Moin, Du benötigst nicht das Recht des Gebäudes. Dieses hat in diesem Sinne gar keine Rechte. Problematisch wäre es nur bei Gebäuden, die nicht fotografiert werden dürfen (Bestimmte politische, militärische...). Du benötigst lediglich das Nutzungsrecht des Urhebers, dessen Bild Du verwenden möchtest.

...zur Antwort

Moin,

interessant, wenn ich z. B. „mixing panorama“ in der Suchmaschine meiner Wahl eingebe, kommen hunderte Ergebnisse. Es gibt auch Fachliteratur, die Dir das Thema Mixing ordentlich erklärt.

Viel Erfolg

...zur Antwort

Moin,

ich kann Dir das Buch Swift 5 von Michael Kofler empfehlen. Habe damals damit mit Swift 2 angefangen. Verständlich und danach auch immer ein gutes Nachschlagewerk.

...zur Antwort

Guten Morgen,

fütter doch mal die Suchmaschine Deines Vertrauens mit dem Stichwort „Abschnittsumbruch“. Ich denke, dass Du genau das suchst.

...zur Antwort

Moin,

Dein Code ist wirklich schwer zu erkennen. Du hast auch noch nicht viel Code, welchen man bewerten könnte. Was mir auffällt. Du kannst beim Zuweisen der Properties die Deklaration auch weg lassen. Dies erkennt Swift i. d. R. automatisch. Gibt Ausnahmen bei bestimmten Datentypen (Zahlen).
Weiter würde ich die If-Abfragen in ein Swich umschreiben. Erhöht die Lesbarkeit enorm (Das merkt man dann, wenn man tausende Zeilen debuggen will).
Zuletzt gibst Du in Deiner Methode einen String zurück, welchen Du nicht verwendest. Eigentlich meckert xCode da beim schreiben schon rum. Also entweder weg lassen (-> String) oder verwenden.

Zuletzt, auch wenn es kleinlich ist, rate ich dazu, bessere Namen/Bezeichnungen zu verwenden. Du nennst deine Properties auf englisch, aber was ist „producent“? Meinst Du „producer“? Auch in Deinen Werten wirfst du die Sprachen durcheinander. Du nennst „Italien, Russe, Deutschland“. Aber das nur nebenbei.
Weiter würde ich mir eine Benennungmethode angewöhnen. Wenn die Properties nicht in einer Klasse definiert sind (da würde ich sie nur „Price“, „Name“, „Manufacturers“ nennen), definiere ich sie immer nach dem gleichen Muster. Z. B. „productPrice“, „productName“...

gerade wenn die Funktion oder Klasse sehr umfangreich ist, hilft es die Übersicht zu erhalten. Auch beim Debuggen weiss ich auf dem ersten Blick worum es geht, ohne weiter hinschauen zu müssen.
das alles sind nur Tipps. Es gibt kein Richtig und kein Falsch (Zumindest bei den letzten Absätzen nicht). Wichtig ist auch durch eigene „Fehler“ zu lernen. Allerdings, falls man das ganze professionell angehen möchte, empfiehlt es sich, einem gewissen Standard zu folgen. Gerade wenn mehrere Teams an einem Projekt arbeiten ist es wichtig dass jeder versteht, was Du getan hast. Dazu gehört auch die umfangreiche Nutzung von Kommentaren und Beschreibungen (Da bietet xCode richtig gute Werkzeuge für).
Alles in allem miss es aber auch Spaß machen! Also immer dran bleiben und immer mit nem Lächeln dran gehen.

