Sabi8

...zur Antwort

Hallo, ich tippe auch auf eine Nagelbettentzündung und das ist wohl Eiter was da rauskommt. Entweder, du versuchst es mit einer Jodsalbe, z.B. Betaisodana, bekommst du rezeptfrei in jeder Apotheke und wenn es nicht besser wird, musst du zum Arzt. Und wichtig sind bequeme Schuhe! LG sabine

...zur Antwort

Hallo, ich würde niemals zu kleine oder zu enge Schuhe kaufen, auch wenn sie noch so toll sind. Du kannst damit deine Zehen verformen und somit auch deine Füße. Außerdem kannst du  schöne Hühneraugen bekommen. Und glaub mir die sind echt schmerzhaft. Und wenn die Füße erst mal verformt sind verursacht das mit der Zeit auch starke Schmerzen und ist oft nur operativ zu korrigieren. Also Finger weg von zu kleinen und engen Schuhen! Außerdem tut das oft schon beim Laufen weh! LG Sabine

...zur Antwort