Switch-Board mit Transistoren Binär auswerten?

Hallo an die Elektronikfreaks,

Hab aus einer alten Stereoanlage ein Board mit ein paar Tastern ausgebaut. Da es weniger Ausgänge als Taster gibt, vermute ich, dass das "binär" gelöst wurde, also dass die Taster Transistoren ansteuern, die eben dann HIGH oder LOW ausgeben, je nach Schalter. Zum Beispiel so:

  1. Schalter: 1 0
  2. Schalter: 0 1
  3. Schalter: 1 1
  4. Aus: 0 0

Mit logischen Operatoren wie OR, AND usw. müssten die Signale ja dann wieder zu "entschlüsseln" sein, oder?

Nun habe ich die Auswertung des Boardes mit dem Arduino nicht hinbekommen, da die HIGH LOW Zustände zu ähnlich sind. Daher dachte ich, könnte ich so ein Board selber bauen. Ich hab mir den Schaltkreis in QUCS bzw. KTechLab aufgebaut, um erstmal zu simulieren was passiert. Die logische Operatoren würden später natürlich durch den Arduino o.ä. ersetzt werden. Doch wie ich es auch probiere, Schalter 1+2 funktionieren, doch wenn ich den dritten hinzuschalte, schalten auch Schalter 1+2 mit "1 1" anstelle von "1 0" bzw. "0 1". Warum das so ist habe ich mittlerweile herausgefunden, doch ich habe keine Lösung dafür gefunden. Weiß jemand von euch wie das mit den Transistoren funktioniert oder hat jemand einen Schaltplan für sowas parat? Geht nur um die Theorie, probiere da selber gerne aus. Und stimmt der Name "X-Channel Switch Board" für diese Art Schaltung? Das ist das einzige was ich im Internet dazu gefunden habe (X steht für die Anzahl der Schalter".

Freue mich sehr über Antworten, RouteUS66

Computer, Technik, Elektronik, arduino, Physik, Schalter, Technologie, Transistor
3 Antworten
Alte Dissertation meines Urgroßonkels finden?

Hallo ihr Lieben,

Bin durch Zufall auf die Geschichte meines Urgroßonkels gestoßen. Nun bin ich auf der Suche nach alten Artikeln im "Archiv für Kriminologie". Als Gerichtschemiker hat er unter anderem bei den Ermittlungen in der "Portugiesischen Banknotenaffaire" geholfen. Zudem hat er eine Doktorarbeit geschrieben die ich mittlerweile verzweifelt zu finden suche. Den Titel der Doktorarbeit findet ihr hier: http://port-blog.typepad.com/.shared/image.html?/photos/uncategorized/portwein_dissertation_1.jpg

Nun habe ich jemanden gefunden der diese Doktorarbeit im Jahre 2005 gekauft hat. Ich habe ihn bereits kontaktiert und hoffe, dass er sich auf meine Nachricht meldet.

Mein Vorfahre hat an der LMU in München studiert und im Jahre 1904 seine Doktorarbeit verfasst. Ganz ahnungslos bin ich also nicht...

Im Online Archiv der LMU habe ich bereits geschaut, und auch bei archive org oder worldcat bin ich leider nicht fündig geworden was Dokumente von/über meinen Urgroßonkel betrifft. Das wundert mich, denn er war kein unbeschriebenes Blatt was seine Karriere anging.

Wo kann ich nun noch schauen, wo ich Ausgaben des "Archivs für Kriminologie" oder andere Dokumente finden kann? Lohnt es sich eventuell auch mal das Archiv der LMU per Mail oder Brief anzuschreiben? Denn das Archiv zu besuchen ist von hier aus leider nicht so ohne weiteres möglich, da es ein Stückchen Weg von hier bis nach München ist.

Und hätte ich einen Anspruch auf die Doktorarbeit, wenn sie irgendwo verkauft werden würde? Denn eigentlich sollten solche Doktorarbeiten ja nicht einfach zum Verkauf angeboten werden, und trotzdem hat sie jemand 2005 ersteigert?!

Liebe Grüße und danke schonmal an alle, die mir hier ein bisschen helfen können :) RouteUS66

Archiv, Dokumente, Vorfahren
1 Antwort
Seltsame Reaktion auf "ungeplante" Liebeserklärung?

Hallo ihr Lieben, Habe die Frage heute morgen schonmal gestellt, allerdings nur eine Antwort bekommen, und ich hätte gerne ein paar mehr, und hoffe nun mehr Antworten zu bekommen.