...zur Antwort

Moin,

wichtig ist, Dein Muskelgedächtnis ordentlich zu trainieren. Auch das Üben muss gelernt werden. Fange ganz langsam an z. B. das Riff oder den Übergang zu üben. Die Geschwindigkeit wählst Du so, dass Du keine Fehler machen kannst. Denn wenn Du Fehler mitübst, bekommst Du sie schwer aus dem Muskelgedächtnis wieder raus. Dann kannst Du entsprechend immer schneller werden. Für sowas empfiehlt es sich, ein einstellbares Metronom oder eine DAW zu nutzen. Die kann Dir gleich noch Drums oder andere Instrumente dazuspielen, damit es nicht so langweilig wird. Diese Übungen solltest Du täglich machen. Es bringt nichts, nur einmal im Monat 3 Stunden zu üben. Besser ist es jeden Tag 30 Minuten zu üben.
dann wissen irgendwann die Finger wo sie hinmüssen und Du verspielst Dich nicht mehr. Für mich ist es kein Problem, blind auf meinem Bass den richtigen Bund auf der richtigen Saite zu treffen und das bis zum 12 Bund rauf. Sogar in Bewegung auf der Bühne. Aber es ist ein weiter Weg dahin. Mache das ganze bald auch schon seit 20 Jahren.
das Wichtigste ist aber bei aller Mühe der Spaß!

In diesem Sinne: Keep on Rockin?

...zur Antwort

Moin,

schau Dir mal die DAW LMMS an. Sollte genau das können, was du benötigst.

...zur Antwort

Moin,

Mountainbikes werden i. d. R. nach Anwendungsklassen eingeteilt. Auf der von Dir verlinkten Seite ist die Kategorie und die Erklärung dazu unter der Geometrie zu finden. Das sollte alle Deine Fragen beantworten. Nicht zu vernachlässigen ist auch das Systemgewicht besonders im Bezug auf das Maximalgewicht.

...zur Antwort

Moin,

ein bisschen quick‘n dirty: Wähle als Source für Phones/Ctrl Room mal den roten Schalter 2-tr/usb aus. Den Rest schaltest du aus. Dann sollte nur noch das zu hören sein, was direkt von USB kommt.
Generell rate ich aber auch, sich einfach mal damit in Ruhe auseinander zu setzen. Die Sourcing Optionen werden sicher auch im Handbuch beschrieben sein.

...zur Antwort

Moin,

das klingt zu günstig. Ich bin beim Reifenhändler immer so bei 70 EUR für‘s Umziehen. Mein Reifendruck wird allerdings über das ABS gemessen. Wenn die Sensoren im Ventil sitzen, kommen die ja auch noch dazu. Ich würde nochmal anrufen und das klären, sodass dann auch die passenden Teile da sind.

...zur Antwort

Moin,

prüfe bitte mal ob eine Sicherung vorhanden ist. Falls eine vorhanden ist, mal prüfen ob die noch ganz ist. Wenn Du nicht weisst, wo du suchen sollst, schau in das Handbuch. Sollte die Sicherung durch sein, sollte sich das Pult mal ein Fachmann anschauen. Egal was du an dem Pult machst, es sollte dabei nie aus gehen.

...zur Antwort

Moin,

ich empfehle Dir, das Handbuch in Ruhe durchzugehen. Zusätzlich solltest Du Dir Informationen einholen, wie ein Kompresser etc. funktioniert und was die Einstellungen alles bedeuten. Dann heisst es ausprobieren!

Viel Erfolg

...zur Antwort

Moin,

kurz: Ja und Ja! Hättest Du auch in 3 Minuten selbst raus gefunden.

Lang: Beim Mac ist GarageBand kostenlos verfügbar. Die richtigen DAW‘s kosten alle mehr oder weniger viel Geld. Jeder Anbieter hat unterschiedliche Versionen mit unterschiedlichen Funktionen im Programm.
Das Interface ist auch mit MacOs kompatibel und benötigt i. d. R. auch keine extra Treiber unter MacOs. Anschließen, in der DAW anmelden und einstellen, los legen!

...zur Antwort

Gilt das Widerrufsrecht immer noch bei Nintendo Switch Spielen, nachdem man die Versiegelung entfernt hat?

Hallo,

ich habe bei einem mir nicht bekannten online-shop ein sehr günstiges Angebot für Animal Crossing New Horizons gefunden. Es handelt sich um den Shop "netgames". Hier kostet das Spiel nur 49€, während es bei anderen Anbietern 55-60€ kostet. Außerdem ist hier die Lieferzeit angeblich deutlich schneller.

Ich habe allerdings online etwas recherchiert und ein Kunde hat über den Shop geschrieben, dass er ein Spiel bestellt habe, was dann in einer ganz anderen Sprache angekommen sei, womit er nichts mehr anfangen konnte. Dabei wollte der Verkäufer den Artikel nicht mehr zurücknehmen und er habe sein Geld umsonst ausgegeben.