Habe gestern ein Mädchen nach ein paar Tagen mal wieder angeschrieben, und sie gefragt wie es ihr geht, weil ich weiß, dass es ihr in letzter Zeit nicht sonderlich gut geht. Auf die Frage hin meinte sie, dass es ihr besser ginge. Ich habe geschrieben, dass mich das sehr freut. Sie meinte dann, dass es ihr nur körperlich besser ginge. Ich habe mich dann für meine voreilige Freude entschuldigt und gemeint, dass das wohl naiv gewesen wäre. Nachdem sie "WOW" geschrieben hat, habe ich mich nochmal entschuldigt, woraufhin sie meinte, dass es ja nicht meine Schuld sei. Ich habe dann geschrieben, dass es sich aber manchmal genau so anfühle. Sie hat das nicht verstanden und nachgehakt, warum ich der Meinung bin.

Meine Antwort war die folgende: "Weil ich verliebt in dich bin, und es fürchterlich finde nichts für dich tun zu können."

Mit ihrer Reaktion "Glaub ich dir nicht" habe ich allerdings nicht gerechnet. Ich habe eigentlich alles erwartet, außer diese Antwort...

Ich weiß, das war nicht der beste Moment um ihr zu sagen, dass ich sie sehr mag. Und ich bin eigentlich auch kein Fan von Liebeserklärungen übers Handy. Ich wollte es ihr vor einer Woche in der Schule sagen, allerdings wollte sie da nicht mit mir reden, und den Tag darauf war sie krank, was bei ihr in letzter Zeit häufiger vorkommt. Darum mache ich mir solche Sorgen um sie.

Ich habe sie dann noch gefragt warum sie das in Frage stellt, und sie meinte, sie wüsste nicht warum sie mir das nicht glaubt.

Jetzt weiß ich halt nicht was ich noch weiter machen soll?! Das ich ihr sage, dass ich in sie verliebt bin war eigentlich nicht "geplant". Das war irgendwie eine Momententscheidung...

Haltet mich für doof oder naiv, aber lest es doch bitte durch und sagt mir was ihr davon haltet oder was ihr an meiner Stelle nun machen würdet, außer vielleicht zu warten. Ich habe nämlich lange genug gewartet ohne ihr helfen zu können...

LG RouteUS66

Liebe, Mädchen, Liebeskummer
6 Antworten
"Sonderbares" Flugzeug flieg alle 1 1/2 - 2 Stunden über unsere Ortschaften. Immer die gleiche Route?

Hallo Community,

Dieses Flugzeug http://de.share-your-photo.com/img/efd25a465f.jpg fliegt seit ca. 3 Tagen regelmäßig alle 1 1/2 - 2h über unsere Ortschaften. Es fliegt nur vormittags und nachmittags (also nicht nachts). Es fliegt immer die gleiche Route. Wie hoch es fliegt kann ich nicht einschätzen. Ich denke so ca. 0.5-1km (maximal), da es sonst schon in den Wolken wäre. Auf den Fotos die ich machen konnte (fliegt ja direkt über unser Haus drüber) konnte ich nur erkennen, dass es glaube ich 1 Propeller hat, ein etwas seltsames Heck (Transportflugzeug)?

Sorry, bin da echt ein Laie. Kenne nur die russischen Maschinen. Hoffe das ist keine, das wäre peinlich :D

Auf dem Foto kann ich auch keine Kamera oder ähnliche Messinstrumente erkennen. Und wenn da wirklich irgendwie was gemessen wird, und die ein langsames Flugzeug brauchen würden, könnten sie auch ein modernes nehmen.

Komisch ist wie gesagt die Regelmäßigkeit bzgl. Route (kommt immer von der gleichen Seite, fliegt an der selben Stelle immer die Kurve.) und Zeit.

Hier ist ein beliebtes Fliegerrevier, vorallem für Rundflüge, Flugtraining (Der nächste Sportflughafen ist ca. 25km weit weg, Segelflug, und Ultraleicht können ca. 8km von hier starten. Auch Kunstflieger fliegen häufig bei uns. Und auch Privatjets fliegen hier gerne mal vorbei, aber das Flugzeug ist irgendwie seltsam.

Hoffe ihr könnt mir dazu mehr sagen, Vermutungen aufstellen, und mir vielleicht den Typ des Flugzeuges oder techn. Bez. sagen.

LG RouteUS66

PS: Im FlightRadar kann ich es nicht sehen, da es vermutlich zu alt und zu klein war/ist.

Flugzeug, seltsam
6 Antworten