Auf deren Internet-Seite konnte ich Folgendes zum Widerrufsrecht finden:

"Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde."

Nintendo Switch Spiele sind meines Wissens doch auch versiegelt, aber ohne das Siegel zu entfernen kann man das Spiel doch auch nicht testen. Zählen Nintendo Switch Spiele nun auch dazu, oder kann man diese nicht zurückschicken, nachdem man das Siegel entfernt hat?

Falls mir sowas auch passieren sollte, dass ich das Spiel auf einmal in einer ganz anderen Sprache bekomme mit der ich nichts anfangen kann, oder sonst etwas mit dem Spiel nicht in Ordnung ist, würde ich das Spiel natürlich gerne zurückschicken.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Antworten!

MfG

...zur Frage

Moin,

sollte etwas geliefert werden, was Du nicht bestellt hast (Hier z. B. nur japanisch ohne Hinweise darauf) sind wir sowieso im Bereich der Sachmängelhaftung (vgl. §434 BGB (1)) und nicht mehr beim Widerrufsrecht. Demnach wäre das Spiel per Definition nicht frei von Sachmängeln und der Händler muss nachbessern. Ein Streitpunkt wäre höchstens §434 BGB (1) Nr. 2, ob sich die Ware für gewöhnliche Verwendung eignet. Dies würde im Zweifel ein Richter entscheiden müssen. Aber mit den richtigen Argumenten kommt man bei den Händlern meistens ziemlich weit.

...zur Antwort

Moin, wenn ich nicht irre, müsste ein Ton erklingen, sobald der Fahrlehrer an den Pedalen eingreift. Um genau sowas unterscheiden zu können. Dies wurde auch in meiner Prüfung bei Beginn der Fahrt vom Prüfer überprüft. Allerdings ist das ganze schon über 15 Jahre her. Kann sein, dass sich das geändert hat oder in AUS nie gegeben hat

...zur Antwort

Moin, ja. Kleine Randbemerkung, es ist Cubase Elements. Steinberg hat noch mehr Software als Cubase im Angebot.
Woran scheitert es denn bei Dir? Was für ein Instrument willst du aufnehmen? Welches Interface benutzt du? Wie ist die Gitarre angeschlossen? Direkt? D.I.? Mic?

...zur Antwort

Moin,

ungeachtet der ganzen Diskussionen über Verdienst und Gehalt... willst Du eine Ausbildung zum Automobilkaufmann machen? Dann sollte Dir bewusst sein, dass Du in dieser Ausbildung nicht viel mit dem Verkauf zu tun hast, außer mal reinzuschnuppern (Angenommen es hat sich in 15 Jahren nichts daran geändert). Da heisst es dann erstmal 3 Jahre Kaffee kochen, Akten sortieren und Rechnungen schreiben. Mit Glück darf man die Drecksarbeit für die Verkäufer machen (Verträge aufsetzen, Fahrzeuge bestellen...). Nach der Ausbildung muss man dann i. d. R. noch die Weiterbildung zum zertifizierten Verkäufer machen (Geht auch ohne Ausbildung) und sich dann erst hocharbeiten (Vorausgesetzt man ist kein 1.000 % Talent und kommt so da rein). Der Markt ist einfach hart umkämpft und nicht selten schnappen die Kollegen Dir die Kunden weg. Es ist alles nicht so rosig, wie es scheint. Dennoch kann es ein lukrativer Job sein, der Spaß macht und darüber hinaus mit ein bisschen Glück auch zu vorübergehendem Wohlstand führen kann.
Also immer schön dran bleiben

...zur Antwort

Moin,

wenn du das Piano nur über MIDI angeschlossen hast, dann kann Cubase das Audiosignal gar nicht aufnehmen. Ich vermute eher, dass Synthesia einmal den Midi-Treiber im System anspricht und gleichzeitig das Piano als Output, was zur Folge hat, dass beide Klangerzeuger krach machen. Wie erkennst du denn, dass beides angespielt wird?

...zur Antwort